Leit(d)artikelKolumnenPhantastischesKrimi/ThrillerHistorischesWesternAbenteuer/ActionOff TopicInterviewsHintergründeMythen und WirklichkeitenFictionArchivRedaktionelles

Marcel's Zamorra-Lesereise: Der Komet aus der Hölle

MarcelsDer Komet aus der Hölle
Professor Zamorra 106

Stenka Badzak ruft Satan an und bittet diesen, nach zahlreichen Gräueltaten, um seine Anerkennung. Dieser willigt ein und fragt, was Stenka begehrt.

Dieser meint, dass er viele Feinde habe und sein Tod sicherlich ein Verlust für die Hölle wäre - dem stimmt Satan zu und erklärt, dass er 300 Jahre nach seinem Tod als Höllenkomet wieder auferstehen soll.


Der Komet aus der HölleAm Allerseelentag 1678 in Kiew: von überall her strömen die Menschen zum Marktplatz, denn Stenka Badzaks Hinrichtung findet statt! Auch sein Helfer, Boris Batjuschko soll sein unwürdiges Leben verlieren. Dieser hat Angst, während Badzak alles genießt. Sie werden gefesselt und sollen zunächst ausgepeitscht werden, ehe man sie köpft. Badzaks Helfer schreit bei jedem Hieb, ehe er in eine Ohnmacht fällt, er selbst hingegen bleibt still.

Boris stirbt, ohne noch einmal zu sich gekommen zu sein. Badzak verhöhnt alle, als er an der Reihe ist. Er würde wiederkommen und schlimmer wüten, als jemals zuvor. Da eine Frau namens Larissa Czerskaja geholfen hat, dass er verhaftet wurde, soll jede Frau, die ihr ähnelt des Todes sein. Dann schlägt man ihm den Kopf von den Schultern und verbrennt beide Leichen. Alle jubeln, denn tot ist tot. Der Henker und seine Helfer lachen, doch das bleibt ihnen schnell im Halse stecken.

Etwas löst sich aus den Flammen - der Kopf von Stenka! Und völlig unversehrt. Als das Feuer erlischt findet man nur die Überreste von Batjuschko ...

1978: in den Nordkarpaten findet eine Jagd statt. Zu den Gästen zählen auch drei dem Leser bekannte Personen. Nicole ist erregt, denn sie findet so eine Jagd unverschämt, während Bill das Jagdfieber gepackt hat, ebenso wie Zamorra. Dann kommt es fast zu einem Desaster, als einer auf Bill schießt, da er ihn für ein Wildschwein gehalten hat. Geschrei ertönt, denn es wurde eine Bärenhöhle gefunden. Alle begeben sich hin, und können den Bären töten.

Die Jagd ist vorbei. Der Abstieg ins Tal beginnt.

Am Nachmittag soll es ein Konzert geben. Vor allem Nicole freut sich darauf. Mehr als auf die blutige Jagd. Plötzlich erklingen seltsame Geräusche in der Luft, und das Amulett des Professors erwärmt sich stark. Alle hören ein grauenvolles Lachen - ein Komet erscheint, ein Komet mit einem Gesicht! Stenka Badzak ist zurück aus der Hölle.

Sein erstes Opfer soll Nicole werden, was Zamorra verhindern will, aber es nicht kann. Morgen soll Svetlana Techowa entführt werden, eine Nachkommin Larissas. Badzak verschwindet ...und nimmt Nicole mit.

Zamorra forscht nach, und erfährt einiges über Stenka Badzak. Sie fahren alle der Datscha von Nikolaj Kapnin, wo dessen Frau Zamorra ein paar Sachen über Badzak berichten kann. Sie erzählt auch, dass Larissa von Badzak entführt wurde, um in einem Kerker zu verhungern. Ihr Mann erklärt, dass sie - Svetlana - laut dem Dämon eine Nachkommin Larissas sei, was sie entsetzt.

Es habe zwar diesbezüglich Gerüchte gegeben, aber scheinbar ist es doch die Wahrheit. Dann erzählt sie dem Professor alles, was sie weiß.

So auch, dass Larissa eine tiefgläubige Frau war, die mit Einwilligung der Kirche zu Stenka Badzaks Dienerin wurde, um diesen zu verraten. Eines Tages konnte sie den Männern Schlafmittel in den Wein mischen, was zum Ende des Wahnsinnigen führte. Zudem soll ein Mann namens Zamoroff gegen den Unhold gekämpft haben. Ebenso ein Flemskij.

Zamorra will einen Kontakt zu Nicole herstellen, will wissen ob sie noch lebt, was gelingt. Der Professor beschließt den Popen von damals zu befragen, Boromir. Mittels einer Totenbeschwörung.

Nicole befindet sich bei Badzak, der ihr erklärt, dass sie sterben würde. Sie wird von ihm in seine Burg getrieben, und erkennt, dass sie wohl in seiner Zeit sind. Er bringt sie zu einem Turm, in dem sie angekettet wird. Dann erkennt sie, dass das Gebäude früher ein Kloster war, was der Dämon bestätigt. Im Inneren ist bereits eine Frau angekettet, Larissa. Dann lässt er die Frauen alleine, und Nicole erfährt, dass sie im Jahre 1679 ist. Spät am Abend kehrt der Unhold zurück und lässt ein Dinner anrichten - für sich alleine. Nicole wünscht ihn zur Hölle, was ihn amusiert.

Nach dem Essen verlässt er die Frauen wieder. Kurz danach spürt Nicole, wie der Professor sie sucht und antwortet ihm.

Zamorra schlägt vor, dass sich Svetlana in einem Bergwerk versteckt, um vor dem Kometen sicher zu sein. Er erzählt Kapnin von seinen Plänen mit der Totenbeschwörung, was diesen zunächst entsetzt. Dann willigt er ein und sorgt dafür, dass Zamorra zur Mumie Boromirs gelassen wird. Nach dem Frühstück erfahren Zamorra und Bill, dass ein passendes Bergwerk gefunden wurde. Man fährt hin, und begutachtet alles. Doch so ganz kann Zamorra nicht glauben, dass Svetlana in völliger sicherheit ist.

Natascha Podolska ist in ihrer Wohnung und passt auf zwei Kinder auf. Sie ist Svetlanas Mutter. Urplötzlich erklingt ein Fauchen, und ein Komet erscheint - er will die Kinder! Doch von der Frau will er nichts, da Larissa eine Ahnung von Larissas Vater war. Dann kann der Dämonenkomet die Kinder an sich nehmen. Die Frau ist verzweifelt und ruft Dr. Kapnin an.

Dieser stürmt zu Zamorra und berichtet von der Entführung. Sie erkennen, dass sie auch die Kinder Svetlanas hätten schützen müssen. Sie fahren zum Bergwerk wo Svetlana schon weiß, was geschehen ist - der Dämon hat es ihr gesagt, und verlangt dass sie sich ihm ausliefert. Zamorra schlägt vor, dass sie darauf eingehen soll, da Badzak sie sicherlich nicht sofort töten wird. Sie macht es und muss erkennen, dass ihre Kinder nicht in Sicherheit sind, denn auch sie sind Nachkommen von Larissa!

Der Dämonenkomet will aus den Kindern Dämonen machen. Er greift Zamorra an, hat aber keine Chance, durch das Amulett. Der Dämon verschwindet und nimmt Svetlana mit.

Die Zelle öffnet sich und Svetlana kommt zu den zwei Frauen. Badzaks Diener erklärt, dass ihre Kinder zu Dämonen ausgebildet werden sollen.

Zamorra und die anderen begeben sich zum Grab Boromirs. Er beschwört ihn und Boromir ist bereit zu helfen. Der Professor vermutet, dass er zur Vernichtung des Dämons in dessen Zeit reisen muss, was der Weise bejaht und sich bereit erklärt, ihn in das Jahr 1679 zu bringen. Nach dem Ende des Dämons soll Zamorra dreimal den Namen Boromirs rufen, damit dieser ihn in die Gegenwart zurückversetzt. Dann weiht er Zamorras Silberkugeln und erklärt, dass das Amulett leider nichts nützt.

Dann reisen er und Bill in das 17. Jahrhundert. Da schließen sich auch Kapnin und Techow, Nataschas Mann an, und dulden keinen Widerspruch. Dort treffen sie auf einige Jäger. Diese halten Sie zunächst für Spione und Diener Badzaks, aber Zamorra - Zamorrof! - kann sie vom Gegenteil überzeuhen. Sie brechen zum Lager der Jäger auf. Dort offenbart Zamorra Mihail Kubak, dem Anführer der Jäger, die Wahrheit. Dieser glaubt Zamorra. Nach einer langen Feier endet der Abend.

Der Morgen beginnt nicht besonders gut, denn Badzaks Armee greift an. Der Unhold selbst erscheint auch. Doch Zamorras erster Schuss geht daneben, durch andere Schüsse auf weitere Gegner hat er nun nur noch eine Kugel ... Das Quartett kann fliehen und einen der Angreifer gefangennehmen und befragen diesen.

Sie erfahren einiges, aber vor allem wo sich der Dämon versteckt und dass es einen Verräter in den Reihen Kubaks gibt. Dann knebelt Zamorra ihn, und legt ihn zu seinem noch bewusstlosen Kameraden. Sie begeben sich zu Stenka Badzaks Lager.

Dort kann Zamorra Kubak befreien. Sie gehen zum Treffpunkt, wo die anderen warten sollten. Doch einer fehlt: Bill!

Dieser wurde, wie am nächsten Tag offenbar wird, von Stenka gefangengenommen. Abends möchte Boromir, der zur Gruppe gestoßen ist, mehr über die Zeit Zamorras erfahren.

Erneut öffnet sich die Zellentüre und Bill wird hereingeführt. Übermorgen soll er sterben, von vier Pferden zerrissen werden! Man bringt ihn wieder fort, denn er war nur anwesend, damit der Dämon Nicole schwächen konnte.

Bill soll sterben und wird gefesselt. Da tritt Boromir aus dem Hintergrund, und will Stenka ablenken. Auch Zamorra erscheint und kann den Dämon mit seiner Kugel treffen. Dieser holt mit dem Säbel aus und kann Boromir töten. Der Dämon stirbt. Zamorra will in seine Zeit zurück und den Kometen, der die Seele des Dämons beherbergt, vernichten.

Dreizehn Frauen konnte man aus den Verliesen retten, und feiert. Zudem Larissa, Nicole und Svetlana. Doch für Larissa kommt die Hilfe zu spät, sie stirbt entkräftet, aber zufrieden, dass der grausame Stenka endlich tot ist. Doch noch ist die Seele des Unholds - in der Gegenwart - nicht besiegt. Man kehrt in die Gegenwart zurück.

Boromir erklärt, dass Zamorra nur als Komet eine Chance gegen den Höllenkometen habe, und macht ihn zu einem. Stenka hat gegen Zamorra keine Chance.

Ein weiterer Roman von Walter Appel, der richtig gut geschrieben war, und obendrein sehr spannend war.

Eine tolle Idee, die sehr gut umgesetzt wurde. Sehr schön war es, dass dieses Mal das Amulett wirkungslos war, was beweist, dass es schon früher
einigen Autoren wohl zu billig war, immer nur das Amulett als "Allheilmittel" einzusetzen.

Auch die Idee, dass Zamorra selbst für kurze Zeit zu einem Kometen wird, war fantastisch.

Das Titelbild ist dieses Mal gut gezeichnet und passt zum Inhalt.

Der Komet aus der Hölle
Professor Zamorra 106
von Robert Lamont (= Walter Appel)
11. Juli 1978
Bastei Ver
lag 

Kommentar schreiben

Probehalber öffnen wir wieder den Gästezugang für Kommentare. Wir werden sehen, wie lang es dauert. Da diese nicht automatisch publiziert werden, kann es eine Weile dauern, bis diese freigeschaltet werden

Please notice: If you are not a registered user, your comments have to de moderated. It may be last some time till it appears ...

- Bitte nehmt Rücksicht auf andere und kommentiert zum Thema und bleibt sachlich...
- Rassistische und diskriminierende Kommentare werden nicht zugelassen
- Kommentare werden begutachtet und dann - unverändert - frei geschaltet.


- Nur noch Administratoren [SuperUsern] ist es gestattet Kommentare zu editieren - bitte den Zusatz mit einem geeigneten Wort wie "Edit" kennzeichnen - oder zu löschen

- Wer Kommentare entfernt haben möchte, wende sich bitte via Kontaktformular oder Mail an den Administrator. Dann wird darüber entschieden.

Sicherheitscode
Aktualisieren

Leit(d)artikelKolumnenPhantastischesKrimi/ThrillerHistorischesWesternAbenteuer/ActionOff TopicInterviewsHintergründeMythen und WirklichkeitenFictionArchivRedaktionelles

Wir verwenden Cookies, um Inhalte zu personalisieren und die Zugriffe auf unsere Webseite zu analysieren. Indem Sie "Akzeptieren" anklicken ohne Ihre Einstellungen zu verändern, geben Sie uns Ihre Einwilligung, Cookies zu verwenden.