Leit(d)artikel KolumnenPhantastischesKrimi/ThrillerHistorischesWesternAbenteuer/ActionOff TopicInterviewsHintergründeMythen und WirklichkeitenFictionArchivRedaktionelles

Sonderdezernat K1: Folge 11 - Doppelspiel

Das SK1-TeamFolge 11
Doppelspiel

„Er hat nach der Pistole gegriffen, da hab’ ich abgedrückt“, berichtet der vermögende Hamburger Großkaufmann Christof Wintergerst den Männern vom Sonderdezernat K1.

Nach seiner Schilderung hat er Fritz Rudow in seiner Villa nachts bei einem Einbruchsversuch ertappt und mit mehreren Schüssen getötet. Wintergersts Frau Claudia und der Sohn Walter bestätigen die Darstellung.


Empört weist dagegen Rudows Mutter die Behauptung zurück, ihr kunstsinniger Sohn habe sich Geld durch Einbrüche verschafft. Im Zimmer des Toten jedoch finden die Kriminalbeamten Diekmann und Seidel wertvolle Antiquitäten, modische Frauenkleider und eine Rechnung aus dem St. Pauli-Lokal „Luzifer“, in dem Männer sich mit Männern treffen.

Zäh verfolgen die Beamten des Sonderdezernats, die ein „Doppelspiel“ vermuten, die heiße Spur. Sie verhören den Antiquitätenhändler Eggerth, durch dessen Hände die Kostbarkeiten gingen, und Petra, die Geschäftsführerin des „Luzifer“. Ihre unablässige Kleinarbeit führt schließlich zu einer überraschenden Lösung des Falles (1)

Wieder Mord. Die Handlung ist allerdings etwas belanglos und plätschert eher nur so dahin. Der Versuch einen raffinierten Krimi mit intelligenter Handlung zu stricken dürfte aus Sicht der Autoren wieder schief gegangen sein. Krüger und Matray hatten diesbezüglich kein so glückliches Händchen und wären lieber bei den einfachen Mordgeschichten und Famileindramen geblieben.

Interessant sind wieder die Darsteller. Als bekannte Hörspielsprecher haben sich wieder Gisela Trowe und Manfred Steffen dazugemischt.

Darsteller: Gert Günther Hoffmann (Arnold Matofski), Peter Lakenmacher (Theodor Beer), Hubert Schuschka (Kurt Diekmann), Ckaus Ringer,Anaid Iplicjian, Rolf Henninger, Uli Kinalzik, Rainer Goernemann, Volker Eckstein, Manfred Steffen, Gisela Trowe und andere
Stab: Musik: Martin Böttcher, es spielt das Tanz- und Unterhaltungsorchester des NDR, Kamera: Niels-Peter Mahlau, Produktion: Harald Vock, Buch: Maria Matray, Answald Krüger, Regie: Hans Quest
Erstausstrahlung: Mittwoch, 12.2.1975 (ARD) (62 Min.) © Norddeutscher Rundfunk 1974

(1)= NDR

Der Gästezugang für Kommentare wird vorerst wieder geschlossen. Bis zu 500 Spam-Kommentare waren zuviel.

Bitte registriert Euch.

Leit(d)artikelKolumnenPhantastischesKrimi/ThrillerHistorischesWesternAbenteuer/ActionOff TopicInterviewsHintergründeMythen und WirklichkeitenFictionArchivRedaktionelles

Wir verwenden Cookies, um Inhalte zu personalisieren und die Zugriffe auf unsere Webseite zu analysieren. Indem Sie "Akzeptieren" anklicken ohne Ihre Einstellungen zu verändern, geben Sie uns Ihre Einwilligung, Cookies zu verwenden.