Leit(d)artikel KolumnenPhantastischesKrimi/ThrillerHistorischesWesternAbenteuer/ActionOff TopicInterviewsHintergründeMythen und WirklichkeitenFictionArchivRedaktionelles

Die 80er - Die Filme: RUF NACH VERGELTUNG

Die 80igerRUF NACH VERGELTUNG
(Next of Kin)

Truman Gates (Patrick Swayze) Familie stammt aus einem Dorf in den Bergen, wo die Welt noch in Ordnung ist. Er hat die heimatliche Idylle verlassen, um als Polizist in Chicago das Verbrechen zu bekämpfen. Auch sein jüngerer Bruder Gerald (Bill Paxton) verdingt sich in der Stadt. Als LKW-Fahrer verdient er Geld, um sich damit später in der Heimat eine "Existenz aufbauen zu können.

Truman und Briar Gates (Swayze und Neeson)Als Gerald Gates LKW bei einer harmlosen Fahrt von Rosselinis Leuten überfallen und Gerald selbst von Joey Rosselini brutal erschossen wird, beginnt zwischen den Familien Gates und Rosselini ein Kampf bis aufs Blut.

Truman ist von der Schuld Rosselinis überzeugt und entschlossen, den Mord am Bruder auf legale Weise zu sühnen. Doch mit der Entschlossenheit seines älteren Bruders Briar (Liam Neeson) hat Truman nicht gerechnet. Der nämlich kommt in die Stadt, um auf eigene Faust Rache zu nehmen.

Erst nachdem Briar von den Rosselinis massiv bedroht wird, kann Truman ihn zur Besinnung bringen und ihn zur Zusammenarbeit bewegen. Es gelingt beiden, den Beifahrer des erschossenen jüngsten Bruders ausfindig zu machen und diesen den Täter auch eindeutig identifizieren zu lassen. Indessen spitzt sich die Lage dramatisch zu, als Trumans junge Frau Jessie (Helen Hunt) von den Rosselinis bedroht wird. Joey Rosselini, der Nachwuchs-Pate, tötet in einem entscheidenden Moment seinen eigenen jüngeren Bruder, um vor den Familienmitgliedern den Verdacht auf diesen zu lenken. Kurz darauf wird in einem brutalen Gefecht Briar Gates getötet, was Truman dazu veranlasst, die Dienstmarke der Chicago Police abzugeben und zum Äußersten zu greifen.

Alle verfügbaren Kräfte aus dem Heimatdorf der Gates werden mobilisiert, um dem fatalen Rosselini-Clan endgültig den Garaus zu machen. In einer dramatischen Nachtaktion auf einem Friedhof kommt es zum Showdown, das die Dorfbewohner aus der Provinz schließlich für sich entscheiden können.

Briar (neeson)Die ersten Vorbereitungen für den Film „RUF NACH VERGELTUNG“ bestanden in einer systematischen Suche nach den passenden Drehorten in der Stadt Chicago, damit alle Lokalkolorits im Drehbuch von Michael Jenning  szenisch richtig umgesetzt werden konnten. Als erstes wurde die Heimat der Gates-Familie, die gebirgige, grüne Gegend um das Städtchen Hazard in Kentucky, gefunden Später dann kamen Ausführender Produzent Larry De Waay und Produktionsdesigner Jack Collis dazu, mit denen Irvin die Sets präparieren konnte.

Für die Rolle des Truman Gates, der hin- und hergerissen ist zwischen seiner Loyalität gegenüber dem Gesetz sowie gegenüber seiner Familie, gelang es Regisseur John Irvin, den Schauspieler Patrick Swayze zu verpflichten.

„Patrick verkörpert perfekt die Mischung aus Städter und Provinzler. Man nimmt es ihm ab, dass er die Straßen der Großstadt ebenso wie die Gassen seines Heimatdorfs kennt."  (1)

Patrick SwayzeDie Rolle des älteren Bruders Briar, der in die Stadt fährt, um Rache zu nehmen, wurde von Regisseur mit dem Schauspieler  Liam Neeson besetzt.

„Weil Neeson nicht macho, sondern schlicht männlich wirkt. Er ist ein sympathischer Typ, kann aber auch knallhart auftreten." (2)

Die spektakulären Autoverfolgungsjagden wurden auf dem tagsüber sehr belebten Gelände des „Water Market" von Chicago abgedreht. Ein Berg von chromblitzenden Autoteilen, in den ein Lastwagen hineinrast, wurde eigens für diese Szene aus 5.000 verschiedenen Teilen zusammengestellt. Außerdem musste eigens eine Schnellbahn mit Kameraaufbauten versehen werden, damit die Szenen auf dem Triebwagendach die richtige Perspektive bekommen. Als Sitz des Italo-Clans baute man eine leerstehende, mehrstöckige Fabrikanlage außerhalb der Stadt um.

„Chicago eignet sich als Stadt besonders für unsere Story, weil Chicago auch heute noch, na, sagen wir mal, ein Ort der lebendigen Kriminalität ist. Und an jeder Ecke spürt man, daß diese Kriminalität gewissermaßen Tradition hat. Einmal haben wir zum Beispiel unter einer Brücke gedreht. Die Stelle hieß zu Al Capones besten Zeiten der ‚Betonfußwinkel‘, weil da die Leichen mit einzementierten Füßen reihenweise versenkt wurden." (3)

Besonders kurios ist die Schlussszene des Films, in der es zum offenen Kampf zwischen den Familien der Gates und Rosselinis kommt. Nicht nur, dass eine Dreherlaubnis für einen Friedhof Chicagos eingeholt werden musste, viel schwieriger war es, die Schauspieler mit dem Gebrauch antiquierter Waffen vertraut zu machen. Denn Trumans Familie kommt vom Land, wo nicht nur Pistolen, sondern auch Armbrust  sowie Pfeil und Bogen verwendet werden.

„Natürlich konnten wir auf dem Friedhof nicht echte Grabmale zerschießen, da hätten wir uns wohl Probleme mit den Hinterbliebenen eingehandelt. Nein, es mußte ein ganzes Spalier von mehr oder weniger geschmackvollen Statuen und Statuetten modelliert werden, das zunächst so richtig Atmosphäre machte und hinterher fein säuberlich zerschossen werden konnte."  (4)

Zur EinleitungZur Übersicht

Ruf nach Vergeltung

RUF NACH VERGELTUNG
(Next of Kin)

USA 1989

Regie: John Irvin
Drehbuch: Michael Jenning, Jeb Stuart
Kamera: Steven Poster
Schnitt: Peter Honess
Musik: Jack Nitzsche
Produktion: Les Alexander und Don Enright


DARSTELLER
Patrick Swayze als Truman Gates
Liam Neeson als Briar Gates
Adam Baldwin als Joey Rosselini
Helen Hunt als Jessie Gates
Andreas Katsulas als Isabella junior
Bill Paxton als Gerald Gates
Ben Stiller als Lawrence

(1) Regisseur John Irvin
(2) Regisseur John Irvin
(3) Location Managerin Betsy Bottando
(4) Produktionsdesigner Jack Collis

© by Ingo Löchel

 

kTM

Kommentare  

#1 Larandil 2011-02-24 08:31
Tut mir leid, aber da ist ein wirklich entstellender Fehler drin. Der Mafia-Clan sind die Isabellas unter der Führung von John (Andreas Katsulas), dessen Sohn und Erbe Lawrence (Ben Stiller) von dem ehrgeizigen Unterführer Joey Rosselini (Adam Baldwin) "das Handwerk lernen soll". Rosselini knallt den jungen Gates ab, legt später auch Lawrence Isabella um und schiebt die Schuld dafür dem Gates-Hinterwäldlerclan in die Schuhe und bietet sich dem trauernden Chef John als Nachfolger und Rächer an.
Dabei gibt's auch eine Szene, in der Rosselini abfällig über die Gates-Familie redet und von John Isabella zurechtgewiesen wird, der ihn erinnert, daß vor ein paar Generationen in der alten Heimat die Isabellas auch nichts anderes waren als "Hinterwäldler".
Nachgeschoben: Wikipedia versichert mir, Joey Rosselini sei der Neffe des Mafiapaten John Isabella. Na immerhin - das macht ihn wohl zum Thronfolger, wenn nur erst mal Johns Sohn Lawrence aus dem Weg ist. Und John Isabella schließt Frieden mit den Gates, nachdem er die Wahrheit erfahren und Joey eigenhändig erschossen hat.
Zitieren

Kommentar schreiben

Probehalber öffnen wir wieder den Gästezugang für Kommentare. Wir werden sehen, wie lang es dauert. Da diese nicht automatisch publiziert werden, kann es eine Weile dauern, bis diese freigeschaltet werden

Please notice: If you are not a registered user, your comments have to de moderated. It may be last some time till it appears ...

- Bitte nehmt Rücksicht auf andere und kommentiert zum Thema und bleibt sachlich...
- Rassistische und diskriminierende Kommentare werden nicht zugelassen
- Kommentare werden begutachtet und dann - unverändert - frei geschaltet.


- Nur noch Administratoren [SuperUsern] ist es gestattet Kommentare zu editieren - bitte den Zusatz mit einem geeigneten Wort wie "Edit" kennzeichnen - oder zu löschen

- Wer Kommentare entfernt haben möchte, wende sich bitte via Kontaktformular oder Mail an den Administrator. Dann wird darüber entschieden.

Sicherheitscode
Aktualisieren

Leit(d)artikelKolumnenPhantastischesKrimi/ThrillerHistorischesWesternAbenteuer/ActionOff TopicInterviewsHintergründeMythen und WirklichkeitenFictionArchivRedaktionelles

Wir verwenden Cookies, um Inhalte zu personalisieren und die Zugriffe auf unsere Webseite zu analysieren. Indem Sie "Akzeptieren" anklicken ohne Ihre Einstellungen zu verändern, geben Sie uns Ihre Einwilligung, Cookies zu verwenden.
Mehr Infos Ok