Leit(d)artikel KolumnenPhantastischesKrimi/ThrillerHistorischesWesternAbenteuer/ActionOff TopicInterviewsHintergründeMythen und WirklichkeitenFictionArchivRedaktionelles

Es lauert in der Nachbarschaft ... - ›Urban Fantasy‹ anhand vom Eisernem Druiden, Band 1

1Es lauert in der Nachbarschaft ...
Urban Fantasy anhand vom Eisernem Druiden, Band 1

Fantasy ist das Spiel mit Mythen ... Das geht in »Mittelerde«, im »Hyborischen Zeitalter«, in »Phantasien« oder welchen von Autoren erdachten Welten oder Zeitaltern mit oder ohne Dampf auch immer.

Aber natürlich ist auch die Alltagswelt des 21. Jahrhunderts ein Spielplatz für Fantasy. Das wird dann »Urban Fantasy« genannt.


Die HetzjagdDie Hetzjagd / Gehetzt
Die Chronik des Eisernen Druiden 1
Heute geht es los. Wir beginnen mit dem Blick auf (bislang) vier Bücher zweier Reihen. Die ersten beiden stammen von Kevin Hearne und gehören zu der auf 9 Bände angelegten Reihe der Chronik des Eisernen Druiden und die anderen beiden gehören zu Tad Williams Romanen um den Engel Bobby Dollar.

Das sind Musterbeispiele für Urban Fantasy.

Um es zu betonen: Kevin Hearnes Chroniken des Eisernen Druiden sind Urban-Fantasy wie sie sein sollte. Schwungvoll, humorvoll und nicht ironiefrei und dennoch spannend, mit dem berühmten und allzuoft beschworenen ›sense of wonder‹. Dazu kommt, dass der Autor mit den Mythen spielt und das reichlich, aber nie so, dass er sich verzettelt und das trotz zahlreicher Götter, Monster und anderer übernatürlicher Wesen. Er hat seine Fantasy voll im Griff. Kevin Hearne (Jahrgang 1970) baut seine Welt so auf, dass unsere Realität durch seine übernatürlichen Wesen nicht zerstört wird.  


Aber nach dieser enthusiastischen Einschätzung, werfen wir einen kurzen Blick auf den Inhalt, ohne nach Möglichkeit zuviel zu verraten, denn es passiert viel Überraschendes und diesen Spaß will ich keinen Leser nehmen.

Die HetzjagdKlett Cotta kündigt den Band so an:

Atticus O’Sullivan führt ein scheinbar friedliches Dasein in Arizona. In seinem Laden bekommt man alles, was man eben so brauchen kann. Nachbarn und Kunden halten ihn für einen netten, tätowierten jungen Mann. Tatsächlich ist Atticus aber nicht 21, sondern über 2 100 Jahre alt: Er ist der letzte lebende Druide. Seine übermenschlichen Kräfte zieht er direkt aus der Erde und außerdem besitzt er ein unsagbar scharfes magisches Schwert namens Fragarach. Zu Atticus’ Unglück aber ist eine überaus erzürnte keltische Gottheit hinter genau diesem Schwert her. Und sie hat es auf Atticus’ Leben abgesehen …

Die Hetzjagd, wie der Band in der Hardcoverausgabe hieß oder Gehetzt wie der erste Band der Chronik des Eisernen Druiden - weitaus besser übersetzt - in der Paperbackausgabe betitelt wurde, ist ein klasse Roman, der seine innere Logik hält und als Fantasyroman in der Welt der USA des 21. Jahrhunderts funktioniert.

Götter, Vampire, Werwölfe, Hexen, Dämonen aus der Hölle feiern ein fröhliches Stelldichein. Dabei gelingt es Hearne wunderbar, sich nicht zu verzetteln, sondern diese unterschiedlichen Mythen unter ein Hut zu bringen. Er spielt mit Wonne damit kann den Leser seine Welt öffnen und ihn mitnehmen. Ich jedenfalls bin ihm gern gefolgt und habe mich mit Freuden auf die Abenteuer von Atticus (eigentlich: Siodhachan i Suileabháin) und seines Wolfshund Oberon gefolgt.

Atticus betreibt einen esoterischen Buchladen, in dem man auch Kräuter Tee erwerben kann. Er versucht unauffällig zu leben, weil ein ganz spezieller Gott der irischen Mythologie ihm nach dem Leben trachtet, der auch dieser begehrt sein magisches Schwert.

Kevin HearneInsbesondere ist Hearnes Grundthese ausgesprochen reizvoll. Diese besagt, dass eben nicht die Götter die Menschen und die Welt, sondern der Glauben der Menschen die Götter und anderen übernatürlichen Wesen erschufen.

Das funktioniert erstaunlich gut und liefert eben auch ein perfekten Hintergrund für all diese übernatürlichen Erscheinungen und gibt keiner Mythologie eine Präferenz.

Diese Ausgangssituation erlaubt das freie Spiel mit der ganzen Meute von Göttern, Monstren und Dämonen. Und diesem Spiel zu folgen macht unglaublich viel Spaß, weil die Geschichte nicht todernst geschrieben wird. Da ist viel Humor und Ironie im Spiel, aber Hearne kommt der Beschreibung 'albern' nie auch nur ansatzweise nah. Er spielt die Tastatur von Witz und Ironie virtuos.

Damit sind diese Geschichten nicht schwerfällig und das Übernatürliche eben doch ein natürlicher Bestandteil der Geschichte. Wie gesagt: Die innere Logik der Geschichte steht und ist aufgrund Hearnes clever konstruierten Grundlagen auch sehr belastbar.

Von Anfang bis Ende ist Gehetzt ausgesprochen amüsant und in Lage den Leser zum Mitfiebern einzuladen, auch wenn es Grund zum Schmunzeln und zum Lachen gibt ...

  • Die HetzjagdDie Hetzjagd (Hardcover) - Gehetzt (Paperback)
  • Die Chronik des eisernen Druiden 1
  • von Kevin Hearne
  • Umfang: 350 Seiten
  • ISBN: 978-3-608-93931-6 (Hardcover) /
    978-3-608-93930-9 (Paperback)
  • Preis: 19,95€ (Hardcover) / 16,95 (Paperback)
  • Hobbitpresse Klett Cotta

Zur EinleitungZur Übersicht


Kommentar schreiben

Probehalber öffnen wir wieder den Gästezugang für Kommentare. Wir werden sehen, wie lang es dauert. Da diese nicht automatisch publiziert werden, kann es eine Weile dauern, bis diese freigeschaltet werden

Please notice: If you are not a registered user, your comments have to de moderated. It may be last some time till it appears ...

- Bitte nehmt Rücksicht auf andere und kommentiert zum Thema und bleibt sachlich...
- Rassistische und diskriminierende Kommentare werden nicht zugelassen
- Kommentare werden begutachtet und dann - unverändert - frei geschaltet.


- Nur noch Administratoren [SuperUsern] ist es gestattet Kommentare zu editieren - bitte den Zusatz mit einem geeigneten Wort wie "Edit" kennzeichnen - oder zu löschen

- Wer Kommentare entfernt haben möchte, wende sich bitte via Kontaktformular oder Mail an den Administrator. Dann wird darüber entschieden.

Sicherheitscode
Aktualisieren

Leit(d)artikelKolumnenPhantastischesKrimi/ThrillerHistorischesWesternAbenteuer/ActionOff TopicInterviewsHintergründeMythen und WirklichkeitenFictionArchivRedaktionelles

Wir verwenden Cookies, um Inhalte zu personalisieren und die Zugriffe auf unsere Webseite zu analysieren. Indem Sie "Akzeptieren" anklicken ohne Ihre Einstellungen zu verändern, geben Sie uns Ihre Einwilligung, Cookies zu verwenden.
Mehr Infos Ok