Leit(d)artikel KolumnenPhantastischesKrimi/ThrillerHistorischesWesternAbenteuer/ActionOff TopicInterviewsHintergründeMythen und WirklichkeitenFictionArchivRedaktionelles

Marcel's Zamorra-Lesereise: Die Treppe ins Nichts

MarcelsDie Treppe ins Nichts
Professor Zamorra 41

Vor über 500 Jahren lebte der Inquistor Jaime Ronza. Niemand gebot dem Wahnsinnigen Einhalt.

Bis er den Fehler machte Isabella  de Ministrale zu töten.

Dies entfachte den Zorn der Dörfler und sie töten den grausamen Inquistor.


MarcelsPierre Laguéres Frau sucht Zamorra auf, denn ihr Mann - der Bäcker des Dorfes - ist seit einer Woche verschollen. Eigentlich wollte er nach Spanien in den Urlaub, aber jede weitere Meldung, nach der ersten Karte, blieb aus.

Zamorra findet, dank des Amuletts, heraus woher die Karte genau kam und begibt sich dorthin. Dort trifft der den Einsiedler Vincente, der den Inquistor des Ortes beschworen hat, der schon vor rund 500 Jahren sein Unwesen trieb.

Würde man ihm 21 Seelen opfern, würde er wieder zum Menschen werden, und könnte erneut seine Schreckensherrschaft ausüben.

Durch seine Nachforschungen erkennt Zamorra, dass die Wirtin der Pension einen Trank braut, der gegen Magie schützen soll.

Vincente wird von ihr ausgenutzt, aber dieser wollte sich ihrer entledigen. In der Höhle des Einsiedlers, die ins Schloss des Inquisitors führt, wird der Professor überwältigt. Im Schloss kommt es zum Kampf gegen den Inquisitor - unterstützt wird Zamorra dabei von dessen letzten Opfer, Isabella.

Die bisherigen Gefangenen 20 Personen kommen mit dem Schrecken davon, Vincente hingegen stirbt in einer Heilanstalt.

Ein wirklich spannender Zamorra-Roman der Frühzeit, der allerdings einige Lücken hat. Vor allem haben Cover und Romantitel mit dem Inhalt gar nichts am Hut, obgleich das Cover
wirklich recht gelungen ist.

Insgesamt zwar kein Highlight, aber immer noch ein guter Roman. Von diesem Autor habe ich schon besseres gelesen, aber auch schlechteres.


Die Treppe ins Nichts
Professor Zamorra 41
von Robert Lamont (= Frank Helgath)
13. Januar 1976
Bastei Verlag 

Kommentar schreiben

Probehalber öffnen wir wieder den Gästezugang für Kommentare. Wir werden sehen, wie lang es dauert. Da diese nicht automatisch publiziert werden, kann es eine Weile dauern, bis diese freigeschaltet werden

Please notice: If you are not a registered user, your comments have to de moderated. It may be last some time till it appears ...

- Bitte nehmt Rücksicht auf andere und kommentiert zum Thema und bleibt sachlich...
- Rassistische und diskriminierende Kommentare werden nicht zugelassen
- Kommentare werden begutachtet und dann - unverändert - frei geschaltet.


- Nur noch Administratoren [SuperUsern] ist es gestattet Kommentare zu editieren - bitte den Zusatz mit einem geeigneten Wort wie "Edit" kennzeichnen - oder zu löschen

- Wer Kommentare entfernt haben möchte, wende sich bitte via Kontaktformular oder Mail an den Administrator. Dann wird darüber entschieden.

Sicherheitscode
Aktualisieren

Leit(d)artikelKolumnenPhantastischesKrimi/ThrillerHistorischesWesternAbenteuer/ActionOff TopicInterviewsHintergründeMythen und WirklichkeitenFictionArchivRedaktionelles

Wir verwenden Cookies, um Inhalte zu personalisieren und die Zugriffe auf unsere Webseite zu analysieren. Indem Sie "Akzeptieren" anklicken ohne Ihre Einstellungen zu verändern, geben Sie uns Ihre Einwilligung, Cookies zu verwenden.