Leit(d)artikel KolumnenPhantastischesKrimi/ThrillerHistorischesWesternAbenteuer/ActionOff TopicInterviewsHintergründeMythen und WirklichkeitenFictionArchivRedaktionelles

Der Kommissar und seine Mörder - Folge 75: Im Jagdhaus

Der Kommissar und seine MörderFolge 75
Im Jagdhaus

Im feudalen Jagdhaus der Industriellen Familie Schenk, außerhalb von München, wird Paul Schenk, der Firmenchef, ermordet aufgefunden.

Er ist von einer Kugel tödlich getroffen worden.

Kommissar Keller steht vor dem schwierigen Problem, aus den anwesenden Familienmitgliedern den Täter herauszufinden.


Seine Arbeit wird dadurch erschwert, dass sich alle ausgesprochen verdächtig benehmen, offensichtlich auch Alibis miteinander abgesprochen haben und auf keinen Fall gewillt sind, sich ein Blöße zu geben. 

Doch als sich die Angelegenheit als fast unlösbar herausstellt, erlebt Kommissar Keller eine große Überraschung (1)

Auch "Im Jagdhaus" ist eine nur eher durchschnittliche Kommissars-Folge. Zu vorhersehbar ist der Ausgang und so macht das Mörderraten nicht Richtig Spaß. So richtig in Fahrt kommt die Geschichte leider auch nicht. Erst das dramatische Ende unterscheidet Folge 75, welches eigentlich ein kleines Jubiläum hätte darstellen können, von übrigen Kommissars-Folgen.

Herbert Jarczyk lieferte die berühmte Kommissars-Titelmusik. Zu weiteren Kompositionen kam es nicht mehr. Jarczyk starb nur wenige Wochen vor der Ausstrahlung der allerersten Kommissar-Folge mit nur Mitte 50. Er war der jüngere Bruder von Michael Jary (Schlager wie "Das kann doch einen Seemann nicht erschüttern", "Davon geht die Welt nicht unter").

Regie führte diesmal Gottfried Reinhardt, der in den USA lebte. Es kam zu keinen weiteren Regiearbeiten von Reinhard, beim Kommissar. So bleibt "Im Jagdhaus" der einzige Beitrag von Reinhard zur Serie.

Gedreht 1974, Erstsendung 12.7.1974

mit Erik Ode, Günter Schramm, Reinhard Glemnitz, Fritz Wepper, Elmar Wepper, Herbert Fleischmann, Ursula Lingen, Harry Mayern, Eleonore Weisgerber, Klaus Herm, Sabine Trooger, Max Grieser u.a.

Stab: Regie: Gottfried Reinhardt - Buch: Herbert Reinecker - Titelmusik: Herbert Jarczyk - Musik: Glorious Kingdom, Interpret: ein Schülerchor arr.: Wolfgang Kelber, Erich Ferstl Musik - Neue Münchner Fernsehproduktion 1974

(1)= 3sat
Foto: 3sat

 

Kommentare  

#1 Thomas Langes 2015-09-09 16:37
"Regie führte diesmal Gottfried Reinhard" und bei Stabangaben steht Theodor Grädler???
Zitieren
#2 Thomas Langes 2015-09-09 16:45
Gottfried Reinhard starb außerdem 1994!
Zitieren
#3 G. Walt 2015-09-09 18:03
Stimmt 74 starb jemand anders, der mit dieser Folge nichts zutun hat. So leicht vertut man sich bei 97 folgen Kommissar. Regiename ist geändert.
Zitieren
#4 Jürgen 2019-01-03 20:44
Offensichtlich ist die Angabe zur Musik in der Folge falsch. "Glorious Kingdom" ist die Musik, die in Folge 74 gespielt wird - nicht in 75. Nun meine Frage: Kann mir jemand sagen, von welchem Interpret bzw. von welcher Band die Musik in der Folge 75 ist? (Die Musik am Ende der Folge, bei der Auflösung des Falls). Danke!
Zitieren

Kommentar schreiben

Probehalber öffnen wir wieder den Gästezugang für Kommentare. Wir werden sehen, wie lang es dauert. Da diese nicht automatisch publiziert werden, kann es eine Weile dauern, bis diese freigeschaltet werden

Please notice: If you are not a registered user, your comments have to de moderated. It may be last some time till it appears ...

- Bitte nehmt Rücksicht auf andere und kommentiert zum Thema und bleibt sachlich...
- Rassistische und diskriminierende Kommentare werden nicht zugelassen
- Kommentare werden begutachtet und dann - unverändert - frei geschaltet.


- Nur noch Administratoren [SuperUsern] ist es gestattet Kommentare zu editieren - bitte den Zusatz mit einem geeigneten Wort wie "Edit" kennzeichnen - oder zu löschen

- Wer Kommentare entfernt haben möchte, wende sich bitte via Kontaktformular oder Mail an den Administrator. Dann wird darüber entschieden.

Sicherheitscode
Aktualisieren

Leit(d)artikelKolumnenPhantastischesKrimi/ThrillerHistorischesWesternAbenteuer/ActionOff TopicInterviewsHintergründeMythen und WirklichkeitenFictionArchivRedaktionelles

Wir verwenden Cookies, um Inhalte zu personalisieren und die Zugriffe auf unsere Webseite zu analysieren. Indem Sie "Akzeptieren" anklicken ohne Ihre Einstellungen zu verändern, geben Sie uns Ihre Einwilligung, Cookies zu verwenden.
Mehr Infos Ok