Leit(d)artikelKolumnenPhantastischesKrimi/ThrillerHistorischesWesternAbenteuer/ActionOff TopicInterviewsHintergründeMythen und WirklichkeitenFictionArchivRedaktionelles

Die fünfte Kolonne (11) Libelle bitte kommen

Die 5. KolonneFolge 11
Libelle bitte kommen

D-Zug München-Frankfurt: Eine junge Dame, Renate (Ingeborg Scholz),  beobachtet, wie ein stiernackiger Mann das Abteil betritt, das sie mit dem französischen Flugzeugkonstrukteur Dr. Ducroix geteilt hat.

Nachdem der Zug einen Eisenbahntunnel passiert hat, ist Ducroix plötzlich verschwunden und der unheimliche Mann sitzt allein in dem Abteil.


Wenig später findet man auf den Gleisen die Leiche von Ducroix., der in Frankfurt von einer Gruppe deutscher Rüstungsfachleute erwartet wurde. 

Die deutsche Spionageabwehr nimmt das Münchner Grand Hotel“ins Visier. Ein Peilwagen kann in der Hotelgegend einen Sender ausmachen, der sich mit "Libelle 1" meldet. Um keinen Mann entkommen zu lassen, stellt die Spionageabwehr dem Agentenring eine Falle ... (1)

Zum letzten Mal führt Jürgen Goslar die Regie bei der Serie. Das ist beachtlich, da er bisher die meisten Folgen inszeniert hatte. Nun übernehmen andere die Arbeit und u.a. sind Helmut Ashley und Wolfgang Becker mit dabei.

Seine letzte Folge ist auch seine Schwächste, obwohl es längst nicht die schwächste "fünfte Kolonne"-Folge ist. Der Mord im Zug und die Jagd nach Rüstungspapieren hätte sogar zu einer der besten und spannensten Folgen werden können, doch man verzettelt sich zu sehr in die Abhörszenerie rund um das Gradn-Hotel.

Goslar sagte in einem Interview, das ihm seine Frau seinerzeit abriet mit Fuchsberger zusammen zu drehen. Weil dann sei er ja sein Chef und das mache die Freundschaft kaputt. Die Zusammenarbeit für die Folge "Zwei Pistolen" klappte dann aber gut. Goslar und Fuchsberger waren Nachbarn in Grünwald. Speziell für ihn machte Fuchsberger die seltene Ausnahme einen Film fürs Fernsehen zu drehen.

In dieser Folge spielen allerdings Günther Neutze, Heinz Engelmann und Eva-Ingeborg Scholz die Hauptrollen.

Die Ausstrahlung war ursprünglich für Dienstag, den 20.04.1965 geplant, wurde aber auf Grund eines Fußballspiels verschoben. Regisseur Goslar spielt die Rolle des Dr. Ducroix. Dies war ursprünglich gar nicht geplant, aber der vorgesehene Darsteller erkrankte kurzfristig und so übernahm er persönlich diesen Part. 

Personen und Darsteller

  • Herr Heller -  Günther Neutze
  • Erich  - Bert Fortell
  • Kurt - Werner Bruhns
  • Nicki - Benno Hoffmann
  • Renate Eva  - Ingeborg Scholz
  • Kommissar Huber - Wolfgang Stumpf
  • Assistent Stanzel - Fred Maire
  • Oberregierungsrat Steiner - Heinz Engelmann
  • Regierungsinspektor Jesse  - Johannes Grossmann
  • Beschließerin - Eva Maria Gebel
  • Rittmeister - Otto Arneth
  • Otto - Joseph Saxinger
  • Dr. Ducroix - Jürgen Goslar

Erstausstrahlung: Dienstag, 01.06.1965

Kommentare  

#1 Frank Reichelt 2016-04-02 19:28
Die Folge ist mir besonders wegen Benno Hoffmann als tumbem Killer in Erinnerung, Sagenhaft der Mann!

Dialog: "39!", "Was?" "Die Kragenweite, nicht mal seine Hemden kann ich tragen."

Der Gästezugang für Kommentare wird vorerst wieder geschlossen. Bis zu 500 Spam-Kommentare waren zuviel.

Bitte registriert Euch.

Leit(d)artikelKolumnenPhantastischesKrimi/ThrillerHistorischesWesternAbenteuer/ActionOff TopicInterviewsHintergründeMythen und WirklichkeitenFictionArchivRedaktionelles

Wir verwenden Cookies, um Inhalte zu personalisieren und die Zugriffe auf unsere Webseite zu analysieren. Indem Sie "Akzeptieren" anklicken ohne Ihre Einstellungen zu verändern, geben Sie uns Ihre Einwilligung, Cookies zu verwenden.