Leit(d)artikel KolumnenPhantastischesKrimi/ThrillerHistorischesWesternAbenteuer/ActionOff TopicInterviewsHintergründeMythen und WirklichkeitenFictionArchivRedaktionelles

Derrick und seine Fälle: Folge 25 - Das Bordfest

Derrick und seine FälleFolge 25
Das Bordfest

Auf einem Passagierdampfer begeht die Belegschaft einer kleinen Textilfabrik ihren Betriebsausflug.

Die Ausflügler, von Musik und alkoholischen Getränken in Stimmung versetzt, verleben unbeschwerte Stunden. Auf allen Gesichtern spiegelt sich große Zufriedenheit über das gelungene Bordfest, das gegen 23.00 Uhr zu Ende geht.


Das heitere Beisammensein erfährt einen jähen Missklang, als Werner Solms, der Firmeninhaber, beim Verlassen des Schiffs entdeckt, dass sein Geschäftskompagnon verschwunden ist.

Die Suche nach dem Vermissten verläuft ergebnislos. Erst der darauffolgende Tag bringt Gewissheit über das Schicksal von Dr. Kettwig: Die Polizei fischt den 50-jährigen Fabrikbesitzer aus dem See. Oberinspektor Derrick steht vor schwierigen Ermittlungen, denn praktisch jeder Einzelne der an der Ausflugsfahrt beteiligten Betriebsangehörigen kommt als Mörder in Frage. (1)

Da ist er. Der erste richtige Whodunit im Derrick wird als Jubiläumsfall Nr. 25 gesendet. Zum ersten Mal geht es zentral um die Frage "Wer ist der Täter?". Nicht die Ereignisse der Tat, die Hintegründe in einem Bandenkrieg spielen die Hauptrolle, sondern einfach nur die Frage "Wer und warum?". Für das Warum gibt es dann im Verlauf der Handlung mehrere Optionen. Der Zuschauer wird wie in guten alten Kommissars-Zeiten zum Mitraten animiert. Der Unterschied zum Kommissar. Der Mord geschieht hier nicht in den ersten Sekunden, sondern die Handlung um den Fall baut sich erst langsam auf. Somit kommt Derrick allerdings auch erst verhältnismäßig spät ins Bild.

Warum man nun auch bei Derrick auf Whodunits setzte ist klar. Dieses Krimistrickmuster war sehr beliebt und der "Kommissar" war ausgelaufen. Einen direkten Konkurrenzvergleich gab es nun nicht mehr.

Einige bekannte Darsteller feiern ihren Derrick-Einstand. So Matthieu Carriére, der noch in drei weiteren Folgen mitwirken wird. Auch Ernst Schröder ist zum ersten Mal dabei. Und Walter Schmidinger, der erst 18 später erneut beim Derrick zum Einsatz kommt. Hier spielt er den Mörder. In der Folge 250 "Eines Mannes Herz" spielt er einen depressiven Selbstmörder.

mit Horst Tappert, Fritz Wepper, Judy Winter, Wolfgang Reichmann, Matthieu Carriére, Ernst Schröder, Herlinde Latzko, Walter Schidinger, Kristina Nel, Thomas Braut u.a. -
Stab: Titelmusik: Les Humphries - Produzent: Helmut Ringelmann - Regie: Theodor Grädler - Buch: Herbert Reinecker - Eine Produktion der Telenova Fernsehproduktion - Im Auftrag von ZDF, ORF, SRG, Erstsendung: 25.07.1976 (ZDF)


Kommentar schreiben

Probehalber öffnen wir wieder den Gästezugang für Kommentare. Wir werden sehen, wie lang es dauert. Da diese nicht automatisch publiziert werden, kann es eine Weile dauern, bis diese freigeschaltet werden

Please notice: If you are not a registered user, your comments have to de moderated. It may be last some time till it appears ...

- Bitte nehmt Rücksicht auf andere und kommentiert zum Thema und bleibt sachlich...
- Rassistische und diskriminierende Kommentare werden nicht zugelassen
- Kommentare werden begutachtet und dann - unverändert - frei geschaltet.


- Nur noch Administratoren [SuperUsern] ist es gestattet Kommentare zu editieren - bitte den Zusatz mit einem geeigneten Wort wie "Edit" kennzeichnen - oder zu löschen

- Wer Kommentare entfernt haben möchte, wende sich bitte via Kontaktformular oder Mail an den Administrator. Dann wird darüber entschieden.

Sicherheitscode
Aktualisieren

Leit(d)artikelKolumnenPhantastischesKrimi/ThrillerHistorischesWesternAbenteuer/ActionOff TopicInterviewsHintergründeMythen und WirklichkeitenFictionArchivRedaktionelles

Wir verwenden Cookies, um Inhalte zu personalisieren und die Zugriffe auf unsere Webseite zu analysieren. Indem Sie "Akzeptieren" anklicken ohne Ihre Einstellungen zu verändern, geben Sie uns Ihre Einwilligung, Cookies zu verwenden.
Mehr Infos Ok