Leit(d)artikelKolumnenPhantastischesKrimi/ThrillerHistorischesWesternAbenteuer/ActionOff TopicInterviewsHintergründeMythen und WirklichkeitenFictionArchivRedaktionelles

40 Jahre TATORT: MIT NACKTEN FÜSSEN - Eine Eintagsfliege namens Kommissar Sander

40 Jahre Tatort (und mehr)MIT NACKTEN FÜSSEN
Eine Eintagsfliege namens Kommissar Sander

Mitte der 1970er Jahren bot Karl-Heinz Willschreis dem WDR für einen Tatort-Film ein Drehbuch mit dem Titel „MIT NACKTEN FÜSSEN" an.  Nach der Durchsicht   lehnte der Schauspieler Hansjörg Felmy dieses Drehbuch allerdings ab, so dass es für einige Jahre in der Schublade verschwand.
Herr Gunther Witte (der WDR-Tatort Koordinator) weiß so gut wie ich, dass ich das Drehbuch zu dem TATORT ‚Mit nackten Füssen, der kürzlich lief, schon vor drei oder vier Jahren abgelehnt habe. (1)


Ende der 1970er Jahre wurde das Drehbuch  wieder aus der Schublade hervorgekramt und diesmal dem Hessischen Rundfunk angeboten, der es  für seinen ersten SANDER-Tatort verwendete. 

VolkerKraeft als Kommissar Sander mit Partnerin Tajana BlacherHauptkommissar Sander (Volker Kraeft) hat den Mord an einer jungen Frau aufzuklären, die in einer Werbeagentur gearbeitet hat. In Verdacht gerät ihre Kollegin Verena (Tatjana Blacher). Aber noch während sich die Tatverdächtige in Untersuchungshaft befindet, wird eine zweite Frau ermordet. Die Tat weist zwar Parallelen auf, doch im Verlauf seiner Ermittlungen muss Kommissar Sander feststellen, dass er es vermutlich mit zwei Mördern zu tun hat.

Am 9. März 1980 erreichte der Tatort bei seiner Erstsendung eine Sehbeteiligung von guten 54%. Doch „Mit nackten Füßen“ löste durch einen missverständlichen Satz einen kleinen Skandal aus. Denn in dem Fernsehfilm  wurde behauptet, dass Epilepsie  eine Geisteskrankheit sei. Zudem erweckte der Tatort den Eindruck, dass Epileptiker zu überdurchschnittlicher Gewalt neigen. Das rief nicht nur Betroffene auf den Plan, sondern führte auch sonst zu Protesten, zumal beide Thesen damals bereits wissenschaftlich widerlegt waren.

Der Film landete durch den ausgelösten Skandal als so genannte Giftschrankfolge nicht nur in die Archive der ARD, sondern sie wurde seit ihrer Erstsendung auch nicht mehr wiederholt. Zudem erfülle "MIT NACKEN FÜSSEN" -  laut Aussagen des Hessischen Rundunks – auch nicht mehr den heutigen Qualitätsansprüchen.

Doch der ‚Skandal‘ hatte auch noch andere Folgen. Denn für den Schauspieler VOLKER KRAEFT blieb „Mit nackten Füßen“ der einzige Einsatz als Tatort-Kommissar und damit war eine weitere Eintagsfliege in der Krimireihe geboren.

 

MIT NACKTEN FÜSSEN

BRD 1980

Regie: Franz Peter Wirth
Buch: Karlheinz Willschrei
Kamera: Werner Hoffmann
Schnitt: Gabriele Rosenhagen

Darsteller
Volker Kraeft als Hauptkommissar Sander
Tatjana Blacher als Verena Kersten
Dieter Kirchlechner als Albin Dörhoff
Sky Dumont als Willi Graubner
Maria Körber als Hilde Kersten
Udo Thomer als Kommissar Knauf
Madeleine Lienhard als Gerda Kalinke

(1) Hansjörg Felmy

© by Ingo Löchel

Zur Einleitung - Zur Übersicht

Kommentar schreiben

Probehalber öffnen wir wieder den Gästezugang für Kommentare. Wir werden sehen, wie lang es dauert. Da diese nicht automatisch publiziert werden, kann es eine Weile dauern, bis diese freigeschaltet werden

Please notice: If you are not a registered user, your comments have to de moderated. It may be last some time till it appears ...

- Bitte nehmt Rücksicht auf andere und kommentiert zum Thema und bleibt sachlich...
- Rassistische und diskriminierende Kommentare werden nicht zugelassen
- Kommentare werden begutachtet und dann - unverändert - frei geschaltet.


- Nur noch Administratoren [SuperUsern] ist es gestattet Kommentare zu editieren - bitte den Zusatz mit einem geeigneten Wort wie "Edit" kennzeichnen - oder zu löschen

- Wer Kommentare entfernt haben möchte, wende sich bitte via Kontaktformular oder Mail an den Administrator. Dann wird darüber entschieden.

Sicherheitscode
Aktualisieren

Leit(d)artikelKolumnenPhantastischesKrimi/ThrillerHistorischesWesternAbenteuer/ActionOff TopicInterviewsHintergründeMythen und WirklichkeitenFictionArchivRedaktionelles

Wir verwenden Cookies, um Inhalte zu personalisieren und die Zugriffe auf unsere Webseite zu analysieren. Indem Sie "Akzeptieren" anklicken ohne Ihre Einstellungen zu verändern, geben Sie uns Ihre Einwilligung, Cookies zu verwenden.
Mehr Infos Ok