„Sophie Scholl - Das Verhör“ bei DeltaMusic

Sophie Scholl - Das VerhörDie bisher unveröffentlichten Vernehmungsprotokolle. Lange waren diese Protokolle in den Stasi-Akten der ehemaligen DDR verschollen.

Das ergreifende Hördokument gibt originalgetreu die Inhalte des historischen Dokuments der Vernehmung der Sophie Scholl durch Robert Mohr, Kriminalobersekretär der Gestapoleitstelle in München, wieder.

Die Verhörprotokolle, auf denen auch das „Sophie Scholl“-Drehbuch von Fred Breinersdorfer basiert, galten lange Zeit als verschollen. Sie tauchten erst bei der
Öffnung der DDR-Archive auf.


Sophie Scholl - Das VerhörVon jedem gekauften Hörbuch „Sophie Scholl - Das Verhör“ gehen 50 Cent an den Verein „Gesicht zeigen!“ Gesicht Zeigen!ruft auf, zeigt an, greift ein – für ein weltoffenes Deutschland. Gesicht Zeigen!ermutigt Menschen, aktiv zu werden gegen Rassismus, Antisemitismus, Fremdenfeindlichkeit und rechte Gewalt. Der Verein agiert bundesweit. Er greift in die aktuelle politische Debatte ein und bezieht öffentlich Stellung. Ziel von Gesicht Zeigen!ist die Stärkung des zivilgesellschaftlichen Engagements und die Sensibilisierung für jede Art von Diskriminierung. Hierfür entwickelt Gesicht Zeigen! Projekte und Aktionen, die Vorurteile abbauen und das Miteinander fördern. Der Verein initiiert öffentliche Kampagnen für Zivilcourage, die von zahlreichen Prominenten unterstützt werden. Zeigen auch Sie Ihr Gesicht – es wird gebraucht!

„Sophie Scholl - Das Verhör“ erscheint am 02.11.15. Sprecher sind u.a. Anna Clarin, Konstantin Wecker. Die Laufzeit des Hörbuchs beträgt etwa 72 Minuten.

Bild: Cover Sophie Scholl - Das Verhör, Delta Music

 

Kommentar schreiben

Probehalber öffnen wir wieder den Gästezugang für Kommentare. Wir werden sehen, wie lang es dauert. Da diese nicht automatisch publiziert werden, kann es eine Weile dauern, bis diese freigeschaltet werden

Please notice: If you are not a registered user, your comments have to de moderated. It may be last some time till it appears ...

- Bitte nehmt Rücksicht auf andere und kommentiert zum Thema und bleibt sachlich...
- Rassistische und diskriminierende Kommentare werden nicht zugelassen
- Kommentare werden begutachtet und dann - unverändert - frei geschaltet.


- Nur noch Administratoren [SuperUsern] ist es gestattet Kommentare zu editieren - bitte den Zusatz mit einem geeigneten Wort wie "Edit" kennzeichnen - oder zu löschen

- Wer Kommentare entfernt haben möchte, wende sich bitte via Kontaktformular oder Mail an den Administrator. Dann wird darüber entschieden.

Sicherheitscode
Aktualisieren

Wir verwenden Cookies, um Inhalte zu personalisieren und die Zugriffe auf unsere Webseite zu analysieren. Indem Sie "Akzeptieren" anklicken ohne Ihre Einstellungen zu verändern, geben Sie uns Ihre Einwilligung, Cookies zu verwenden.
Mehr Infos Ok