Leit(d)artikelKolumnenPhantastischesKrimi/ThrillerHistorischesWesternAbenteuer/ActionOff TopicInterviewsHintergründeMythen und WirklichkeitenFictionArchivRedaktionelles

... Katja Keßler über interaktive Hörspiele und den Wunsch nach einer mehrtägigen HÖRMICH

Katja Keßler... Katja Keßler ...
... über interaktive Hörspiele und dem Wunsch nach einer mehrtägigen HÖRMICH

Katja Keßler ist Schauspielerin, Sprecherin und Coach. Seit einiger Zeit taucht sie auch in kommerziellen Hörspielproduktionen auf. Sie scheut nicht die Nähe zum Fan und nimmt gerne an Veranstaltungen teil – wie etwa der HÖRMICH in Hannover. Dort traf ich sie im Juni. Katja Keßler erzählt von ihrer Sichtweise dieser Veranstaltungen und was in das Medium Hörspiel treibt.

Katja KeßlerIhre Homepage findet man hier: Katjakessler.de/

Ich bedanke mich für das freundliche Interview.

Zauberspiegel:  Katja, du hast am 24.6. auf der HörMich ein Live-Hörspiel aufgeführt. War so etwas das erste Mal für Dich?
Katja Keßler: Es war das erste Mal live auf der HÖRMICH, auf der ich überhaupt erst zum zweiten Mal war und es hat mir großen Spaß gemacht dort aufzutreten. Ich stehe zwar als Schauspielerin immer wieder auf verschiedenen Bühnen und auch mit einem sehr breitgefächerten Programm von Theaterproduktionen, über musikalischen Performances zu  Lesungen und habe auch schon Livehörspiele darbieten dürfen, aber gerade auf einer Open Air Bühne ist es immer besonders spannend und auf der HÖRMICH war es das aller erste Mal.

Zauberspiegel:  Kannst Du etwas zu der Aufführung sagen, also den Inhalt der Geschichte?
Katja Keßler: Die Geschichte hat Marco Ansing geschrieben und ist ein interaktives Livehörspiel, dass sich in eine Serie einordnet, wo zwei 2 Journalisten des Hamburger Hanseboten in jeder Episode einen Fall aufklären. Die Wege, die Herr Krieger und Frau Alert dann zusammengehen, um den Täter zu fassen, entscheidet das Publikum. Hier ist der Tatort ein Schiff, auf dem ein Mord geschah…

Zauberspiegel:  Gibt es das als Hörspiel zu kaufen?
Katja Keßler: Soweit ich weiß, noch nicht, aber wer weiß, wie es sich entwickelt.

Zauberspiegel:  Wie bist du dazu gekommen hierfür aufzutreten?
Katja Keßler: Der Autor des Stücks, Marco Ansing, hat mich letztes Jahr auf der HÖRMICH kennen gelernt und so ergab es sich, dass wir schon letztes Jahr zusammen 2 Live Hörspiele in Hamburg aufgeführt haben.
Da ich das Interaktive an seinen Hörspielen mag; die Möglichkeit, dass das Publikum auf eine ungewöhnliche Weise mit dem Stück interagieren kann, bin ich sehr glücklich, dass ich dieses Jahr auch noch bei 2 weiteren Stücken in Hamburg bzw. Norderstedt dabei sein darf.

Zauberspiegel:  Die HörMich ist für Dich nicht ganz neu. Wie bewertest Du diese Veranstaltung?
Katja Keßler: Die Veranstaltung ist ein wirklich sehr tolles, charmantes und liebevolles Event. Du kannst das Herzblut spüren, dass die Veranstalter Jean und Joachim mit ihrem gesamten Orgateam, die ich allesamt sehr mag und schätze, hineinstecken. Dazu ist es für mich - und obwohl ich erst zum zweiten Mal dabei sein durfte - schon wie eine Art Familientreffen, weil so viele Kollegen aus der Branche auf einem Fleck zusammenkommen oder welche die man nur per FB oder vom Hören-Sagen kennt. Dazu hat die Location des Faustzentrums ein ganz persönliches Flair.
Gut, dieses Jahr war wirklich sehr heiß in der Messehalle oben, aber so konnten wir dieses Jahr tatsächlich noch lange draußen sitzen und gemeinsam den Abend ausklingen lassen. Ich mag es wirklich sehr, so viele Gleichgesinnte zu treffen und sich auszutauschen, wenn ich auch immer etwas überfordert bin, so viele bekannte und neue Gesichter in der kurzen Zeit unter einen Hut zu bringen. So habe ich es dieses Jahr verpasst, den großartigen Ivar von Monster anzusprechen, den ich zu gerne mal live gesprochen hätte. Aber vielleicht wird die HÖRMICH ja eines Tages mehrtägig. Es ist ein super Event.

Zauberspiegel:  Was hast Du im Bereich Hörspiel bereits gemacht?
Katja Keßler: Als Schauspielerin liebe ich es natürlich in verschiedene Rollen zu schlüpfen, aber ich mag auch Herausforderungen und so habe ich mich immer schon ein bisschen in den Bereich Hörspiel und Synchron orientiert. Weil anders als beim Schauspiel, musst du hier nur mit der Stimme der Figur Leben einhauchen und rein über die Sprache, Akzent, Stimmfarbe, Sprechtempo und Duktus den Charakter formen. Leider habe ich noch nicht für und mit der Hörspielkönigin Heikedine Körting bzw. EUROPA gearbeitet, (die ja auch auf der HÖRMICH war), habe jedoch u.a. in „Die weiße Lilie“, sowie  „Tony Ballard“ von DREAMLAND HÖRSPIELE, mitgesprochen.
Außerdem durfte ich dieses Jahr in einem Hörspiel von Sven Morschek für HÖRSPIELFILM mit Karl Dall mitsprechen, was dieses Jahr noch erscheint. Dann habe ich kürzlich für Stein/ Hardt Hörspiele eine etwas abgedrehte Rolle für Wayne McLair vertonen dürfen. Eine meiner neuen Lieblingsrollen, und ich bin schon sehr neugierig, auf das Ergebnis.

Zauberspiegel:  Welche persönlichen Erinnerungen verbindest Du mit Hörspielen (eventuell Kindheit)?
Katja Keßler: Als Kind habe ich Hörspiele gehört und geliebt. Als da z.B. waren, Bibi Blocksberg, Benjamin Blümchen, Flitze Feuerzahn, viele Einzelne Geschichten und natürlich auch TKKG und „???“. Allerdings muss ich zugeben, dass ich auf letztere erst später gestoßen bin. Ich denke ich konnte mit Hörspielen freier in eine andere Welt flüchten bzw. abdriften und abschalten. Genau das liebe ich bis heute an dem Medium. Es bietet dir einen eigenen anderen Raum für Fantasie und kreativen Umgang mit dem Erlebten.

Zauberspiegel:  Wie kommst Du zu neuen Aufträgen? Bist Du bei einer Agentur oder wie funktioniert das?
Katja Keßler: Ich bin in einer Schauspielagentur, über die ich die Aufträge als Schauspielerin bekomme – und manchmal auch für Sprecherjobs. Andere Sprecheraufträge bekomme ich über ganz normale Bewerbungen oder Anfragen an mich persönlich, entweder über meine Website oder auch über Facebook und manchmal auch Empfehlungen.

Zauberspiegel:  Welche Aufgaben warten auf Dich in nächster Zukunft?
Katja Keßler: Es gibt 2 Hörspielpremieren, wo ich die Hauptrolle sprechen durfte und sehr gespannt auf den Release bin. Am 14.07. stehe ich mit ein paar Kollegen im Theater IM ZIMMER in Hamburg wo wir zu einer wundervollen Ausstellung ausgewählte Gedichte vorlesen, zum Thema Reisen / Suite Views.
Dann besagte Live Hörspiele, wo ich wieder mit Marco Ansing auf der Bühne stehen darf.
Abgesehen davon freue ich mich ganz besonders auf eine Ausstrahlung im TV, im August. Ich darf darüber leider noch nichts verraten, aber auch diese Rolle war einer meiner ganz großen Wünsche, die mir mit den Dreharbeiten für dieses Format erfüllt worden sind. Auch ein paar weitere Projekte stehen an, zu denen ich aber noch nicht viel sagen kann...
Davon ab spiele ich natürlich nebenbei weiter Theater, spreche Synchron und arbeite als Coach für Schauspielanfänger und Autoren. Hier freue ich mich auch auf einige neue Begegnungen, denn es macht mir viel Spaß, dass selbst Erlernte wieder anzuwenden und die Erfahrungen gerade an Newcomer weiterzugeben.

G. Walt

 

Die Fragen für den Zauberspiegel stellte: G. Walt

 

Kommentar schreiben

Probehalber öffnen wir wieder den Gästezugang für Kommentare. Wir werden sehen, wie lang es dauert. Da diese nicht automatisch publiziert werden, kann es eine Weile dauern, bis diese freigeschaltet werden

Please notice: If you are not a registered user, your comments have to de moderated. It may be last some time till it appears ...

- Bitte nehmt Rücksicht auf andere und kommentiert zum Thema und bleibt sachlich...
- Rassistische und diskriminierende Kommentare werden nicht zugelassen
- Kommentare werden begutachtet und dann - unverändert - frei geschaltet.


- Nur noch Administratoren [SuperUsern] ist es gestattet Kommentare zu editieren - bitte den Zusatz mit einem geeigneten Wort wie "Edit" kennzeichnen - oder zu löschen

- Wer Kommentare entfernt haben möchte, wende sich bitte via Kontaktformular oder Mail an den Administrator. Dann wird darüber entschieden.

Sicherheitscode
Aktualisieren

Leit(d)artikelKolumnenPhantastischesKrimi/ThrillerHistorischesWesternAbenteuer/ActionOff TopicInterviewsHintergründeMythen und WirklichkeitenFictionArchivRedaktionelles

Wir verwenden Cookies, um Inhalte zu personalisieren und die Zugriffe auf unsere Webseite zu analysieren. Indem Sie "Akzeptieren" anklicken ohne Ihre Einstellungen zu verändern, geben Sie uns Ihre Einwilligung, Cookies zu verwenden.
Mehr Infos Ok