Leit(d)artikelKolumnenPhantastischesKrimi/ThrillerHistorischesWesternAbenteuer/ActionOff TopicInterviewsHintergründeMythen und WirklichkeitenFictionArchivRedaktionelles

40 Jahre Tatort - OBERINSPEKTOR MAREK

40 Jahre Tatort (und mehr)OBERINSPEKTOR MAREK
 
Mit dem zwölften Tatort „MORDVERDACHT“ wurde am 7. November 1971 unter der Regie von Walter Davy der erste Tatort des ORF in der ARD gesendet.

Der Ermittler war Oberinspektor MAREK von der Wiener Polizei, gespielt von dem Schauspieler FRITZ ECKHARDT, der zudem auch das Drehbuch zu diesem Tatort schrieb.


In „Mordverdacht“, der eine Sehbeteiligung von 68% hatte,  spielte mit WALTER RICHTER als Kommissar TRIMMEL auch ein zweiter Tatort – Kommissar als Gaststar mit, der dem Polizist aus Österreich bei seinem Fall behilflich war.

Kurt Jaggberg, Filmlegende Paul Hörbiger und Fritz Eckhardt

Oberinspektor MAREK als auch der Schauspieler FRITZ ECKHARDT sind und waren wohl einzigartig in der Geschichte der Tatort-Reihe, denn lange bevor der Oberinspektor als Tatort-Kommissar für die ARD ermittelte, hatte er bereits zwischen 1963 und 1970  im Österreichischen Fernsehen in  insgesamt acht  Fernsehfilme einige Mordfälle aufgeklärt.

Seinen ersten deutschen Auftritt hatte Inspektor Marek zudem nicht in „MORDVERDACHT“ (seiner ersten Tatort-Folge),   sondern ein knappes Jahr zuvor, genauer gesagt am 18. Dezember 1970, in „DREI TOTE REISEN NACH WIEN“, einer Folge der Serie „DER KOMMISSAR“.

Fritz Eckhardt, das Allround-Genie, schrieb nicht nur für alle seine Tatort-Folgen die Drehbücher, sondern führte auch in einigen Folgen selbst die Regie.

Nach „MORDVERDACHT“ absolvierte Marek bereits am 9. Juli 1972 in „KRESSIN UND DER MANN MIT DEM GELBEN KOFFER“ seinen ersten Gastauftritt. Danach folgten die Marek-Fälle „DIE SAMTFALLE“ (1972), FRAUENMORD“ (1973), „MORD IM MINISTERIUM“ (1974), „URLAUBSMORD“ (1975) sowie ANNONCEN-MORD“ (1976).

Fritz Eckhardt als Kommissar Marek1977 folgte in der Kommissar Lutz – Folge „HIMMELBLAU MIT SILBERSTREIFEN“ Mareks nächster Gastauftritt, für den Fritz Eckhardt auch das Drehbuch schrieb. Weitere sechs Tatort-Gastauftritte folgten bis 1987. Für „EINER SAH DEN MÖRDER“ (1986) sowie „AUTOMORD“ (1987) schrieb Eckhardt ebenfalls die Drehbücher.

Zwischen 1977 und 1983 wurden sieben weitere Marek-Tatorte gedreht bis am 29. November 1987 Fritz Eckhardt als Marek in „DER LETZTE MORD“ seinen letzten Tatort-Fall löste.

Doch „DER LETZTE MORD“ war nicht der letzte Fall mit Oberinspektor Marek. Zu Fritz Eckhardts 85. Geburtstag wurde 1992 außerhalb der TATORT-Reihe der Fernsehkrimi  „MORD IM WALD“ gedreht, für den der Schauspieler ebenfalls das Drehbuch schrieb.

Mit „MORD IM WALD“ verabschiedete sich Fritz Eckhardt aber endgültig als Oberinspektor Marek beim Fernsehpublikum in Deutschland und Österreich.

TATORT - FILMOGRAPHIE

Oberinspektor Marek
1.  012 Mordverdacht  (07.11.1971)
2.  023 Die Samtfalle  (12.11.1972) 
3. 035 Frauenmord  (09.12.1973) 
4. 044 Mord im Ministerium  (13.10.1974)
5. 055 Urlaubsmord  (28.09.1975)
6. 066 Annoncen-Mord  (12.09.1976) 
7. 079 Der vergessene Mord  (11.09.1977)
8. 092 Mord im Krankenhaus  (08.10.1978) 
9. 105 Mord im Grandhotel  (21.10.1979)
10. 117 Mord auf Raten  (19.10.1980) 
11. 129 Mord in der Oper (18.10.1981) 
12. 142 Mordkommando  (17.10.1982) 
13. 150 Mord in der U-Bahn  (18.09.1983) 
14. 199 Der letzte Mord  (29.11.1987)

Gastauftritte als Oberinspektor Marek
1. Kressin und der Mann mit dem gelben Koffer (9. Juli 1972)
2. Himmelblau mit Silberstreifen (30. Januar 1977)
3. Der King (11. Februar 1979)
4. Baranskis Geschäft (1. Dezember 1985)
5. Einer sah den Mörder (23. Februar 1986)
6. Automord (30. November 1986)
7. Wunschlos tot (30. August 1987)

© by Ingo Löchel

Der Gästezugang für Kommentare wird vorerst wieder geschlossen. Bis zu 500 Spam-Kommentare waren zuviel.

Bitte registriert Euch.

Leit(d)artikelKolumnenPhantastischesKrimi/ThrillerHistorischesWesternAbenteuer/ActionOff TopicInterviewsHintergründeMythen und WirklichkeitenFictionArchivRedaktionelles

Wir verwenden Cookies, um Inhalte zu personalisieren und die Zugriffe auf unsere Webseite zu analysieren. Indem Sie "Akzeptieren" anklicken ohne Ihre Einstellungen zu verändern, geben Sie uns Ihre Einwilligung, Cookies zu verwenden.