Leit(d)artikel KolumnenPhantastischesKrimi/ThrillerHistorischesWesternAbenteuer/ActionOff TopicInterviewsHintergründeMythen und WirklichkeitenFictionArchivRedaktionelles

Der Alte - Erwin Kösters Fälle: Folge 52 - Der Zigeuner

Der Alte - Erwin Köster und seine FälleFolge 52
Der Zigeuner

An einem naßkalten Tag nähert sich ein Streifenwagen einem verfallenen Bauerngehöft. Einer der beiden Polizisten steigt aus, um das Haus zu kontrollieren, plötzlich richtet ein junger Mann seine Pistole auf ihn, dann fallen Schüsse, schwerverletzt bricht der Polizist zusammen. Mehrere junge Männer stürzen aus dem Haus und schleppen ihn ins Innere. Der junge Polizist wird aus dem Wagen gezerrt. Dann ist wieder alles ruhig. Krisensitzung im Polizeipräsidum. Alles sind versammelt: Kriminalrat Millinger, der Staatsanwalt, der Psychologe, der Einsatzleiter der Bereitschaftspolizei - und Köster.

Wicki ist der ZigeunerMan redet durcheinander, versucht die Situation zu analysieren, weiß keinen Rat, bis Köster in die Stille hineinsagt: Er wolle mit Dragan Jancak sprechen, ja, mit Dragan, dem Zigeuner. Er sei der einzige, der helfen könne, denn sein Sohn Roman befinde sich unter den Geiselnehmern. Wieder reden alle durcheinander. Doch Köster bleibt stur. Dragan sitzt zu dieser Stunde in seinem Stammlokal "Zigan" und wartet auf die Polizei, denn er hat wieder einmal eine Haftstrafe anzutreten. Wenig später stehen die beiden Männer sich gegenüber. Köster weiß nicht, wie er das Gespräch beginnen soll, Dragan mag ihn nicht, zu oft hatte er mit der Polizei zu tun. Doch Köster weiß, daß der alte Zigeuner der einzige ist, der die beiden Polizisten retten kann. Dragan zögert. Mittlerweile hat sich die Situation am alten Gehöft zugespitzt, Polizisten haben es umstellt, Scheinwerfer beleuchten die Szene, die Spannung ist kaum erträglich…
Nun ist Kösters Verhandlungsgeschick gefragt. Es gelingt ihm tatsächlich sich gegen die beiden Geiseln austauschen zu lassen. Dennoch fallen kurz vor der Festnahme erneut Schüsse.
Ich habe selten einen bleihaltigeren Köster gesehen, als diesen. Auch die Szenerie auf dem alten Gehöft ist gut eingefangen. Sehr schön wird die Lagebesprechung der Polizei interpretiert. Und trotz Millinger und Staatsanwalt hat Köster alle Fäden in der Hand.

Bernhard Wicki spielt den "Zigeuner" neben anderen gut besetzten Rollen durch Sabi Dorr, Dieter Eppler und Till Erwig. Einzig Hans-Georg Panczak mag nicht so recht in die Rolle des Halbzigeuners passen, die man ihm gegeben hatte. Im übrigen hatte dieser Beitrag durchaus das Potenzial für eine Giftschrankfolge, da hier eine Minderheit vorurteilshaft als verbrecherische Bande dargestellt wurde. In einer Folge der Serie "Der Kommissar" führte das zum Ausschluss dieser Folge bei allen weiteren Wiederholungen. Und auch beim TATORT passierte ähnliches als vor zwei Jahren die Folge "Wem Ehre gebührt" Proteste auslöste.
Erstaunlicherweise blieb diese Folge von derlei Widrigkeiten verschont, wenn auch der ORF diese Folge nie ausgestrahlt hat. Es wäre auch zu schade um diese schöne Folge gewesen, die von einer eigentümlichen Atmosphäre lebt.


Besetzung: Siegfried Lowitz, Michael Ande, Jan Hendriks, Henning Schlüter, Bernhard Wicki, Sabi Dorr, Hans-Georg Panczak, Volker Bogdan, Robert Meyer, Karl renar, Till Erwig, Dieter Eppler und andere
Stab: Buch: Volker Vogeler,  Titelmusik: Peter Thomas, Musik: Frank Duval, Redaktion: Peter Renfrantz, Produzent: Helmut Ringelmann, Regie: Theodor Grädler. Eine Produktion der Telenova Film und Fernsehproduktion im Auftrag von ZDF, ORF, SRG. Regie: Alfred Vohrer. Erstausstrahlung: 10.04.1981 (ZDF)


Diese Folge ist enthalten auf der DER ALTE-Collector´s Box Vol .3
MORE Home Entertainment GmbH & Co. KG

Kommentar schreiben

Probehalber öffnen wir wieder den Gästezugang für Kommentare. Wir werden sehen, wie lang es dauert. Da diese nicht automatisch publiziert werden, kann es eine Weile dauern, bis diese freigeschaltet werden

Please notice: If you are not a registered user, your comments have to de moderated. It may be last some time till it appears ...

- Bitte nehmt Rücksicht auf andere und kommentiert zum Thema und bleibt sachlich...
- Rassistische und diskriminierende Kommentare werden nicht zugelassen
- Kommentare werden begutachtet und dann - unverändert - frei geschaltet.


- Nur noch Administratoren [SuperUsern] ist es gestattet Kommentare zu editieren - bitte den Zusatz mit einem geeigneten Wort wie "Edit" kennzeichnen - oder zu löschen

- Wer Kommentare entfernt haben möchte, wende sich bitte via Kontaktformular oder Mail an den Administrator. Dann wird darüber entschieden.

Sicherheitscode
Aktualisieren

Leit(d)artikelKolumnenPhantastischesKrimi/ThrillerHistorischesWesternAbenteuer/ActionOff TopicInterviewsHintergründeMythen und WirklichkeitenFictionArchivRedaktionelles

Wir verwenden Cookies, um Inhalte zu personalisieren und die Zugriffe auf unsere Webseite zu analysieren. Indem Sie "Akzeptieren" anklicken ohne Ihre Einstellungen zu verändern, geben Sie uns Ihre Einwilligung, Cookies zu verwenden.