Leit(d)artikel KolumnenPhantastischesKrimi/ThrillerHistorischesWesternAbenteuer/ActionOff TopicInterviewsHintergründeMythen und WirklichkeitenFictionArchivRedaktionelles

Wieder was aus dem Leben eines Tierarztes - »Der Doktor und das liebe Vieh«

Der Doktor und das liebe ViehWieder was aus dem Leben eines Tierarztes
»Der Doktor und das liebe Vieh« - Das Remake

Es gab da mal eine Serie (überwiegend) basierend auf den Erinnerungen eines englischen Tierarztes. Sie hieß »All Creatures Great And Small« (Der Doktor und das liebe Vieh) und hatte die Tierärzte James Herriott (Christopher Timothy), Siegfried (Robert Hardy) und Tristan Farnon (Peter Davison) im Mittelpunkt.

Im Laufe der Jahre wurde die Serie oft wiederholt. Jetzt gibt es ein Remake.

Der Doktor und das liebe ViehDie Serie lief von 1978  1990 und war ein großer Erfolg. Die Landschaft, ihre schrulligen Bewohner die Ärzte - all das waren die Zutaten für die Serie, die daraus etwas besonderes machten. Auch im deutschen Fernsehen gab es immer wieder Wiederholungen der Serie. Ich liebe sie.

Das Ganze waren wunderbare Geschichten. Richtig gutes Fernsehen. Die Darsteller waren toll und ihre Rollen ebenso. So gut kann Unterhaltung sein. Das hat mir richtig Spaß gemacht. Dawäre die schrullige alte Lady namens Mrs. Pumphrey und ihr Schoßhund Tricky Woo. Der Hund, der zu

Und dann wurde ein Remake angekündigt. Ich war nicht begeistert. Die meisten Neuverfilmungen (egal ob Serie oder Film) sind eher erschreckend und bringen dann so gut wie gar nichts. Zumeist hat man eher den Eindruck, dass ein paar Leute sich beweihräuchern wollen.

Der Doktor und das liebe ViehDie Schauspieler können oft genug ihren Vorgängern nicht das Wasserreichen. Zumeist sind Remakes Fiaskos. Warum also sollte das bei Der Doktor und das liebe Vieh anders sein ...

Doch als die DVD dann erschien konnte ich nicht anders und schlug zu. Skeptisch warf ich die Scheibe in den Player. Aber schon kurz danach erwies sich, dass die neue Version von All Creatures Great and Smal es durchaus mit der ursprünglichen Serie aufnehmen konnte.

Der Doktor und das liebe ViehDie Geschichte beginnt mit einer leichten Variation. Es geht bereits in Schottland los und James Herriot (Nicholas Ralph in seiner ersten Rolle) bricht zum Vorstellungsgespräch auf. Doch in Darrowby angekommen muss James gleich in den Einsatz.

Das Ganze ist liebevoll gefilmt mit tollen Landschaftsbildern und den gewohnten schrägen Bauern. Die Folgen der ersten Staffel sind wieder voller schräger Menschen aus Yorkshire und Herriot muss sich diesen erwehren und beginnt sich durchzusetzen und die Akzeptanz der Bauern zu erwerben. Der junge Schauspieler macht dabei seine Sache sehr gut.

Der Doktor und das liebe ViehEbenso sind Samuel West als Siegfried und Callum Woodhause als Tristan Farnon tolle Verkörperungen ihrer Rollen. Alle drei sind bis auf Nuancen den Vorbildern aus der Mutrterserie angelehnt, doch in Darstellung und Anlage sind die Figuren in Nuancen anders angelegt. Den größten Wandel erlebt die Rolle der Mrs. Hall. War sie in der Urserie die knorrige Haushälterin und gute Köchin. Im Remake st Mrs. Hall (Anna Medely) nunmehr Freundin der Familie und Ratgeberin für die drei Tierärzte. Das ist eine großartige Entwicklung des Charakters. Im vergleich zu Serie aus den Siebzigern eine großartige Weiterentwicklung.

Der Doktor und das liebe ViehEine besondere Überraschung ist die Neubesetzung von Mrs. Pumphrey. Diese wird von Diana Rigg (in einer ihrer letzten Rollen verkörpert. Sie spielt diese Rolle mit sehr viel Verve undder erwarteten Exaltiertheit. Dazu gehört dann auch Tricky Woo. Dabei ist ihre Darstellung durchgaus anders als die von Margaretta Scott  in der Mutterserie. Man darf gespannt sein, wer diese Rolle künftig übernehmen wird. Eine zweite Staffel ist a bereits gedreht..

Der Doktor und das liebe ViehInsgesamt ist dieses Remake bislang sehr gelungen und ich bin Fan beider Serien. Die Serie hält bisher die Balnce an gewohnten (unverzichtbaren) Inhalten und Weiterentwicklungen bzw. neuen Elementen.

Polyband hat die DVD-Edition der ersten Staffeln (7 Folgen, inkl. Weihnachtsspecial) vorgelegt. Das ganze ist sehr gelungen. Obwohl die deutsche Synchronisation wie beinahe üblich als gelungen zu bezeichnen ist, möchte ich jedem Zuschauer de englsche Fassung ans Herz legen. Der Akzent st toll und man darf gerne darn schwelgen.

Ingesamt en wunderbares Remake mit großartigen Schauspielern. Unbedingt empfehlenswert

Kommentare  

#1 Cartwing 2021-04-11 09:37
Bin auch ein großer Fan der Urserie, obwohl ich den Machern nie verziehen habe, dass sie Helen neu besetzt haben, weil die Schauspielerin was mit dem Hauptdarsteller hatte.

Bin gespannt auf die neue Serie, auch wenn ich mir nicht vorstellen kann, dass Siegfried auch nur annähernd so genial dargestellt wird...
Zitieren
#2 Friedhelm 2021-04-12 15:23
Meine Schwester war damals ganz scharf auf die Serie, weil sie den Roman kannte und mochte.

Ich dachte zum Anfang eigentlich...'Na, was kann das schon sein. Eine Tierarzt-Serie...naja.'

Ich war dann doch sehr überrascht und echt amused. Ich möchte die etwas schräge Erzählweise und war vom englischen Setting begeistert. Mir ging es dabei wie heute mit "Inspektor Barnaby..." - die Landschaft und ihre Bewohner erinnern mich manchmal fatal (auf amüsante Weise) an "mein Ostfriesland.."
Zitieren
#3 Cartwing 2021-04-12 17:37
Zitat:
die Landschaft und ihre Bewohner erinnern mich manchmal fatal (auf amüsante Weise) an "mein Ostfriesland.."
Vor allem hat sich da auch bis heute nicht wirklich viel verändert. Habe mal ne Doku zur Serie gesehen.

Habe jetzt einen Trailer zur neuen Serie gesehen und muss sagen, wirklich sehr vielversprechend. Leider nur auf Sky...
Zitieren

Kommentar schreiben

Probehalber öffnen wir wieder den Gästezugang für Kommentare. Wir werden sehen, wie lang es dauert. Da diese nicht automatisch publiziert werden, kann es eine Weile dauern, bis diese freigeschaltet werden

Please notice: If you are not a registered user, your comments have to de moderated. It may be last some time till it appears ...

- Bitte nehmt Rücksicht auf andere und kommentiert zum Thema und bleibt sachlich...
- Rassistische und diskriminierende Kommentare werden nicht zugelassen
- Kommentare werden begutachtet und dann - unverändert - frei geschaltet.


- Nur noch Administratoren [SuperUsern] ist es gestattet Kommentare zu editieren - bitte den Zusatz mit einem geeigneten Wort wie "Edit" kennzeichnen - oder zu löschen

- Wer Kommentare entfernt haben möchte, wende sich bitte via Kontaktformular oder Mail an den Administrator. Dann wird darüber entschieden.

Sicherheitscode
Aktualisieren

Leit(d)artikelKolumnenPhantastischesKrimi/ThrillerHistorischesWesternAbenteuer/ActionOff TopicInterviewsHintergründeMythen und WirklichkeitenFictionArchivRedaktionelles

Wir verwenden Cookies, um Inhalte zu personalisieren und die Zugriffe auf unsere Webseite zu analysieren. Indem Sie "Akzeptieren" anklicken ohne Ihre Einstellungen zu verändern, geben Sie uns Ihre Einwilligung, Cookies zu verwenden.