Leit(d)artikel KolumnenPhantastischesKrimi/ThrillerHistorischesWesternAbenteuer/ActionOff TopicInterviewsHintergründeMythen und WirklichkeitenFictionArchivRedaktionelles

Der Alte - Erwin Kösters Fälle: Folge 49 - Schwarzer Montag

Der Alte - Erwin Köster und seine FälleFolge 49
Schwarzer Montag

In einem kleinen Ort am Rande von München wird der fünfjährige Junge des Fabrikanten Steiner entführt. Niemand hat den Tathergang beobachtet, niemand kann Erklärungen abgeben. Die Lösegeldforderungen treffen ein, der Vater des Jungen ist zur Zahlung bereit ... Dann verdichten sich im Ort die Gerüchte, dass der Farbige Roland Brückner etwas mit dem Fall zu tun haben könnte.

Der tote SemmelroggeNicht, weil er einmal gesessen hat, sondern weil sich die allgemeine Wut ein Opfer sucht. Köster kennt Roland von früher, er freut sich über das Wiedersehen mit ihm, noch mehr freut er sich, dass Roland es zu etwas gebracht hat. Seit Jahren bastelt er zusammen mit seinem Bruder an einem kleinen Häuschen herum. Der Kommissar traut Roland eine solch abscheuliche Tat nicht zu – aber er hat das Gefühl, als könnte Roland Brückner ihm den Schlüssel zur Lösung des Falles verraten, wenn er nur wollte ...

Tatsache ist das Rolands Bruder Günther (Martin Semmelrogge ) der Entführer ist. Doch Roland verdrängt diesen Verdacht. Als er entscheidene Hinweise auf seine Täterschaft findet, sucht er ihn im Wald. Er weiß von einem alten Bootshaus.

Eigentlich geht es in diesem Fall nur um eine Sache: Vorurteil gegen einen Farbigen. Wut und aufgestauter Hass gegen den Mann der schon einmal gesessen hat. Merkwürdiger Weise wird der Rassismus in dieser Folge gar nicht so offen angesprochen, sondern klingt nur unterschwellig durch. Hatte man Angst einen kontroversen Krimi zu schaffen. Viele Krimifolgen anderer Serien wie TATORT, DERRICK und DER KOMMISSAR, aber auch vom ALTEN sind letztlich auf ewig in den Giftschrank verschwunden, weil sie eine Thematik anfassten, die damals so im Fernsehen nichts zu suchen hatte.

Schwarzer Montag blieb davon verschont, weil das Thema bewusst zart angegangen wurde. Der entführte Junge wurde auch nicht ermordet.

Vom Unterhaltungswert her stimmt auch diese Folge. Spannung ist jederzeit vorhanden, auch wenn sich die Frage nach dem Entführer gar nicht stellt, da klar ist, dass es Semmelrogge ist.

Michael Ande, der Assistent vom Alten ist seit Folge 1 dabei und hat seitdem nur zweimal ausgesetzt. In mittleweile knapp 350 Folgen ist er nun der Gerd Heymann und hat drei Chefs erlebt, obwohl er mittlerweile selbst den ALTEN spielen könnte. Seit 33 Jahren ist er dabei und damit der dienstälteste Ermittler im deutschen Fernsehen. In dieser Folge sagt Köster zu ihm: "Überleg dir gut, ob du einmal meinen Job machen willst". Er wollte es wohl nicht.

Besetzung: Siegfried Lowitz (Erwin Köster), Michael Ande (Gerd Heymann), Jan Hendriks (Brenner), Wolfgang Zerlett (Meyer Zwo), Günther Kaufmann (Roland Brückner), Claus Biederstaedt, Thekla Carola Wied, Arthur Brauss, Kristina Nel, Martin Semmelrogge, Bernd Helfrich und andere
Stab: Buch: Volker Vogeler,  Titelmusik: Peter Thomas, Musik: Frank Duval, Kamera: Heinz Hölscher, Szenenbild: Wolf Englert, Herstellungsleitung: Gustl Gotzler, Redaktion: Peter Renfrantz, Produzent: Helmut Ringelmann. Eine Produktion der Telenova Film und Fernsehproduktion im Auftrag von ZDF, ORF, SRG. Regie:Theodor Grädler. Erstausstrahlung: 13.02.1981 (ZDF)


Diese Folge ist enthalten auf der DER ALTE-Collector´s Box Vol .3
MORE Home Entertainment GmbH & Co. KG

 

 

Kommentare  

#1 Derrickfan 2014-06-03 13:17
Das Problem mit Semmelrogge als Schauspieler ist: seine Stimme ist zu einmalig. Man erkennt ihn sofort wenn er am Telefon als Entführer anruft.
Zitieren

Kommentar schreiben

Probehalber öffnen wir wieder den Gästezugang für Kommentare. Wir werden sehen, wie lang es dauert. Da diese nicht automatisch publiziert werden, kann es eine Weile dauern, bis diese freigeschaltet werden

Please notice: If you are not a registered user, your comments have to de moderated. It may be last some time till it appears ...

- Bitte nehmt Rücksicht auf andere und kommentiert zum Thema und bleibt sachlich...
- Rassistische und diskriminierende Kommentare werden nicht zugelassen
- Kommentare werden begutachtet und dann - unverändert - frei geschaltet.


- Nur noch Administratoren [SuperUsern] ist es gestattet Kommentare zu editieren - bitte den Zusatz mit einem geeigneten Wort wie "Edit" kennzeichnen - oder zu löschen

- Wer Kommentare entfernt haben möchte, wende sich bitte via Kontaktformular oder Mail an den Administrator. Dann wird darüber entschieden.

Sicherheitscode
Aktualisieren

Leit(d)artikelKolumnenPhantastischesKrimi/ThrillerHistorischesWesternAbenteuer/ActionOff TopicInterviewsHintergründeMythen und WirklichkeitenFictionArchivRedaktionelles

Wir verwenden Cookies, um Inhalte zu personalisieren und die Zugriffe auf unsere Webseite zu analysieren. Indem Sie "Akzeptieren" anklicken ohne Ihre Einstellungen zu verändern, geben Sie uns Ihre Einwilligung, Cookies zu verwenden.
Mehr Infos Ok