"Herr und Frau Bulle": Drehstart für neuen Samstagskrimi

ZDFMit Schüssen in einer Spielhalle beginnt der vierte gemeinsame Fall des Ehepaars Yvonne und Heiko Wills (Alice Dwyer und Johann von Bülow), sie Kriminalhauptkommissarin, er Fallanalytiker. In Berlin laufen gerade die Dreharbeiten für den ZDF-Samstagskrimi mit dem Arbeitstitel "Herr und Frau Bulle: Alles auf Tod". Unter der Regie von Uwe Janson spielen zudem Tim Kalkhof, Birge Schade, Stephan Bissmeier, Heinz Hoenig, Burak Yigit, Gisa Flake und viele andere. Das Drehbuch schrieb Axel Hildebrand.

Abend in Berlin-Kreuzberg: ein neuer Chicken-Imbiss feiert seine Eröffnung.

Es herrscht großer Trubel, hier und da spaziert ein Mensch im Hühnerkostüm und verteilt Flyer. In der Spielhalle um die Ecke werden gerade die Tageseinnahmen gezählt, als mehrere Schüsse fallen: Geschäftsführer Ibrahim Bekin (Ercan Dumaz) wird verletzt, seine Frau Emine stirbt. Yvonne vermutet, dass Ibrahim – trotz Verletzung – mit der Tat zu tun hat, denn seine Frau war ein irrsinniger Kontrollfreak. Heiko sieht das anders. Er glaubt, dass etwas viel Größeres dahintersteckt, schließlich gehört die Spielhalle Edgar Pinninger (Ronald Nitschke), dem berüchtigten Glücksspielkönig von Berlin.

Während das Team in alle Richtungen sondiert, sammelt eine Kollegin der internen Ermittlung (Gisa Flake), die von allen nur "die Marx" genannt wird, Beweise gegen Yvonne. Sie unterstellt ihr, dass sie für die Organisierte Kriminalität arbeite, denn Yvonnes extrem gute Kontakte in die Unterwelt sorgen schon seit längerem für Aufsehen. Mitten im schönsten gegenseitigen Misstrauen sucht Yvonne Rat bei Onkel Mike (Heinz Hoenig) im Gefängnis – dort, wo auch Pinninger einsitzt. Als dieser in derselben Nacht tot in seiner Zelle gefunden, finden die Ermittlungen kurz darauf jedoch ein jähes Ende, denn die Marx sorgt für Yvonnes Suspendierung. Nun muss das Team auf eigene Faust heimlich weiterermitteln.

"Herr und Frau Bulle: Alles auf Tod" ist eine ZDF-Auftragsproduktion der Eikon Media GmbH. Produzentin ist Michaela Nix. Producerin ist Katarina Cvitic. Die Redaktion liegt bei Peter Jännert. Die Dreharbeiten dauern voraussichtlich bis 2. April 2020, ein Sendetermin im ZDF steht noch nicht fest.

Bild: ZDF-Logo aus der Wikipedia

Kommentar schreiben

Probehalber öffnen wir wieder den Gästezugang für Kommentare. Wir werden sehen, wie lang es dauert. Da diese nicht automatisch publiziert werden, kann es eine Weile dauern, bis diese freigeschaltet werden

Please notice: If you are not a registered user, your comments have to de moderated. It may be last some time till it appears ...

- Bitte nehmt Rücksicht auf andere und kommentiert zum Thema und bleibt sachlich...
- Rassistische und diskriminierende Kommentare werden nicht zugelassen
- Kommentare werden begutachtet und dann - unverändert - frei geschaltet.


- Nur noch Administratoren [SuperUsern] ist es gestattet Kommentare zu editieren - bitte den Zusatz mit einem geeigneten Wort wie "Edit" kennzeichnen - oder zu löschen

- Wer Kommentare entfernt haben möchte, wende sich bitte via Kontaktformular oder Mail an den Administrator. Dann wird darüber entschieden.

Sicherheitscode
Aktualisieren

Wir verwenden Cookies, um Inhalte zu personalisieren und die Zugriffe auf unsere Webseite zu analysieren. Indem Sie "Akzeptieren" anklicken ohne Ihre Einstellungen zu verändern, geben Sie uns Ihre Einwilligung, Cookies zu verwenden.