PhantastischesKrimi/ThrillerHistorischesWesternAbenteuer/ActionOff TopicBackgroundImpressum

Ein Job wie jeder andere

Ein Job wie jeder andereEin Job wie jeder andere
Thriller-Hörspiel

Eine Auftragskillerin soll für ihren neuen Klienten einen Menschen nicht nur töten, sondern ihn vorher auch zu einem Geständnis bewegen. Trotz perfekter Vorbereitung läuft alles anders als ursprünglich geplant. Definitiv kein Job wie jeder andere.

Wie weit kann ein Mensch gehen?


Killer haben manches mal harte Aufträge. Die Killerin dieser Story ist schon etwas abgebrüht. Mit geradezu sadistischer Freude vollzieht sie die Rache eines Anderen.Die Story ist insofern interessant, dass hier ein Verhör geführt wird, welches nicht die Polizei führt. Die Killerin führt es und sie übt die Strafe gleich mit aus. Im Verhör wird auch die ganze Kriminalgeschichte erzählt - als Rückblende. Der Aufbau der Story beginnt langsam mit dem Auftrag und gipfelt letztlich in der Ermordung, Reinigung etc. Und obwohl die Geschichte sehr vorhersehbar bleibt sie in ihrer Inszenierung interessant. Es gibt kaum Musik. Das Hörspiel lebt von den Dialogen. Das allein ist für ein Hörspiel von heute schon recht außergewöhnlich. Aber es funktioniert. Denn man hört gebannt zu.

Die barbarische Vorgehensweise der Killerin ist allerdings Geschmackssache. Hier empfinde ich weder Spannung noch Nervenkitzel. Aber dennoch erhofft man sich einen interessanten und unerwarteten Ausgang der Geschichte.
Man hat alles mit Ruhe und ohne Effekthascherei erzählt und ist dafür umso erstaunter, denn die Inhaltsangabe sagt schon fast etwas anderes.

Die Sprecher machen eine sehr gute Arbeit. Hier wirkt nichts gekünstelt, überzogen oder abgelesen.

Das Cover passt nicht zum Hörspiel. es ist reichlich überzogen und in in diesem Comic-Stil suggeriert es dem Interessierten einen ganz und gar falschen Eindruck vom Hörspiel. Hier sollte man unbedingt noch nachbessern.

Fazit: Kluge Story, trotz einiger unpassender Brutalitäten. Die Inszenierung ist klasse und zeigt auf, dass man heute auch noch mit Hörspielen punkten kann die ruhig und dialogzentriert gemacht sind.

Ein Job wie jeder andere
Thriller-Hörspiel
mit Kathrin Daliot, David Wehle, Bert Stevens, Dagmar Bittner, Anette Gunkel, Timo Wussow, Jan Koppens
Regie: Lars Dreyer-Winkelmann
Buch: Lars Dreyer-Winkelmann, Udo Seelhofer
nach der Kurzgeschichte von  Udo Seelhofer
Musik: Carsten Sygusch
zusätzliche Songs: Monk Tune, dyson Project
Effekte und Tonproduktion: Lars & Manuela Dreyer-Winkelmann, Carsten Sygusch
Schnitt und Mischung: Frank Holmann
Illustration: Rick Melton
EAN: 4260432090031
RRR-Akustik 7003

Kommentar schreiben

Probehalber öffnen wir wieder den Gästezugang für Kommentare. Wir werden sehen, wie lang es dauert. Da diese nicht automatisch publiziert werden, kann es eine Weile dauern, bis diese freigeschaltet werden

Please notice: If you are not a registered user, your comments have to de moderated. It may be last some time till it appears ...

- Bitte nehmt Rücksicht auf andere und kommentiert zum Thema und bleibt sachlich...
- Rassistische und diskriminierende Kommentare werden nicht zugelassen
- Kommentare werden begutachtet und dann - unverändert - frei geschaltet.


- Nur noch Administratoren [SuperUsern] ist es gestattet Kommentare zu editieren - bitte den Zusatz mit einem geeigneten Wort wie "Edit" kennzeichnen - oder zu löschen

- Wer Kommentare entfernt haben möchte, wende sich bitte via Kontaktformular oder Mail an den Administrator. Dann wird darüber entschieden.

Sicherheitscode
Aktualisieren

PhantastischesKrimi/ThrillerHistorischesWesternAbenteuer/ActionOff TopicBackgroundImpressum

Wir verwenden Cookies, um Inhalte zu personalisieren und die Zugriffe auf unsere Webseite zu analysieren. Indem Sie "Akzeptieren" anklicken ohne Ihre Einstellungen zu verändern, geben Sie uns Ihre Einwilligung, Cookies zu verwenden.