Leit(d)artikel KolumnenPhantastischesKrimi/ThrillerHistorischesWesternAbenteuer/ActionOff TopicInterviewsHintergründeMythen und WirklichkeitenFictionArchivRedaktionelles

Sammlers Lust, Sammlers Frust und Sammlers Wut - Die unbekannte Seite der Hörspieler-Welt

Sammlers Lust, Sammlers Frust und Sammlers WutSammlers Lust, Sammlers Frust und Sammlers Wut
Die unbekannte Seite der Hörspieler-Welt

Es gibt Menschen, die sammeln Briefmarken, dann gibt es welche, die Musik-CDs oder Schallplatten sammeln, es gibt genauso Sammler von Filmen und solche, die eine Vorliebe für Autos haben. Dass es auch Hörspielsammler gibt, wissen wohl die Wenigsten. Dass diese Hörspielsammler oftmals mit den unterschiedlichsten Preisen und Wertzuständen ihrer begehrten Tonträger zutun haben wissen nur Eingeweihte.

Aus diesem Grunde - und auch unter den Einflüssen der frischen Erlebnisse auf der HörMich, habe ich mich zu diesem Beitrag entschieden.

Sammlers Lust, Sammlers Frust und Sammlers WutAbenteuer Schallplatte
Mit Hörspielen bringen Nicht-Eingeweihte höchstens mal Märchengeschichten für Kinder, Bibi Blocksberg oder Benjamin Blümchen in Verbindung. Das die bekannteste Hörspielserie "Die drei ???" heißt wird von dieser Personengruppe dann wahr genommen, aber irgendwie zählt man das nicht zu den Hörspielen, weil es zu erwachsen erscheint. Und hier genau kommt zu dem berühmten Vorurteil, dass Hörspiele nur etwas für Kinder seien. Ein großer Irrglaube, denn das Hörspiel hatte seine Anfänge im Radio und dort ausschließlich im Abendprogramm für Erwachsene. Zu einer Zeit als Fernsehen noch in weiter Zukunft lag. Sicher gab es irgendwann auch Kinderhörspiele. Doch dieser Markt erschloss sich erst recht spät. Besonders im kommerziellen Bereich dürfte das erst Mitte der 60er-Jahre passiert sein. Stoffe wie Die drei Musketiere, Der Seewolf, Tarzan und Karl May-Romane wurden damals neben Märchen schon für Jugendliche und Kinder adaptiert, obwohl es eigentlich Erwachsenen-Literatur war. Doch Abenteuer-Geschichten waren auch für ein breiteres Publikum zugänglich. Die bekanntesten Label, die sich seinerzeit mit derlei Adaptionen hervortaten waren EUROPA unter Regisseuren wie Dagmar von Kurmin und Konrad Halver, sowie Fontana (welches dem Philips-Konzern entsprang) unter der Regie von Kurt Vethake. Zu jener Zeit kamen Platten und MCs heraus. Gerade die Vinyl-Ausagben genießen heute eine große Begehrtheit. Da Platten im Allgemeinen wieder auf Liebhaber stoßen steigen nun auch die Preise für alte Hörspiel-Schallplatten. Diese waren schon immer hochpreisig. Nun aber geht es gewaltig nach oben. Ich möchte ein bisschen aufschlüsseln in wie weit diese Preise zustande kommen und welche Berechtigung sie haben.

Sammlers Lust, Sammlers Frust und Sammlers WutBeispiel: Die drei ???
Von der Detektivserie Die drei ??? gab es seit 1979 sowohl Platten und Kassetten. Seinerzeit waren die Platten kaum teurer als die Kassetten. EUROPA hatte Kampfpreise von 5 DM bis 6,95 DM. Ab Mitte der 80er-Jahre stellte EUROPA die Platten-Produktion für Hörspiele ein. Das hatte zur Folge, dass EUROPA ab Folge 31 nur noch Kassetten der Serie produzierte. Platten gab es also nur bis Folge 30. Bis zu Folge 27 wurden jedoch noch Platten in großen Stückzahlen produziert. Da die Plattenproduktion jedoch eingestellt wurde, gab es von den Folgen 28-30 nicht mehr so viele Platten, da nichts mehr nachgeschoben wurde, also keine weiteren Auflagen mehr folgten. Aus diesem Grunde sind die Folgen 28-30 sehr selten und entsprechend teuer. Neulich sorgte eine Ebay-Auktion für Diskussionen, wo Folge 30 für 411,-- Euro über den Tisch ging. Dabei geht es einzig und allein um die Seltenheit dieser Folge - nicht um den Inhalt oder irgendwelchen Sonderlichkeiten bei der Pressung. Es ist nicht mal die spannendste Folge der Drei ??? (auch wenn das im Ohr des Zuhörers liegt). Durchaus ist dieser hohe Preis aber auch eine Ausnahme. Es mag durchaus sein, dass diese Folge auch günstiger zu haben ist. Auf der HörMich in Hannover boten Händler hunderte alter Kassetten und Schallplatten feil - auch die drei ??? waren dabei. Für die Folgen bis 25 wurden um die 20 Euro auf LP verlangt. Die Kassetten als Massenware waren für 2-4 Euro pro folge zu bekommen. Dabei muss man die Auflagen allerdings unterscheiden. Für die alte Auflage mit der originalen Musik ist ein etwas besserer Preis zu erzielen als für Neuauflagen.
Ab Folge 160 (etwa) tritt ein neuer Umstand ein. EUROPA hatte die MC-Produktion zurückgefahren, weil die Nachfrage danach sank und CDs und Downloads höher Kurs standen. Zudem werden wieder Platten produziert. Aus diesem Grund werden nun Kassetten ab dieser Folge sehr teuer. Der Verkaufspreis neu lag bei 9 Euro. Nun liegen die Preise für die Gebrauchten im guten Zustand bei 30-40 Euro.

An diesem Beispiel sieht man gut, wie Hörspielsammler ticken und was bei Ihrer Suche nach Hörspielen zugrunde gelegt wird. In der Tat ist alles aber viel komplexer.

In den 90er-Jahren wurden die Hörspielkassetten von Larry Brent und Macabros auch mit bis 120 DM pro Folge gehandelt. Nach der Rückkehr der Klassiker auf CD und MC im Jahre 2000 sanken die Preise wieder. Und das obwohl die Originalmusik größtenteils überspielt wurde und derbe Horrorszenen geschnitten waren. Heute liegt der Verkaufswert einer alten Larry Brent-Kassette bei 7 Euro. Dabei spielen die Auflagen seltsamerweise für kaum jemanden eine Rolle.

Die meisten Händler wissen um den Verkaufswert, aber nur die Wenigsten bekommen diesen Preis, weil man erstmal jemanden treffen muss, der verrückt genug ist das zu zahlen, was verlangt wird.

Sammlers Lust, Sammlers Frust und Sammlers WutFontana
Bei den Fontana-Hörspielen ist die Lage zwar wesentlich unkomplizierter aber nicht übersichtlicher. Schließlich hatte das Label Dutzende von Sub- und Unterlabeln. Denn dahinter steckte der Großkonzern Philips, der Fonatana schließlich in anderen Labeln aufgehen lies. Fontana selbst jedoch brachte eine Reihe von spannenden Produktionen zu Tage, die für sich genommen zum Großteil für 10 Euro pro LP zu haben sind. Es gibt aber auch seltenere Stücke wie die Tarzan-Platten, die zum Teil weit mehr kosten würden. Korak, Tarzans Sohn bringt als LP schon mal satte 100 Euro. Ob sich diese Anschaffungen als Investitionen fürs Leben erweisen sollten, müssen die Hörspielsammler für sich entscheiden.

Jedenfalls verzückt es manchen Sammler ,wenn er ein vermeintlich teures Exemplar mal für wenige rals Hälfte des Sammlerwertes erwirbt. Frust kommt auf, wenn man die begehrten Stücke gar nicht findet, oder eben nur sehr teuer. Doch die Sammelwut lässt dadurch nicht nach. Ich, der die Hörspielszene seit Jahrzehnten beobachtet und trotz des eigenen Interesses als Fan, durchaus auch ein kritisches Auge darauf hat, wundere mich nicht selten wenn ein Händler jahrelang sammelt, nur um die Platten alsbald auf einer Börse wieder zu verscherbeln. aber nur bleibt der Markt wohl am laufen.

(c) by author

 

Kommentar schreiben

Probehalber öffnen wir wieder den Gästezugang für Kommentare. Wir werden sehen, wie lang es dauert. Da diese nicht automatisch publiziert werden, kann es eine Weile dauern, bis diese freigeschaltet werden

Please notice: If you are not a registered user, your comments have to de moderated. It may be last some time till it appears ...

- Bitte nehmt Rücksicht auf andere und kommentiert zum Thema und bleibt sachlich...
- Rassistische und diskriminierende Kommentare werden nicht zugelassen
- Kommentare werden begutachtet und dann - unverändert - frei geschaltet.


- Nur noch Administratoren [SuperUsern] ist es gestattet Kommentare zu editieren - bitte den Zusatz mit einem geeigneten Wort wie "Edit" kennzeichnen - oder zu löschen

- Wer Kommentare entfernt haben möchte, wende sich bitte via Kontaktformular oder Mail an den Administrator. Dann wird darüber entschieden.

Sicherheitscode
Aktualisieren

Leit(d)artikelKolumnenPhantastischesKrimi/ThrillerHistorischesWesternAbenteuer/ActionOff TopicInterviewsHintergründeMythen und WirklichkeitenFictionArchivRedaktionelles

Wir verwenden Cookies, um Inhalte zu personalisieren und die Zugriffe auf unsere Webseite zu analysieren. Indem Sie "Akzeptieren" anklicken ohne Ihre Einstellungen zu verändern, geben Sie uns Ihre Einwilligung, Cookies zu verwenden.