Leit(d)artikel KolumnenPhantastischesKrimi/ThrillerHistorischesWesternAbenteuer/ActionOff TopicInterviewsHintergründeMythen und WirklichkeitenFictionArchivRedaktionelles

Flucht vor dem Werwolf- Damals und heute - eine Neuvertonung

Flucht vor dem WerwolfFlucht vor dem Werwolf
Damals und heute - eine Neuvertonung

Werwölfe ... Aberglaube oder Realität?

Gibt es wirklich Menschen, die sich bei Vollmond in blutrünstige Bestien verwandeln? Der Schriftsteller Peter Wayne und seine Frau Salina werden die Wahrheit erfahren. Das Schicksal erwartet sie in den Wäldern von Children Hills, wo sie voller Panik auf der Flucht vor einer dämonischen Wolfskreatur sind.


Flucht vor dem WerwolfVier Tote wurden bisher in diesem Waldstück gefunden. Werden Peter und Selina Wyane die nächsten Opfer sein? (1)

Vor dreizehn Jahren begann das Label R&B (heute bekannte für die Vertonungen von "Faith" und "Larry Brent") damit eine Gruselserie namens "PSI-Akten" zu produzieren. Die Serie lehnte mit ihrem Titel an die Serie "Akte X" an. Doch das nur vom Titel her, denn die Inhalte glichen eher der nostalischen Gruselserie von H.G. Francis aus den 80er Jahren. Die erste Folge trug den Titel "Flucht vor dem Werwolf". Insgesamt gab es 16 Folgen. Die ersten vier Folgen entstanden noch gemeinsam mit dem Label Maritim als Vertriebsmaschine. Ab Folge 5 war die Russel & Brandon-Company allein federführend. 2008 wurd edie Serie eingestampft. Immerhin eine fünfjährige Laufzeit. Die Folgen waren circa 40 Minuten lang. Ganz bewusst wollte man einfach gestrickte Gruselstories wie zu H.G. Francis-Zeiten abliefern und passte sich auch der Laufzeit damaliger Hörspiele an.

Jetzt die R&B das erste Hörspiel dieser Serie neu vertont. Jedenfalls zum Großteil, denn einige Sprecher und Passagen lies man unangetastet. Der Großteil wurde jedoch bei fast unveränderten Text mit neuen Sprechern aufgenommen. Die Musik wurde ganz und gar erneuert. Warum diese Neuauflage? Nun diese Frage ist zweitrangig. Aber es kann gut sein, dass es einen neuen Startversuch bedeuten könnte. Denn die Produktion trägt den Titel "Geschichten aus dem Schattenreich" (Folge 0). In der CD-Version sind beide Versionen vorhanden. Die von 2003 und die von 2016.

Flucht vor dem WerwolfDabei mag ich gar nicht sagen zu wollen, welche mir nun besser gefällt. Beide Versionen haben etwas. Die Geschichte erscheint recht einfach und plump, was ja auch beabsichtigt war. Das Ende bietet aber immerhin eine kleine Überraschung. Grusel gibt es nicht wirklich. Aber spannende Momente schon. Der Spannungsaufbau ist dabei besonders am Anfang gelungen, wie Peter und Selina in den dunklen Wald fahren. Atmosphärisch ist das ganze nicht wirklich. Für ein Hörspiel von 2003 war technsich schon deutlich mehr drin. In der 2016er-Version hat man nicht viel daran geändert.

Das Cover-Artwork war damals wie heute reichlich lieblos und ungeeignet. Während man damals mit vorhandenen Mitteln arbeitete, wäre heute deutlich mehr drin gewesen.

Wie man es auch dreht und wendet. Der Inhalt ist recht unterhaltsam und solide Hörspielkost, die man nun wirklich mal zwischendurch hören kann.

Hörspiel von 2003
mit Henry König, Simeon Hrissomallis, Heidi Schaffrath, Konrad Halver, Anita Hrissomallis, Michael Weckler, Jens Wawrceck, Kerstin Dreager, Wolf Rathjen

Neuvertonung 2016
mit Wolfgang Strauss, Marius Claren, Denise Siebeneichler, Davis Russel, Marion von Stengel, Udo Schenk, Jens Wawrceck, Kerstin Dreager, Wolf Rathjen

Buch: Simeon Hrissomallis
Regie: Simeon Hrissomallis, Wolfgang Strauss
Musicscore: Wolfgang Strauss, Michael Donner
Layout, Illus: W. Strauss
2x ca. 39 Minuten
Russel & Brandon Company 2003/2016

Kommentar schreiben

Probehalber öffnen wir wieder den Gästezugang für Kommentare. Wir werden sehen, wie lang es dauert. Da diese nicht automatisch publiziert werden, kann es eine Weile dauern, bis diese freigeschaltet werden

Please notice: If you are not a registered user, your comments have to de moderated. It may be last some time till it appears ...

- Bitte nehmt Rücksicht auf andere und kommentiert zum Thema und bleibt sachlich...
- Rassistische und diskriminierende Kommentare werden nicht zugelassen
- Kommentare werden begutachtet und dann - unverändert - frei geschaltet.


- Nur noch Administratoren [SuperUsern] ist es gestattet Kommentare zu editieren - bitte den Zusatz mit einem geeigneten Wort wie "Edit" kennzeichnen - oder zu löschen

- Wer Kommentare entfernt haben möchte, wende sich bitte via Kontaktformular oder Mail an den Administrator. Dann wird darüber entschieden.

Sicherheitscode
Aktualisieren

Leit(d)artikelKolumnenPhantastischesKrimi/ThrillerHistorischesWesternAbenteuer/ActionOff TopicInterviewsHintergründeMythen und WirklichkeitenFictionArchivRedaktionelles

Wir verwenden Cookies, um Inhalte zu personalisieren und die Zugriffe auf unsere Webseite zu analysieren. Indem Sie "Akzeptieren" anklicken ohne Ihre Einstellungen zu verändern, geben Sie uns Ihre Einwilligung, Cookies zu verwenden.