Leit(d)artikel KolumnenPhantastischesKrimi/ThrillerHistorischesWesternAbenteuer/ActionOff TopicInterviewsHintergründeMythen und WirklichkeitenFictionArchivRedaktionelles

Ägypten, Mumien und Grusel - "Harte Bandagen" von Thomas Fröhlich und Corinna Griesbach

Harte BandagenÄgypten, Mumien und Grusel
»Harte Bandagen«
von Thomas Fröhlich und Corinna Griesbach (Hrsg.)

Der ägyptische Totenkult ist spätestens seit den Ausgrabungen zu Beginn des 20. Jahrhunderts ein beliebtes Thema. Besonders die Mumien stehen dabei immer wieder im Mittelpunkt des Interesses.

Warum also keine Anthologie dazu auf den Markt werfen?

Vorgeschichte
Die Anthologie erschien 2015 im Verlag p.machinery von Michael Haitel. Verlag und Verleger arbeiten eng mit dem Science Fiction Club Deutschland (SFCD) zusammen und haben sich hauptsächlich mit SF-Anthologien einen Namen gemacht. Dort erscheint auch die Werkausgabe von Herbert W. Franke. Es gab bis vor Kurzem aber auch eine Horror-Reihe, in der sieben Titel erschienen, fast alle Anthologien. Ursprünglich handelt es sich bei "Harte Bandagen" jedoch um ein Projekt des Verlages Evolver-Books. Es gab einen Wettbewerb und eine neunköpfige Jury, der neben dem Verleger Peter Hies unter anderem auch Lucas Edel und Alisha Bionda angehörten, suchte sich aus 39 eingereichten Beiträgen die besten Geschichten heraus. Der Verlag musste dann aber passen. Als das Projekt an p.machinery weiter gegeben wurde, wurde die Auswahl von Corinna Griesebach noch einmal um 7 Stories erweitert.

Harte BandagenDie Geschichten
Die Ausgabe umfasst jetzt 19 Beiträge, zumeist kurze, knackige Geschichten. Nur "Guanita" von Tedinne Sanss ist etwas länger. Die meisten Autoren sind relativ unbekannt, es gibt aber doch ein paar namhafte Vertreter darunter.

Dazu gehört beispielsweise Christian Endres, der 2009 die preisgekrönte Kurzgeschichtensammlung "Sherlock Holmes und das Uhrwerk des Todes" vorgelegt hat. In seinem Beitrag "Eine andere Welt" geht es um einen alten Familienfluch. Vor Jahrhunderten hat ein Familienmitglied versucht, eine Pyramide zu plündern. Der tote Pharao hat dies verhindert, doch einer der Plünderer konnte einen Handel abschließen. Alle 10 Jahre muss seitdem ein Familienmitglied in die Pyramide und der Mumie zu Diensten sein.

Vertreten ist auch Barbara Büchner. Die österreichische Schriftstellerin veröffentlicht seit Jahrzehnten Romane und Kurzgeschichten. Zuletzt erschienen etliche Titel wie z.B. "Sherlock Holmes und der Höllenbischof" (2017) bei Arunya und Fabylon. In "Der Sonderauftrag" geht es um einen Tätowierer, der eine ausgefallene Kundin empfängt, die strengste Verschwiegenheit verlangt.

Bettina Ferbus veröffentlicht seit mehr als 10 Jahren Romane und Kurzgeschichten. Sie hat mittlerweile Beiträge in mehr als 30 Anthologien untergebracht. Hier schreibt sie in "Rattenfänger" über einen ganz speziellen Schädlingsbekämpfer. Leider ist einer der Kunden neugierig und hält sich nicht an seine Anweisungen.

Schließlich ist auch Thomas Neumeier vertreten. Er hat einige Romane in den unterschiedlichsten Genres veröffentlicht und auch schon etliche Beiträge in Anthologien vorzuweisen. "Der Londoner Mumienhändler" erzählt die Geschichte einer Heilung durch die Einnahme von gemahlener Mumiensubstanz. Bedauerlicherweise bleibt sie aber nicht ohne Folgen.

Hinweisen möchte ich noch auf zwei weitere Geschichten, die mir besonders aufgefallen sind.

Da gibt es einmal die schon erwähnte Story "Guanita" von Tedinne Sanss. Hier geht es um einen Mumientransport quer durch Nordamerika. Im Auftrag eines reichen Amerikaners von der Ostküste bringen eine junge Personen- und Objektschützerin und ein junger Mann per Dampfautomobil und Eisenbahn die Mumie einer bösen Priesterkönigin nach Boston. Dabei werden sie immer wieder attakiert. Eine spritzige Steampunkgeschichte vom Feinsten.

Zum anderen gibt es "Ein ganz besonderes Braun" von Susanne Haberland. Die Hauptrolle spielt Vincent van Gogh. Es geht um Absinth und einen ganz besonderen Farbton, den man nur durch Verwendung von Mumiensubstanz erhalten kann. Leider weist die bestellte Mumie einen Fehler auf!

  • Lisa Lercher "Heimkehr"
  • Sabrina Zelesny "Palomas Lächeln"
  • Barbara Büchner "Der Sonderauftrag"
  • Bettina Ferbus "Rattenpfänger"
  • Susanne Haberland "Ein ganz besonderes Braun"
  • Thomas Neumeier "Der Londoner Mumienhändler"
  • Wiebke Sikau "Sehnsucht"
  • Miriam Rieger "Mumia vera"
  • Ingrid Kaliner "Weit weg"
  • Anna Exel "Entrückung"
  • D.J. Pusch "Lady Carnavon"
  • Christian Endres "Eine andere Welt"
  • Kristina Kesselring "Die vergessene Königin"
  • Sven Linnartz "Ein simpler Deal"
  • Thomas Backus "Das schuppige Geheimnis der Krokodilmumien"
  • Sabine Frambach "Mumienparty"
  • Tedine Sanss "Guanita"
  • Franziska Meersburg "Übers Moor"
  • Sandra Nina Schäfer "Mumienjäger"

Fazit
»Harte Bandagen« ist eine kurzweilige und empfehlenswerte Anthologie. Die kurzen knackigen Geschichten bieten abwechslungreiche Unterhaltung. Der Schwerpunkt liegt natürlich auf Ägypten, es gibt aber auch einige Beiträge, die ganz andere Felder behandeln. Da gibt es Moorleichen, den Wilden Westen, Schädlingsbekämpfer, Mumienparties und tapfere Katzen. Leider erhält der Leser keine Informationen zu den einzelnen Autoren. Wirklich bedauerlich, dass die Horrorreihe bei p.machinery eingestellt worden ist.

Harte BandagenHarte Bandagen
Horror 4
Thomas Fröhlich/Corinna Griesbach (Hrsg.)
Cover: Jörg Vogeltanz
207 Seiten
ISBN 978-3-95765-035-1
Euro 9,90
p.machinery 2015

 

Kommentar schreiben

Probehalber öffnen wir wieder den Gästezugang für Kommentare. Wir werden sehen, wie lang es dauert. Da diese nicht automatisch publiziert werden, kann es eine Weile dauern, bis diese freigeschaltet werden

Please notice: If you are not a registered user, your comments have to de moderated. It may be last some time till it appears ...

- Bitte nehmt Rücksicht auf andere und kommentiert zum Thema und bleibt sachlich...
- Rassistische und diskriminierende Kommentare werden nicht zugelassen
- Kommentare werden begutachtet und dann - unverändert - frei geschaltet.


- Nur noch Administratoren [SuperUsern] ist es gestattet Kommentare zu editieren - bitte den Zusatz mit einem geeigneten Wort wie "Edit" kennzeichnen - oder zu löschen

- Wer Kommentare entfernt haben möchte, wende sich bitte via Kontaktformular oder Mail an den Administrator. Dann wird darüber entschieden.

Sicherheitscode
Aktualisieren

Leit(d)artikelKolumnenPhantastischesKrimi/ThrillerHistorischesWesternAbenteuer/ActionOff TopicInterviewsHintergründeMythen und WirklichkeitenFictionArchivRedaktionelles

Wir verwenden Cookies, um Inhalte zu personalisieren und die Zugriffe auf unsere Webseite zu analysieren. Indem Sie "Akzeptieren" anklicken ohne Ihre Einstellungen zu verändern, geben Sie uns Ihre Einwilligung, Cookies zu verwenden.