ZDF dreht zwei neue "Stralsund"-Krimis mit Katharina Wackernagel

ZDFKommissarin Nina Petersen (Katharina Wackernagel) ermittelt wieder: In Stralsund, Hamburg und Umgebung entstehen derzeit zwei neue Filme der ZDF-Samstagskrimireihe "Stralsund" mit den Arbeitstiteln "Das Manifest" und "Medusas Tod".

In "Das Manifest" wird der Wirtschaftsanwalt Johannes Kellermann in seiner Villa auf Rügen erschossen. Die Verfasser eines mit "Tod der Medusa" unterzeichneten Manifests bekennen sich zu der Tat und kündigen weitere Morde an. Die Ermittler beleuchten die Vergangenheit von Kellermann, der in den 90er Jahren mit der Abwicklung der Volkswerft beauftragt war.

Spielt das Manifest mit "Medusa" auf die Machenschaften der Treuhand in der Nachwendezeit an, und war Kellermanns Tod eine Rache am System?

In "Medusas Tod" wird eine verbrannte Leiche im Stralsunder Wald aufgefunden. Offenbar gibt es eine Verbindung zu dem Medusa-Fall. Die Ermittlungen führen zu brisanten Akten der Wendezeit. Als das LKA den Fall an sich reißt, ist für Nina Petersen klar, dass hier Informationen unter Verschluss bleiben sollen. Wem könnten die Akten gefährlich werden? Wer hätte ein Interesse daran, die Ermittlungen zu behindern?

Neben Alexander Held, Karim Günes, Johannes Zirner und Andreas Schröders spielen in weiteren Rollen Rainer Furch, Leonard Carow, Peter Schneider, Lena Stolze, Ronald Kukulies und andere. Alexander Dierbach inszeniert die Drehbücher von Andreas Kanonenberg ("Das Manifest") und Olaf Kraemer ("Medusas Tod"). Es produziert Network Movie Film- und Fernsehproduktion GmbH, Köln, Wolfgang Cimera. Die verantwortlichen Redakteure sind Martin R. Neumann und Florian Weber. Die Dreharbeiten dauern bis zum 8. Mai 2020. Die Sendetermine stehen noch nicht fest.

Bild: ZDF-Logo aus der Wikipedia

Kommentar schreiben

Probehalber öffnen wir wieder den Gästezugang für Kommentare. Wir werden sehen, wie lang es dauert. Da diese nicht automatisch publiziert werden, kann es eine Weile dauern, bis diese freigeschaltet werden

Please notice: If you are not a registered user, your comments have to de moderated. It may be last some time till it appears ...

- Bitte nehmt Rücksicht auf andere und kommentiert zum Thema und bleibt sachlich...
- Rassistische und diskriminierende Kommentare werden nicht zugelassen
- Kommentare werden begutachtet und dann - unverändert - frei geschaltet.


- Nur noch Administratoren [SuperUsern] ist es gestattet Kommentare zu editieren - bitte den Zusatz mit einem geeigneten Wort wie "Edit" kennzeichnen - oder zu löschen

- Wer Kommentare entfernt haben möchte, wende sich bitte via Kontaktformular oder Mail an den Administrator. Dann wird darüber entschieden.

Sicherheitscode
Aktualisieren

Wir verwenden Cookies, um Inhalte zu personalisieren und die Zugriffe auf unsere Webseite zu analysieren. Indem Sie "Akzeptieren" anklicken ohne Ihre Einstellungen zu verändern, geben Sie uns Ihre Einwilligung, Cookies zu verwenden.