"Broll – Für immer tot": ZDF verfilmt Bernhard-Aichner-Krimi

ZDFLaurence Rupp und Jürgen Vogel als ungewöhnliches Ermittler-Duo: Seit Samstag, 8. August 2020, entsteht in Niederösterreich die ZDF/ORF-Koproduktion "Broll – Für immer tot" nach dem gleichnamigen Roman des Tiroler Bestsellerautors Bernhard Aichner.

Neben Laurence Rupp als Totengräber Max Broll und Jürgen Vogel als ehemaliger Fußballprofi Baroni, die gemeinsam auf Verbrecherjagd gehen, spielen Martin Wuttke, Bettina Redlich, Valery Tscheplanowa, Hilde Dalik, Sabrina Amali, Gerhard Liebmann und andere. Regisseur Harald Sicheritz inszeniert den zweiten Krimi der Max-Broll-Buchreihe nach seinem eigenen Drehbuch.

Um Polizeikommandantin Tilda (Bettina Redlich) herum ist alles dunkel, sie hat keine Ahnung, wo sie sich befindet. Neben sich hat sie zwei Flaschen Saft und ein Handy, das die einzige Verbindung zur Außenwelt ist. Darüber teilt sie ihrem Stiefsohn, dem Totengräber Max Broll, mit, dass ein Mann sie in ihrer Wohnung überwältigt, in eine Kiste gesteckt und irgendwo im Wald vergraben hat. Sie erinnere sich auch genau, wer der Mann war: Leopold Wagner (Martin Wuttke), der sogenannte "Kindermacher", den sie vor achtzehn Jahren ins Gefängnis brachte. Max will Tilda finden – koste es, was es wolle. Doch Wagner kann gar nicht der Täter sein, denn er sitzt nach wie vor hinter Gittern. Während die Polizei versucht, das Handy zu orten, und systematisch ein Waldgebiet durchkämmt, macht Max sich mit seinem Freund Baroni (Jürgen Vogel) auf den Weg zu Wagner. Viel Zeit bleibt ihnen nicht – mehr als ein, zwei Tage wird Tilda unter der Erde nicht überleben.

"Broll – Für immer tot" ist eine Koproduktion von ZDF und ORF, hergestellt von Aichholzer Filmproduktion (Produzent: Josef Aichholzer) mit Unterstützung von Fernsehfonds Austria und Land Niederösterreich. Die verantwortliche Redaktion im ZDF hat Wolfgang Feindt. Die Dreharbeiten in Karnabrunn/Niederösterreich und Umgebung dauern voraussichtlich bis Anfang September 2020, ein Sendetermin steht noch nicht fest.

Bild: ZDF-Logo aus der Wikipedia

Kommentar schreiben

Probehalber öffnen wir wieder den Gästezugang für Kommentare. Wir werden sehen, wie lang es dauert. Da diese nicht automatisch publiziert werden, kann es eine Weile dauern, bis diese freigeschaltet werden

Please notice: If you are not a registered user, your comments have to de moderated. It may be last some time till it appears ...

- Bitte nehmt Rücksicht auf andere und kommentiert zum Thema und bleibt sachlich...
- Rassistische und diskriminierende Kommentare werden nicht zugelassen
- Kommentare werden begutachtet und dann - unverändert - frei geschaltet.


- Nur noch Administratoren [SuperUsern] ist es gestattet Kommentare zu editieren - bitte den Zusatz mit einem geeigneten Wort wie "Edit" kennzeichnen - oder zu löschen

- Wer Kommentare entfernt haben möchte, wende sich bitte via Kontaktformular oder Mail an den Administrator. Dann wird darüber entschieden.

Sicherheitscode
Aktualisieren

Wir verwenden Cookies, um Inhalte zu personalisieren und die Zugriffe auf unsere Webseite zu analysieren. Indem Sie "Akzeptieren" anklicken ohne Ihre Einstellungen zu verändern, geben Sie uns Ihre Einwilligung, Cookies zu verwenden.