Leit(d)artikelKolumnenPhantastischesKrimi/ThrillerHistorischesWesternAbenteuer/ActionOff TopicInterviewsHintergründeMythen und WirklichkeitenFictionArchivRedaktionelles

Leserbrief von Benjamin Cook

Zauberecho - Die LeserpostHallo,

Mittlerweile ist der Zauberspiegel schon über ein Jahr alt.

Euer Magazin hat sich gemausert. Gerade die teils hitzigen Kommentare und Diskussionen sind sehr lesenwert - und zeigen sie doch deutlich, dass man hier kein Blatt vor den Mund nimmt.

Dies macht den Zauberspiegel so lesenswert. Vor allem auch die Auswahl und Ausarbeitung der einzelnen Artikel zeugen vom Können der jeweiligen Verfasser. Auch wenn dies oftmals nicht jeden Geschmack trifft. Thats Life ! In diesem Magazin ist keine Spur von Einfältigkeit zu spüren, keine langweiligen, x-mal durchgekauten Themen, keine zum Schlafen animierende Rezensionen, welche man zu Genüge im Netz finden kann.

Jüngst wurde dieses Magazin mit Boulevardjournalismus gleich gesetzt, dem nur eingeschränkte Seriosität zugeschrieben werden kann. Nun berühmte Tageszeitungen unter anderem The Sun, Berliner Kurier, New York Post uva. gehören ebenfalls zu jener Sparte.

Sofern man dem Zauberspiegel Boulevardjouralismus vorwirft, so dürfte es den Herausgebern neben solchen berühmten Gazetten doch sehr gefallen ? Oder ? Ich für meinen Teil lese dieses Magazin hier täglich. Mehrmals pro Woche stoße ich auf Themen, welche mich interessieren. Davon können andere nur träumen. Und das Salz in der Suppe sind nun einmal jene hitzigen Diskussionen, die ich hier auch nicht missen möchte.

In diesem Sinne - Weiter So !

Liebe Grüsse

Benjamin Cook

Horst Hermann antwortet: Jou, Benjamin so und nicht anders werden wir weitermachen. Freut mich, dass Dir unsere Mischung gefällt. Die Diskussionen wird es weiterhin geben, wie auch Beiträge zu Themen aller Art. Kontrovers und interessant. Ich denke, die Autoren desZauberspiegeel werden auch weiterhin interessantze Beitrge und Themen ausgraben.

Nur mit dem Boulevardjournalismus habe ich es nicht so.  Gerade die SUN ist doch ein arges Revolverblatt. Ich war zum Ausbruch des 1991 Golfkrieges in London. Schlagzeile war "Kick them in the Asses, Boys". Nee, sowas wollen wir nicht und machen wir nicht. Aber ansonsten wird es noch ne ganze Menge im Zauberspiegel geben. Nach einem Jahr stehen wir erst am Anfang. Das geht alles noch besser, den wie ließ John maddox Roberts  seinen Ermittler Decius Caecillius Mettelus d. J. sagen: "Nur frischer Ruhm zählt". Das läßt uns keine Zeit, uns auf irgendwelchen virtuellen Lorbeeren auszuruhen. 

Kommentar schreiben

Probehalber öffnen wir wieder den Gästezugang für Kommentare. Wir werden sehen, wie lang es dauert. Da diese nicht automatisch publiziert werden, kann es eine Weile dauern, bis diese freigeschaltet werden

Please notice: If you are not a registered user, your comments have to de moderated. It may be last some time till it appears ...

- Bitte nehmt Rücksicht auf andere und kommentiert zum Thema und bleibt sachlich...
- Rassistische und diskriminierende Kommentare werden nicht zugelassen
- Kommentare werden begutachtet und dann - unverändert - frei geschaltet.


- Nur noch Administratoren [SuperUsern] ist es gestattet Kommentare zu editieren - bitte den Zusatz mit einem geeigneten Wort wie "Edit" kennzeichnen - oder zu löschen

- Wer Kommentare entfernt haben möchte, wende sich bitte via Kontaktformular oder Mail an den Administrator. Dann wird darüber entschieden.

Sicherheitscode
Aktualisieren

Leit(d)artikelKolumnenPhantastischesKrimi/ThrillerHistorischesWesternAbenteuer/ActionOff TopicInterviewsHintergründeMythen und WirklichkeitenFictionArchivRedaktionelles

Wir verwenden Cookies, um Inhalte zu personalisieren und die Zugriffe auf unsere Webseite zu analysieren. Indem Sie "Akzeptieren" anklicken ohne Ihre Einstellungen zu verändern, geben Sie uns Ihre Einwilligung, Cookies zu verwenden.