Leit(d)artikel KolumnenPhantastischesKrimi/ThrillerHistorischesWesternAbenteuer/ActionOff TopicInterviewsHintergründeMythen und WirklichkeitenFictionArchivRedaktionelles

Der Einsatz - Aus den Annalen der Solaren Flotte - Ein Skizze

FanfictionDer Einsatz
Aus den Annalen der Solaren Flotte
- Eine Skizze -

Einsam stand das Raumschiff im Wasserstoffring vor dem galaktischen Zentrum.Lautlos schwebte es vor dem grellen Hintergrund aus Staubwolken und dichten Sternen. Die Antennen drehten sich mitunter, um Hyperfunksignale zu orten. Ab und zu sprangen die Korrekturtriebwerke im Ringwulst an und hielten das große Kugelschiff in konstanter Lage. Die Waffenkuppeln waren geöffnet.

Mitunter veränderten die ausgefahrenen Geschütze ihre Zielposition.Ein Hangar war geöffnet und das helle Licht des Inneren überstrahlte die dunkle Wölbung der Kuppel des Schiffes.

***

Der wichtigste Teil der Besatzung: das sind natürlich wir in der Zentrale des Schiffes. Wir koordinieren den Gesamteinsatz. Wir haben den zentralen Überblick und fokussieren aus den erhaltenen Daten  die Entscheidungen, die getroffen werden müssen. Wir von der Zentralebesatzung sind daher unverzichtbar für den allgemeinen Ablauf. Wer, wenn nicht wir, soll über die gesamten Daten verfügen und Entschlüsse fassen. Ohne uns kann kein Einsatz erfolgreich sein.Wir sind diejenigen, welche die Großpositronik mit den Informationen fütterb und wir entwerfen die erfolgreichen Pläne zur Durchführung der Einsätze.Ziele, Erfolge und Besatzungen der Kommandos werden von uns ausgewählt und auch letzten Endes umgesetzt.Darum sind wir am wichtigsten an Bord eines terranischen Flottenschiffes.

***

Wir Jungs von der Funk-Z sind selbstverständlich der wichtigste Teil der Besatzung an Bord.Ohne uns kämen keine Nachrichten herein. Ohne uns könnte niemand die großen Lauscher nach draußen ins All bedienen,: die Orter-und Hyperfunkantennen, die lautlos in den Weltraum lauschen, um jeden feindlichen oder freundlichen Blip aufzufangen.Wir Jungs von der Funk-Z entzerren die unter Rauschen hereinkommenden, verstümmelten Signale. Unsere Positronik macht sie wieder kenntlich und entziffert die Daten und Informationen, die der interstellare Wasserstoff oder die Hypereinbrüche hier im galaktischen  Zentrum bis zur Unkenntlichkeit entstellt hatten.Wir warten uns überprüfen die Funkantennen. Wir sind das Ohr nach draußen ins All oder nach Terra und zu den Kolonien und Handelsplaneten.Wir halten den Kontakt aufrecht zu den anderen Raumschiffen der Flotte.Ohne uns würde hier gar nichts funktionieren.Wir sind für den Einsatz unverzichtbar.
                                                                               
***

Zweifellos sind wir Ingenieure von Triebwerksteil die wichtigsten Leute an Bord des terranischen Kampfschiffes. Ohne uns würde das Schiff sich nicht bewegen. Wir transportieren den ganzen Kahn durch die Galaxis oder manchmal sogar auch auf extragalaktischen Kursen. Wir warten und reparieren das Lineartriebwerk, den Transitionskonverter und kümmern uns um die Impulsantriebe im Ringwulst.Jederzeit saubere Düsen, das ist unser Motto. Ohne uns würde das ganze Schiff gar nicht in Bewegung kommen. Es könnte nur an einem Fleck verharren. Deshalb ist der technische Stab des Chefingenieurs die wichtigste Gruppe an Bord und er der wichtigste Mann.Ohne ihn würde gar nichts funktionieren, Der Einsatz kann nur erfolgreich sein, wenn wir erfolgreich sind.Ohne uns läuft gar nichts, jedenfalls keine Antriebsmaschine.Darum sind wir die wichtigste Gruppe an Bord.

***

Selbstverständlich ist unsere Truppe von der Feuerleitzentrale die wichtigste Gruppe an Bord. Wir warten die Geschütze und bedienen die Feuerorgel. Wer, wenn nicht wir, schützt das Schiff, wenn der Feind uns an den Kragen will.Keine Breitseite ohne uns. Transformkanonen, Paratronwerfer oder KNK-Geschütze unterliegen unserem Willen und zerschmettern den Feind, der uns da in den Weg kommen will und uns bedroht.Ohne unsere Transformbomben wäre das Schiff gar nicht mehr existent, denn wir  Jungs von der Feuerorgel sind diejenigen, die dem Gegner die Zähne zeigen.Offensive ist unsere Stärke, Abwehrkraft unser Rückhalt. Ohne uns wäre kein Einsatz erfolgreich, darum sind wir der wichtigste Haufen an Bord.

***

Wir Techniker der Wartungsabteilung  und von den Einsatzhangaren der Raumjäger, Korvetten und sonstigen Beiboote sind zweifellos  die wichtigste Gruppe an Bord. Ohne uns würde kein Außenschott funktionieren. Ohne uns käme kein Moskitojäger, kein 60m-Beibott hinein oder heraus aus dem Schiff. Selbst die Mannschotten unterstehen unserem Befehl und unserer Wartung. Wenn wir wollen, klappen nicht einmal mehr die Türen ab Bord, geschweige denn sonst etwas. Ohne uns kämen die Pumpen nicht auf Touren, die den Sauerstoff absaugen bei einem Start oder die Luft wieder hineinpumpen bei einer Beiboot-Landung.Was wäre das Schiff ohne uns Hangartechniker, ohne die Schmiermaxen und ihre Reparaturroboter. Nur ein alter Schrotthaufen, darum sind wir die wichtigsten Leute an Bord.

***

Wir Männer der direkten Einsatzruppe, die Kerle von der Solaren Marineinfanterie sind natürlich am wichtigsten. Wir sind die harten Hombres, die direkt an die Front gehen, in den Nahkampf.Dahin, wo es weh tut, vor allem   dem Feind! Wir sind die Schlammtreter und Fußlatscher: diejenigen, die auf den Planetenoberflächen die Front gegen den Feind eröffnen und halten. Wir sind die, die aus dem Orbit abspringen, gefolgt von unsren Kampfrobotern, von den Shifts und Space-Jets. Mit unseren individuellen Schutzschirmen, unseren Kampfanzügen und Deflektoren stürmen wir gegnerische Bastionen, Stationen und feindliche Schiffe.Enteraktionen sind ohne uns gar nicht durchführbar. Ohne uns könnte kein Einsatz anlaufen, geschweige denn erfolgreich sein. Also sind wir von der solaren MI natürlich die wichtigsten Leute an Bord.
 
***

Was immer die anderen Decks auch sagen, natürlich sind wir von der Küche die wichtigsten Leute an Bord. Von den Taras und den anderen Robotern abgesehen müssen alle Terraner und auch die Nichtmenschlichen  an Bord essen und trinken.Lebewesen haben einen Stoffwechsel, das ist unumgänglich, unumstößlich. Eine Wahrheit, eine Tatsache.Kein essen, kein Trinken ohne den Smutje und seine Kaffeemaschine.Ob reiner Nährbrei oder gebratenes Geflügel, ob Muuhrtwürmer in Methanol-Aspik für die Blues im dritten Deck, ein Ochsenviertelchen für Ertruser, gut gegart; wir Küchenbullen sind diejenigen, die das Schiff moralisch zusammenhalten.Selbst dann, wenn einmal nur Suppe auf der Speisekarte steht und der Lourener  an Bord wieder einmal die glänzenden Teile der positronischen Dosenöffner geklaut hat.Ohne Wurst keine Suppe  … ohne Suppe keine Moral … ohne Moral keinen Kampf und kein Gewinnen in der Schlacht oder im Kommandoeinsatz.Ohne unseren Nachtisch wäre kein Einsatz erfolgreich. Ohne Karotten im Kühlfach kann kein Mutanteneinsatz den Sieg erringen.Deshalb sind wir Küchenbullen die wichtigsten Leute an Bord.
                                                                    
Eine Antenne drehte sich, ein Signal kam herein, wurde entzerrt und weitergegeben.Die Antenne verharrte kurz, schwenkte dann um und zurück an ihre alte Position.Im grün schillernden Schutzschirm wurde eine Strukturlücke geschaltet. Einige  Geschütze schwenkten vorsichtshalber herum.

Ein kleines Kurierschiff näherte sich dem hell erleuchteten Hangar und flog heran. Es wurde eingeschleust und die große Luke schloss sich langsam.Der Kurier sprang in den Antigravschacht, trieb nach oben  und übergab die Daten in der Zentrale. Die Postronik dort erfasste die Informationen und setzte sie gezielt um.

Dann flammten die Düsen der Ringwulsttriebwerke auf und das Kugelschiff beschleunigte. Es raste davon und war bald darauf im Linearraum verschwunden.

Der Einsatz konnte beginnen.

© by H. Döring 2020

Kommentar schreiben

Probehalber öffnen wir wieder den Gästezugang für Kommentare. Wir werden sehen, wie lang es dauert. Da diese nicht automatisch publiziert werden, kann es eine Weile dauern, bis diese freigeschaltet werden

Please notice: If you are not a registered user, your comments have to de moderated. It may be last some time till it appears ...

- Bitte nehmt Rücksicht auf andere und kommentiert zum Thema und bleibt sachlich...
- Rassistische und diskriminierende Kommentare werden nicht zugelassen
- Kommentare werden begutachtet und dann - unverändert - frei geschaltet.


- Nur noch Administratoren [SuperUsern] ist es gestattet Kommentare zu editieren - bitte den Zusatz mit einem geeigneten Wort wie "Edit" kennzeichnen - oder zu löschen

- Wer Kommentare entfernt haben möchte, wende sich bitte via Kontaktformular oder Mail an den Administrator. Dann wird darüber entschieden.

Sicherheitscode
Aktualisieren

Leit(d)artikelKolumnenPhantastischesKrimi/ThrillerHistorischesWesternAbenteuer/ActionOff TopicInterviewsHintergründeMythen und WirklichkeitenFictionArchivRedaktionelles

Wir verwenden Cookies, um Inhalte zu personalisieren und die Zugriffe auf unsere Webseite zu analysieren. Indem Sie "Akzeptieren" anklicken ohne Ihre Einstellungen zu verändern, geben Sie uns Ihre Einwilligung, Cookies zu verwenden.