Carrie Fisher (60) ist tot

Carrie FisherCarrie Fisher, bekannt geworden als Prinzessin Leia aus der Star Wars-Saga, ist im Alter von 60 Jahren am 27. Dezember 2016 an den Folgen eines Herzinfarktes in Los Angeles verstorben, den sie in der Nacht zum Heiligabend auf dem Flug von London nach Los Angeles erlitten hatte. Bereits dort soll es zum Herz-und Atemstillstand gekommen sein. Noch am 2. Feiertag hatte ihre Mutter verlauten lassen, Fishers Zustand sei stabil.

Doch Carrie Fisher war nicht nur Schauspielerin (eben Star Wars auch in Harry & Sally, Blues Brothers) . Sie schrieb Bücher und Drehbücher und war zudem als 'Spin Doctor' an der Bearbeitung von Drehbüchern aktiv, um diese zu verbessern.


Fisher wurde als Tochter der Schauspielerin Debbie Reynolds und des Sängers am 21. Oktober 1956 geboren. Ein ausführlicher Nachruf ist in Vorbereitung.

Bild: Carrie Fisher aus der Wikipedia

Kommentare  

#1 Das kleine Gespenst 2016-12-28 14:27
Carrie Fisher war zum Ende hin so dick geworden, da wundert es mich gar nicht, dass sie nicht alt wurde. Diverse Drogen- und Alkoholexzesse dürften ihr den Rest gegeben haben. R.I.P. Princess Leia. Wir werden Dich nie vergessen. Möge die Macht mit dir sein.
#2 Mainstream 2016-12-28 23:14
-
Bevor Vorurteile und engstirnige Vorbehalte noch lauter werden:
m.youtube.com/watch?v=Pn_WBBAvZ_Q
#3 Harantor 2016-12-28 23:19
zitiere Mainstream:
-
Bevor Vorurteile und engstirnige Vorbehalte noch lauter werden:

Danke Mainstream
#4 G. Walt 2016-12-29 13:05
Die Todesursache Herzversagen läd immer zu Spekulationen ein. Besonders auch im Fall von George Michael, der noch dazu an Last Christmas starb. Natürlich stirbt man an Herzversagen. Wer tut das nicht? Doch was war die Ursache? Das ist auch immer eine sehr private Sache, denke ich. Hier lautete die Meldung allerdings Herzinfarkt, was schon wieder was ganz anderes ist. Da kann man sich mehr drunter vorstellen.
Übrigens verstarb gestern Carries Mutter. Sie überlebte ihre Tochter nur wenige Stunden. Erstaunlich, denn sie twitterte noch zuvor Ihre Genugtuung über die Anteilnahme. Bei ihr hieß die Diagnose dann "gebrochenes Herz". Sowas gibbet auch? :o

Gäste sind momentan nicht mehr berechtigt Kommentare zu schreiben, da täglich bis zu 200 Spamkommentare gelöscht werden mussten.

Bitte registriert Euch beim Zauberspiegel. Wir suchen nach einer Lösung.