Leit(d)artikelKolumnenPhantastischesKrimi/ThrillerHistorischesWesternAbenteuer/ActionOff TopicInterviewsHintergründeMythen und WirklichkeitenFictionArchivRedaktionelles

Marcel's Zamorra-Lesereise: Zamorras Sarg

Marcels Zamorras Sarg

Nachts: Nicole hat Angst vor einem Vampir. Angst vor Zamorra! Sie will ihn pfählen. Zamorra erkennt, dass Nicole unter einem Bann steht. Er kann sie wecken. Doch wer hat Nicole beeinflusst? Er möchte ihre Gedanken lesen, sie stimmt zu. Doch da scheint etwas in seinem Kopf zu explodieren ... Was den Schuldigen freut. Als große Fledermaus kreist er über dem Schloss und stößt einen Schrei aus, den auch Nicole vernimmt. Was ist geschehen? Nicole weist auf die Fledermaus hin - ist sie der Feind?

Zamorras SargDer Feind ist also durch die M-Abwehr gekommen ...

Bill möchte Zamorra besuchen, was Manuela freut. Er ruft im Schloß an. Zamorra ist nicht begeistert, doch kann ihn nicht abwimmeln. Zamorra will im Keller nachsehen, ob er eine Spur findet. Nicole will mit, doch da gerät sie erneut in den Bann des Bösen. Zamorra hingegen begibt sich in den Keller, wo ein Vampir auf ihn wartet ... doch der Professor spürt, dass er nicht alleine ist. Er sieht sich um, doch es ist niemand da - allerdings hört er jemanden lachen. Und doch scheint niemand da zu sein ... Er kehrt in sein Zimmer zurück, wo Nicole erneut eine Vision hatte - Zamorra sei tot.

Der Professor holt den Dhyarra aus dem Safe und zündet mit ihm eine magische Bombe. Doch der Vampir kann entkommen. Doch eine magische Kugel, dir er bisher benutzt hat, nimmt schaden und kann nicht mehr zuverlässig eingesetzt werden. Es wird Zeit Bill und Manuela abzuholen ...

Nicole erschrickt, als Bill ankommt - in genau der Kleidung, die er in ihrer Vision hatte. Kurz danach ist der Vampir wieder zu sehen - wenn auch nur sehr kurz. Bill wundert sich, wie ein Vampir durch die M-Abwehr kommt, was nicht einmal Asmodis möglich ist. (Anmerkung: da irrt der gute Bill, wie man Jahre später erfährt, sich aber sehr) Erst spät gehen sie alle zu Bett. Bill befürchtet, dass Nicole unfreiwillig zur Helferin des Vampirs werden könnte, da er ihr bereits mehrere Visionen zukommen ließ. Dann will der Forscher zusammen mit Zamorra eine Falle für den Vampir errichten. Doch der Vampir kann Manuela in seine Gewalt bringen. Doch ihr Hilfeschrei erreicht die anderen. Nicole kann das Amulett auf den Vampir werfen - doch in dem Moment beißt dieser Zamorra ...

Bill schießt eine Silberkugel ab, doch der Angreifer flieht ... Alles scheint harmlos. Bill spürt jedoch bei Zamorra etwas böses ... er ahnt nicht, wie Recht er hat, denn Zamorra ist zum Teil bereits ein Vampir ... und schnell zeigen sich erste Anzeichen. So mag er das Tageslicht nicht mehr. Zudem will er das Amulett nicht mehr tragen. Nicole hat ein ungutes Gefühl ... als Nicole ihn alleine lässt, nach einer Überprüfung des Halses, erkennt Zamorra es! Er ist ein Vampir und wurde beeinflusst es zu vergessen. Nun ist ihm klar, warum er derzeit schwach ist ... das Tageslicht schwächt ihn. Er will die Infizierung verlangsamen. Als er Manuela ansieht verspürt er ein Verlangen, dass ihn ängstigt. Ein Verlangen nach ... Blut. Ohne es zu bemerken läuft er in seine eigene Vampirfalle, aus der er entkommen kann.

Doch beim Essen hat er kaum Hunger - außer auf Blut. Doch noch ist es nicht zu spät - wird der Vampir vernichtet, solange der Keim nicht vollkommen entfaltet ist, stirbt auch der Keim. Nach dem Essen sehen Zamorra und Bill im Keller nach.

Der Vampir will Asmodis beschwören um zu zeigen, dass er Zamorra zu seinesgleichen gemacht hat - doch dieser kommt nicht. Stattdessen erscheint Nocturno. Der Herrscher der Nacht! Auch Pluton ist dabei. Beide hoffen, dass der Vampir seine Behauptung beweisen kann. Nocturno liest die Gedanken des Vampirs und bestätigt es - Zamorra ist ein Vampir! Dafür will er einen Sitz im Rat der Dämonen, was man ihm zugesteht. Doch meinen die beiden es ernst? Der Vampir zweifelt ... Zu Recht, denn sie haben nicht vor ihn dabei zu unterstützen.

Zamorra und Bill treffen auf den Vampir - und erfahren wie er ins Schloß kam. Unten durch! Doch sie können ihn schwer verwunden, doch der und Gegner flieht und trifft auf Nicole, die ihn vernichtet ...!

Ein spannender Roman Giesas, in dem jedoch nicht viel passiert - zudem wäre es Stoff für einige Romane gewesen, in denen Zamorra langsam zum Vampir wird und sich dann erst in letzter Sekunde retten kann. Schade drum.

Das Cover ist recht gelungen, wenngleich der Sarg im Keller steht und nicht draußen. Dennoch ein sehr gutes Titelbild - vor allem für die damalige Zamorrazeit, wo es viele schlechte TiBis gab.


Zamorras Sarg
Professor Zamorra 161
von Robert Lamont (= W.K. Giesa
)
29. Juli 1980
Bastei Ver
lag 

Kommentar schreiben

Probehalber öffnen wir wieder den Gästezugang für Kommentare. Wir werden sehen, wie lang es dauert. Da diese nicht automatisch publiziert werden, kann es eine Weile dauern, bis diese freigeschaltet werden

Please notice: If you are not a registered user, your comments have to de moderated. It may be last some time till it appears ...

- Bitte nehmt Rücksicht auf andere und kommentiert zum Thema und bleibt sachlich...
- Rassistische und diskriminierende Kommentare werden nicht zugelassen
- Kommentare werden begutachtet und dann - unverändert - frei geschaltet.


- Nur noch Administratoren [SuperUsern] ist es gestattet Kommentare zu editieren - bitte den Zusatz mit einem geeigneten Wort wie "Edit" kennzeichnen - oder zu löschen

- Wer Kommentare entfernt haben möchte, wende sich bitte via Kontaktformular oder Mail an den Administrator. Dann wird darüber entschieden.

Sicherheitscode
Aktualisieren

Leit(d)artikelKolumnenPhantastischesKrimi/ThrillerHistorischesWesternAbenteuer/ActionOff TopicInterviewsHintergründeMythen und WirklichkeitenFictionArchivRedaktionelles

Wir verwenden Cookies, um Inhalte zu personalisieren und die Zugriffe auf unsere Webseite zu analysieren. Indem Sie "Akzeptieren" anklicken ohne Ihre Einstellungen zu verändern, geben Sie uns Ihre Einwilligung, Cookies zu verwenden.