Leit(d)artikel KolumnenPhantastischesKrimi/ThrillerHistorischesWesternAbenteuer/ActionOff TopicInterviewsHintergründeMythen und WirklichkeitenFictionArchivRedaktionelles

Dark Land 19 bis 21: Schwarzes Buch, Nachtvorstellung und eine Erbin

Geisterjäger John Sinclair - Die AblegerDark Land 19 bis 21
Schwarzes Buch, Nachtvorstellung und eine Erbin

Das schwarze Buch von Rafael Marques (Rafael Hoppe)
Durch einen Tipp entdeckt der Reporter Wynn die Leiche des Priesters Jobe Whitehurst in einem Haus in der Cellar Lane.
Wynn verständigt daraufhin die Polizei. Da Lieutenant Bella Toshs Partner Sergeant Kajahn wegen Katzengrippe ausfällt, ist die Polizistin damit einverstanden, dass Wynn sie bei ihren Mordermittlungen unterstützt.

Das schwarze BuchUm mehr über den Toten zu erfahren, fahren Wynn und Bella zu Spring, dem neuen Reverend von der Trinity Church.
Von Spring erfahren sie, dass Jobe Whitehurst schon seit vier Jahren nicht mehr für die Kirche tätig ist. Die Gründe will er ihnen aber nicht sagen, da sie der kirchlichen Geheimhaltung unterliegen.

Um im Fall weiter zu kommen, versuchte Wynn Kontakt zu Rakk aufzunehmen, der früher bei der Polizei gearbeitet hat und damals der Partner von Captain Statesboro gewesen ist. Doch in seinem Büro ist Rakk nicht anzutreffen.

Während weitere Morde geschehen und die Ermittlungen sich als etwas schwierig erweisen, erzählt Wynn der Polizistin woher er gekommen ist...  

  • Erschienen am   1. August 2017
  • Preis: 1,80 Euro
  • Titelbild: Timo Würz
  • Mit einem Kurzauftritt von Rakk

Gegenüber seinem Roman "GÖTTERDÄMMERUNG" kann sich der Autor Rafael Hoppe mit "DAS SCHWARZE BUCH" wieder positiv steigern, indem Wynn mit Lieutenant Bella Tosh zusammenarbeitet, um eine Mordserie aufzuklären.

Nach Reverend Winter haben wir mit Reverend Spring ein weiteres Mitglied der Kirche von Twilight City, dass abtrünnig geworden ist.

Reverend Spring ist der ein Diener des Dämons Lynar. Von Lynar bekommt der  abtrünnige Reverend den Auftrag, die fünf Teile des Schwarzen Buches in den Katakomben der Trinity Church zu suchen, mit dessen Hilfe die Schwarze Göttin wiedererweckt werden soll.

Doch letztendlich kann diese Erweckung durch den Echsendämon Rakk verhindert werden, der nicht nur Spring tötet, sondern auch das schwarze Buch in seinen Besitzt bringt.

Doch wie kommt es, dass immer wieder Mitglieder der Kirche abtrünnig werden. Denn in der Serie "DARK LAND" entpuppen sich diverse Reverends als Diener des Bösen, die irgendwelchen finsteren Gottheiten, Göttinnen, Dämonen etc. dienen. Da stellt man sich schon die Frage, auf  welcher Seite die Kirche von Twilight City steht? Arbeitet sich unter anderem auch mit dem "Consortium" zusammen?

Was im  Roman "DAS SCHWARZE BUCH" jedoch auffällt, ist eine Diskrepanz zum Roman "GÖTTERDÄMMERUNG

In "GÖTTERDÄMMERUNG schrieb der Autor Rafael Hoppe, dass Magier die Schwarze Göttin besiegten. 

"Eines Tages rotteten sich die stärksten Magier der Stadt zusammen, um die Schwarze Göttin ein für alle Mal zu besiegen."

In "DAS SCHWARZE BUCH" wird diese Behauptung allerdings von Hoppe wieder revidiert. Denn nun schreibt er, dass Männer der Kirche, die Schwarze Göttin besiegt haben.

"Die Männer, die die Schwarze Göttin besiegt hatten, waren Mitglieder der Kirche gewesen. Ihre damaligen Taten hatten stark dazu beigetragen, dass die Kirche noch heute viele Privilegien besaß, die sie anderen Institutionen überlegen machte."

Also, was stimmt nun? Waren es nun Magier oder Priester, die die Schwarze Göttin besiegten? Oder waren die damaligen Magier auch gleichzeitig Mitglieder der Kirche? 

Nachtvorstellung

Dark Land 20: Nachtvorstellung (Teil 1) von Logan Dee (Uwe Voehl)
Nachdem Wynn zusammen mit Abby im Kino "Night Palace" einen Hexenfilm angesehen hat, trifft er dort auch auf seine Kollegin Kitty, die von ihren gemeinsamen Chef Murball dorthin geschickt wurde, weil dieser glaubt, dass sich im "Night Palace" ein Dimensionstor befindet, dass für das Verschwinden diverser Besucher verantwortlich ist.

Um herauszufinden, was im "Night Palace" vorgeht, 'brechen' Wynn und Kitty nach Ende der Vorstellung  zusammen mit Funny Frankie ein, der dort arbeitet, ins Kino ein. 

Nachdem Wynn seit drei Tagen nicht wieder aufgetaucht ist,  machen sich Abby und Marylyn sichtlich Sorgen um den jungen Mann. So beschließen sie, auf die Suche nach Wynn zu gehen. Als sie eine Spätvorstellung im "Night Palace" besuchen, sieht Abby plötzlich Wynn während des Abspanns des Films auf der Kinoleinwand...

  • Erschienen am  15. August 2017
  • Preis: 1,80 Euro
  • Titelbild: Timo Würz

Der Roman "NACHTVORSTELLUNG" besteht aus zwei Teilen. Die erste Hälfte des Romans von Uwe Voehl beschäftigt sich mit der Vergangenheit von Sir Roger, in der der Leser erfährt, wie dieser die Sängerin und Hexe Matilda Silva kennengelernt hat, die Mutter von Abby.
Die andere Hälfte des Romans spielt in der Gegenwart, und beschäftigt sich mit Wynn, der zusammen mit Kitty und Funny Frankie herausfinden will, was im "Night Palace" vor sich geht.

"Wynn saß plötzlich kerzengerade. »Ein Dimensionstor? Wer sagt das?«
 »Das alte Nilpferd. Hör zu: Es verschwinden nicht nur Zuschauer spurlos, es kommen auch Besucher daraus heraus ...«
 »Besucher? Welche Besucher?«
 Kitty zuckte die Schultern. »Naja, Besucher aus anderen Welten eben. Denke ich mir jedenfalls. Das alte Nilpferd hat ziemlich geheimnisvoll getan. Was es mit dem Ganzen auf sich hat, soll ich ja eben herausfinden.«"

Als er verschwindet, machen sich Abby und ihre Freundin Marylyn auf die Suche nach ihm, und stoßen während zwei Spätvorstellungen im "Night Palace" auf eine heiße Spur.

"Das flimmernde Leinwandbild faszinierte sie immer mehr. Der große Schatten wurde plötzlich von vielen kleineren attackiert. Wenigstens sah es so aus, als ob er sich verzweifelt zur Wehr setzte. Die Person, die auf ihm ritt, wurde abgeschüttelt und blieb in dem Flimmer liegen. Es war ein Mensch, das erkannte sie nun ganz deutlich. Es war ... Ihr Blick zoomte auf die Leinwand zu, und der Mensch war nun eindeutig zu erkennen.
 Wynn!
 Aber wie kam Wynn in den Abspann eines Films?
 Erneut versuchte sie Marylyn zu erklären, was auf der Leinwand vor sich ging.
 Ihre Freundin sah sie skeptisch an. »Bist du dir sicher, dass du dir das nicht einbildest?«
 »Ich bin doch nicht wahnsinnig! Ich erkenne Wynn! Okay, ganz undeutlich, mehr seinen Schatten als ihn selbst. Aber er ist es, ich bin mir sicher!
 Und noch etwas spürte sie. Er war in Gefahr!"

Als sie versuchen Wynn zu helfen,  werden sie angegriffen, und Feuer bricht im "Night Palace" aus...

Dark Land 21: Die Erbin der Hexe (Teil 2) von Logan Dee (Uwe Voehl)Die Erbin der Hexe
Sir Roger Baldwin-Fitzroy bangt nach der Entführung seiner Tochter Abby, um das Leben seiner Frau Tilda, die sich Dank ihrer Hexenkräfte und mit Hilfe ihrer Mutter Norna und Esrath wieder heilen kann.
Um seine Tochter Abby wieder zu bekommen, scharrt er eine Gruppe Kämpfer des Consortiums um sich, und zieht mit den Consorten in den Kampf gegen die Hexen in Witchmoor. Doch sie erleiden schwere Verluste, und Esrath wird schwer verletzt und droht zu sterben.
Doch dann unterstützt Tilda sie mit ihren Hexenkräften. Ihr gelingt es Esrath zu heilen und ihn zusammen mit Sir Roger und Abby zu retten.
Nach dem Kampf mit den Hexen versuchen Sir Roger und Lady Tilda ein 'normales' Leben zu führen. Doch die Vergangenheit holt beide ein. Und es kommt zur Katastrophe...
 

  • Erschienen am  29. August 2017
  • Preis: 1,80 Euro
  • Titelbild: Timo Würz
  • Ein Roman mit Norek

Der Großteil von "DIE ERBIN DER HEXE" aus der Feder des Autors Uwe Voehl, etwa drei Viertel des Romans, beschäftigt sich mit der Vergangenheit von Sir Roger und seiner Frau Lady Tilda. Diese zwei Drittel haben es aber in sich. Nicht nur aufgrund der vielen Informationen, die man erfährt, muss man den Roman mehrmals lesen, sondern auch um die ganzen Zusammenhänge zu verstehen.
Hinzu kommt, dass Sir Roger durch seine Eifersucht und seine Angst vor Tildas Hexenkräften, schließlich ihr beider Leben zerstört.
Tildas Geist ist danach verwirrt, so dass er seine Frau außerhalb von Baldwin Hall unterbringt, damit ihre gemeinsam Tochter Abby nie erfährt, dass ihre Mutter eine Hexe ist.

Aber der Leser erfährt letztendlich auch, warum Sir Roger den Doppelnamen Baldwin-Fitzroy trägt.

Zudem muss Sir Roger nach dem Kampf gegen die Hexen in Witchmoor das Consortium neu aufstellen. Doch bei einigen der sechs übrigen Führungsmitglieder, gibt es Bedenken gegen Sir Rogers Frau Lady Matilda Baldwin-Fitzroy.
So muss Sir Roger den Fünften, einen Dämon, vor den Augen der übrigen Mitglieder erschießen, der gegen ihn offen intrigiert und das Leben seiner Frau bedroht.

"Alle sechs. Er hatte sie ausgewählt, als er das Consortium neu hatte aufstellen müssen. Dennoch war es Tradition, dass keiner des anderen Gesichts sah. In Gedanken nannte er sie in der Reihenfolge, in der er sie berufen hatte: der Erste, der Zweite ... bis zum Sechsten.
 Bisher hatte stets er den Vorsitz geleitet. Doch nun hatte ein anderer die Sitzung einberufen. Er kannte ihn gut. Damals hatte er gezögert, ihn zu benennen. Es war der Fünfte. Der Fünfte hatte seine Vorzüge: Er war mächtig, er war grausam und intrigant. Wenn nötig, so sagte man, ging er über Leichen. Er war ein Dämon, wobei Roger bis heute nicht klar wurde, welcher Rasse er angehörte. Vielleicht war gerade das seine Stärke: seine Wandelbarkeit. Seine Unberechenbarkeit.
 Als Roger ihn als Consorte das erste Mal eingeladen hatte, hatte er sich voller heuchlerischer Demut und Dankbarkeit gezeigt. Doch nach und nach hatte er seine Intrigen gesponnen, die anderen für sich und seine sinistren Pläne gewonnen, Roger widersprochen, wenn der das Wort erhoben hatte. Und heute war sich Roger nicht mehr sicher, ob nicht sogar der Fünfte das heimliche Oberhaupt des Consortiums war.
 Wie immer fand die Sitzung an einem geheimen Ort statt, den kaum ein Mensch je betrat. Diesmal waren sie in einem stillgelegten Wasserturm am Rande Twilights zusammengetroffen...
»Ihr wisst, es ist ein Vergehen, den Namen eines Consorten laut auszusprechen. Aber viel schlimmer ist es, ihn mit falschen Anschuldigungen zu überhäufen, in der Absicht, seine Ehre anzukratzen«, fuhr er fort.
 Alle fünf der übrigen Consorten nickten ernst.
 »Und noch schlimmer ist es, wenn dahinter die unlautere Absicht steckt, die Position eines Mitbruders einzunehmen!«, ergänzte Roger grimmig.
 Wenn du die Schlinge um den Hals deines Gegners gezogen hast, verschone ihn nicht. Bei nächster Gelegenheit wird er es dir heimzahlen wollen, auch wenn du noch so mildtätig bist. Töte ihn!
 Roger zog seine Pistole unter dem Umhang hervor und richtete ihn auf den Fünften.
 Dann zog er den Abzug durch und schoss ihn aus nächster Entfernung nieder.
 Nachdem der Pulverdampf verrauchte war, erhob er sich und fragte in die Runde: »Gibt es sonst noch einen Tagesordnungspunkt?«
 Die fünf Verbliebenen schüttelten den Kopf.
 »Dann schlage ich vor, dass wir uns bis zur nächsten Sitzung darüber Gedanken machen, wen wir als neuen Consorten einladen werden."

Leider beschäftigt sich nur ein knappes Viertel der Handlung von "DIE ERBIN DER HEXE" mit  Abby und Wynn. Was insgesamt einfach zu wenig ist.  Hier wäre es von Vorteil gewesen, diesen kurzen Teil des Romans  etwas ausführlicher zu beschreiben. Zumal man schon wissen will, was Wynn, Kitty und Funny Frankie erlebt haben. Das wird aber im Roman völlig ausgeblendet.

Denn  der Autor Uwe Voehl konzentriert sich leider zu sehr auf die Vergangenheit von Sir Roger und Lady Tilda. Hier wäre ein bisschen weniger Vergangenheit und mehr Gegenwart wünschenswerter gewesen, auch um den Roman abwechslungsreicher zu gestalten, der durch den Fokus auf die Vergangenheit einfach zu einseitig ausgefallen ist.  Zumal die Geschehnisse  mit Sir Roger und Lady Tilda durchaus Stoff für weitere Romane geboten hätten.

Jedenfalls schafft es Marylyn, Wynn und Abby zu heilen. Nachdem Abby wieder geheilt ist, gelingt es ihr mit Hilfe ihrer erwachten Hexenkräfte und mit Hilfe ihrer Mutter Tilda, die Kontakt zu ihr aufnimmt, auch Kitty und Funny Frankie zu retten.
Doch nachdem sie das brennende "Night Palace" sicher verlassen konnten, sind ihre Erinnerungen an die Ereignisse im Kino gelöscht. Sie erinnern sich an nichts, was dort geschehen ist.

"Wynn zuckte mit den Schultern. »Ich ... wollte dort recherchieren. Was mit den Verschwundenen passiert ist ... Danach erinnere ich mich nur noch an das Feuer.«
 Sir Roger sah von einem zum anderen.
 Auch Abby schüttelte den Kopf.
 Ihre Erinnerung war im Night Palace zurückgeblieben, wo sie nun mitsamt dem Gebäude für immer verbrannten."

Ich bin mal gespannt, ob sich Wynn und Abby sowie Kitty und Funny Frankie  irgendwann wieder wieder an die Ereignisse im "Night Palace" erinnern können.

Zur EinleitungZur Übersicht

© by Ingo Löchel

Kommentar schreiben

Probehalber öffnen wir wieder den Gästezugang für Kommentare. Wir werden sehen, wie lang es dauert. Da diese nicht automatisch publiziert werden, kann es eine Weile dauern, bis diese freigeschaltet werden

Please notice: If you are not a registered user, your comments have to de moderated. It may be last some time till it appears ...

- Bitte nehmt Rücksicht auf andere und kommentiert zum Thema und bleibt sachlich...
- Rassistische und diskriminierende Kommentare werden nicht zugelassen
- Kommentare werden begutachtet und dann - unverändert - frei geschaltet.


- Nur noch Administratoren [SuperUsern] ist es gestattet Kommentare zu editieren - bitte den Zusatz mit einem geeigneten Wort wie "Edit" kennzeichnen - oder zu löschen

- Wer Kommentare entfernt haben möchte, wende sich bitte via Kontaktformular oder Mail an den Administrator. Dann wird darüber entschieden.

Sicherheitscode
Aktualisieren

Leit(d)artikelKolumnenPhantastischesKrimi/ThrillerHistorischesWesternAbenteuer/ActionOff TopicInterviewsHintergründeMythen und WirklichkeitenFictionArchivRedaktionelles

Wir verwenden Cookies, um Inhalte zu personalisieren und die Zugriffe auf unsere Webseite zu analysieren. Indem Sie "Akzeptieren" anklicken ohne Ihre Einstellungen zu verändern, geben Sie uns Ihre Einwilligung, Cookies zu verwenden.
Mehr Infos Ok