Leit(d)artikel KolumnenPhantastischesKrimi/ThrillerHistorischesWesternAbenteuer/ActionOff TopicInterviewsHintergründeMythen und WirklichkeitenFictionArchivRedaktionelles

Österreichische Raritäten - Heftreihen der Jahre 1945 bis 1965 - Nebelnachtroman

Österreichische Raritäten - Heftreihen der Jahre 1945 bis 1965Österreichische Raritäten
Heftreihen der Jahre 1945 bis 1965
Nebelnachtroman

In den 1940er bis 60er Jahren haben sich mehrere österreichische Heftromanverlage auf allen möglichen Gebieten der Unterhaltungsliteratur versucht - wobei diese Reihen im Laufe der Zeit weitgehend, meiner Meinung nach zu Unrecht, in Vergessenheit geraten sind. Sie dürften letztlich der übermächtigen Konkurrenz der deutschen Verlage erlegen sein; auch sind die Autoren meist unbekannt.

Diese Reihe von Kriminalromanen aus dem Bergheimat-Verlag Graz ist im Jahr 1949 in insgesamt 5 Heften erschienen. Der Autor aller Romane, bei denen es sich um Kriminalfälle handelt, war Heinz Lother. Es handelt sich dabei um folgende Hefte:

Nebelnachtroman (Gelbe Kriminal Reihe)

  • 1. Tigernummer abgesagt
  • 2. Der Tod im Hause Lilburton
  • 3. Nocturno auf Schloß Wreathock
  • 4. Es schlägt 9
  • 5. Die Nacht im Turm
  • 6. Die grüne Ratte (nur angekündigt)

Diese äußerst seltenen Hefte sind, wie so viele Hefte von Grazer Verlagen der damaligen Zeit nicht im Katalog der österr. Nationalbibliothek enthalten. Ich konnte mir 4 dieser Hefte zum Kopieren ausborgen, da kaum ein Sammler diese Hefte kennt, geschweige denn im Original besitzt.

Diese Romanreihe schildert die kuriosen Fälle des Privatdetektivs Ben Spedding und seiner ihm helfenden Schwester Evelyn. Der Autor Heinz Lother, der in den Voranzeigen als bekannter Schriftsteller beschrieben wurde, ist unter diesem Namen sonst nirgendwo in Erscheinung getreten.

Da diese weitgehend unbekannten Romane praktisch kaum mehr erhältlich sind, werde ich daher versuchen, etwas über den Inhalt dieser Romane zu erzählen.

Tigernummer abgesagtNebelnachtroman
Band 1 Tigernummer abgesagt
Ben Spedding besucht mit seiner Schwester eine Vorstellung im Zirkus Shaxton, als die Vorstellung plötzlich unterbrochen wird. Der Zirkusdirektor wurde von einer Tigerin bis zur Unkenntlichkeit zerfleischt; bei der Obduktion wird aber festgestellt, daß er vorher erschossen wurde. Viele Artisten werden verdächtigt, aber es findet sich kein Beweis. Der aus Australien kommende Bruder des Direktors erbt den Zirkus; er ist wie sein Bruder Dompteur. Ein Artist wird des Mordes angeklagt, aber Ben Spedding kann beweisen, daß der angeblich tote Direktor als sein verstorbener Bruder auftrat und der Tote in Wirklichkeit der verschwundene Ehemann der Geliebten des Direktors ist.

Der Tod im Hause LilburtonBand 2 Der Tod im Hause Lilburton
Evelyn Spedding, eine Medizinstudentin, besucht ihre Freundin Bridget nach einem Todesfall und trifft auf ihre merkwürdige Familie. Am seltsamsten ist ihr Onkel Henry, ein richtiger Einsiedler. Evelyn hört einige Gespräche in der Bibliothek mit und kommt zu dem Schluß, daß jemand die Familie systematisch ausrotten will. Es geht letztlich um den Besitz einer Diamantenmine in Südafrika. Mit Hilfe ihres Bruders Ben kann Evelyn den Schurken entlarven.

Nocturno auf Schloß WreathockBand 3 Nocturno auf Schloß Wreathock
Bei einer Abendgesellschaft auf Schloß Wreathock kommt es zu einem Stromausfall; als der Diener die Kerzen bringt, sieht man die Gattin des Earls tot mit einem Dolch in der Brust sitzen. Ben Spedding soll den Mord aufklären und versucht mit Hilfe seine Schwester den Abend zu rekonstruieren. Er kommt zum Schluß, daß der Dolch nur aus Versehen die Gräfin im Dunkeln getroffen hat und eigentlich für die neben ihr sitzende Verlobte ihres Sohnes bestimmt war. Täterin war die Mutter eines Mädchens, die eine Rivalin ihrer Tochter aus dem Weg räumen wollte.

Es schlägt 9Band 4 Es schlägt 9
Über dieses Heft kann ich leider nichts sagen, da ich bis jetzt niemanden ausfindig gemacht habe, der es besitzt und mir eventuell eine Kopie zur Verfügung stellen könnte.

Lediglich das Titelbild habe ich im Internet gefunden. Sicher ist, daß es sich um ein weiteres Ben Spedding Abenteuer handelt.

Die Nacht im Turm oder: der Mörder ist zurückgekehrtBand 5 Die Nacht im Turm
oder: der Mörder ist zurückgekehrt.
In dem Küstenort Dorwick taucht ein Fremder auf, von dem die Bewohner glauben, es sei ein vor Jahren verschwundener Mörder namens Byron Bleacker. Er nennt sich Frankey und arbeitet als Uhrmacher. Man bittet den dort urlaubenden Ben Spedding, sich des Falles anzunehmen, der weigert sich. Am meisten regt sich darüber der Ladenbesitzer auf, der die ehemalige Freundin Bleackers geheiratet hatte. Als Frankey an der Kirchturmuhr arbeitet, stürzt das Gerüst ein. Tags darauf wird er im Turm erschossen und Spedding kann den Mörder stellen, der seinerzeit den Verdacht auf Bleacker gerichtet hatte.

Wenn diese Romane auch nicht zu meinem Sammelgebiet gehören, sind sie jedenfalls lesenswert. Falls man überhaupt so ein Heft bekommen kann, sind diese Heftchen durchaus zu empfehlen.

Sollte irgend jemand das 4. Heft besitzen, wäre ich für einen Scan oder eine Kopie dankbar.

Witzigerweise findet man die 4 von mir erstellten eBooks im Internet, wenn man nach dem Begriff Nebelnachtroman sucht.

Es dürften zwar weitere Hefte geplant gewesen sein, mehr als diese 5 Hefte sind nicht erschienen. Das typische Schicksal, wie ich sagen muß, vieler österr. Kleinserien.

Vielleicht waren die Romane auch für den Umfang von 32 Seiten bei einem Preis von 1,60 Schilling zu teuer und daher auch kein kommerzieller Erfolg, wenn man das damalige Preisniveau berücksichtigt.

Somit bleibt die Reihe ein Unikat im Rahmen der österreichischen Heftserien.

Zur Einleitung - Zur Übersicht


Kommentare  

#1 hapi 2017-02-10 10:13
Es ist mir mittlerweile gelungen, auch das 4. Heft geborgt zu bekommen.
Es ist wieder ein Ben Spedding Roman, der Undercover in Paris bei der Zerschlagung eines Rauschgiftringes mitwirkt und nebenbei einen mysteriösen Mord aufklärt. Angelpunkt sind Uhren, die über die Alibis von Verdächtigen entscheiden,
Zitieren

Kommentar schreiben

Probehalber öffnen wir wieder den Gästezugang für Kommentare. Wir werden sehen, wie lang es dauert. Da diese nicht automatisch publiziert werden, kann es eine Weile dauern, bis diese freigeschaltet werden

Please notice: If you are not a registered user, your comments have to de moderated. It may be last some time till it appears ...

- Bitte nehmt Rücksicht auf andere und kommentiert zum Thema und bleibt sachlich...
- Rassistische und diskriminierende Kommentare werden nicht zugelassen
- Kommentare werden begutachtet und dann - unverändert - frei geschaltet.


- Nur noch Administratoren [SuperUsern] ist es gestattet Kommentare zu editieren - bitte den Zusatz mit einem geeigneten Wort wie "Edit" kennzeichnen - oder zu löschen

- Wer Kommentare entfernt haben möchte, wende sich bitte via Kontaktformular oder Mail an den Administrator. Dann wird darüber entschieden.

Sicherheitscode
Aktualisieren

Leit(d)artikelKolumnenPhantastischesKrimi/ThrillerHistorischesWesternAbenteuer/ActionOff TopicInterviewsHintergründeMythen und WirklichkeitenFictionArchivRedaktionelles

Wir verwenden Cookies, um Inhalte zu personalisieren und die Zugriffe auf unsere Webseite zu analysieren. Indem Sie "Akzeptieren" anklicken ohne Ihre Einstellungen zu verändern, geben Sie uns Ihre Einwilligung, Cookies zu verwenden.
Mehr Infos Ok