Leit(d)artikel KolumnenPhantastischesKrimi/ThrillerHistorischesWesternAbenteuer/ActionOff TopicInterviewsHintergründeMythen und WirklichkeitenFictionArchivRedaktionelles

DER ALTE - Die Fälle des Leo Kress - Folge 122: Der Stichtag

DER ALTE - Die Kress-Ära Folge 122:
Der Stichtag

Nach der Ära Köster mit Siegfried Lowitz, die immerhin 100 Folgen der Reihe DER ALTE umfasste, kam man nicht umhin einen Nachfolger für das erfolgreiche Krimiformat zu finden. Am Ostermontag 1977 startete die Reihe mit dem Pilotfilm "Die Dienstreise". In Folge 100 starb Köster den Serientod. Helmut Ringelmann griff als Nachfolger auf Rolf Schimpf als Kress zurück, den er aus der gemeinsam mit ihm produzierten Serie "Mensch Bachmann" kannte.

Oskar Winters, der Geschäftsführer der Lampenfabrik, die seiner Frau Martha gehört, fährt mit seiner Sekretärin Karin Meyrat im Nachtexpress von Hamburg nach München. Die beiden haben ein Verhältnis miteinander, schlafen jedoch in unterschiedlichen Abteilen. Als der Schaffner kurz vor München die Sekretärin wecken will, findet er diese tot auf. Wie der Polizeiarzt feststellt, wurde sie erwürgt. Kress verhört Winters, der aber abstreitet, mehr als geschäftliche Beziehungen zur Toten gehabt zu haben.

Von Doris Thiele, mit der Karin Meyrat die Wohnung teilte, erfährt der Hauptkommissar jedoch, dass Winters seiner Sekretärin die Ehe versprochen hatte. Darauf angesprochen, gibt Winters das Verhältnis zu und erzählt, dass dieses auf keinen Fall publik werden hätte dürfen, zumal eine Klausel im Testament des Schwiegervaters vorsah, dass er und seine Ehefrau Martha bis zu einem gewissen Stichtag verheiratet sein müssen, damit an ihn, Winters, 25 Prozent der Anteile übertragen werden. Für den Hauptkommissar ist das ein Motiv für den Mord. Aber es gibt auch andere Verdächtige ... (1)

Endlich mal wieder eine schöne klassische Krimistory mit Whodunit-Charakter. Habe ich es nicht schon mal erwähnt. Für mich gehören Bahnhöfe und Krimis eigentlich irgendwie zusammen. Die besondere Atmosphäre, die dort herrscht ist wie geschaffen für Verbrechen aller Art. Und eine Tote im Zug ist spannend genug, was man nicht erst seit "Mord im Orient-Express" weiß. Auch Hitchcock fand Gefallen an der Bahn "Die Fremde im Zug", "Eine Dame verschwindet". Bei Kress gibt es gleich mehrere Zug- und Bahnhofsfälle fast hintereinander.
Entsprechend düster und geheimnisvoll wird die Geschichte auch erzählt. Das Ende ist auch zur Abwechslung mal wieder überraschend.

Ein Abschied und ein Einstand
Seine letzte TV-Rolle überhaupt hat hier der Schauspieler Michael Maien. Zum ersten Mal trat er 1968 in einer Ringelmann-Produktion in der Reihe Der Kommissar auf. Der Mime zog sich nach dieser Der Alte-Folge aus der Schauspielerei zurück. In der Zwischenzeit war er ein international gefragter Schauspieler. Ihren ersten Auftritt bei einer Krimiserie von Herrn Ringelmann hat dagegen Michaela Merten. Allerdings noch unter ihrem Mädchenamen Mazac.

Buch: Max Pierre Schaeffer, Günter Gräwert
Musik: Martin Böttcher
Regie: Günter Gräwert
Mit:Rolf Schimpf, Michael Ande, Charles M. Huber, Markus Böttcher, Ulf J. Söhmisch, Udo Vioff, Marianne Nentwich, Andrea Jonasson, Klaus Wildbolz, Michaela Carola Mazac, Michael Maien u.a. Erstsendung: ZDF, 13.11.1987

© by author
(1) = Die Krimihomepage (GP)

Mehr zum Thema:
...Michael Maien über einen jovialen Filmboss, Spaß bei Facebook und Römer, die unbedingt Filmproduzenten sein wollten...

Kommentar schreiben

Probehalber öffnen wir wieder den Gästezugang für Kommentare. Wir werden sehen, wie lang es dauert. Da diese nicht automatisch publiziert werden, kann es eine Weile dauern, bis diese freigeschaltet werden

Please notice: If you are not a registered user, your comments have to de moderated. It may be last some time till it appears ...

- Bitte nehmt Rücksicht auf andere und kommentiert zum Thema und bleibt sachlich...
- Rassistische und diskriminierende Kommentare werden nicht zugelassen
- Kommentare werden begutachtet und dann - unverändert - frei geschaltet.


- Nur noch Administratoren [SuperUsern] ist es gestattet Kommentare zu editieren - bitte den Zusatz mit einem geeigneten Wort wie "Edit" kennzeichnen - oder zu löschen

- Wer Kommentare entfernt haben möchte, wende sich bitte via Kontaktformular oder Mail an den Administrator. Dann wird darüber entschieden.

Sicherheitscode
Aktualisieren

Leit(d)artikelKolumnenPhantastischesKrimi/ThrillerHistorischesWesternAbenteuer/ActionOff TopicInterviewsHintergründeMythen und WirklichkeitenFictionArchivRedaktionelles

Wir verwenden Cookies, um Inhalte zu personalisieren und die Zugriffe auf unsere Webseite zu analysieren. Indem Sie "Akzeptieren" anklicken ohne Ihre Einstellungen zu verändern, geben Sie uns Ihre Einwilligung, Cookies zu verwenden.
Mehr Infos Ok