Leit(d)artikelKolumnenPhantastischesKrimi/ThrillerHistorischesWesternAbenteuer/ActionOff TopicInterviewsHintergründeMythen und WirklichkeitenFictionArchivRedaktionelles

Sonderdezernat K1 - Folge 14: MP-9mm frei Haus

Das SK1-TeamFolge 14
MP-9mm frei Haus

Im Chefbüro des Waffenhändlers Richard Jacobs in der Hamburger Innenstadt geht eine Bombe hoch. Der Inhaber hält sich nicht in seinem Geschäft auf.

In den Nachbarräumen kommen seine Sekretärin Ludmilla Albers und Juniorchef Robert Leber, der Richards Schwiegersohn ist, glücklicherweise mit einem Schrecken davon. Aber Waffenhändler leben nun einmal gefährlich.


Das gilt besonders, wenn sie neben dem Verkauf von Jagdwaffen, Gaspistolen und Luftgewehren einträgliche, aber illegale Geschäfte mit revolutionären Gruppen in Südamerika abwickeln. Wer dann noch versucht, diese Abnehmer übers Ohr zu hauen, kann eine äußerst explosive Stimmung erzeugen.

Die Männer vom Sonderdezernat K1 prüfen die Spuren am Tatort und ermitteln auch in der Privatvilla von Richard Jacobs, in der sie dessen skurrilen Bruder Otto und seine Tochter Ingrid treffen.

„Die Stadt ist voller Narren“, mit diesem Satz tut Richard Jacobs alle Vermutungen um die Lieferungen von „MP 9 mm frei Haus“ ab, die Erpressungen und Explosionen auslösen. Es ist ein heißer Fall fürs SK1 (1)

Es geht in dieser Folge um illegalen Waffenhandel und um Erpressung. Vock gelingt eine interessante Story mit einem gelungenen und überraschenden Ende. Dennoch kränkelt die Geschichte etwas an ihrer Thematik. Lediglich die Erpresserstory weiß Spannung zu erzeugen und überzeugt auch Whodunit-Fans.

Zwei Darsteller sind zum zweiten Mal in der Reihe vertreten: René Deltgen spielt den skrupellosen Waffenhändler. Eine Rolle dem man dem Sympthatikus und ehemaligen Sprecher der Paul Temple-Hörspiele nur schwerlich abnimmt. Von seiner schweren Krankheit gezeichnet meistert er aber auch diese Rolle so gut wie er es eben kann. Der zweite wiederholte Gastdarsteller ist Volker Lechtenbrink. Diesmal in einer größeren Rolle als in "Flucht".

Als bekannte Hörspielsprecher sind neben Deltgen noch Manfred Steffen und Karl-Ulrich Meves mit dabei.

Darsteller: Gert Günther Hoffmann (Arnold Matofski), Peter Lakenmacher (Theodor Beer), Hubert Schuschka (Kurt Diekmann), Claus Ringer (Eberhard Seidel), René Deltgen, Krista Keller, Volker Lechtenbrink, Wolfried Lier, Wolf Roth, Manfred Steffen, Karl-Ulrich Meves und andere
Stab: Musik: Martin Böttcher Kamera: Hans Joachim Theuerkauf, Harald Adamus Produktion: Harald Vock, Buch: Harald Vock Regie: Alfred Weidenmann

Erstausstrahlung: Donnerstag, 24.02.1977 (ARD), 20.15 Uhr (58 Min.) © Norddeutscher Rundfunk 1976


(1)= NDR

Der Gästezugang für Kommentare wird vorerst wieder geschlossen. Bis zu 500 Spam-Kommentare waren zuviel.

Bitte registriert Euch.

Leit(d)artikelKolumnenPhantastischesKrimi/ThrillerHistorischesWesternAbenteuer/ActionOff TopicInterviewsHintergründeMythen und WirklichkeitenFictionArchivRedaktionelles

Wir verwenden Cookies, um Inhalte zu personalisieren und die Zugriffe auf unsere Webseite zu analysieren. Indem Sie "Akzeptieren" anklicken ohne Ihre Einstellungen zu verändern, geben Sie uns Ihre Einwilligung, Cookies zu verwenden.