Leit(d)artikelKolumnenPhantastischesKrimi/ThrillerHistorischesWesternAbenteuer/ActionOff TopicInterviewsHintergründeMythen und WirklichkeitenFictionArchivRedaktionelles

Mentor der Fantasy - Eine kurze Einleitung

Vampire pflastern sein Weg Mentor der Fantasy
Eine kurze Einleitung
Hugh und die Fantasy

Hugh Walker war trotz seiner herausragenden Leistungen auf dem Gebiet des Horrorromans eigentlich auf dem Gebiet der Fantasy immer populärer. Natürlich hat er auch gerade dort bei den ersten Schritten zur Etablierung des Genres im deutschen Sprachraum wichtige Dinge geleistet und das Genre einer interessierten Leserschaft nähergebracht und war dabei auf mehr als nur einem Feld aktiv. Zudem segelte er mit seinen Horrorromanen doch eher im Schatten der Autoren von Serien und deren Helden.

 

Er hat an den Heftserien Dragon und Mythor mitgearbeitet, war bei den Projekten bereits im Planungsstadium dabei, hat Anstöße dazu gegeben. Er hat die erste reine Fantasy-Taschenbuchreihe herausgegeben, hat mit der Magira-Serie sogar den Sprung in das Mutterland der Heroic Fantasy, die USA, geschafft. Seine leider inzwischen verstorbene Frau Lore und er haben einige der wichtigsten Fantasytexte übersetzt oder neu übersetzt.

Wenn man Walter Ernsting als Mentor der deutschen SF bezeichnet, so ist Hugh Walker mit Sicherheit einer der Mentoren der Fantasy im deutschen Sprachraum.

Und doch: Seit Hugh Walker in den Siebzigerjahren die Fantasy an allen Fronten befördert hat, wandelte und wuchs das Genre. War es einst ein Nischengenre, das gern als Subgenre der SF gehandelt wurde, hat sich das erheblich geändert. Mittlerweile ist es im Mainstream angekommen. 
 
Dazu zerfasert das Genre. Neue Sub-Genres werden geschaffen. Die Fantasy zerfällt in Mikro-Genres. Gab es zu Beginn der Siebziger, als das Genre in Deutschland Fuß zu fassen begann, zwei Eckpfeiler mit Tolkiens »Der Herr der Ringe« und Robert E. Howards »Conan«, so muss der Autor heute schon erklären, welche Sorte Fantasy er schreibt.
 
Aber als Hugh Walker begann, auf allen Ebenen die Fantasy anzuschieben, war die Vielfalt und die Bedeutung des Genres noch weit weg.
 
Folgen wir in den nächsten Wochen den Aktivitäten Hubert Straßls als Mentor der Fantasy ... 

Kommentar schreiben

Probehalber öffnen wir wieder den Gästezugang für Kommentare. Wir werden sehen, wie lang es dauert. Da diese nicht automatisch publiziert werden, kann es eine Weile dauern, bis diese freigeschaltet werden

Please notice: If you are not a registered user, your comments have to de moderated. It may be last some time till it appears ...

- Bitte nehmt Rücksicht auf andere und kommentiert zum Thema und bleibt sachlich...
- Rassistische und diskriminierende Kommentare werden nicht zugelassen
- Kommentare werden begutachtet und dann - unverändert - frei geschaltet.


- Nur noch Administratoren [SuperUsern] ist es gestattet Kommentare zu editieren - bitte den Zusatz mit einem geeigneten Wort wie "Edit" kennzeichnen - oder zu löschen

- Wer Kommentare entfernt haben möchte, wende sich bitte via Kontaktformular oder Mail an den Administrator. Dann wird darüber entschieden.

Sicherheitscode
Aktualisieren

Leit(d)artikelKolumnenPhantastischesKrimi/ThrillerHistorischesWesternAbenteuer/ActionOff TopicInterviewsHintergründeMythen und WirklichkeitenFictionArchivRedaktionelles

Wir verwenden Cookies, um Inhalte zu personalisieren und die Zugriffe auf unsere Webseite zu analysieren. Indem Sie "Akzeptieren" anklicken ohne Ihre Einstellungen zu verändern, geben Sie uns Ihre Einwilligung, Cookies zu verwenden.
Mehr Infos Ok