Leit(d)artikel KolumnenPhantastischesKrimi/ThrillerHistorischesWesternAbenteuer/ActionOff TopicInterviewsHintergründeMythen und WirklichkeitenFictionArchivRedaktionelles

Der Alte - Leo Kress und seine Fälle (195) Trauma

DER ALTE - Die Kress-Ära Folge 195:
Trauma

Nach der Ära Köster mit Siegfried Lowitz, die immerhin 100 Folgen der Reihe DER ALTE umfasste, kam man nicht umhin einen Nachfolger für das erfolgreiche Krimiformat zu finden. Am Ostermontag 1977 startete die Reihe mit dem Pilotfilm "Die Dienstreise". In Folge 100 starb Köster den Serientod. Helmut Ringelmann griff als Nachfolger auf Rolf Schimpf als Kress zurück, den er aus der gemeinsam mit ihm produzierten Serie "Mensch Bachmann" kannte.

Die kleine Irina Falk wurde nur vier Jahre alt. Stefan Reiter hatte das Mädchen umgebracht und war wegen fahrlässiger Tötung verurteilt worden. Zwölf Jahre hat der Mann hinter Gittern verbracht. Nun wird er entlassen. Hauptkommissar Leo Kress hat sich nochmals die Akten kommen lassen und will die Sache überwachen. Doch zu spät. Als Reiter an jenem Abend aus der Straßenbahn aussteigt, wird er hinterrücks brutal erstochen. Verdächtige gibt es genug. Nicht nur die Eltern der kleinen Irina und deren Großvater, sondern auch Judith Reiter, die Ehefrau des Toten. Wer hat sich hier für das Leben des Kleinkinds gerächt? (1)

Die Inhaltsangabe spricht von 12 Jahren Haft. In der Episode wird von zwei Jahren gesprochen. Nicht darüber gesprochen wird, wie das Kind zu Tode kam. Nebensächlich wird berichtet, dass Reiter mit dem Gewehr aus dem Fenster geschossen hat und das Mädchen unglücklich traf.

Volker Vogeler hat eine für seine Verhältnisse recht einfühlsame und betont langsame Folge geschrieben. Spannung ensteht hier nur punktuell. Aber es gelingt dem Autoren diesmal durchaus den Whodunit-Charakter hervorzuheben und die Frage nach dem Mörder lange unbeantwortet zu lassen. Dadurch, dass es mehrere Verdächtige gibt, wirkt das ganze etwas dynamischer als sonst bei ihm. Dennoch bleibt die Geschichte zu eindimensional und bietet gar keine Wendung oder Spannung. Auch das bei Vogeler immer wiederkehrende Motiv des entlassenen Strafgefangenen wirkt eher störend.

Es gibt gut aufgelegte Darsteller, die etwas mehr aus dem Film machen und die auch aufgrund ihrer nicht so starken Präsenz innerhalb der Reihe, erfrischend wirken. Zu nennen wären da Dirk Dautzenberg, Monika Baumgartner und Manfred Zapatka sowie Krista Posch.

Mittelprächtiger Start einer Episode der Reihe nach der Sommerpause 1994.

Buch: Volker Vogeler
Musik: Eberhardt Schoener, Robert Schulte Hemming
Regie: Gero Ehrhardt
Mit: Rolf Schimpf, Michael Ande, Charles M. Huber, Markus Böttcher, Ulf J. Söhmisch, Monika Baumgartner, Manfred Zapatka, Dirk Dautzenberg, Will Danin, Krista Posch, Eva Kryll u.a.
Erstausstrahlung: 16.09.1994

© by author

(1) = Die Krimihomepage (GP)

Kommentar schreiben

Probehalber öffnen wir wieder den Gästezugang für Kommentare. Wir werden sehen, wie lang es dauert. Da diese nicht automatisch publiziert werden, kann es eine Weile dauern, bis diese freigeschaltet werden

Please notice: If you are not a registered user, your comments have to de moderated. It may be last some time till it appears ...

- Bitte nehmt Rücksicht auf andere und kommentiert zum Thema und bleibt sachlich...
- Rassistische und diskriminierende Kommentare werden nicht zugelassen
- Kommentare werden begutachtet und dann - unverändert - frei geschaltet.


- Nur noch Administratoren [SuperUsern] ist es gestattet Kommentare zu editieren - bitte den Zusatz mit einem geeigneten Wort wie "Edit" kennzeichnen - oder zu löschen

- Wer Kommentare entfernt haben möchte, wende sich bitte via Kontaktformular oder Mail an den Administrator. Dann wird darüber entschieden.

Sicherheitscode
Aktualisieren

Leit(d)artikelKolumnenPhantastischesKrimi/ThrillerHistorischesWesternAbenteuer/ActionOff TopicInterviewsHintergründeMythen und WirklichkeitenFictionArchivRedaktionelles

Wir verwenden Cookies, um Inhalte zu personalisieren und die Zugriffe auf unsere Webseite zu analysieren. Indem Sie "Akzeptieren" anklicken ohne Ihre Einstellungen zu verändern, geben Sie uns Ihre Einwilligung, Cookies zu verwenden.