Leit(d)artikel KolumnenPhantastischesKrimi/ThrillerHistorischesWesternAbenteuer/ActionOff TopicInterviewsHintergründeMythen und WirklichkeitenFictionArchivRedaktionelles

Eine Legende wird vierzig Jahre alt - Die Kürzungen in der DK-Neuflage - 65. Teil - Die Orgie der Teufel

  Dämonenkiller zum 40.Eine Legende wird 40 Jahre alt
Die Kürzungen der Neuauflage
Die Orgie der Teufel

Als am 12. April 1983 die Neuauflage der Dämonenkiller-Serie startete, war ich hocherfreut, denn es bestand für mich die Chance, daß ich endlich das Ende des Baphomet-Zyklus (Dämonenkiller 130 – 149) in Heftformat erhalten könnte. Leider wurde nichts daraus und das lag unter anderem daran, dass der Erich Pabel-Verlag auf eine glorreiche Idee kam.


Im Sinne des Jugendschutzes begann man damit, sämtliche (möglicherweise) jugendgefährdenden Stellen in den Dämonenkiller-Romanen zu entfernen.

Schauen wir uns mal an, was in Dämonenkiller-Roman Nr. 64 Die Orgie der Teufel gekürzt wurde:

Der Dämonenkiller erscheint "Im Zeichen des Bösen" (Vampir Horror Bd. 23)Die Orgie der Teufel
Dämonenkiller Nr. 64
Seite 16, 1. Spalte, 8. Absatz

Er holte seine Gnostische Gemme unter seinem Poncho hervor und stellte bestürzt fest, daß sie sich zu einem Klumpen Schlacke verformt hatte.

Die Orgie der Teufel
Dämonenkiller-Neuauflage Nr. 64
Seite 17, 1. Spalte, 4. Absatz

Er holte seine Gnostische Gemme unter seinem Poncho hervor und stellte bestürzt fest, daß sie sich zu einem Klumpen verformt hatte.

* * *

Die Orgie der Teufel
Dämonenkiller Nr. 64
Seite 21, 2. Spalte, 3. Absatz

Dorian sah eine tropische Landschaft und wußte, daß diese in Togo lag. Verschwitzte Tänzer standen im Kreis. Der Medizinmann stimmte einen Klagegesang für einen der Stammesangehörigen an, der mit zerschmetterten Gliedern am Boden lag. Es handelte sich um Bhawa. Im Hintergrund brannte der dämonische Affenbrotbaum lichterloh...

1Die Orgie der Teufel
Dämonenkiller-Neuauflage Nr. 64
Seite 22, 2. Spalte, 3. Absatz

Dorian sah eine tropische Landschaft und wußte, daß diese in Togo lag. Verschwitzte Tänzer standen im Kreis. Der Medizinmann stimmte einen Klagegesang für einen der Stammesangehörigen an, der am Boden lag. Es handelte sich um Bhawa. Im Hintergrund brannte der dämonische Affenbrotbaum lichterloh...

* * *

 

Die Orgie der Teufel
Dämonenkiller Nr. 64
Seite 22, 1. Spalte, 7. Absatz – Seite 22, 2. Spalte, 1. Absatz

„Auch dein Tod ist sicher, längst schon beschlossene Sache. Und glaube ja nicht, daß dir diesmal deine Hexe Coco oder gar der Hermaphrodit Philipp zu Hilfe kommen kann. Er weiß, wie du leidest, und vielleicht erbarmt er sich deiner. Ha, ha, ha! Laß ihn nur kommen. Er wird sehnsüchtig erwartet. Ich habe alles für seinen Empfang vorbereitet. Wenn er so dumm ist und sich hierher traut, dann ist er verloren. Und ich werde ihm den Kopf abschlagen wie den Kröten und Schlangen und ihn in meinem Kessel kochen. Ha, Philipp, wärest du nur schon hier...“

 



Die Orgie der Teufel
Dämonenkiller-Neuauflage Nr. 64
Seite 23, 1. Spalte, 7. Absatz – Seite 23, 2. Spalte, 1. Absatz

„Auch dein Tod ist sicher, längst schon beschlossene Sache. Und glaube ja nicht, daß dir diesmal deine Hexe Coco oder gar der Hermaphrodit Philipp zu Hilfe kommen kann. Er weiß, wie du leidest, und vielleicht erbarmt er sich deiner. Ha, ha, ha! Laß ihn nur kommen. Er wird sehn-süchtig erwartet. Ich habe alles für seinen Empfang vorbereitet. Wenn er so dumm ist und sich hierher traut, dann ist er verloren. Ha, Philipp, wärest du nur schon hier...“

 * * *


Die Orgie der Teufel
Dämonenkiller Nr. 64
Seite 30, 2. Spalte, 3. – 6. Absatz

„...es lohnt sich. Nein, wirklich, sie ist allerliebst. Ihr Blut wird schmecken wie Honig.“
„Aber was wird Hekate sagen, wenn du sie zur Ader läßt!“
„Sie muß Verständnis haben. Was ist das für ein Sabbat, wenn man, statt seinen Begierden freien Lauf zu lassen, abstinent zu sein hat.“
„Richtig, sehr richtig. Also trinken wir vom Blut der allerliebsten Jungfrau...“

Die Orgie der Teufel
Dämonenkiller-Neuauflage Nr. 64
Seite 31, 2. Spalte, 7. – 10. Absatz

„...es lohnt sich. Nein, wirklich, sie ist allerliebst.“
„Aber was wird Hekate sagen, wenn du sie zur Ader läßt!“
„Sie muß Verständnis haben. Was ist das für ein Sabbat, wenn man, statt seinen Begierden freien Lauf zu lassen, abstinent zu sein hat.“
„Richtig, sehr richtig. Also laben wir uns an der allerliebsten Jungfrau...“

 * * *

Die Orgie der Teufel
Dämonenkiller Nr. 64
Seite 32, 2. Spalte, 2. + 3. Absatz

Dort hatte sich der weibliche Vampir in seinem Sarkophag halb aufgerichtet und fauchte den Heranstürmenden mit gefletschten Zähnen an, die Augen rötlich verfärbt und blutunterlaufen.
Bevor sich die Vampirin jedoch noch aus dem Steinsarg schwingen konnte, traf sie ein fürchterlicher Schlag vor die Brust - ein Schlag, geführt mit einem zolldicken Eichenpfahl, der vorn zugespitzt war. Die Vampirin fiel röchelnd zurück. Ihre Beine zuckten wie im Krampf, und ihre sehnigen Hände versuchten vergeblich, den Eichenpfahl an dem fingerlang aus ihrem Körper ragenden Stummel herauszuziehen...

Die Orgie der Teufel
Dämonenkiller-Neuauflage Nr. 64
Seite 33, 1. Spalte, 6. Absatz – Seite 33, 2. Spalte, 1. Absatz

Dort hatte sich der weibliche Vampir in seinem Sarkophag halb aufgerichtet und fauchte den Heranstürmenden mit gefletschten Zähnen an, die Augen rötlich verfärbt und blutigunterlaufen.
Bevor sich die Vampirin jedoch noch aus dem Steinsarg schwingen konnte, traf sie ein Schlag vor die Brust - ein Schlag, geführt mit einem zolldicken Eichenpfahl, der vorn zugespitzt war. Die Vampirin fiel röchelnd zurück. Ihre sehnigen Hände versuchten vergeblich, den Eichenpfahl an dem fingerlang aus ihrem Körper ragenden Stummel herauszuziehen...

 * * *



Die Orgie der Teufel
Dämonenkiller Nr. 64
Seite 37, 1. Spalte, 8. Absatz – Seite 37, 2. Spalte, 1. Absatz

„Wir spielen nur mit dir“, sagte sie, jedoch nicht in der Absicht, ihn zu beruhigen, sondern wohl eher, um seine Ängste zu schüren. „Nur keine Bange. Vorerst wird dir noch kein Haar gekrümmt. Aber später wirst du Lust und Schmerz erfahren - und du wirst erkennen, wie sehr sie sich ähneln. Mein Begehrenswerter...“
Und sie brachte ihr Gesicht ganz nahe an das seine heran, fletschte dabei die Reißzähne und verdrehte stöhnend die Augen - als vergehe sie vor Verlangen. Ihr Körper zitterte vor Erregung. Und als könnte sie ihre Gier nicht mehr länger zügeln, biß sie ihn hemmungslos in die Backe.

 



Die Orgie der Teufel
Dämonenkiller-Neuauflage Nr. 64
Seite 37, 2. Spalte, 6. + 7. Absatz

„Wir spielen nur mit dir“, sagte sie, jedoch nicht in der Absicht, ihn zu beruhigen, sondern wohl eher, um seine Ängste zu schüren. „Nur keine Bange. Vorerst wird dir noch kein Haar gekrümmt.“
Und sie brachte ihr Gesicht ganz nahe an das seine heran, fletschte dabei die Reißzähne und verdrehte stöhnend die Augen. Ihr Körper zitterte. Und als könnte sie ihre Gier nicht mehr länger zügeln, biß sie ihn hemmungslos in die Backe.

* * *

Die Orgie der Teufel
Dämonenkiller Nr. 64
Seite 48, 1. Spalte, 5. Absatz – Seite 49, 1. Spalte, 1. Absatz

 


Claire hatte das Gefühl, in Stücke gerissen zu werden. Die beiden Teufel zerrten von zwei Seiten an ihr. Jeder wollte sie in eine andere Richtung tragen, und es schien ihnen dabei nicht bewußt zu werden, daß sie ihr Opfer auf diese Weise umbringen konnten. Claire hatte das Gefühl, als würden ihr alle Muskeln gleichzeitig durchtrennt. Ihr wurde schwarz vor Augen.
Bhawa stand reglos da. Eine Sirene umschlich ihn mit wiegenden Hüften, hielt ihm zuerst herausfordernd den Unterleib und dann das verzerrte Gesicht hin. Bhawas Hand schnellte ansatzlos nach vorn, und seine Handkante schlug quer gegen den Nasenrücken der Sirene. Sie heulte vor Wut und Schmerz auf. Dann ließ sie ihre Fingerkrallen auf Bhawa niedersausen. Die Krallen schlugen tiefe Wunden in die dunkle Haut des Negers. Claire sah es, bevor ihr wieder die Sinne schwanden. Dann bemerkte sie, daß der Faun im Kampf um sie gesiegt hatte, sie nun auf seinem Rücken lag und seine erregt schlagenden Flügel gegen ihren Körper rieben. Claire packte in ihrer Verzweiflung seine Hörner und versuchte so, seinen Kopf nach hinten zu drehen. Sie hätte ihm gern das Genick gebrochen. Doch der Faun lachte nur vergnügt.
Sein Lachen erstarb jedoch, als eine Sirene mit dem Kopf voran wie ein Geschoß gegen ihn prallte. Claire verlor den Halt und stürzte in die Tiefe.
Direkt unter ihr lag Laurence Wytton. Eine Sirene hielt seine Arme, eine zweite drückte seine gegrätschten Beine zu Boden, und eine dritte kniete auf seinem Brustkorb und holte mit einer Klaue zum Fangschlag aus...
Claire landete auf dem Rücken der Sirene und rollte von ihr herunter und über den Boden. Einige Atemzüge war es ihr gegönnt, ruhig auf dem Rücken liegen zu bleiben. Sie sah einen Schatten auftauchen und erkannte das schmerzverzerrte Gesicht von Alain Gabin. Von seinen Kleidern waren nur noch wenige Fetzen geblieben, die um seinen Körper flatterten.
Ein Faun bekam ihn von hinten an den Armen zu fassen und bog sie zurück, daß es krachte... Claire konnte nicht mehr sehen, was dann passierte. über ihr tauchte eine Sirene mit wippenden Brüsten auf. Aus ihrem weit aufgerissenen Maul drang ein abscheulicher Gestank. Claire hieb mit ihren kleinen Fäusten verzweifelt um sich, erreichte damit aber nichts.

Die Orgie der Teufel
Dämonenkiller-Neuauflage Nr. 64
Seite 49, 1. Spalte, 2. Absatz – Seite 49, 2. Spalte, 4. Absatz

Die beiden Teufel zerrten von zwei Seiten an ihr. Jeder wollte sie in eine andere Richtung tragen, und es schien ihnen dabei nicht bewußt zu werden, daß sie ihr Opfer auf diese Weise umbringen konnten. Claire  wurde schwarz vor Augen.
Bhawa stand reglos da. Eine Sirene umschlich ihn mit wiegenden Hüften, hielt ihm zuerst herausfordernd den Unterleib und dann das verzerrte Gesicht hin. Bhawas Hand schnellte ansatzlos nach vorn, und seine Handkante schlug quer gegen den Nasenrücken der Sirene. Sie heulte vor Wut und Schmerz auf. Dann ließ sie ihre Fingerkrallen auf Bhawa niedersausen. Die Krallen schlugen tiefe Wunden in die dunkle Haut des Negers. Claire sah es, bevor ihr wieder die Sinne schwanden. Dann bemerkte sie, daß der Faun im Kampf um sie gesiegt hatte, sie nun auf seinem Rücken lag und seine erregt schlagenden Flügel gegen ihren Körper rieben. Claire packte in ihrer Verzweiflung seine Hörner und versuchte so, seinen Kopf nach hinten zu drehen. Doch der Faun lachte nur vergnügt.
Sein Lachen erstarb jedoch, als eine Sirene mit dem Kopf voran wie ein Geschoß gegen ihn prallte. Claire verlor den Halt und stürzte in die Tiefe.
Direkt unter ihr lag Laurence Wytton. Eine Sirene hielt seine Arme, eine zweite drückte seine Beine zu Boden, und eine dritte kniete auf seinem Brustkorb und holte mit einer Klaue aus...
Claire landete auf dem Rücken der Sirene und rollte von ihr herunter und über den Boden. Einige Atemzüge war es ihr gegönnt, ruhig auf dem Rücken liegen zu bleiben. Sie sah einen Schatten auftauchen und erkannte das schmerzverzerrte Gesicht von Alain Gabin. Von seinen Kleidern waren nur noch wenige Fetzen geblieben, die um seinen Körper flatterten.
Ein Faun bekam ihn von hinten an den Armen zu fassen und bog sie zurück... Claire konnte nicht mehr sehen, was dann passierte. über ihr tauchte eine Sirene mit wippenden Brüsten auf. Aus ihrem weit aufgerissenen Maul drang ein abscheulicher Gestank. Claire hieb mit ihren kleinen Fäusten verzweifelt um sich, erreichte damit aber nichts.

* * *


Die Orgie der Teufel
Dämonenkiller Nr. 64
Seite 49, 1. Spalte, 7. – 9. Absatz

Sie öffnete die Augen. Die Sirene, die ihr mit einem einzigen Biß ihrer Raubtierzähne den Tod hätte bringen können, war verschwunden.
Claire setzte sich benommen auf. Der Nebel hatte sich gelichtet, und der ehemals schaurige Hügel machte einen überraschend friedlichen Eindruck. Claire erkannte auch sofort, woran das lag: Die Faunen und Sirenen waren verschwunden.
Doch sie erblickte alle ihre Kameraden.

Die Orgie der Teufel
Dämonenkiller-Neuauflage Nr. 64
Seite 50, 1. Spalte, 3. + 4. Absatz

Sie öffnete die Augen. Die Sirene, die ihr mit einem einzigen Biß ihrer Raubtierzähne den Tod hätte bringen können, war verschwunden.
Doch sie erblickte alle ihre Kameraden.

* * *


Die Orgie der Teufel
Dämonenkiller Nr. 64
Seite 49, 1. Spalte, 14. Absatz – Seite 49, 2. Spalte, 1. Absatz

Hunter ging weiter und kniete vor Bhawa nieder, dessen Oberkörper völlig zerschunden und blutüberströmt war. Der Ewe zeigte Dorian Hunter lächelnd sein strahlend weißes Gebiß. Dorian klopfte Laurence Wytton, der auf allen vieren kauerte und schwer atmend ins Leere starrte, aufmunternd auf die Schulter und reichte Alain Gabin die Hände, um ihm auf die Beine zu helfen. Herbert Ohm näherte sich. Er sah weniger mitgenommen als die anderen aus, aber er humpelte.

Die Orgie der Teufel
Dämonenkiller-Neuauflage Nr. 64
Seite 50, 1. Spalte, 9. Absatz

Hunter ging weiter und kniete vor Bhawa nieder, dessen Oberkörper völlig zerschunden war. Der Ewe zeigte Dorian Hunter lächelnd sein strahlend weißes Gebiß. Dorian klopfte Laurence Wytton, der auf allen vieren kauerte und schwer atmend ins Leere starrte, aufmunternd auf die Schulter und reichte Alain Gabin die Hände, um ihm auf die Beine zu helfen. Herbert Ohm näherte sich. Er sah weniger mitgenommen als die anderen aus, aber er humpelte.

* * *

Die Orgie der Teufel
Dämonenkiller Nr. 64
Seite 59, 2. Spalte, 10. Absatz – Seite 60, 1. Spalte, 1. Absatz

„Du sprichst immer noch zu sehr in Rätseln“, sagte Hekate ungehalten. Unter den Dämonen wurden wütende Rufe laut. Sie verlangten die Opferung des Mädchens auf dem Altar. Sie wollten Blut sehen.

Die Orgie der Teufel
Dämonenkiller-Neuauflage Nr. 64
Seite 60, 1. Spalte, 7. Absatz

„Du sprichst immer noch zu sehr in Rätseln“, sagte Hekate ungehalten. Unter den Dämonen wurden wütende Rufe laut. Sie verlangten die Opferung des Mädchens auf dem Altar.

* * *

Die Orgie der Teufel
Dämonenkiller Nr. 64
Seite 63, 2. Spalte, 3. Absatz

Auch als Herrin der Finsternis - als Hekate II. - würde es ihr nicht leicht fallen, die Dämonen zu einigen.

Die Orgie der Teufel
Dämonenkiller-Neuauflage Nr. 64
Seite 63, 2. Spalte, 6. Absatz – Seite 64, 1. Spalte, 1. Absatz

Auch als Herrin der Finsternis würde es ihr nicht leicht fallen, die Dämonen zu einigen.

Das waren die Kürzungen in der DK-Neuauflage Nr. 64. In der nächste Folge kommen die Kürzungen der Dämonenkiller-Neuauflage Nr. 65 "Rendezvous mit dem Sensenmann" von Walter Appel alias Earl Warren dran.

Kommentare  

#1 Andreas Decker 2016-07-30 14:49
Dieser Band war eigentlich der Letzte, wo die Maschine noch reibungslos lief. Danach drehten sich die Konzepte immer häufiger im Kreis, die Horrorelemente wurden stetig zurückgefahren und neue Figuren funktionierten nicht mehr. Die Hekate-Geschichte fing so stark an und endete so schwach.
Zitieren
#2 Schnabel 2016-07-30 14:57
zitiere Andreas Decker:
Dieser Band war eigentlich der Letzte, wo die Maschine noch reibungslos lief. Danach drehten sich die Konzepte immer häufiger im Kreis, die Horrorelemente wurden stetig zurückgefahren und neue Figuren funktionierten nicht mehr. Die Hekate-Geschichte fing so stark an und endete so schwach.

Da bin ich anderer Meinung, die Romane bis Nr. 100 - bis aus gewisse Ausnahmen [Hivar Kelasker] - haben mir gut bis sehr gut gefallen. Erst mit den letzten drei Zyklen begann der Abstieg
Zitieren

Kommentar schreiben

Probehalber öffnen wir wieder den Gästezugang für Kommentare. Wir werden sehen, wie lang es dauert. Da diese nicht automatisch publiziert werden, kann es eine Weile dauern, bis diese freigeschaltet werden

Please notice: If you are not a registered user, your comments have to de moderated. It may be last some time till it appears ...

- Bitte nehmt Rücksicht auf andere und kommentiert zum Thema und bleibt sachlich...
- Rassistische und diskriminierende Kommentare werden nicht zugelassen
- Kommentare werden begutachtet und dann - unverändert - frei geschaltet.


- Nur noch Administratoren [SuperUsern] ist es gestattet Kommentare zu editieren - bitte den Zusatz mit einem geeigneten Wort wie "Edit" kennzeichnen - oder zu löschen

- Wer Kommentare entfernt haben möchte, wende sich bitte via Kontaktformular oder Mail an den Administrator. Dann wird darüber entschieden.

Sicherheitscode
Aktualisieren

Leit(d)artikelKolumnenPhantastischesKrimi/ThrillerHistorischesWesternAbenteuer/ActionOff TopicInterviewsHintergründeMythen und WirklichkeitenFictionArchivRedaktionelles

Wir verwenden Cookies, um Inhalte zu personalisieren und die Zugriffe auf unsere Webseite zu analysieren. Indem Sie "Akzeptieren" anklicken ohne Ihre Einstellungen zu verändern, geben Sie uns Ihre Einwilligung, Cookies zu verwenden.
Mehr Infos Ok