Leit(d)artikel KolumnenPhantastischesKrimi/ThrillerHistorischesWesternAbenteuer/ActionOff TopicInterviewsHintergründeMythen und WirklichkeitenFictionArchivRedaktionelles

Amazing Pulps – Pulp Treasures 18 - Edmond Hamilton: Frühe Invasionen (1926-28)

Amazing PulpsPulp Treasures 18
Edmond Hamilton
Frühe Invasionen (1926-28)

In dieser Reihe berichte ich über interessante Funde in diversen alten Pulp-Magazinen - Story-Heften, die zwischen 1895 und 1960 in Amerika zu Tausenden auf den Markt kamen. In ihnen entdeckt man immer wieder kleine Schätze, aber auch Bizarres, Trash von großen Autoren oder Geniales von unbekannten Schriftstellern...

Edmond HamiltonI
Es ist für mich immer wieder erstaunlich, wie viele große phantastische Erzähler aus Amerika gleich mit ihrer ersten Erzählung einen Knüller präsentieren. Anscheinend hat das Material lange vorher in ihren geschlummert und muß nun mit Macht an die Oberfläche. Sogar Autoren, die später ihr Genre wechseln (vom Horror zur SF), eröffnen mit kräftigen, eindrucksvollen Horror-Geschichten: Caterine L. Moore mit ihrer legendären Mars-Vampirin „Shambleau“, Margaret St. Clair mit der tückisch-boshaften „Perfektionistin“, Henry Kuttner mit den düster-bedrohlichen „Graveyard Rats“ und Edmond Hamilton mit der herrlichen Schauergeschichte vom Mamurth-Monster.

Hamilton nimmt als Horror-Autor eine Sonderstellung ein. Er ist heute vor allem noch als SF-Schriftsteller  bekannt, besonders wegen seiner Captain-Future-Romane. Doch diese Pulp-Geschichten sind an ein sehr junges Publikum gerichtet und verdecken oft, dass sein restliches, sehr umfangreiches Schaffen vorrangig für Erwachsene gedacht war. Viele Leser mag es überraschen zu erfahren, dass Hamilton einer der wichtigsten und beliebtesten Mitarbeiter der legendären Horror-Zeitschrift Weird Tales war, und zwar nicht nur am Anfang seiner Karriere. Er bleib dem Blatt von seinen ersten Arbeiten an bis in die späten vierziger Jahre hin treu (über 20 Jahere lang!). Später berichtete er stolz, das Weird Tales keine einzige seiner Geschichten abgelehnt hat. Und er war sofort einer der beliebtesten Autoren des Magazins neben H. P. Lovecraft, R.E. Howard, S. Quinn und C.A. Smith. Hamilton war mit insgesamt 76 Stories der drittproduktivste Autor von Weird Tales, vor ihm liegen nur noch Seabury Quinn (145 Stories, wobei gesagt werden muß, dass er der einzige Autor mit einer jahrzehntelangen Sub-Serie in WT war, von den 145 Stories entfallen 93 auf den Geisterjäger Jules de Grandin) und August Derleth (114 Stories).  

Hamilton war ein Landei aus Ohio, das mit 14 verspätet auf dem College die aufregenden Geschichten aus den Pulps kennenlernte – er verschlang Burroughs, Wells und Merritt. Mit 23 Jahren reichte er seine ersten beiden Geschichten bei Weird Tales ein – die auch anstandslos gedruckt wurden.

The Monster-God of Marmuth„The Monster-God of Marmuth“ erschien in der Augustausgabe 1926 und war eine neue effektive Variante auf das Lovecraftsche Grauen. Hamilton holt den Schrecken aus der Finsternis und stellt ihn ins grelle Licht der Wüste. Ein Archäologe entdeckt in einer toten Ruinenstadt einen unsichtbaren Tempel, in dessen Mauern er sich hoffnungslos verirrt, verfolgt von einer ebenfalls unsichtbaren Riesenspinne, für die dieser Gebäudekomplex anscheinend einst gebaut worden war. Das klingt vom Stoff her ziemlich trashing, wird aber atmosphärisch und mit soviel Suspense erzählt, dass man dem Ich-Erzähler jedes Wort glaubt und mit ihm bangt – schafft er es, dem Monstergott zu entkommen? Plastisch ausgemalt wird die scheinbare Absurdität der Situation – überall freie Sicht, leuchtende Sonne, gleißende Wüste, und doch ist der Erzähler gefangen im unsichtbaren Labyrinth, verfolgt von einer unsichtbaren Bestie. Ed Hamiltons Ehefrau, die SF-Autorin Leigh Brackett, gestand noch in den Siebziger Jahren, diese Erstlingserzählung hätte für sie „nichts von ihrer Wirkung verloren.“ Sie ist auch ins Deutsche übersetzt worden und findet sich in dem Moewig-Sammelband „Die besten Stories von Edmond Hamilton“.

Hamilton bewies also gleich am Anfang seines Schaffens ein gutes Händchen für die klassische Gruselgeschichte, und er hätte auch in diesem Stil erfolgreich weitermachen können. Tatsächlich hat er später unter Pseudonymen auch noch Vampir- und Horrorgeschichten alten Zuschnitts für WT geschrieben, doch entwickelte er schnell eine ganz neue Spezies von Literatur, deren Meister er ein ganzes Jahrzehnt lang bleiben sollte – den Invasions-Science-Fiction.Horror. Er holte den Wells'schen "Krieg der Welten"-Epos schon 1926 ins 20. Jahrhundert, zwölf Jahre bevor Orson Welles ihn 1938 auch fürs Hörspiel adaptierte.

Weird TalesII
Weird Tales war ein Magazin, das der Sience Fiction schon von Anfang an gegenüber aufgeschlossen war – es druckte seit der Gründung 1923 immer wieder auch SF-Geschichten, ganz einfach deshalb, weil es sonst kein SF-Magazin auf dem Markt gab. Natürlich hatten auch hier viele Geschichten einen düsteren, ja apokalyptischen Touch, wie der zweiteilige Reißer „The Moon Terror" von Birch (1923). Es folgten Titel wie „People of the Comet“ (2 Teile, 1923), „Invaders from the Outside“ von Schlossel (1925) und the „The Devil Ray“ von Nichols (3 Teile, 1926). Als im März 1926 mit Amazing Stories ein eigenes SF-Magazin auf dem Markt war, forderten zahlreiche Leserstimmen, die SF aus Weird Tales zu entfernen, da man sich nun, mit einem Spezialmagazin für dieses Genre, ohne schlechtes Gewissen ganz auf Grusel, Horror & Dark Fantasy konzentrieren könne. Chefredakteur Wright war geneigt, dieser Forderung nachzugeben – bis Hamilton in der Septemberausgabe 1926 den ersten Teil seiner dreiteiligen SF-Horror-Serie „Across Space“ herausbrachte. Die Begeisterung war groß, und bald war keine Rede mehr von weniger SF, wenn sie denn so schön düster war wie dieser Klassiker von Hamilton.

Über die Logik der Geschichte darf man nicht allzulange nachdenken. Eines Tages gerät der Mars aus seiner Bahn und steuert direkt auf die Erde zu. Ein Astronom und sein Gehilfe entdecken, dass dies keine Naturkatastrophe ist – sondern von intelligenten Kräften gesteuert. Ihre Recherchen führen sie auf die Osterinseln, wo sie auf unangenehme Art und Weise herausfinden, daß die dortigen Statuen Abbilder einer Alienrasse sind, die die Insel als Eingangsportal in ihre unterirdische Welt nutzt. Versteckt in einem alten Vulkan, haben diese abtrünnigen Marsianer, die vor Jahrtausenden vom Heimatplaneten verstoßen wurden, einen Sendemast errichtet, mit dem die die Magnetfelder der beiden Planeten verstärken. Ihre inzwischen auf dem Mars an die Macht gekommene gleiche Rasse wird also bald aus kleiner Distanz und in nächster Nähe die Invasion starten...

Natürlich sind die Einflüsse von Wells, Merritt und vor allem dem WT-Bestseller „The Moon Terror“ überdeutlich. Doch Hamilton kann besser erzählen als Birch. Seine rasche, zupackende, ja atemlose Sprache ist etwas völlig neues in der SF/Horror-Szene. Ein Star ist geboren.

Und nun geschieht etwas Seltsames – Hamilton wird in seinen nächsten Geschichten diese Formel ständig wiederholen – und der gestrenge Farnsworth Wright läßt ihn gewähren. Immer ist da die böse Alienrasse, ein wirrer Wissenschaftler, der sich zum Schluß als Held erweist und fast immer ins Gras beißt, und die beinahe komplette Niederlage der Erde, bevor die Welt im Showdown gerettet werden kann.  Wright, sonst sehr pingelig, der oft mit Robert E. Howard um jedes einzelne Wort in diversen Conan-Geschichten gerungen hat, winkt Hamiltons Invasions-Garn ohne Beanstandungen durch.

Warum? Vermutlich, weil es ihm genauso erging wie dem Leser heute – das Garn ist so gut geschrieben, das mans nicht aus der Hand legen kann, auch wenn man die Formel kennt – und die Variationen auf das Thema werden immer atemberaubender. Die Details sind es, knappe, atmosphärische Beschreibungen, und der Prestissimo-Stil, der Hamiltons Zauber ausmacht.

Weird TalesIn „The Metal Giants“ (1926) entgleitet einem Forschungslabor die Kontrolle über künstliche Intelligenz – die Superhirn-Maschine konstruiert kleine Roboter, die wiederum große Roboter zusammenmontieren, gigantische Todesmaschinen, die den Tripods in „Krieg der Welten“  zwar nicht vom Aussehen, aber vom Verhalten her ähneln und nur mit Mühe gestoppt werden können.

In „The Atomic Conquerors“ (1927) sind es Wesen aus einer Miniaturdimension, die einen Weg gefunden haben, sich zu vergrößern und nun durch ein Dimensionstor, das ein Forscher versehentlich geöffnet hat, einfallen, um die Erde zu zerstören. Verhindert wird die vollständige Vernichtung der Erde nur durch eine weitere weit fortgeschrittene Alienrasse, für die wiederum die Erde nur ein Atom ist und die sich verkleinert auf den Weg machen, um den Menschen zu helfen.

Bemerkenswert ist diese Erzählung vor allem wegen der (meines Wissens) ersten Beschreibung von fliegenden Untertassen in einer SF-Geschichte. Lange vor der UFO-Hysterie in den 50ern wird hier die Menschheit mit fliegenden Scheiben angegriffen, und eine lange Szene beschreibt, wie sich die britische Air Force über London Schlachten mit den feindlichen UFOs liefert – wahrlich visionäre Aktionen für 1927.

Aber Hamilton legt bald noch eine Schippe drauf – in einer seiner besten frühen Erzählungen überhaupt, „The Moon Menace“ (1927) haben die degenerierten Aliens aus dem Inneren des Mondes eine Vibrations-Kanone erfunden, die Lichtwellen in fürs menschliche Auge unsichtbare ultraviolette Strahlen umwandelt. Damit bestrahlen sie die Atmosphäre, und so versinkt die Erde in völliger schwärzester Dunkelheit. Beklemmend schildert Hamilton, wie die so vollständig "erblindete" Menschheit sich selbst zerfleischt und in den Großstädten verhungert, wie die Zivilisation zerfällt, um schutzlos den monströsen Invasoren ausgeliefert zu sein...

Vermutlich hat die Erzählung Einfluß aus Windhams Horror-SF-Klassiker „The Day of the Triffids“ (1951) gehabt, der auch mit der Idee einer erblindeten Menschheit in einer (post)apokalyptischen Welt spielt. Dieser Roman wiederum hat Stephen King zutiefst beeindruckt, der Elemente davon in „The Stand“ wiederaufgreift – eine interessante Verkettung...

Und weiter schraubt sich die Spirale der Gewalt: In „The Dimension Terror“ (1928) erfinden insektenartige Monster aus einer anderen Dimension eine Wellenmaschine, die Stahl in Helium verwandelt. Mit diesen Waffen zerstören sie innerhalb weniger Stunden die ganze Welt, der Stahl löst sich aus allen Architektur-Strukturen, aus Autos, Schiffen und Flugzeugen, Waffen und Brücken, und auch wenn ein einzelner Wissenschaftler im letzten Moment das Dimensionstor wieder schließen kann, bleibt doch eine zu 90 Prozent zermalmte Zivilisation zurück.

Weird TalesIII
Obwohl der Inhalt des nächsten Kurz-Romans in eine andere Richtung geht und das Werk als eine der ersten großen Space Operas in die SF-Geschichte einging, prägte es doch den Spitznamen des jungen Hamiltons endgültig: Der Autor von „Crashing Suns“ (1928) wurde zum World-Crasher, später auch, nach seinem Roman „The Universe Wreckers“ (1930) zum World-Wrecker (Weltenszerstörer).

Dieses Etikett, quasi der Conan der SF-Welt zu sein, blieb lange haften, obwohl Hamilton sich schon bald mit ganz anderen, filigraneren und nachdenklicheren Geschichten einen Namen als seriöser Schriftsteller machte. Doch ganz verließ er das reißerische Genre des SF-Horrors nie – einfach deshalb nicht, weil es ihm dem eigenen Bekunden nach Spaß machte. 1928 begann auch der fast lebenslange Flirt mit Amazing Stories – ebenfalls mit einer herrlich abgedrehten Invasions-Geschichte, „The Comet Doom“, in der zwei junge Botaniker die Welt vor Androiden aus einem herannahenden Kometen retten. Noch 1957 produzierte Hamilton Geschichten wie „The Sinister Invasion“ - dann allerdings schon unter Pseudonym, weil die SF-Elite um Campbell/Astounding diese Art SF nun überall diffamierte und als Trash verhöhnte. Ihm machten diese Stories Spaß, und er gehört zu den wenigen großen SF-Autoren, die in Interviews gern und laut verkündeten, was John W. Campbell und seine Astounding-Anhänger ihn mal konnten. Diese Freude am Fabulieren und Erzählen spürt man bis heute – es gibt kaum einen Autor der klassischen SF-Ära, der sich immer noch so temporeich und spannend liest und in dessen Welten man problemlos eintauchen kann, ohne mühsam über den Graben der Zeit springen zu müssen.

Weird TalesSchade, dass man sich diesen frühen Geschichten im Deutschen bisher kaum zugewendet hat. Die erste ist, wie erwähnt, übersetzt worden, die andern in Weird Tales wurden von deutschen SF-Redaktionen übersehen, vermutlich weil sie nicht damit rechneten, in dieser Zeitschrift interessante SF zu finden.

Nur einige Invasions-Geschichten aus SF-Zeitschriften wurden ins Deutsche übertragen, von unseren erwähnten frühen „The Comet Doom“ als „Der grüne Komet“ (1968).  

Eine Übersetzung des Frühwerkes dürfte in nächster Zeit nicht zu erwarten sein – Hamilton ist nicht in der public domain, und der Golkonda-Verlag kämpft seit Jahren mit seiner Captain-Future-Ausgabe. Es dürfte wohl noch eine sehr lange Zeit dauern, bevor er sich solchen Projekten zuwenden könnte. Selbst die englischsprachige Ausgabe mit den gesammelten frühen Erzählungen und Kurzromanen bei der Haffner Press ist längst vergriffen und wird derzeit bei ebay und amazon, wenn sie denn auftaucht, für dreistellige Summen angeboten. Bleiben nur die bei archive.org konservierten Scans der Originalhefte von Weird Tales und Amazing Stories...

Zum ersten ArtikelZur Übersicht

Kommentare  

#1 AARN MUNRO 2019-09-09 09:30
Hier mal eine LIste seiner Werke. Für Vollständigkeit kann ich nicht garantieren.
Serien

Die Serien sind nach Erscheinungsjahr des ersten Bandes geordnet.

Interstellar Patrol (Kurzgeschichten)

1 Crashing Suns (1928)
2 The Star-Stealers (1929)
3 Within the Nebula (1929)
4 Outside the Universe (1929, Buchausgabe 1964)
5 The Comet-Drivers (1930)
6 The Sun People (1930)
7 The Cosmic Cloud (1930)
Corsairs of the Cosmos (1934)
Crashing Suns (1965, Sammlung)

Dr. John Dale (Kurzgeschichten)

The Vampire Master (1933, als Hugh Davidson)
The House of the Evil Eye (1936, als Hugh Davidson)

Stuart Merrick (Kurzgeschichten)

1 Kaldar, World of Antares (1933)
2 The Snake-Men of Kaldar (1933)

Ethan Drew (Kurzgeschichten)

Comrades of Time (1939)
Armies from the Past (1939)

Captain Future

1 Captain Future and the Space Emperor (1940, Buchausgabe 1969)
Deutsch: Die lebende Legende. Übersetzt von Marcel Bieger. Bastei Lübbe TB #25001, 1981, ISBN 3-404-25001-X. Neuausgabe: Der Sternenkaiser. Golkonda, 2012, ISBN 978-3-942396-17-2.
2 Calling Captain Future (1940, Buchausgabe 1969)
Deutsch: Panik im Kosmos. Pabel (Utopia Zukunftsroman #311), 1962. Auch als: Erde in Gefahr. Golkonda, 2013, ISBN 978-3-942396-18-9.
3 Captain Future's Challenge (1940, Buchausgabe 1969)
Deutsch: Kampf um Gravium. Pabel (Utopia Grossband #147), 1961. Auch als: Die Herausforderung. Golkonda, 2014, ISBN 978-3-942396-85-1.
4 The Triumph of Captain Future (1940, auch als Galaxy Mission, 1969)
Deutsch: Captain Zukunft greift ein. Pabel (Utopia Grossband #142), 1961. Auch als: Der Triumph. Golkonda, 2014, ISBN 978-3-942396-87-5.
5 Captain Future and the Seven Space Stones (1941, Buchausgabe 2010)
Deutsch: Diamanten der Macht. Pabel (Utopia Grossband #151), 1961. Auch als: Die sieben Weltraumsteine. Golkonda, 2016, ISBN 978-3-944720-61-6.
6 Star Trail to Glory (1941, Buchausgabe 2010)
Deutsch: Sternstraße zum Ruhm. Übersetzt von Ralph Tegtmeier. Bastei Lübbe TB #25006, 1982, ISBN 3-404-25006-0.
7 The Magician of Mars (1941, Buchausgabe 1969)
Deutsch: Der Marsmagier. Übersetzt von Ralph Tegtmeier. Bastei Lübbe TB #25007, 1982, ISBN 3-404-25007-9. Neuausgabe: Der Marsmagier. Golkonda, 2018, ISBN 978-3-946503-37-8.
8 The Lost World of Time (1941, Buchausgabe 2010)
Deutsch: Im Zeitstrom verschollen. Pabel (Utopia Grossband #144), 1961. Auch als: Im Zeitstrom verschollen Übersetzt von Ralph Tegtmeier. Bastei Lübbe TB #25008, 1982, ISBN 3-404-25008-7.
9 Quest Beyond the Stars (1941, Buchausgabe 1969)
Deutsch: Gefahr aus dem Kosmos. Pabel (Utopia Grossband #155), 1961. Auch als: Die Materiequelle Übersetzt von Richard Bellinghausen. Bastei Lübbe TB #25009, 1983, ISBN 3-404-25009-5.
10 Outlaws of the Moon (1942, Buchausgabe 1969)
Deutsch: Das Erbe der Lunarier. Übersetzt von Ralph Tegtmeier. Bastei Lübbe TB #25010, 1983, ISBN 3-404-25010-9.
11 The Comet Kings (1942, Buchausgabe 1969)
Deutsch: Im Schatten der Allus. Pabel (Utopia Zukunftsroman #349), 1962. Auch als: Im Schatten der Allus Übersetzt von Ralph Tegtmeier. Bastei Lübbe TB #25011, 1983, ISBN 3-404-25011-7.
12 Planets in Peril (1942, Buchausgabe 1969)
Deutsch: Held der Sage. Pabel (Utopia Zukunftsroman #351), 1962. Auch als: Held der Vergangenheit Übersetzt von Ralph Tegtmeier. Bastei Lübbe TB #25012, 1983, ISBN 3-404-25012-5.
13 The Face of the Deep (1942, Buchausgabe 2011)
Deutsch: Planetoid des Todes. Übersetzt von Ralph Tegtmeier. Bastei Lübbe TB #25013, 1983, ISBN 3-404-25013-3.
15 The Star of Dread (1943, als Brett Sterling)
Deutsch: Verrat auf Titan. Pabel (Utopia Zukunftsroman #309), 1962. Auch als: Stern des Grauens Übersetzt von Ralph Tegtmeier. Bastei Lübbe TB #25015, 1984, ISBN 3-404-25015-X.
16 Magic Moon (1943, als Brett Sterling)
18 Red Sun of Danger (1945, Buchausgabe 1968, als Brett Sterling)
Deutsch: Die Krypta der Kangas. Pabel (Utopia Zukunftsroman #305), 1961.
19 Outlaw World (1946, Buchausgabe 1969)
Deutsch: Die Radium-Falle. Pabel (Utopia Zukunftsroman #354), 1962.
21 The Return of Captain Future (1950, Kurzgeschichte)
Deutsch: Die Rückkehr von Captain Future. In: Die Rückkehr von Captain Future. 2011.
22 Children of the Sun (1950, Kurzgeschichte)
Deutsch: Kinder der Sonne. In: Die Rückkehr von Captain Future. 2011.
23 The Harpers of Titan (1950, Kurzgeschichte)
Deutsch: Die Harfner des Titan. In: Die Rückkehr von Captain Future. 2011.
24 Pardon My Iron Nerves (1950, Kurzgeschichte)
Deutsch: Nerven aus Stahl. In: Die Rückkehr von Captain Future. 2011.
25 Moon of the Unforgotten (1951, Kurzgeschichte)
Deutsch: Mond der Unvergessenen. In: Der Tod von Captain Future. 2011.
26 Earthmen No More (1951, Kurzgeschichte)
Deutsch: Kein Erdenmensch mehr.... In: Der Tod von Captain Future. 2011.
27 Birthplace of Creation (1951, Kurzgeschichte)
Deutsch: Wiege der Schöpfung. In: Der Tod von Captain Future. 2011.
Die Rückkehr von Captain Future. Golkonda, 2011, ISBN 978-3-942396-04-2 (deutsche Sammlung).
Der Tod von Captain Future. Golkonda, 2011, ISBN 978-3-942396-05-9 (deutsche Sammlung, enthält 25–27 und die Titelerzählung von Allen Steele).
Captain Future: 7 Short Stories (2017, enthält 21–27)

The Collected Captain Future

1 The Collected Captain Future: Wizard of Science, Volume One (2009, enthält 1–4)
2 The Collected Captain Future: Man of Tomorrow, Volume Two (2010, enthält 5–8)
3 The Collected Captain Future: Man of Tomorrow, Volume Three (2013, enthält 9–12)

Brian Cullen (Kurzgeschichten)

The Shining Land (1945)
Lost Elysium (1945)

Star Kings

1 The Star Kings (1947, auch als: Beyond the Moon, 1950)
Deutsch: Herrscher im Weltenraum – 200 000 Jahre später. Gebr. Weiss, 1952. Auch als: Herrscher im Weltenraum. Moewig (Terra #418 und #419), 1965. Auch als: Die Sternenkönige. Übersetzt von Margarete Auer und Thomas Le Blanc. Heyne SF&F #3774, 1980, ISBN 3-453-30675-9.
2 Return to the Stars (1968)
Deutsch: Ihre Heimat sind die Sterne. Pabel (Terra Taschenbuch #274), 1976. Auch als: Rückkehr zu den Sternen. Heyne SF&F #3781, 1981, ISBN 3-453-30682-1.
Kingdoms of the Stars (1964, Kurzgeschichte)
The Shores of Infinity (1965, Kurzgeschichte)
Chronicles of the Star Kings (1968, enthält 1 und 2)
The Broken Stars (1968, Kurzgeschichte)
The Horror from the Magellanic (1969, Kurzgeschichte)

Starwolf

1 The Weapon from Beyond (1967)
Deutsch: Der Sternenwolf. Moewig (Terra Nova #80), 1969.
2 The Closed Worlds (1968)
Deutsch: Todesschranke um Allubane. Moewig (Terra Nova #83), 1969.
3 World of the Starwolves (1968)
Deutsch: Die singenden Sonnen. Moewig (Terra Nova #87), 1969.
Starwolf (1982, enthält 1–3)

Romane

The Other Side of the Moon (1929)
The Prisoner of Mars (1939, auch als Tharkol, Lord of the Unknown, 1950)
The Fire Princess (1938)
The Three Planeteers (1940)
A Yank at Valhalla (1941, auch als: The Monsters of Juntonheim, 1950)
Deutsch: Unternehmen Walhalla. Pabel (Utopia Grossband #75), 1958.
The Valley of Creation (1948, Buchausgabe 1964)
Deutsch: Das Tal der Schöpfung. 1966.
City at World's End (1950, auch als: The City at World's End)
Deutsch: SOS — die Erde erkaltet. Gebr. Weiss, 1952.
Starman Come Home (1954, auch als The Sun Smasher, 1959)
Deutsch: Im Banne der Vergangenheit. Pabel (Utopia Grossband #128), 1960. Auch als: Die Macht der Valkan. Ullstein 2000 #139 (3434), 1977, ISBN 3-548-03434-9.
The Star of Life (1959)
Deutsch: Das Gestirn des Lebens. Moewig (Terra #374 und #375), 1964.
The Haunted Stars (1960)
Deutsch: Das Gestirn der Ahnen. Moewig (Terra Sonderband #84), 1964.
Battle for the Stars (1961)
Deutsch: Die Heimat der Astronauten. Heyne SF&F #3032, 1964.
The Valley of Creation (1964)
Deutsch: Das Tal der Schöpfung. Moewig (Terra #436), 1966.
Fugitive of the Stars (1965)
Deutsch: Flüchtling der Randwelten. Moewig (Terra Astra #27), 1972.
Doomstar (1966)
The Lake of Life (1937, Buchausgabe 1978)
The Universe Wreckers (2015)

Sammlungen

The Horror on the Asteroid and Other Tales of Planetary Horror (1936)
Murder in the Clinic (1946)
Deutsch: Kinder der Sonne und andere Stories. Moewig (Terra #545), 1967
What's It Like Out There? and Other Stories (1974)
Deutsch: Wächter der Zeiten. Pabel (Utopia Classics #17), 1980.
The Best of Edmond Hamilton (1977)
Deutsch: Die besten Stories von Edmond Hamilton. Moewig (Playboy Science Fiction #6701), 1980, ISBN 3-8118-7036-X (enthält Der Monstergott von Mamurth und 20 weitere Kurzgeschichten).
Kaldar: World of Antares (1998)
The Vampire Master and Other Tales of Terror (2000)
Stark and the Star Kings (2008, mit Leigh Brackett)
Two Worlds of Edmond Hamilton (2008)
The Sargasso of Space and Two Others (2009)
The Edmond Hamilton Megapack: 16 Classic Science Fiction Tales (2013)

The Collected Edmond Hamilton

1 The Metal Giants and Others: The Collected Edmond Hamilton, Volume One (2009)
2 The Star-Stealers: The Complete Adventures of The Interstellar Patrol, The Collected Edmond Hamilton, Volume Two (2009)
3 The Universe Wreckers (2010)
4 The Reign of the Robots: The Collected Edmond Hamilton, Volume Four (2013)

Kurzgeschichten

The Monster-God of Mamurth (1926)
Deutsch: Der Monstergott von Mamurth. In: Die besten Stories von Edmond Hamilton. 1980.
Across Space (1926)
The Metal Giants (1926)
The Atomic Conquerors (1927)
Evolution Island (1927)
The Moon Menace (1927)
The Time-Raider (1927)
The Dimension Terror (1928)
The Comet Doom (1928)
Deutsch: Der grüne Komet. In: Kinder der Sonne und andere Stories. 1967.
The Polar Doom (1928)
The Sea Horror (1929, auch als: The Sea Terror, 1938)
Locked Worlds (1929)
The Abysmal Invaders (1929)
The Hidden World (1929)
Cities in the Air (1929)
The Life-Masters (1930)
The Space Visitors (1930)
Evans of the Earth-Guard (1930)
The Invisible Master (1930)
The Plant Revolt (1930)
The Murder in the Clinic (1930)
The Death Lord (1930)
The Universe Wreckers (1930)
Pigmy Island (1930)
The Second Satellite (1930)
World Atavism (1930)
The Man Who Saw the Future (1930)
The Mind-Master (1930)
The Horror City (1931)
Monsters of Mars (1931)
Ten Million Years Ahead (1931)
The Man Who Evolved (1931)
Deutsch: Der Mann, der sich entwickelte. In: Die besten Stories von Edmond Hamilton. 1980.
The Earth-Owners (1931)
The Sargasso of Space (1931)
The Shot From Saturn (1931)
Creatures of the Comet (1931)
The Reign of the Robots (1931)
Dead Legs (1932)
A Conquest of Two Worlds (1932)
Deutsch: Die Eroberung zweier Welten. In: Die besten Stories von Edmond Hamilton. 1980.
The Three from the Tomb (1932)
The Earth-Brain (1932)
The Terror Planet (1932)
Space-Rocket Murders (1932)
The Dogs of Doctor Dwann (1932)
Vampire Village (1932, als Hugh Davidson)
Deutsch: Das Vampirdorf. In: Frank Festa (Hrsg.): Denn das Blut ist Leben: Geschichten der Vampire. Festa Nosferatu #1416, 2007, ISBN 978-3-86552-064-7.
The Man Who Conquered Age (1932)
Snake-Man (1933, als Hugh Davidson)
The Star-Roamers (1933)
The Island of Unreason (1933)
Deutsch: Die Insel der Unvernunft. In: Die besten Stories von Edmond Hamilton. 1980.
The Fire Creatures (1933)
The Horror on the Asteroid (1933)
The Man Who Saw Everything (1933, auch als: The Man with X-Ray Eyes)
The War of the Sexes (1933)
Cosmos (1934, Kollaboration mit zahlreichen anderen Autoren, Hamilton schrieb Kapitel 17)
The Man Who Returned (1934)
Deutsch: Der Mann, der zurückkehrte. In: Die besten Stories von Edmond Hamilton. 1980.
Thundering Worlds (1934)
Deutsch: Donnernde Welten. In: Die besten Stories von Edmond Hamilton. 1980.
The Vengeance of Ulios (1935)
Master of the Genes (1935)
Murder in the Grave (1935)
The Truth Gas (1935)
The Eternal Cycle (1935)
The Accursed Galaxy (1935)
Deutsch: Die verfluchte Galaxis. In: Die besten Stories von Edmond Hamilton. 1980.
The Avenger from Atlantis (1935)
The Cosmic Pantograph (1935)
Deutsch: Flucht aus dem Kosmos. In: Walter Spiegl (Hrsg.): Science-Fiction-Stories 34. Ullstein 2000 #63 (3029), 1973, ISBN 3-548-03029-7.
The Six Sleepers (1935)
The Great Brain of Kaldar (1935)
In the World's Dusk (1936)
Deutsch: Der letzte Mensch. In: Donald A. Wollheim (Hrsg.): Der letzte Mensch. Moewig (Terra #271), 1963. Auch als: Welt im Dämmerlicht. In: Science-Fiction-Stories 28. Ullstein 2000 #51 (2980), 1963, ISBN 3-548-02980-9. Auch als: Welt im Dämmerlicht. In: Die besten Stories von Edmond Hamilton. 1980.
Intelligence Undying (1936)
The Earth Dwellers (1936)
Beasts That Once Were Men (1936)
Child of the Winds (1936)
Deutsch: Das Kind der Winde. In: Die besten Stories von Edmond Hamilton. 1980.
When the World Slept (1936)
The Door Into Infinity (1936)
Children of Terror (1936)
The Great Illusion (1936, mit mehreren anderen Autoren, Teil 3 von Hamilton)
Cosmic Quest (1936)
Devolution (1936)
Deutsch: Die Degenerierten. In: Kinder der Sonne und andere Stories. 1967.
Mutiny on Europa (1936)
The Seeds from Outside (1937)
Deutsch: Die Saat aus dem All. In: Die besten Stories von Edmond Hamilton. 1980.
A Million Years Ahead (1937)
Fessenden's Worlds (1937)
Deutsch: Fessendes Welten. In: Die besten Stories von Edmond Hamilton. 1980.
Space Mirror (1937)
World of the Dark Dwellers (1937)
Holmes' Folly (1937)
Child of Atlantis (1937)
When Space Burst (1937)
The Horror in the Telescope (1938)
The Space Beings (1938)
The House of Living Music (1938)
Easy Money (1938)
Deutsch: Leichtverdientes Geld. In: Die besten Stories von Edmond Hamilton. 1980.
The Isle of the Sleeper (1938)
Murder in the Void (1938)
The Great Illusion (1938, als Will Garth)
He That Hath Wings (1938)
Deutsch: Der Mann, der Flügel hatte. In: Die besten Stories von Edmond Hamilton. 1980.
Woman from the Ice (1938)
The Man Who Lived Twice (1938)
The Cosmic Hiss (1938)
The Ephemerae (1938)
Bride of the Lightning (1939)
The Conqueror's Voice (1939, als Robert Castle)
The Fear Neutralizer (1939)
Under the White Star (1939)
Valley of Invisible Men (1939)
Short-Wave Madness (1939, als Robert Castle)
The Man Who Solved Death (1939)
Horror Out of Carthage (1939)
Dweller in the Darkness (1939)
Revolt on the Tenth World (1940)
Doom Over Venus (1940)
Interplanetary Graveyard (1940)
City from the Sea (1940)
Dictators of Creation (1940)
Liline, the Moon Girl (1940)
World Without Sex (1940, als Robert O. Wentworth)
The Isle of Changing Life (1940)
Lost Treasure of Mars (1940)
Sea Born (1940)
The Night the World Ended (1940)
Murder Asteroid (1940)
Gift from the Stars (1940)
Mystery Moon (1941)
The Horse That Talked (1941)
Son of Two Worlds (1941)
Day of the Micro-Men (1941)
Dreamer's Worlds (1941)
Wacky World (1942)
Treasure on Thunder Moon (1942)
The Quest in Time (1942)
The Daughter of Thor (1942)
Through Invisible Barriers (1942)
Letter (Captain Future, Winter 1943): A Chat with Future (1942)
Lost City of Burma (1942)
The World with a Thousand Moons (1942)
No-Man's-Land of Time (1943)
Exile (1943)
Deutsch: Exil. In: Die besten Stories von Edmond Hamilton. 1980.
The Valley of the Assassins (1943)
The Free-Lance of Space (1944)
The Shadow Folk (1944)
Tiger Girl (1945)
Priestess of the Labyrinth (1945)
Invaders from the Monster World (1945)
The Inn Outside the World (1945)
The Deconventionalizers (1945)
Trouble on Triton (1945)
Forgotten World (1946)
Indestructible Man (1946)
The Dead Planet (1946)
The Valley of the Gods (1946)
Day of Judgment (1946)
Deutsch: Tag des Gerichts. In: Die besten Stories von Edmond Hamilton. 1980.
Never the Twain Shall Meet (1946, als Brett Sterling)
The King of Shadows (1947)
The Star of Life (1947)
Come Home From Earth (1947)
Proxy Planeteers (1947)
Serpent Princess (1948)
Transuranic (1948)
Deutsch: Element 144. In: Wächter der Zeiten. 1980.
The Might-Have-Been (1948)
The Knowledge Machine (1948)
Twilight of the Gods (1948)
Deutsch: Götterdämmerung. In: Wächter der Zeiten. 1980.
The Watcher of the Ages (1948)
Deutsch: Wächter der Zeiten. In: Wächter der Zeiten. 1980.
Alien Earth (1949)
Deutsch: Fremde Erde. In: Die besten Stories von Edmond Hamilton. 1980.
Lords of the Morning (1952)
What's It Like Out There? (1952)
Deutsch: Wie ist es dort draußen?. In: Terry Carr (Hrsg.): Die Superwaffe. Goldmanns Weltraum Taschenbücher #095, 1968. Auch als: Wie ist es da oben?. In: Die besten Stories von Edmond Hamilton. 1980.
The Unforgiven (1953)
Sacrifice Hit (1954)
Battle for the Stars (1956, als Alexander Blade)
The Legion of Lazarus (1956)
Thunder World (1956)
Citadel of the Star Lords (1956)
The Cosmic Kings (1956, als Alexander Blade)
Last Call for Doomsday! (1956, als S. M. Tenneshaw)
The Starcombers (1956)
The Sinister Invasion (1957, als Alexander Blade)
The Tattooed Man (1957, als Alexander Blade)
World of Never-Men (1957)
No Earthman I (1957)
The Ship from Infinity (1957)
Fugitive of the Stars (1957)
The Cosmic Looters (1958, als Alexander Blade)
Men of the Morning Star (1958)
Corridor of the Suns (1958, auch als: Corridors of the Stars)
The Dark Backward (1958)
Planet of Exile (1958)
The Star Hunter (1958)
The Godmen (1958)
Requiem (1962)
Deutsch: Requiem. In: Die besten Stories von Edmond Hamilton. 1980. Auch als: Requiem. In: Martin Harry Greenberg, Isaac Asimov, Charles G. Waugh: Faszination der Science Fiction. Bastei Lübbe Science Fiction Special #24068, 1985, ISBN 3-404-24068-5.
The Stars, My Brothers (1962)
Deutsch: Meine Brüder sind die Sterne. In: Wächter der Zeiten. 1980.
Sunfire! (1962)
Deutsch: Kinder der Sonne. In: Kinder der Sonne und andere Stories. 1967. Auch als: Sonnenfeuer. In: Wächter der Zeiten. 1980.
Babylon in the Sky (1963)
Deutsch: Die Stadt am Himmel. In: Kinder der Sonne und andere Stories. 1967.
After a Judgement Day (1963)
Deutsch: Nach einem Gerichtstag. In: Die besten Stories von Edmond Hamilton. 1980.
The Pro (1964)
Deutsch: Der Profi. In: Walter Ernsting (Hrsg.): Expedition nach Chronos. Heyne SF&F #3056, 1965. Auch als: Der Profi. In: Die besten Stories von Edmond Hamilton. 1980.
Castaway (1969)
Deutsch: Ein Ausgestoßener. In: Die besten Stories von Edmond Hamilton. 1980.
The Iron One (1972)
Lupi [Italian] (1994)
The Red Beak of Thoth (2004, mit Jack Williamson)
Stark and the Star Kings (2005, mit Leigh Brackett)
Deutsch: Stark und die Sternenkönige. In: Hannes Riffel (Hrsg.): Pandora 2. Shayol, 2007, ISBN 978-3-926126-73-3.
Zitieren
#2 Matzekaether 2019-09-09 16:53
Danke, aaarn, für die tolle Bibliogaphie!

Hier meine eigene mit allen Zeitschriftenveröffentlichungen - auf der Basis von fiction mags index:

Edmund Hamilton – Erzählungen & Romane

1926/27
The Monster-God of Mamurth (ss) Weird Tales Aug 1926
Across Space (na) Weird Tales Sep 1926, etc.
The Metal Giants (nv) Weird Tales Dec 1926
The Atomic Conquerors (nv) Weird Tales Feb 1927
Evolution Island (nv) Weird Tales Mar 1927
The Moon Menace (nv) Weird Tales Sep 1927
The Time-Raider (n.) Weird Tales Oct 1927, etc.
1928
The Comet Doom (nv) Amazing Stories Jan 1928
The Dimension Terror (nv) Weird Tales Jun 1928
Crashing Suns (na) Weird Tales Aug 1928, etc. [Interstellar Patrol]
The Polar Doom (nv) Weird Tales Nov 1928
1929
The Star-Stealers (nv) Weird Tales Feb 1929 [Interstellar Patrol]
The Sea Horror (nv) Weird Tales Mar 1929; also as “The Sea Terror”.
The Sea Terror (nv) Weird Tales Mar 1929, as “The Sea Horror”.
Locked Worlds (na) Amazing Stories Quarterly Spr 1929
Within the Nebula (nv) Weird Tales May 1929 [Interstellar Patrol]
The Abysmal Invaders (nv) Weird Tales Jun 1929
Outside the Universe (n.) Weird Tales Jul 1929, etc. [Interstellar Patrol]
The Hidden World (n.) Science Wonder Quarterly Fll 1929
The Other Side of the Moon (n.) Amazing Stories Quarterly Fll 1929
Cities in the Air (n.) Air Wonder Stories Nov 1929, etc.
1930
The Life-Masters (nv) Weird Tales Jan 1930
The Comet-Drivers (nv) Weird Tales Feb 1930 [Interstellar Patrol]
The Space Beings (ss) Air Wonder Stories Mar 1930, as “The Space Visitors”.
The Space Visitors (ss) Air Wonder Stories Mar 1930; also as “The Space Beings”.
Evans of the Earth-Guard (ss) Air Wonder Stories Apr 1930
The Invisible Master (nv) Scientific Detective Monthly Apr 1930 [Sgt. Wade]
The Plant Revolt (nv) Weird Tales Apr 1930
The Murder in the Clinic (nv) Scientific Detective Monthly May 1930 [Sgt. Wade]
The Sun People (nv) Weird Tales May 1930 [Interstellar Patrol]
The Universe Wreckers (n.) Amazing Stories May 1930, etc.
The Death Lord (nv) Weird Tales Jul 1930
Pigmy Island (nv) Weird Tales Aug 1930
The Second Satellite (nv) Astounding Aug 1930
World Atavism (nv) Amazing Stories Aug 1930
The Man Who Saw the Future (ss) Amazing Stories Oct 1930
The Mind-Master (ss) Weird Tales Oct 1930
The Cosmic Cloud (nv) Weird Tales Nov 1930 [Interstellar Patrol]

1931
The Horror City (nv) Weird Tales Feb/Mar 1931
The Man Who Evolved (ss) Wonder Stories Apr 1931
Monsters of Mars (nv) Astounding Apr 1931
Ten Million Years Ahead (nv) Weird Tales Apr/May 1931
The Earth-Owners (ss) Weird Tales Aug 1931
The Sargasso of Space (nv) Astounding Sep 1931
The Shot from Saturn (nv) Weird Tales Oct 1931
Creatures of the Comet (nv) Weird Tales Dec 1931
The Reign of the Robots (nv) Wonder Stories Dec 1931
1932
Dead Legs (ss) Strange Tales of Mystery and Terror Jan 1932
A Conquest of Two Worlds (nv) Wonder Stories Feb 1932
The Three from the Tomb (nv) Weird Tales Feb 1932
The Earth-Brain (nv) Weird Tales Apr 1932
The Terror Planet (nv) Weird Tales May 1932
The Dogs of Doctor Dwann (nv) Weird Tales Oct 1932
Space-Rocket Murders (na) Amazing Stories Oct 1932
The Man Who Conquered Age (nv) Weird Tales Dec 1932
Kaldar, World of Antares (nv) The Magic Carpet Magazine Apr 1933 [Stuart Merrick]
1933
The Star-Roamers (nv) Weird Tales Apr 1933
The Island of Unreason (ss) Wonder Stories May 1933
The Fire Creatures (nv) Weird Tales Jul 1933
The Horror on the Asteroid (nv) Weird Tales Sep 1933
The Snake-Men of Kaldar (nv) The Magic Carpet Magazine Oct 1933 [Stuart Merrick]
The Man with X-Ray Eyes (ss) Wonder Stories Nov 1933
The War of the Sexes (nv) Weird Tales Nov 1933
1934
The Man Who Returned (ss) Weird Tales Feb 1934
Thundering Worlds (nv) Weird Tales Mar 1934
Corsairs of the Cosmos (nv) Weird Tales Apr 1934 [Interstellar Patrol]
Cosmos - Chapter 17: Armageddon in Space (rr) Fantasy Magazine Dec 1934/Jan ’35
1935
Master of the Genes (ss) Wonder Stories Jan 1935
Murder in the Grave (ss) Weird Tales Feb 1935
The Truth Gas (ss) Wonder Stories Feb 1935
The Eternal Cycle (ss) Wonder Stories Mar 1935
Carter Makes a Squeal (vi) Popular Detective May 1935
Murder at Weed Key (na) Thrilling Detective May 1935
The Accursed Galaxy (ss) Astounding Jul 1935
The Avenger from Atlantis (nv) Weird Tales Jul 1935
The Cosmic Pantograph (ss) Wonder Stories Oct 1935
The Six Sleepers (nv) Weird Tales Oct 1935; also as “Tiger Girl”.
Tiger Girl (nv) Weird Tales Oct 1935, as “The Six Sleepers”.
The Great Brain of Kaldar (nv) Weird Tales Dec 1935 [Stuart Merrick]
1936
The Ramrod Key Killings (ss) Popular Detective Feb 1936
In the World’s Dusk (ss) Weird Tales Mar 1936
Leopard’s Paw (vi) Popular Detective Mar 1936
The Earth Dwellers (ss) Thrilling Mystery Apr 1936
Intelligence Undying (ss) Amazing Stories Apr 1936
Murder in the King Family (nv) Thrilling Detective Apr 1936
Murder Mountain (vi) Popular Detective Apr 1936
Beasts That Once Were Men (ss) Thrilling Mystery May 1936
Child of the Winds (ss) Weird Tales May 1936
Copper Proof (ss) Thrilling Detective May 1936
Crimson Gold (ss) Popular Detective May 1936
Hell Train (ss) G-Men Jun 1936
His Sworn Duty (ss) The Phantom Detective Jul 1936
When the World Slept (ss) Weird Tales Jul 1936
The Crime Crusader (ss) Thrilling Detective Aug 1936
Crooked Cop (ss) Popular Detective Aug 1936
The Door Into Infinity (nv) Weird Tales Aug/Sep 1936
Children of Terror (ss) Thrilling Mystery Sep 1936
Snow Clue (ss) Popular Detective Sep 1936
Cosmic Quest (ss) Thrilling Wonder Stories Oct 1936
Last Bequest (vi) Popular Detective Oct 1936
Devolution (ss) Amazing Stories Dec 1936
Face to Face (ss) Popular Detective Dec 1936
Mutiny on Europa (ss) Thrilling Wonder Stories Dec 1936
Sea Murder (ss) Thrilling Detective Dec 1936
1937
Murder Press (vi) Popular Detective Jan 1937
Ball Bearing Death (ss) Popular Detective Feb 1937
Kid Stuff (ss) The Phantom Detective Mar 1937
The Seeds from Outside (ss) Weird Tales Mar 1937
The Corpse Died Twice (vi) Popular Detective Apr 1937
Fessenden’s Worlds (ss) Weird Tales Apr 1937
A Million Years Ahead (ss) Thrilling Wonder Stories Apr 1937
Death Dolls (ss) Thrilling Detective May 1937
Space Mirror (ss) Thrilling Wonder Stories Aug 1937 [Rab Crane]
World of the Dark Dwellers (nv) Weird Tales Aug 1937
Death Comes in Glass (ss) Thrilling Detective Sep 1937
The Lake of Life (na) Weird Tales Sep 1937, etc.
Holmes’ Folly (ss) Thrilling Wonder Stories Oct 1937
Prize Title Contest Story (ss) The Phantom Detective Oct 1937
Child of Atlantis (nv) Weird Tales Dec 1937
When Space Burst (ss) Thrilling Wonder Stories Dec 1937
1938
The House of Living Music (ss) Weird Tales Jan 1938
Power Pit 13 (ss) Thrilling Adventures Feb 1938
Easy Money (ss) Thrilling Wonder Stories Apr 1938
The Isle of the Sleeper (ss) Weird Tales May 1938
The Great Illusion (ss) Thrilling Wonder Stories Jun 1938, as by Will Garth.
The Horror in the Telescope (ss) Tales of Wonder Sum 1938
Murder in the Void (nv) Thrilling Wonder Stories Jun 1938 [Rab Crane]
He That Hath Wings (nv) Weird Tales Jul 1938
The Fire Princess (n.) Weird Tales Aug 1938, etc.
Woman from the Ice (ss) Thrilling Mystery Sep 1938
The Man Who Lived Twice (ss) Amazing Stories Nov 1938
The Cosmic Hiss (ss) Thrilling Wonder Stories Dec 1938
The Ephemerae (ss) Astounding Dec 1938
1939
Bride of the Lightning (ss) Weird Tales Jan 1939
Comrades of Time (nv) Weird Tales Mar 1939 [Ethan Drew]
The Fear Neutralizer (ss) Startling Stories Mar 1939
Under the White Star (ss) Science Fiction Mar 1939
Valley of Invisible Men (na) Amazing Stories Mar 1939
Armies from the Past (nv) Weird Tales Apr 1939 [Ethan Drew]
The Prisoner of Mars (n.) Startling Stories May 1939
The Man Who Solved Death (ss) Science Fiction Aug 1939
Debtor at Eight (ss) Detective Short Stories Sep 1939
Horror Out of Carthage (nv) Fantastic Adventures Sep 1939
Dweller in the Darkness (ss) Science Fiction Oct 1939
1940
Captain Future and the Space Emperor (n.) Win 1940 []Captain Future
The Three Planeteers (n.) Startling Stories Jan 1940
Doom Over Venus (nv) Thrilling Wonder Stories Feb 1940
Interplanetary Graveyard (ss) Future Fiction Mar 1940
Calling Captain Future (n.) Captain Future Spr 1940 [
The City from the Sea (nv) Weird Tales May 1940
Dictators of Creation (nv) Thrilling Wonder Stories May 1940
Liline, the Moon Girl (nv) Amazing Stories May 1940
The Isle of Changing Life (ss) Thrilling Wonder Stories Jun 1940
Captain Future’s Challenge (n.) Captain Future Sum 1940 
Lost Treasure of Mars (ss) Amazing Stories Aug 1940
The Night the World Ended (ss) Thrilling Wonder Stories Sep 1940
Sea Born (nv) Weird Tales Sep 1940
The Triumph of Captain Future (n.) Captain Future Fll 1940 
Murder Asteroid (vi) Thrilling Wonder Stories Oct 1940
Revolt on the Tenth World (nv) Amazing Stories Nov 1940
A Brother to Him (ss) Thrilling Detective Dec 1940
Gift from the Stars (nv) Thrilling Wonder Stories Dec 1940
1941
Captain Future and the Seven Space Stones (n.) Win 1941 [Captain Future
The Horse That Talked (nv) Fantastic Adventures Jan 1941
The Monsters of Jutonheim (na) Startling Stories Jan 1941, as “A Yank at Valhalla”.
Mystery Moon (nv) Amazing Stories Jan 1941
A Yank at Valhalla (na) Startling Stories Jan 1941; also as “The Monsters of Jutonheim”.
Star Trail to Glory (n.) Captain Future Spr 1941 
The Magician of Mars (n.) Captain Future Sum 1941 
Son of Two Worlds (na) Thrilling Wonder Stories Aug 1941
Day of the Micro-Men (ss) Science Fiction Sep 1941
The Lost World of Time (n.) Captain Future Fll 1941 
Dreamer’s Worlds (nv) Weird Tales Nov 1941
1942
The Quest Beyond the Stars (n.) Captain Future Win 1942 
[letter (np)] (lt) Captain Future Win 1942
Wacky World (ss) Amazing Stories Mar 1942
Outlaws of the Moon (n.) Captain Future Spr 1942 
Treasure on Thunder Moon (na) Amazing Stories Apr 1942
The Quest in Time (na) Fantastic Adventures Jun 1942
The Comet Kings (n.) Captain Future Sum 1942 
The Daughter of Thor (na) Fantastic Adventures Aug 1942
Planets in Peril (n.) Captain Future Fll 1942 [Captain Future (Curt Newton)]
Through Invisible Barriers (na) Thrilling Wonder Stories Oct 1942
Lost City of Burma (na) Fantastic Adventures Dec 1942
The World with a Thousand Moons (nv) Amazing Stories Dec 1942
1943
The Face of the Deep (n.) Captain Future Win 1943 [
No-Man’s-Land of Time (ss) Science Fiction Stories Apr 1943
Exile (ss) Super Science Stories May 1943
The Star of Dread (n.) Captain Future Sum 1943, as by Brett Sterling. [
The Valley of the Assassins (nv) Weird Tales Nov 1943
1944
Magic Moon (n.) Captain Future Win 1944, as by Brett Sterling.
The Free-Lance of Space (ss) Amazing Stories May 1944
The Shadow Folk (ss) Weird Tales Sep 1944
1945
Priestess of the Labyrinth (nv) Weird Tales Jan 1945
Red Sun of Danger (na) Startling Stories Spr 1945, as by Brett Sterling.
The Shining Land (ss) Weird Tales May 1945 [Brian Cullen]
Invaders from the Monster World (nv) Amazing Stories Jun 1945
The Deconventionalizers (ss) Thrilling Wonder Stories Sum 1945
The Inn Outside the World (ss) Weird Tales Jul 1945
Trouble on Triton (nv) Startling Stories Fll 1945
Lost Elysium (nv) Weird Tales Nov 1945 [Brian Cullen]
1946
Forgotten World (nv) Thrilling Wonder Stories Win 1946
Outlaw World (na) Startling Stories Win 1946 
The Dead Planet (ss) Startling Stories Spr 1946
Indestructible Man (ss) Thrilling Wonder Stories Spr 1946
The Valley of the Gods (nv) Weird Tales May 1946
Day of Judgment (ss) Weird Tales Sep 1946
1947
The King of Shadows (nv) Weird Tales Jan 1947
The Star of Life (na) Startling Stories Jan 1947
Come Home from Earth (ss) Thrilling Wonder Stories Feb 1947
Proxy Planeteers (ss) Startling Stories Jul 1947
The Star Kings (n.) Amazing Stories Sep 1947 [John Gordon]
1948
Serpent Princess (nv) Weird Tales Jan 1948
Transuranic (ss) Thrilling Wonder Stories Feb 1948
The Might-Have-Been (ss) Weird Tales Mar 1948
The Knowledge Machine (ss) Thrilling Wonder Stories Jun 1948
Twilight of the Gods (nv) Weird Tales Jul 1948
The Valley of Creation (na) Startling Stories Jul 1948
The Watcher of the Ages (ss) Weird Tales Sep 1948
1949/50
Alien Earth (nv) Thrilling Wonder Stories Apr 1949
The Return of Captain Future (nv) Startling Stories Jan 1950 
Children of the Sun (nv) Startling Stories May 1950 
The City at World’s End (na) Startling Stories Jul 1950
The Harpers of Titan (nv) Startling Stories Sep 1950 
Pardon My Iron Nerves (nv) Startling Stories Nov 1950 
1951
Moon of the Unforgotten (nv) Startling Stories Jan 1951 
Earthmen No More (nv) Startling Stories Mar 1951 
Birthplace of Creation (nv) Startling Stories May 1951
City at World’s End (n.) Frederick Fell, Inc. 1951; expanded from Startling Jul ’50.
1952-55
Lords of the Morning (na) Thrilling Wonder Stories Aug 1952
What’s It Like Out There? (nv) Thrilling Wonder Stories Dec 1952
The Unforgiven (ss) Startling Stories Oct 1953
Starman Come Home (na) Universe Science Fiction Sep 1954
Sacrifice Hit (nv) The Magazine of Fantasy and Science Fiction Nov 1954
1956
The Legion of Lazarus (na) Imagination Apr 1956
Battle for the Stars (na) Imagination Jun 1956, as by Alexander Blade.
Thunder World (na) Imaginative Tales Jul 1956
Time Traveling in Ohio (ar) Inside Sep 1956
Citadel of the Star Lords (na) Imagination Oct 1956
The Cosmic Kings (na) Imaginative Tales Nov 1956, as by Alexander Blade.
Last Call for Doomsday! (na) Imagination Dec 1956, as by S. M. Tenneshaw.
The Starcombers (na) Science Fiction Adventures Dec 1956
1957
The Tattooed Man (na) Imaginative Tales Mar 1957, as by Alexander Blade.
The Sinister Invasion (na) Imagination Jun 1957, as by Alexander Blade.
World of Never-Men (na) Imaginative Tales Jul 1957
No Earthman I (nv) Venture Science Fiction Nov 1957
The Ship from Infinity (na) Imaginative Tales Nov 1957
Fugitive from the Stars (na) Imagination Dec 1957
1958
The Cosmic Looters (na) Imagination Feb 1958, as by Alexander Blade.
Men of the Morning Star (na) Imaginative Tales Mar 1958
Corridor of the Suns (na) Imagination Apr 1958
The Dark Backward (ss) Venture Science Fiction May 1958
Planet of Exile (na) Space Travel Jul 1958
The Star Hunter (na) Space Travel Sep 1958
The Godmen (na) Space Travel Nov 1958
1959-69
The Man Who Missed the Moon (n.) Star Weekly Aug 15 1959
Requiem (ss) Amazing Stories Apr 1962
The Stars, My Brothers (nv) Amazing Stories May 1962
Sunfire! (ss) Amazing Stories Sep 1962
Babylon in the Sky (ss) Amazing Stories Mar 1963
After a Judgement Day (ss) Fantastic Dec 1963
The Kingdoms of the Stars (nv) Amazing Stories Sep 1964 [John Gordon]
The Pro (ss) The Magazine of Fantasy and Science Fiction Oct 1964
The Shores of Infinity (nv) Amazing Stories Apr 1965 [John Gordon]
The Broken Stars (nv) Fantastic Dec 1968; [John Gordon]
The Horror from the Magellanic (nv) Amazing Stories May 1969




als Robert Castle
The Conqueror’s Voice (ss) Science Fiction Mar 1939
Short-Wave Madness (ss) Science Fiction Jun 1939

als Hugh Davidsohn
Vampire Village (ss) Weird Tales Nov 1932
Snake-man (ss) Weird Tales Jan 1933
The Vampire Master (na) Weird Tales Oct 1933, etc.
The House of the Evil Eye (nv) Weird Tales Jun 1936

als Robert Wentworth
World Without Sex (ss) Marvel Tales May 1940
Zitieren
#3 Kaffee-Charly 2019-09-09 20:50
Bei solchen Artikeln macht es immer wieder großen Spaß, sie zu lesen.
Danke dafür! :-)
Zitieren

Kommentar schreiben

Probehalber öffnen wir wieder den Gästezugang für Kommentare. Wir werden sehen, wie lang es dauert. Da diese nicht automatisch publiziert werden, kann es eine Weile dauern, bis diese freigeschaltet werden

Please notice: If you are not a registered user, your comments have to de moderated. It may be last some time till it appears ...

- Bitte nehmt Rücksicht auf andere und kommentiert zum Thema und bleibt sachlich...
- Rassistische und diskriminierende Kommentare werden nicht zugelassen
- Kommentare werden begutachtet und dann - unverändert - frei geschaltet.


- Nur noch Administratoren [SuperUsern] ist es gestattet Kommentare zu editieren - bitte den Zusatz mit einem geeigneten Wort wie "Edit" kennzeichnen - oder zu löschen

- Wer Kommentare entfernt haben möchte, wende sich bitte via Kontaktformular oder Mail an den Administrator. Dann wird darüber entschieden.

Sicherheitscode
Aktualisieren

Leit(d)artikelKolumnenPhantastischesKrimi/ThrillerHistorischesWesternAbenteuer/ActionOff TopicInterviewsHintergründeMythen und WirklichkeitenFictionArchivRedaktionelles

Wir verwenden Cookies, um Inhalte zu personalisieren und die Zugriffe auf unsere Webseite zu analysieren. Indem Sie "Akzeptieren" anklicken ohne Ihre Einstellungen zu verändern, geben Sie uns Ihre Einwilligung, Cookies zu verwenden.