Leit(d)artikelKolumnenPhantastischesKrimi/ThrillerHistorischesWesternAbenteuer/ActionOff TopicInterviewsHintergründeMythen und WirklichkeitenFictionArchivRedaktionelles

Der Alte - Leo Kress und seine Fälle: Folge 160 - Das Puzzle

DER ALTE - Die Kress-Ära Folge 160:
Das Puzzle

Nach der Ära Köster mit Siegfried Lowitz, die immerhin 100 Folgen der Reihe DER ALTE umfasste, kam man nicht umhin einen Nachfolger für das erfolgreiche Krimiformat zu finden. Am Ostermontag 1977 startete die Reihe mit dem Pilotfilm "Die Dienstreise". In Folge 100 starb Köster den Serientod. Helmut Ringelmann griff als Nachfolger auf Rolf Schimpf als Kress zurück, den er aus der gemeinsam mit ihm produzierten Serie "Mensch Bachmann" kannte.

Peter Gast, ein mehrfach vorbestrafter Einbrecher, macht bei einer neuen krummen Tour einen grausigen Fund. Nachdem er über die Balkontür in die Wohnung Ludmilla Gerbers eingestiegen ist, findet er die Frau ermordet auf dem liegend Fußboden auf. Eine ältere Dame namens Wendrich von gegenüber hat den Bruch bemerkt und verständigt die Polizei. Diese nimmt Gast fest, in der Überzeugung einen lange gesuchten Frauenmörder gefasst zu haben. Auch Hauptkommissar Leo Kress geht zunächst dieser Theorie nach. Unterdessen meldet sich der Anwalt Jürgen Luban beim Alten und teilt ihm mit, dass er die Verteidigung Gasts übernehmen will. Er ist nämlich vollkommen von dessen Unschuld überzeugt. (1)

Volker Vogeler hat in der Handlung wieder eine recht gewöhnliche Kriminalgeschichte mit einigen Umständen versehen, die das Ganze etwas ausschmücken. Zum einen wäre da der Einbrecher, den Vogeler auch noch den Nachnamen Gast gibt. Der findet eine Tote. Diese Eingangsszene ist etwas verwirrend gestaltet, was man anders hätte lösen können. Aber hier war Altmeister Zbynek Brynych in seiner unnachahmlichen Manier am Werke. In einigen Punkten kommt seine Regie der Szenerie zu Gute. Zum Beispiel, wenn er die Leiche präsentiert.

Insgesamt ist die Geschichte interessant und mäßig spannend. Die Auflösung ist nicht sonderlich überraschend, was die Person des Mörders betrifft. Die Ausführung und das Drumherum überrascht dagegen schon.

Unter den Gast-Darstellern ist Hilde Volk erwähnenswert. Die Witwe des Kommissar-Darstellers Erik Ode hat hier die Rolle der neugierigen Nachbarin inne.

Buch: Volker Vogeler
Musik: Frank Duval, Eberhardt Schoener
Regie: Zbynek Brynych
Mit: Rolf Schimpf, Michael Ande, Charles M. Huber, Markus Böttcher, Ulf J. Söhmisch, Walter Plathe, Eva Kryll, Hans Peter Hallwachs, Peter von Strombeck, Sissy Höfferer, Hilde Volk, Gaby Herbst u.a.
Erstausstrahlung: 10.05.1991

(1) = Die Krimihomepage (GP)

© by author



 

Der Gästezugang für Kommentare wird vorerst wieder geschlossen. Bis zu 500 Spam-Kommentare waren zuviel.

Bitte registriert Euch.

Leit(d)artikelKolumnenPhantastischesKrimi/ThrillerHistorischesWesternAbenteuer/ActionOff TopicInterviewsHintergründeMythen und WirklichkeitenFictionArchivRedaktionelles

Wir verwenden Cookies, um Inhalte zu personalisieren und die Zugriffe auf unsere Webseite zu analysieren. Indem Sie "Akzeptieren" anklicken ohne Ihre Einstellungen zu verändern, geben Sie uns Ihre Einwilligung, Cookies zu verwenden.