Leit(d)artikel KolumnenPhantastischesKrimi/ThrillerHistorischesWesternAbenteuer/ActionOff TopicInterviewsHintergründeMythen und WirklichkeitenFictionArchivRedaktionelles

Lachen for Sale - Timm Thaler

Timm ThalerLachen for Sale
Timm Thaler

Der zwölfjährige Timm Thaler besitzt ein unwiderstehliches Lachen und ist bei allen beliebt. Der geheimnisvolle Baron de Lefouet, der nicht lachen kann, braucht dieses Lachen, um bei seinen düsteren Geschäften alle Partner auf seine Seite ziehen zu können. Er bietet Timm ein Geschäft an. Der Baron bekommt sein Lachen, dafür gewinnt Timm Thaler fortan jede Wette, und sei sie noch so unwahrscheinlich.


Timm ThalerWährend der Baron und sein Diener Anatol das Lachen von Timm ausnutzen, merkt der Junge was er verloren hat. Er will sein Lachen wieder haben und beginnt ein Abenteuer auf eigene Faust...

Mit "Timm Thaler" begann der Siegeszug der Weihnachtsserien im ZDF. Damals noch als dreizehnteilige Serie mit jeweils 25 Minuten Sendezeit ausgestrahlt, ging man beim ZDF später dazu über nur noch 6 Folgen zu senden, die dann aber 60 Minuten lang waren und auf die gleiche Anzahl Sendeminuten kamen wie einst "Timm Thaler"
Thomas Ohrner, der schon einige Fernseherfahrung gesammelt hat wurde für die Hauptrolle ausgewählt. Ohrner spielte drei Jahre zuvor in der Mystery-Krimi-Serie "Das Haus der Krokodile".

Die Geschichte von Timm Thaler basiert auf dem gleichnamigen Buch des deutschen Dichters James Krüss. Es erschien im Jahre 1962. Man kann es durchaus als modernes Märchen ansehen. Eine Geschichte in der alles möglich, und alles erlaubt ist. Und somit finden sich in der Geschichte reichlich phantastische Elemente, wie etwa der geheimnisvolle Baron, der über übersinnliche Kräfte verfügt und zaubern kann. Ein Dämon, ein Teufel, der in Gestalt eines reichen Geschäftsmann daher kommt. Damit setzt man gleich ein Synonym und sicherlich war es auch vom Autor nicht ganz unbeabsichtigt. Die wahren Geschäftsmänner sind ja auch oft recht skrupellos, fast dämonisch. Und das war 1962 sicher genauso wie heute.

"Timm Thaler" lief 1979 im Weihnachtsprogramm des ZDF. Es spielt im Hamburg der 70er Jahre. Timm ist ein moderner Junge. Als der Baron in sein Leben tritt, ändert sich alles. Er will Timms Lachen. Mit seiner Magie tötet er Timms Vater. Übrigens ist dies der einzige Tote während der gesamten Serie. Timm hat nun nur noch seine Mutter. Der Baron überredet Timm ihm sein Lachen zu verkaufen. Dafür gewinnt der Junge in Zukunft jede Wette. Für Timm ist das sehr verführerisch, denn seine Mutter, die nach Vaters Tod recht arm dasteht, benötigt dringend Geld. Mit der Gabe jede Wette zu gewinnen, beschafft Timm ihr das Geld und flieht. Er will nach Aravanadi, wo der Baron haust.

Die Szenen in Aravanadi wurden übrigens auf Lanzerote gedreht. Timm muss einige Hürden beseitigen und bekommt dabei Hilfe von der Ordensschwester Agathe und dem Koch Heinrich. Das er einfach nur wetten muss, sein Lachen wiederzubekommen, darauf kommt Timm selbstverständlich erst am Schluss.

Als Baron sieht man Horst Frank in einer für ihn typischen Rolle. der Filmbösewicht vom Dienst machte auch keinen Hehl daraus, dass ihm die Rolle gefiel:

"Ja, natürlich, ein absolutes Highlight! Das hat Spaß gemacht. Der Tommi Ohrner war ein hervorragender Kinderdarsteller, unbefangen und natürlich, ideal eben. Eine typische Pubertätsbegabung: Als Schauspieler wäre er nichts geworden. Es war auch eine gute Entscheidung von ihm, später zur Moderation zu wechseln. Nach seiner Pubertät vermißte man bei ihm schon ein wenig Talent..."

Timm ThalerEine ähnliche Rolle spielte Frank Jahre später in "Mandara". Nur noch düsterer, noch geheimnisvoller.
Des Barons Diener wird von Richard Lauffen gespielt. Hörspeilfans kennen ihn wie auch Horst Frank aus zahlreichen EUROPA-Hörspielen.
Bruni Löbel spielt Schwester Agathe, und Stefan Behrens ist der Schiffskoch Heinrich.

Die Serie hat bis heute kaum etwas von ihrem Reiz verloren, und das obwohl der Roman von Krüss erheblich ausgeweitet wurde.
Umso besser, das More Music und Media die komplette Serie als Collector´s Box herausgebracht hat. auf drei DVD´s präsentieren sich alle 13 Folgen. Dazu gibt es ein Interview mit Thomas Ohrner aus dem Jahre 1979. Das Ohrner daraufhin zum Star wurde und zum Mädchenschwarm muss nicht extra erwähnt werden. Das ZDF produzierte auch noch zwei weitere Serien mit ihm: "Merlin" und "Manni, der Libero".
Timm Thaler
James Krüss schrieb nach dem Erfolg von "Timm Thaler" weitere Bücher, so das ein ganzer Zyklus entstand, der sich um Timm und den Baron dreht. Leider wurden Ideen zu weiteren Verfilmungen fallen gelassen.

Timm Thaler
mit Thomas Ohrner, Horst Frank, Marlies Engel, Bruni Löbel, Stefan Behrens, Richard Lauffen, Arthur Brauss, Hans Häckermann u.a.
Regie; Sigi Rothermund
Musik: Christian Bruhn
Buch: Justus Pfaue, Peter M. Thouet
3 DVD´s
Laufzeit ca. 355 Minuten
4032988960006
More, Music und Media

Kommentar schreiben

Probehalber öffnen wir wieder den Gästezugang für Kommentare. Wir werden sehen, wie lang es dauert. Da diese nicht automatisch publiziert werden, kann es eine Weile dauern, bis diese freigeschaltet werden

Please notice: If you are not a registered user, your comments have to de moderated. It may be last some time till it appears ...

- Bitte nehmt Rücksicht auf andere und kommentiert zum Thema und bleibt sachlich...
- Rassistische und diskriminierende Kommentare werden nicht zugelassen
- Kommentare werden begutachtet und dann - unverändert - frei geschaltet.


- Nur noch Administratoren [SuperUsern] ist es gestattet Kommentare zu editieren - bitte den Zusatz mit einem geeigneten Wort wie "Edit" kennzeichnen - oder zu löschen

- Wer Kommentare entfernt haben möchte, wende sich bitte via Kontaktformular oder Mail an den Administrator. Dann wird darüber entschieden.

Sicherheitscode
Aktualisieren

Leit(d)artikelKolumnenPhantastischesKrimi/ThrillerHistorischesWesternAbenteuer/ActionOff TopicInterviewsHintergründeMythen und WirklichkeitenFictionArchivRedaktionelles

Wir verwenden Cookies, um Inhalte zu personalisieren und die Zugriffe auf unsere Webseite zu analysieren. Indem Sie "Akzeptieren" anklicken ohne Ihre Einstellungen zu verändern, geben Sie uns Ihre Einwilligung, Cookies zu verwenden.
Mehr Infos Ok