PhantastischesKrimi/ThrillerHistorischesWesternAbenteuer/ActionOff TopicBackgroundImpressum

Caine (10) Apocalypso

Caine - ApocalypsoApocalypso
Caine (10)
Mit Torsten Michaelis, Lutz Riedel, Karl Schulz, Claudia Urbschat-Mingues, Günter Merlau, Reinhild Schneider sowie Wolfgang Bahro, Klaus Sonnenschein, Simona Pahl, Peter Tabatt, Martin Sabel, Hannes Bender, Peter Groeger, Janet Sunjic, Katinka Springborn, Jürgen Holdorf, Martin Schleis, Frieder Schlöpple, Gwenyth Dimonye, Henning Rudat, Cornelia Doerr
Spielbuch, Regie, Produktion: Günter Merlau
Sounddesign: Günter Merlau / Frieder Schölpple
Musik: Günter Merlau
Covergestaltung und Design:  Günter Merlau
Laufzeit: ca. 80 Minuten
ISBN: 978-393-960034-3
Veröffentlicht: 06.11.2009
Lausch - Phantastische Hörspiele 2009

Die Welt steht vor dem Abgrund: Der Tod von Collin Drake hat einen Selbstzerstörungsmechanismus mit globalen Folgen in Gang gesetzt, den nur Linda, Jeffries und Josh noch aufhalten können; Die Aganoi haben ihren verbannten Gott Yog Sabeth befreit und beginnen nun mit der endgültigen Invasion und auch die Kyan’Kor sind gezwungen, ihr Volk zu evakuieren und auf die Erde zu bringen. Doch was das Schlimmste ist: der dunkle Prophet hat alle Ketten und Schranken hinter sich gelassen und treibt die Welt der letzten, alles umfassenden Katastrophe entgegen. Und wo zum Teufel steckt Steven Caine?

Ende, Schluss, Aus und Vorbei. Lausch beendet eine Serie. Nicht aus wirtschaftlicher Not, sondern weil sie so konzipiert wurde. Caine wird bei einer bewegenden Trauerfeier von den Fans zu Grabe getragen. Mit Apocalypso erscheint der 10. Teil dieser stets abgefahrenen Serie, die von derben Sprüchen und urkomischen Inhalten lebt.

Das Chaos ist auch hier perfekt. Karthaan, der Böse aus dem All, trietzt die Menschen immer mehr, und es sieht nicht so aus, als könne Caine sich gegen ihn und seine Übermacht behaupten.

Wenn man dieses Hörspiel bewerten soll, so tut man sich als Rezensent manchmal etwas schwer. Aber die Machart ist typisch für LAUSCH. Immer skurril und exzentrisch. Die Sprüche sind nicht immer wirklich witzig, aber dann doch teilweise so sehr aufgesetzt, das einem die Spucke wegbleibt. Ein runder und gelungener Abschluss, einer wahrhaft polarisierenden Serie, die ohne Zweifel ihre Stärken hatte und in Folge 10 beweist, dass der Abschied auch irgendwie schade ist.

Im Sprecherensemble dieser Abscheidsfolge tummeln sich nocheinmal viele alte Bekannte aus dem Lauscherkreis. Torsten Michaelis gelingt die Caine-Darstellung wie immer herrlich kotzbrockig und nicht allzu sehr überzogen. Immer hart an der Grenze. So sollte es auch sein.

Sounds und Effekte sind ein Ohrenschmaus. Beinahe schon zu genial für eine nicht ganz so ernst zunehmende SF-Serie.

Das Cover zeigt das Chaos des Inhalts ganz gut auf. Alles Übrige ist wieder schon bunt und verwirrend. Eben genau wie das Hörspiel.

Fazit: Holt Euch den letzten Teil. Caine hat es verdient.

Weitere Mitwirkende

Buchmitarbeit: Garry Streberg
Disposition und Lektorat: Janet Sunjic
Aufgenommen im Tonstudio LiveLive Berlin, das Hörspielstudio Berlin und Horch Hamburg

Der Gästezugang für Kommentare wird vorerst wieder geschlossen. Bis zu 500 Spam-Kommentare waren zuviel.

Bitte registriert Euch.

PhantastischesKrimi/ThrillerHistorischesWesternAbenteuer/ActionOff TopicBackgroundImpressum

Wir verwenden Cookies, um Inhalte zu personalisieren und die Zugriffe auf unsere Webseite zu analysieren. Indem Sie "Akzeptieren" anklicken ohne Ihre Einstellungen zu verändern, geben Sie uns Ihre Einwilligung, Cookies zu verwenden.