Leit(d)artikel KolumnenPhantastischesKrimi/ThrillerHistorischesWesternAbenteuer/ActionOff TopicInterviewsHintergründeMythen und WirklichkeitenFictionArchivRedaktionelles

Marcel's Zamorra-Lesereise: Die kleinen Riesen

Marcels Die kleinen Riesen

Die neunjährige Iris Berger will von ihrer Mutter Monika wissen was ein Zyklop ist, da sie Odysseus liest, und ob er sie auch holen könnte. Aber das geht ja nicht, da es keine Zyklopen gibt. Monika lächelt. Was für Gedanken die Kleine nur wieder hat. Sie bringt ihre Tochter zu Bett und ... sie hört etwas.

Ein Einbrecher? Sie schießt. In der Nacht findet sie keinen Schlaf. Wer war das wohl? Was wollte er?

 Die kleinen RiesenZu dumm dass ihr Mann derzeit beruflich in Italien ist. Am Morgen geht sie raus und findet einen unmöglichen Fußabdruck von einem halben Meter Länge ...

Zamorra und Nicole sind in Deutschland, wo der Professor einen Vortrag halten soll. In der Stadt sehen sie einen Mann, der ihnen verdächtig erscheint. Zamorra ist ruhig, denn er hat dank des Amuletts erkannt, dass der Mann ein Dämon ist. Und er beobachtet ein Haus - das der Bergers. Zamorra geht zu ihm, und der Dämon greift ihn sofort an. Das Amulett handelt selbstständig und greift den Unbekannten an und vernichtet ihn. Monika kommt aus dem Haus und richtet eine Pistole auf Zamorra. Dieser steht langsam auf, doch Monika will eine Erklärung, da der Angreifer vor ihren Augen zerfallen ist.

Zamorra kann Monika beeinflussen und sie die Geschennisse für einen Traum halten lassen. Noch ahnt niemand, das alles nur der Auftakt war.

Einige Wesen erkennen, dass einer der ihren vernichtet wurde und sammeln dessen Wissen auf. Monikas Haus steht auf einem besonderen Grundstück, dass in zusammenhang mit "Dem Feind" steht. Zamorra und Nicole Duval müssen in jedem Fall getötet werden. Monika bekommt nicht mit, was vor ihrem Haus passiert - sie fragt sich, ob sie wirklich nur geträumt hat. Die Dämonen nehmen Zamorras Spur auf... Dieser kommt mit Nicole an seinem See vorbei - sie will darin baden. Er hat noch die Kleidung des Dämons bei sich und beschließt sie zu vernichten, was er auch macht.

Sie ahnen nicht, dass sie nicht alleine sind. Ein Wesen, dass etwas erkannt hat und sich Sorgen macht ... Doch auch zwei der Dämonischen sind vor Ort und wollen die Dämonenjäger töten. Doch Zamorra sieht die beiden und eilt mit Nicole aus dem Wasser. Es kommt zum Kampf - in den der bisherige Beobachter einschreitet und einen der Angreifer tötet. Der Andere flieht und der Helfer verschwindet. Zamorra befürchtet, dass sie in den Kampf zweier Dämonenclans geraten sind, Nicole ist skeptisch. Denn warum sollte ihr Helfer ein Dämon sein? Zamorra stimmt zu.

Monika will ihre Tochter von der Schule abholen und überlegt, ob alles wirklich nur ein Traum war. Einer der Dämonen überlegt, ob er das Haus oder Monika beobachten soll. Zamorra fährt an ihrem Haus vorbei und spricht sie an und sie gerät in Panik. Nun ist sie sich sicher, dass es kein Traum war und flieht. Dennoch will er sich um Monika kümmern, denn er ahnt, dass sie in großer Gefahr ist.

Der Helfer trifft einen anderen. Sie waren einst Menschen, ehe die Dämonen sie verändert haben. Sie wollen den Tod ihrer Peiniger.

In der Sphäre empfangen die anderen Dämonen die neuen Todesimpulse und das Wissen der getöteten. Doch die Zeitbrücke muss offen bleiben. Zumal alles auf Befehl von Asmodis geschieht ...

Monikas Heimweg dauert länger als üblich, zu tief ist ihre Angst, nun da sie sicher ist, dass es kein Traum war. Zu Recht, denn ein "kleiner Riese" ist in ihrem Garten. Sie ruft die Polizei zu Hilfe. Gunnar, so der Name des "kleinen Riesen" will keinen Kampf mit der Polizei und hält sich versteckt. Daher glaubt die Polizei Monika kein Wort. Am Abend kommt Zamorra zu ihr und will mit Nicole mit ihr reden.

Er berichtet ihr von seiner Berufung als Dämonenjäger was sie erleichtert. Vielleicht kann der Professor ihr ja wirklich helfen? Doch welche Rolle spielen die kleinen Riesen, die Gegner der Dämonen sind? Die Gedanken der drei werden unterbrochen, denn Dämonen dringen in das Haus ein. Einer nimmt Iris als Geisel. Er zwingt Zamorra das Amulett abzulegen. Sie wollen wissen, wo die kleinen Riesen sind. Diese melden sich selbst zu Wort.
Sie greifen die Dämonen an. Und verschwinden mit ihnen durch einen Zeittunnel in die Vergangenheit. Vermutlich sind die Burgers nun sicher. Zamorra und Nicole fahren fort und merken nicht, dass sie verfolgt werden. Von deinem Dämon. Die beiden wollen in einem Restaurant einkehren, doch eine unsichtbare Mauer hält sie zurück. Der Dämon freut sich, denn nun sind die beiden sicher hilflos. Er greift Zamorra an, der zusammenbricht.

Gunnar ist sich sicher - Zamorra ist ein Unsterblicher. Denn er hat damals gegen Leonardo gekämpft und da er noch lebt ... Dass Zamorra selbst eine Zeitreise gemacht haben könnte, kommt ihm nicht in den Sinn.

Andere Menschen wollen Zamorra helfen, und auch der Dämon tut so ... Nicole ahnt aber seine wahre Absicht. Niemand sieht, wie der vermeindliche Helfer Zamorra angreift. Aber jemand kommt zur Hilfe. Kleine Riesen. Sie besiegen die Dämonen, doch Zamorra ist schwer verletzt. Die kleinen Riesen springen mit ihm und Nicole in die Vergangenheit. Genauer gesagt in das Jahr 1102 - nach Helleb. Ein Land der Mythen, von dem keiner weiß, wo es sein soll. Dort treffen sie Elrik wieder, den sie damals im Kampf im Jerusalem kennen lernten. Nicole fragt den Herrscher der Stadt, Wilhelm, (denn sie auch bereits von damals kennen( nach den kleinen Riesen. Er will aber erst antworten, wenn Zamorra wieder gesund ist. Als Zamorra zu sich kommt, erkennt er Wilhelm wieder. Doch keiner ahnt, dass die vier letzten Dämonen auf dem Weg zu ihnen sind.

Ein weiterer aus der Runde um Wilhelm erzählt: einst waren die "kleinen Riesen" normale Menschen. Bewohner von Helleb. Asmodis war verärgert, als Zamorra die drei Zeitdämonen vernichtete. Er erschuf eine Sphäre, mit der man die Zeit lenken konnte und "legte das Zwölf-Ei". Aus dem schlüpften 12 Dämonen, welche die Sphäre lenken konnten.
Die Dämonen kamen in die Zeit der Helleber und konnten fünf von ihnen entführen. Sie ließen sie zu Riesen werden und zeitgleich schrumpfen, wodurch das Wachstum in die Breite, statt in die Höhe ging. Und die kleinen Riesen erfuhren wie die Dämonen zu vernichten sind, weswegen sie nun gejagt werden,

Die Dämonen greifen an. Doch gemeinsam können alle die Gefahr auslöschen. Zamorra und Nicole kehren nach Hause zurück.

Das war der also. Der erste Roman mit den "Kleinen Riesen". Wesen, die aussehen, als wären sie eigentlich Riesen, aber von irgendwem auf "normale menschliche Größe" zusammengepresst worden.

Ganz ehrlich? Das klingt dann eher nach Obelix, als nach einem Riesen, und da fehlt mir die nötige Vorstellungskraft was anderes, als einfach nur einen dicken Menschen zu sehen. Vielleicht hat ja jemand ein Bild, wie Giesa sich diese Wesen vorstellte? Doch auch die Erklärung in Helleb klingt ... seltsam. Eben so, als hätte jemand einfach nur ein paar sehr dicke Menschen erschaffen. Wenn jemand "nur" in die Breite geht, dann wird er eben ... dick. Aber ein Riese?

Sehr toll ist auch, dass Giesa Charaktere mit einbringt, die damals in der Jerusalem-Trilogie vorkamen.

Ein dicker Minuspunkt jedoch für das Cover. Grauenvoll. Und noch schlimmer als JENE Zeit der Sinclair-Titelbilder, in denen fast nur S. für

 Die kleinen Riesen
Professor Zamorra 153
von Robert Lamont (= W.K. Giesa
)
8. April 1980
Bastei Ver
lag 

Kommentar schreiben

Probehalber öffnen wir wieder den Gästezugang für Kommentare. Wir werden sehen, wie lang es dauert. Da diese nicht automatisch publiziert werden, kann es eine Weile dauern, bis diese freigeschaltet werden

Please notice: If you are not a registered user, your comments have to de moderated. It may be last some time till it appears ...

- Bitte nehmt Rücksicht auf andere und kommentiert zum Thema und bleibt sachlich...
- Rassistische und diskriminierende Kommentare werden nicht zugelassen
- Kommentare werden begutachtet und dann - unverändert - frei geschaltet.


- Nur noch Administratoren [SuperUsern] ist es gestattet Kommentare zu editieren - bitte den Zusatz mit einem geeigneten Wort wie "Edit" kennzeichnen - oder zu löschen

- Wer Kommentare entfernt haben möchte, wende sich bitte via Kontaktformular oder Mail an den Administrator. Dann wird darüber entschieden.

Sicherheitscode
Aktualisieren

Leit(d)artikelKolumnenPhantastischesKrimi/ThrillerHistorischesWesternAbenteuer/ActionOff TopicInterviewsHintergründeMythen und WirklichkeitenFictionArchivRedaktionelles

Wir verwenden Cookies, um Inhalte zu personalisieren und die Zugriffe auf unsere Webseite zu analysieren. Indem Sie "Akzeptieren" anklicken ohne Ihre Einstellungen zu verändern, geben Sie uns Ihre Einwilligung, Cookies zu verwenden.
Mehr Infos Ok