PhantastischesKrimi/ThrillerHistorischesWesternAbenteuer/ActionOff TopicBackgroundImpressum

Zu unseren Rezensionen ...

ZauberinfoHallo liebe Leserin, lieber Leser,

 

eine Rezension ist eine mehr oder weniger kritische Besprechung einer Publikation (seien es Bücher, Filme, CDs, Comics oder was auch immer). Sie stellt in der Regel den Versuch dar, eine persönliche Meinung (eine per se ausgesprochen subjektive Angelegenheit, die normalerweise von "ausgesprochen begeistert" bis hin zu "zutiefst empfundenem Ekel" reichen kann) mit augenscheinlich objektiven Argumenten zu untermauern und daraus eine Bewertung des besprochenen Werkes abzuleiten.

Ihr mögt die im Zauberspiegel veröffentlichten Rezensionen als Hilfe für eure Kaufentscheidung verwenden. Aber: Ihr solltet immer im Auge haben, dass Rezensenten letztlich immer nach persönlichen (Geschmacks-)Kriterien (über die man bekanntlich nicht streiten kann) werten und diese möglicherweise nur eingeschränkt auf eure eigenen Vorlieben und Abneigungen übertragbar sind.

Daher solltet ihr für euch selbst entscheiden, ob und was ihr lest, hört oder euch anseht. Immerhin mag der Text der Rezension auch etwas über den Rezensenten verraten. Solltet ihr dort ähnliche Vorlieben bzw. Abneigungen feststellen, so mag letztlich diese Rezension nützlich werden.

Die Redaktion und die Herausgeber des Zauberspiegels haften nicht für die Meinung seiner Rezensenten. Diese sind in ihrem Urteil nur ihrem Gewissen verpflichtet.

Achtung: Jede Rezension stellt eine subjektive Meinung eines Einzelnen über ein Buch, einen Film, ein Romanheft, ein Hörspiel oder was auch immer dar. Solch subjektive Äußerungen sind mit objektiven Bewertungen nicht zu erfassen, da es ein allgemeingültiges Wertesystem hierfür naturgemäß nicht geben kann.

Daher verzichten wir bewusst auf modern gewordene Kurzbewertungen in Schulnoten oder ähnlich gelagerten Systemen (Sterne, Kreuze etc.).

 

Herausgeber und Redaktion des Zauberspiegel
 

Kommentare  

#1 fred 2020-10-03 11:08
Der erste Buch des Herner Autoren Willy Spaude erschien unter dem dem Namen Will Spandey 1949 beim Lindenverlag (Mönchengladbach)

1. Kurz über der Nasenwurzel
2. Hölle Yorktown
3. Lumpen, Colts und Todesreiter
4. Die Mondlichtbande
5. Sheriff Houstons letzte Jagd
6. Jagd
7. Am Rande der Hölle
8. Death Face
9. Der Außenseiter
10. Der Boss von Silvertown
11. Der Dämon von Richardstown
12. Der Fremde
13. Der Gentleman
14. Die Grauen
15. Die Faust
16. Die Geißel von Golden Hill
17. Ein gefährlicher alter Mann
18. Geier im Llano
19. Kreuz Ass
20. Sein Bruder Barry
21. Spencer Corner
22. Die Straße der Coyoten
23. Tödliche Hände
24. ...und er kam
25. Utah Ben
26. Geächtet und verfemt
27. Finish Timmy
28. Die Chance des Geächteten
29. Die Sklaven von Mountain-City
30. Das Spiel ist aus Dacouber
31. Der Teufelsrancher
32. Die Pranke
33. Gerechtigkeit für John Takman
34. Präriehaie
35. Ein verteufeltes Spiel
36. Späte Vergeltung
37. Die letzte Warnung
38. Männer am Abgrund
39. Die Angst im Nacken
40. Und über ihm die Geier
41. Um Rancherehre
42. Boykott
43. Des Sheriffs letzte Jagd
44. Der Zug der Deperados
45. Am blutigen Ufer des Yukon
46. Coyoten der Präriehaie
47. Die geheimnisvolle Faust
48. Ein harter Außenseiter
49. Im Schatten des Hurrikans
50. James Lougham
51. Cat Jimmy
52. Ray Douglas
53. William Northons Flucht
54. Das Ass der Staatenreiter
55. Gehasst, gejagt, geächtet
56. Die Nachthand
57. Der Schweiger von Mount City
58. Seanou
59. In des Satans Gefolge
60. Todesfalle Cuidad
61. Ein Toter räumt auf
62. Der eiserne Sheriff
63. Das Phänomen von Hamesworth
64. Rocky
65. ..und mit ihm der Tod
66. Der Sheriff von Lettown
67. Der Lautlose


Als Chester Morell schrieb Willy Spaude folgende Romane:

1. Die Ted-Barry-Story
2. Er oder ich
3. Ohne Gewissen
4. Satans Poker
5. Die Ranch des Grauens
6. Satan im Nacken
7. Der Richter von Oakley
8. Skrupellos
9. Der Satan spielt mit
10. Der Schatten
11. Dein Song, Jack Presley
12. Zahn um Zahn
13. Die Vergeltung des Harry Conday
14. Rinder, Rustler, Rancherhass
15. Zum Schweigen verurteilt
16. Hank Stewart

Als Roy Roydon schrieb Willy Spaude
1. Gestorbenes Land
Als Roul d la Croix schrieb Willy Spaude

1. Blutrache (Vendetta)
2. Piratenehre
Zitieren

Kommentar schreiben

Probehalber öffnen wir wieder den Gästezugang für Kommentare. Wir werden sehen, wie lang es dauert. Da diese nicht automatisch publiziert werden, kann es eine Weile dauern, bis diese freigeschaltet werden

Please notice: If you are not a registered user, your comments have to de moderated. It may be last some time till it appears ...

- Bitte nehmt Rücksicht auf andere und kommentiert zum Thema und bleibt sachlich...
- Rassistische und diskriminierende Kommentare werden nicht zugelassen
- Kommentare werden begutachtet und dann - unverändert - frei geschaltet.


- Nur noch Administratoren [SuperUsern] ist es gestattet Kommentare zu editieren - bitte den Zusatz mit einem geeigneten Wort wie "Edit" kennzeichnen - oder zu löschen

- Wer Kommentare entfernt haben möchte, wende sich bitte via Kontaktformular oder Mail an den Administrator. Dann wird darüber entschieden.

Sicherheitscode
Aktualisieren

Wir verwenden Cookies, um Inhalte zu personalisieren und die Zugriffe auf unsere Webseite zu analysieren. Indem Sie "Akzeptieren" anklicken ohne Ihre Einstellungen zu verändern, geben Sie uns Ihre Einwilligung, Cookies zu verwenden.