Leit(d)artikel KolumnenPhantastischesKrimi/ThrillerHistorischesWesternAbenteuer/ActionOff TopicInterviewsHintergründeMythen und WirklichkeitenFictionArchivRedaktionelles

Around The Corner - Die Geschichte und die Leiden des jungen S. - Detektive Conan

Around The CornerDie Geschichte und die Leiden des jungen S.
Detektive Conan

Fast schon im Scherz bemerkte ich in meiner letzten Review zu „Eden of the East“, dass ich an dieser Stelle gerne das Genre der Urbanen Science-Fiction etablieren würde. Geschichten, die in sich fiktionale Elemente tragen, die teilweise reale technische Möglichkeiten in der Form übersteigen und dennoch offensichtlich in unserer Welt und unserer aktuellen Zeit angesiedelt sind.

Bei genauen Überlegungen ist es gar nicht so abwegig, gibt es doch einige Serien, die dieser Prämisse folgen, obwohl die Story an sich nichts damit zu tun hat, so auch „Detektiv Conan“. 

Shinichi KudoDie Story
Im Mittelpunkt des Geschehens steht High-School-Detektiv Shinichi Kudo. Mit seinem hohen IQ und seiner Gabe für Deduktion stand er schon mehr als einmal der Polizei hilfreich zur Seite, um komplizierte Fälle zu lösen.

Eines Abends jedoch ist er zur falschen Zeit am falschen Ort und begegnet zwei Agenten der Schwarzen Organisation, einem Verbrecher-Syndikat, das überall seine Finger im Spiel hat.

Einer der Agenten, Codename Gin, verabreicht im ein Gift, das Kudo töten soll. Jedoch hat es unerwartete Folgen: Kudo schrumpft auf die Größe eines Grundschülers. Fortan unter dem Decknamen Conan Edogawa unterwegs, versucht er, die Schwarze Organisation zu Fall zu bringen, ohne dabei entdeckt zu werden.

Professor AgasaUnterstützung erhält er dabei von einem befreundeten Professor Agasa. Dieser bastelt ihm  Werkzeug, das ihn bei seiner Verbrecherjagd unterstützen soll.

Wichtigster Gegenstand in seinem Arsenal ist eine Uhr, die es ihm erlaubt, einen Betäubungspfeil abzuschießen.

Häufigstes Opfer dieser Art der Ruhigstellung ist Kogorou Mouri, der Besitzer eines Detektivbüros und Vater von Ran Mouri, einer Schulfreundin, bei der Conan unterkommt, und mit der Shinchi viel verbindet.

Conan betäubt bei Fällen Mouri regelmäßig, um an seiner Statt unbemerkt mit Hilfe eines Stimmenmodulators seine Fälle zu lösen. Nach einiger Zeit fängt sich so Mouri den Spitznamen „Schlafender Kogorou“ ein. Ein Detektiv, der seine Fälle im Schlaf zu lösen scheint.

Gosho AoyamaDer Ursprung
„Detektive Conan“, oder „Meitantei Conan“ im Japanischen, ist geistiges Kind von Manga-ka Gosho Ayoma.

Die Veröffentlichung des Manga begann 1994 im Weekly Shounen  Sunday von Publisher Shogakukan. D.h. bisher sind in Japan 72 Sammelbände erschienen und noch ist kein Ende in Sicht.

Der Anime eröffnete 1996 und erstreckt sich bisher über 625 Folgen, 15 Filme von teilweise über zwei Stunden Länge, zahlreiche Kurzfilme, Specials, OVA's und Live-Action Umsetzungen.

Vom übrigen Merchandise wollen wir erst gar nicht sprechen.
 
Die Struktur
Detective ConanDie Folgen sind wie normale Murder-Case Fälle der alten Schule aufgebaut. Meistens stirbt jemand unter mysteriösen Umständen und Dinge sind nicht so, wie sie zu sein scheinen. Die Länge der Fälle kann dabei stark variieren, manche umfassen nur eine Folge, andere bis zu drei, wobei Zweiteiler bisher am häufigsten zu finden sind. Einige wenige haben auch mehr. Die längste Reihe von zusammenhängender Geschichte liefern bisher die Folgen 491 bis 504.

In den meisten Fällen löst Conan via Mori die Fälle, manchmal muss er sich auch anderer Personen bedienen, wenn der eigentliche Detektiv gerade nicht in Griffweite ist, oder bei der Betäubung etwas schief geht.

In einem grandiosen Crossover musste auch einmal Lupin the 3rd in „Lupin Sansei vs Metantei Conan“ (2009, 104 Minuten) als unfreiwilliger Auflöser herhalten.

Conan EdogawaDie Figuren
Der größte Nachteil einer solch langlebigen Serie dürfte klar sein, die schiere Masse an immer wiederkehrenden Figuren, die eine mehr oder weniger prominente Rolle spielen. Im Folgenden will ich einige vorstellen:

Shinichi Kudo/Conan Edogawa
Unsere Hauptfigur. Hat eine Faible für Sherlock Holmes. In fast aller Welt bekannt als High-School-Detektiv. Wird unerwartet geschrumpft und muss sein Leben nun als Grundschüler erneut beginnen. Wird von den Erwachsenen, vor allem aber von Kogorou Mouri, nicht ernst genommen. Sucht Wege, wieder permanent größer zu werden. Hat Gefühle für seine Kindheitsfreundin Ran.

Ran und Kogorou MouriRan Mouri
Tochter von Kogorou Mouri und gerät immer wieder in manch einen Fall hinein. Durfte auch schon als Auflöser herhalten. Hat den Schwarzen Gürtel in Karate und mehrere Preisauszeichnungen. Setzt ihre Kräfte wenn nötig auch ein. Hat Gefühle für Shinichi Kudo.

Kogorou Mouri

Ist ein ehemaliger Polizist, der sich nach einigen Zwischenfällen aus dem Polizeidienst zurück gezogen hat und nun als Privatdetektiv mehr oder weniger erfolgreich arbeitet. Er gerät immer wieder in Streit mit Conan, wobei Conan meist den Kürzeren zieht.
Seine eigenen Versuche, Fälle aufzulösen arten meistens in haarsträubende und falsche Thesen aus und Conan muss ihn häufig betäuben um die Sache noch herum zu reißen.
Sorgt sich um seine Tochter, streitet sich ständig mit seiner geschiedenen Frau, lechzt jedem hübschen Rock hinterher und benimmt sich unter Alkohol oft daneben.

Sonoko SuzukiSonoko Suzuki
Freundin von Ran Mouri und Erbin des Suzuki Unternehmens. Unterstützt Ran wo es geht, wird auch immer wieder in den einen oder anderen Fall hineingezogen und durfte auch schon als Auflöser herhalten. Sucht einen reichen und gut aussehenden Ehemann.

The Detective BoysThe Detective Boys
Die Detective Boys ist eine Gruppe von Grundschülern bestehend aus Ayumi Yoshida, Mitsuhiko Tsuburaya, Genta Kojima, Ai Haibara und Conan selbst, die nach Conans Einschulung Freundschaft geschlossen haben und auch unabsichtlich in den einen oder anderen Fall mit hineingezogen worden sind. Nach einer Zeit gründeten sie die Detective Boys und bekamen von Professor Agasa Anstecker, mit deren Hilfe sie kommunizieren bzw. durch die durch Conan geortet werden können.

Seine Eltern
Yukiko Kudo und Yusaku Kudo wissen, welches Schicksal ihren Sohn ereilt hat und tauchen immer wieder hilfreich im richtigen Moment auf. Yukiko war früher Schauspielerin und Model, Yusaku ist ein sehr erfolgreicher und bekannter Krimi-Autor.

CharaktereSumiko Kobayashi
Ist die Lehrerin der Detective Boys und von Conan, taucht immer wieder auf und spielt eine Nebenrolle. Beginnt eine Beziehung mit einem der Polizeibeamten.

Eri Kisaki
Rans Mutter ist eine erfolgreiche und taffe Anwältin. Liebt ihre Tochter über alles und streitet ständig mit Kogorou, wenn sie sich begegnen, wobei Kogorou meistens den Kürzeren zieht.

Professor Agasa
Zerstreuter Professor, der alles mögliche Seltsame erfindet, das mal mehr oder weniger gut funktioniert. Erfindet für Conan: Die Badges der anderen Kinder plus einer Ortungseinrichtung in seiner Brille, den Stimmenmodulator, den Betäubungspfeil getarnt als Uhr, ein Solarskateboard, Schuhe, die enorme Kickpower haben, und einen Gürtel, der einen Fußball ausspuckt und dann per Schuhe gerne einem flüchtenden Verbrecher zum Verhängnis werden.

Gin und VodkaDie Schwarze Organisation
Die Schwarze Organisation ist der größte Antagonist der Serie und scheint ihre Finger in allen möglichen Verbrechen zu haben.

Das Syndikat ist skrupellos und schreckt auch vor der Hinrichtung eigener Mitglieder nicht zurück. Sie tragen immer schwarz und haben als Codenamen Alkoholika.

Soweit bekannt sind als Namen: Gin, Vodka, Sherry, Vermouth, Chianti, Korn, Bourbon, Tequila und Pisco.

Der Boss der Organisation ist nicht bekannt.

Er meldet sich immer per Text-Nachricht. Die Nummer zu ihm folgt der Melodie des Kinderliedes Nanatsu no Ko und wäre damit #969#6261. Noch hat Conan sie nicht gewählt.

Die PolizeiDas Polizei HQ
Die Polizeigruppe, die immer wieder involviert ist besteht aus Juzo Megure, Wataru Takagi, Miwako Sato, Ninzaburo Shiratori und Chiba. Sie sind meistens vor Ort, wenn in Tokyo ein Mordfall passiert. Sie haben gelernt, auf Conan zu hören, wenn dieser auf etwas Besonderes hinweist, das sie selber noch nicht gesehen haben. Die Gruppe hat auch schon mit Shinichi Kudo zusammengearbeitet.

Ihr übergeordneter Chef ist Kiyonaga Matsumoto.

Kaito KidKaito Kid
Kaito Kid, normaler Name Kaito Kuroba, ist ein weiterer Antagonist. Der Phantom-Dieb kündet seine Raubzüge immer vorher an und konnte bisher weder enttarnt noch geschnappt werden. Ohne Maske hat einer eine gewisse Ähnlichkeit mit Shinichi Kudo, die ihm bereits mehr als einmal hilfreich gewesen war. Konnte auch bisher nicht von Conan dauerhaft festgesetzt werden. Sie beide betrachten das Ganze mehr als ein Spiel, bei dem es irgendwann einen Gewinner geben wird.

Heiji und KazuhaHeiji Hattori & Kazuha Toyama
Heiji Hattori stammt aus Osaka und ist dort auch ein berüchtigter High-School-Detektiv. Er entdeckt Conans Geheimnis und die beiden werden schnell Freunde. Bei verschiedenen Fällen unterstützen sie sich gegenseitig.
Seine Kindheitsfreundin ist Kazuha Toyama, deren Vater ein Commissioner in hoher Position bei Polizei von Osaka ist. Ähnlich wie Ran beherrscht sich eine Martial Art Form sehr gut und hat den 2. Dan im Aikido.
Das Verhältnis der beiden hat eindeutige Parallelen zu dem von Shinichi und Ran

Subaru Okiya
Subaru taucht auf, als sein Appartment abbrennt. Shinichi bietet ihm als Unterkunft sein Haus an, das er eh nicht nutzt. Seine Rolle im Ganzen ist noch recht mysteriös, aber verschiedene Hinweise bisher in der Serie lassen auf eine umfangreichere Rolle schließen.

Daneben gibt es auch noch eine weitere Handvoll von Personen, die immer wieder mal eine Rolle spielen, das sind u.a. Agenten von FBI und CIA sowie verschiedene fiktive Persönlichkeiten aus Medien, u.a. Yoko Okino, eine Sängerin und Schauspielerin, die es besonders Mori angetan hat und die immer mal wieder in einem Nebenpart eine Rolle spielt.

Stimmenmodulator und BetäubungspistoleDer Charme
Manch einer mag sich an der Stelle fragen, wie man eine Serie über 600 Folgen einigermaßen frisch halten kann. Ohne dabei in hanebüchne Verläufe der deutschen Soaps abzudriften. Ich kann an dieser Stelle nicht für andere sprechen, aber noch immer hat die Serie für mich einen gewissen Charme. Bei der Lösung der Fälle kommt keine Langeweile auf oder gleiche Lösungen liegen soweit auseinander, dass man sich nicht mehr daran erinnert.

Die Figuren sind sympathisch, haben auch ihre Schattenseiten und funktionieren gut zusammen. Es gibt genug Komödien-Elemente für den einen oder anderen Lacher, ohne dabei jedoch in den Klamauk abzudriften. Hin und wieder gibt es auch überraschende Elemente in der Story-Entwicklung und alle wollen wissen, ob Conan es am Ende schafft, zu Shinichi zu werden und die Schwarze Organisation lahm zu legen. Doch auf das Ende müssen wir wohl noch ein wenig warten.

Die SpielzeugeIn Deutschland
Detektiv Conan ist eine der Serien, die es in der Anime-Welle der späten 1990er/frühen 2000er Jahre nach Deutschland geschafft hatten und mit einer guten Synchronisation (Ja, das gibt es auch!) auf RTL II lange Zeit ausgestrahlt wurden. Beginn war 2002, und bisher wurden 334 Folgen gezeigt und die ersten 13. Kinofilme. Seither gibt es einen Kampf der Fangemeinde, die Serie a) wieder auf den Bildschirm zu bringen und b) auch die anderen Folgen sehen zu können. Doch bei dem geschrumpften Anime-Programm auf allen Sendern ein schwieriges bis unmögliches Unterfangen.

Conan und KumpelsInzwischen hat jedoch Kazé alle Rechte an den Filmen erlangt und legt diese zur Zeit als DVDs auf. Im Mai 2011 erschien dabei der 14. Film der Reihe.

Beim Manga sieht es ein wenig anders aus. Bisher wurden bei Egmont Manga & Anime 69 Bände veröffentlicht. Die Bände 70 und 71 sind für September und November bereits angekündigt.

Was bleibt am Ende zu sagen? Ich liebe Conan, okay, ich bin auch ein großer Fan von Aghata Christie, was wahrscheinlich nicht wenig zu meiner Begeisterung beiträgt. Simple Muder-Case Fälle, die dann manchmal dennoch überraschend sind. Gute Spannung, kurzweilige Unterhaltung, hervorragende Charaktere, die ohne Probleme die Geschichte tragen. Natürlich gibt es gute und schlechte Folgen, keine Frage. Aber der Gesamteindruck stimmt.

Nun wünscht man sich eigentlich nur noch Staffelboxen, zum Immer-wieder-Schauen!

Detective Conan, Vol 1Daten:
Serie
Detektive Conan
(Metantei Conan)
Jahr: 1994
Dauer: bisher 625 Episoden á 25 Minuten, 14 Kinofilme unterschiedlicher Länge, zahlreiche Specials, OVAs und Special-Episoden
Director: Kodama Kenji
Idee: Gosho Aoyama
Character Design: Sudou Matsumoto
Studio: Tokyo Movie Shinsha


Manga
Detektive Conan
(Metantei Conan)
Manga-ka: Gosho Aoyama
Umfang: bisher 72 Bände
Publisher jp.: Shogakukan
Publisher dt.: EMA (bisher 69 Bände)


In zwei Wochen: DER Klassiker des modernen Anime - Akira

Kommentare  

#1 Gabriel Adams 2011-08-10 16:36
Schöner Artikel! Ich lese die Mangas gerade selber und kann deine Begeisterung für die Serie ganz und gar nachvollziehen (auch wenn so mancher Fall ziemlich an den Haaren herbeigezogen ist und mir Gosho Aoyamas Vorliebe für Angel- und Drachenschnur wohl auf immer ein Rätsel bleiben wird). BTW: Besonders interessant finde ich, auf wie viele unterschiedliche Arten der "Mord in einem verschlossenen Zimmer" realisiert werden kann.
Der Artikel trifft ins Schwarze: Jedem Krimifan kann ich die Serie nur wärmstens ans Herz legen!
Zitieren

Kommentar schreiben

Probehalber öffnen wir wieder den Gästezugang für Kommentare. Wir werden sehen, wie lang es dauert. Da diese nicht automatisch publiziert werden, kann es eine Weile dauern, bis diese freigeschaltet werden

Please notice: If you are not a registered user, your comments have to de moderated. It may be last some time till it appears ...

- Bitte nehmt Rücksicht auf andere und kommentiert zum Thema und bleibt sachlich...
- Rassistische und diskriminierende Kommentare werden nicht zugelassen
- Kommentare werden begutachtet und dann - unverändert - frei geschaltet.


- Nur noch Administratoren [SuperUsern] ist es gestattet Kommentare zu editieren - bitte den Zusatz mit einem geeigneten Wort wie "Edit" kennzeichnen - oder zu löschen

- Wer Kommentare entfernt haben möchte, wende sich bitte via Kontaktformular oder Mail an den Administrator. Dann wird darüber entschieden.

Sicherheitscode
Aktualisieren

Leit(d)artikelKolumnenPhantastischesKrimi/ThrillerHistorischesWesternAbenteuer/ActionOff TopicInterviewsHintergründeMythen und WirklichkeitenFictionArchivRedaktionelles

Wir verwenden Cookies, um Inhalte zu personalisieren und die Zugriffe auf unsere Webseite zu analysieren. Indem Sie "Akzeptieren" anklicken ohne Ihre Einstellungen zu verändern, geben Sie uns Ihre Einwilligung, Cookies zu verwenden.
Mehr Infos Ok