Leit(d)artikel KolumnenPhantastischesKrimi/ThrillerHistorischesWesternAbenteuer/ActionOff TopicInterviewsHintergründeMythen und WirklichkeitenFictionArchivRedaktionelles

Callgirl 2000: Ein Gentleman ohne Manieren

Callgirl 2000 / Callgirl KrimiCallgirl 2000
Band 1: Ein Gentleman ohne Manieren
von Friedrich Tenkrat

"Natascha besitzt den Körper einer Venus, die Geschmeidigkeit eines Panthers und Augen wie funkelnde Diamanten. Sie fesselt die Blicke der Männer und haßt Flecken auf weißen Westen. Ihre Rolle als Callgirl ist nur eine der vielen, die sie spielt, um ihre wahre Identität zu verschleiern. Denn in Wirklichkeit ist Natascha eine der erfolgreichsten Agentinnen, die diesen Job auf unserer Erde ausüben."

Ein Gentleman ohne Manieren

Das Callgirl Jeannie Poll wurde in ihrer New Yorker Wohnung von einem Unbekannten ermordet. Die junge Frau ist das dritte Opfer einer Mordserie, die New York in Atem hält.

Am Tatort angekommen, verhört Lieutenant Breck Marvin, der Leiter der Mordkommission, Polls Nachbarin, die zwar Lärm und Schreie von Nebenan gehört hat, aber nichts unternommen hat. Dafür hat sie durch ihren Türspion den Täter gesehen, wie er die Wohnung von Jeannie Poll verließ.

Während der Vernehmung der Zeugin taucht am Tatort der Reporter Mack Burton auf, den der Lieutenant nicht ausstehen kann, was auf Gegenseitigkeit beruht, den Marvin vom Tatort verscheucht.

Aufgrund der Mordserie schaltet Charles Dawton, genannt "der Dicke", seine Agentin
Natascha Ulowa ein, die zur Tarnung als Callgirl in New York arbeitet.
Ihre erste Anlaufstelle ist Trixie Paluzzi. Doch die hat gerade einen Kunden, so dass sie sich mit dem Callgirl für später verabredet.

Nach ihrem kurzen Besuch bei Trixie, begegnet sie dem Reporter Breck Marvin, der Natascha zum Essen einlädt, um mit ihr über die Mordserie zu reden.
Von ihm erfährt sie während des Gesprächs, dass die Polizei mit Lee Bascombe, Richard Stancill, Butt Mitchell drei Verdächtige hat. Doch alle drei haben Alibis, so dass die Polizei nicht weiterkommt.

Als sie zu Hause ankommt, ruft Natascha ihren Chef Charles Dawton an und informiert ihn über das Gespräch mit dem Reporter und bittet ihn, ihr Material über die drei Verdächtigen schnellstmöglich zukommen zu lassen.

Unterdessen nimmt der unheimliche Mörder sein viertes Opfer ins Visier. Das Callgirl Trixie Paluzzi...

  • Erschienen 1975
  • Preis: 1,20 DM
  • Titelbild: ???
  • Ein Roman mit Lieutenant Breck Marvin und dem Reporter Mack Burton

Mit dem ersten Band der Serie "Callgirl 2000", dem Roman "Ein Gentleman ohne Manieren", präsentiert der Autor Friedrich Tenkrat einen schwungvoll geschriebenen Kriminalroman, der durch seine abwechslungsreich und gradlinig geschriebene Handlung punkten kann. 
Hinzu kommt mit Natascha Ulowa eine sympathische und nicht alltägliche Protagonistin, wodurch zusätzlich das Interesse auf weitere Romane der Krimi-Serie geweckt wird.

Obwohl der Untertitel der Serie "Sex, Krimi, Action" lautet und nackte oder halbnackte Frauen die Titelbilder der Serie zieren, was auch beim ersten Band der Serie "Callgirl 2000" der Fall ist, so kann der Leser in dem Roman "Ein Gentleman ohne Manieren" keine Aneinanderreihung von Sexszenen erwarten.
Der Hauptfokus des Romans liegt auf der abwechslungsreich in Szene gesetzten Krimihandlung, die durch einige Nacktszenen aufgelockert wird.

Die Protagonistin des Romans und der Serie "Callgirl 2000" ist die Agentin Natascha Ulowa, die als Tarnung als Luxus-Callgirl in New York arbeitet, und die im Auftrag von Charles Dawson, den "Dicken", Fälle übernimmt, bei denen die jeweiligen Behörden nicht mehr weiterkommen.

Ihre Tarnung in Kombination mit ihren Fähigkeiten und ihrem perfekt geformten Körper verhilft Natascha, leicht an eine Vielzahl von vertraulichen Informationen zu kommen.

Natascha arbeitet völlig unabhängig und darf tun, was sie für richtig hält, um einen Fall zu lösen. Dabei ist sie auch niemandem Rechenschaft schuldig. Hinzu kommt, dass Ulowa eine Verwandlungskünstlerin ist.

"Eine der ausgeprägtesten Fähigkeiten von Natascha Ulowa war ihre Verwandlungskunst. Sie war in der Lage, vom billigsten Vamp bis zum ärmsten, ältesten Muttchen, vom strahlendsten Glamourgirl bis zur seriösesten, stocksteifen englischen Lady, alle Schattierungen des menschlichen Lebens glaubhaft darzustellen.
Hin und wieder - jedoch nur dann, wenn ein Fall es unumgänglich machte - schlüpfte sie sogar in Männerkleidung. Dann war sie Strotter oder Playboy, Gangster oder Falschspieler. Ganz nach Belieben."

Der Titel der Serie "Callgirl 2000" beruht übrigens auf der Telefonnummer von Natascha Ulowa.


© by Ingo Löchel

 

Zur Einleitung - Zur Übersicht

 

 

Kommentare  

#1 Cartwing 2021-01-26 21:42
Zitat:
"Eine der ausgeprägtesten Fähigkeiten von Natascha Ulowa war ihre Verwandlungskunst. Sie war in der Lage, vom billigsten Vamp bis zum ärmsten, ältesten Muttchen, vom strahlendsten Glamourgirl bis zur seriösesten, stocksteifen englischen Lady, alle Schattierungen des menschlichen Lebens glaubhaft darzustellen.
Hin und wieder - jedoch nur dann, wenn ein Fall es unumgänglich machte - schlüpfte sie sogar in Männerkleidung. Dann war sie Strotter oder Playboy, Gangster oder Falschspieler. Ganz nach Belieben."
Nicht schlecht geschrieben.
Wenn man es weiß, erkennt man den typischen Morland - Stil...
Zitieren
#2 Andreas Decker 2021-01-28 12:06
Die Idee war besser als die Ausführung. Im Vergleich zu den schlichten Romanen dieser Serie las sich Mr. Dynamit immer wie aus dem BND geschmuggelte Fallberichte. :-)

Aber die mutmaßlich spanischen Titelbilder - ich meine mich zu erinnern, welche in einem Band über die spanische Künstler gesehen zu haben - dürften nicht unerheblich zum Verkaufserfolg beigetragen haben.
Zitieren
#3 Zorro01 2021-02-07 09:51
zitiere Andreas Decker:


Aber die mutmaßlich spanischen Titelbilder - ich meine mich zu erinnern, welche in einem Band über die spanische Künstler gesehen zu haben - dürften nicht unerheblich zum Verkaufserfolg beigetragen haben.


Das stimmt. Die Titelbilder waren sehr gut (zumindest zu Beginn der Serie) und haben neben dem Romanaufdruck "Sex, Krimi und Action" zum Erfolgt beigetragen
Zitieren

Kommentar schreiben

Probehalber öffnen wir wieder den Gästezugang für Kommentare. Wir werden sehen, wie lang es dauert. Da diese nicht automatisch publiziert werden, kann es eine Weile dauern, bis diese freigeschaltet werden

Please notice: If you are not a registered user, your comments have to de moderated. It may be last some time till it appears ...

- Bitte nehmt Rücksicht auf andere und kommentiert zum Thema und bleibt sachlich...
- Rassistische und diskriminierende Kommentare werden nicht zugelassen
- Kommentare werden begutachtet und dann - unverändert - frei geschaltet.


- Nur noch Administratoren [SuperUsern] ist es gestattet Kommentare zu editieren - bitte den Zusatz mit einem geeigneten Wort wie "Edit" kennzeichnen - oder zu löschen

- Wer Kommentare entfernt haben möchte, wende sich bitte via Kontaktformular oder Mail an den Administrator. Dann wird darüber entschieden.

Sicherheitscode
Aktualisieren

Leit(d)artikelKolumnenPhantastischesKrimi/ThrillerHistorischesWesternAbenteuer/ActionOff TopicInterviewsHintergründeMythen und WirklichkeitenFictionArchivRedaktionelles

Wir verwenden Cookies, um Inhalte zu personalisieren und die Zugriffe auf unsere Webseite zu analysieren. Indem Sie "Akzeptieren" anklicken ohne Ihre Einstellungen zu verändern, geben Sie uns Ihre Einwilligung, Cookies zu verwenden.