PhantastischesKrimi/ThrillerHistorischesWesternAbenteuer/ActionOff TopicBackgroundImpressum

Die letzte Schlacht

Die letzte SchlachtDie letzte Schlacht - Berlin April 1945
mit Tom Schilling, Anna Maria Mühe, Tim Bergmann, Christian Redl, Jörg Schüttauf, Katharina Wackernagel, Tobias Schenke, Fabian Busch, Marek Harloff, Florian Lukas, Jan Gregor Kremp, Stefanie Staffenbeck, Ludwig Blochberger, Irm Hermann, Peter Benedict
Regie: Hans-Christoph Blumenberg
Drehbuch: Hans-Christoph Blumenberg
Kamera: Daniel Koppelkamm
Musik: Nikolaus Glowna / Siggi Mueller
FSK 12
Deutschland / 2005

April 1945 Die 2,5 Millionen Mann starke Rote Armee rüstet sich zum Ansturm auf Berlin. Das Ende eines Reiches, das tausend Jahre überdauern sollte und nach 12 Jahren in einer Orgie von Gewalt und Feuer unterging, nimmt seinen Lauf. Das Dokudrama "Die letzte Schlacht" zeichnet anhand von detaillierten Einzelschicksalen die Historie der letzten 13 Tage vom 20. April bis zum 2. Mai 1945 nach. Ergreifende Spielszenen, bisher unbekanntes Archivmaterial und zahlreiche Zeitzeugen lassen ein eindringliches Bild von den letzten Kriegstagen entstehen.

Deutsche und Russen, Soldaten und Zivilisten, Frauen und Kinder - nicht wenige berichten zum ersten Mal ihre ganz persönliche Geschichte Eine junge Krankenschwester, die aufopferungsvoll schwerverletzte Soldaten pflegt, ein Nachrichtensprecher, der bis zuletzt Propagandaberichte liest, ein russischer General, dem es in erster Linie um das Wohl der Bevölkerung geht ...
 
Die hier vorhandene Thematik ist sicherlich nicht gerade neu und wurde schon ziemlich oft in diversen Filmen behandelt. Und dennoch geht von diesem Film eine sehr starke Faszination aus, die sich ganz unweigerlich auf den Zuschauer überträgt. Das mag auch bestimmt in der aussergewöhnlichen Machart von "Die letzte Schlacht" begründet sein, denn es handelt sich hier nicht um einen reinen Spielfilm. Die gespielten Sequenzen werden immer wieder mit Original-Filmmaterial unterlegt, doch damit nicht genug, denn hinzu kommen auch etliche Interviews mit Zeitzeugen, die vorhandene Szenen beschreiben.

Durch diese Drehart wird dem Zuschauer in meinen Augen eine viel autenthischer wirkende Darstellung der damaligen Ereignisse präsentiert, die Geschehnisse vermitteln einen intensiveren Eindruck, als ihn ein reiner Spielfilm je vermitteln könnte. Es ist sehr bewegend, wenn man sieht, wie vor allem die Zivilbevölkerung darunter leiden musste, das Hitler auf keinen Fall kapitulieren wollte. Der schier aussichtslose Kampf um die Hauptstadt wurde hier sehr gut in Szene gesetzt und die eingefügten Interviews verleihen dem Ganzen ein extrem hohes Maß an Glaubwürdigkeit.

Vor allem aber wird einem ein guter Einblick in die Gemütsverfassung einiger Einzelpersonen gestattet, der teilweise sehr unter die Haut geht und einen keineswegs kalt lässt. In diesem Film merkt man so richtig, wie egal Hitler das Schicksal der Zivilbevölkerung war und wie fanatisch er sich an jeden Strohhalm geklammert hat, dabei immer noch dem Irrglauben unterlegen, das der längst verlorene Krieg sich in einen Endsieg verwandeln könnte.

Wurde in einem Spielfilm wie "Der Untergang" ganz zentral die Geschichte der letzten Tage von Berlin aus der Sicht von Adolf Hitler beleuchtet und das Leben im Führerbunker dargestellt, so bezieht sich die hier vorliegende Mischung aus Spiel-und Dokumentarfilm vielmehr mit den Ereignissen aus der Sicht von Zivilpersonen und diese Sichtweise ist sehr spannend und intensiv umgesetzt worden.

Wer also Interesse an Filmen mit der hier bearbeiteten Thematik hat, der sollte sich "Die letzte Schlacht" keinesfalls entgehen lassen, denn gerade durch seine Machart hinterlässt dieses Werk einen unglaublich realistischen Eindruck, der sich tief in das Gedächtnis des Zuschauers einprägt.


Die DVD
Vertrieb: Ascot Elite
Sprache / Ton: Deutsch DD 5.1
Bild: 1,78:1 (16:9 Anamorph Widescreen
Laufzeit: 103 Minuten
Extras: Audiokommentar, Fotogalerie, Making of, Trailer, Interviews, Zeitzeugen Kurzbios, Entfallene Szenen

Kommentar schreiben

Probehalber öffnen wir wieder den Gästezugang für Kommentare. Wir werden sehen, wie lang es dauert. Da diese nicht automatisch publiziert werden, kann es eine Weile dauern, bis diese freigeschaltet werden

Please notice: If you are not a registered user, your comments have to de moderated. It may be last some time till it appears ...

- Bitte nehmt Rücksicht auf andere und kommentiert zum Thema und bleibt sachlich...
- Rassistische und diskriminierende Kommentare werden nicht zugelassen
- Kommentare werden begutachtet und dann - unverändert - frei geschaltet.


- Nur noch Administratoren [SuperUsern] ist es gestattet Kommentare zu editieren - bitte den Zusatz mit einem geeigneten Wort wie "Edit" kennzeichnen - oder zu löschen

- Wer Kommentare entfernt haben möchte, wende sich bitte via Kontaktformular oder Mail an den Administrator. Dann wird darüber entschieden.

Sicherheitscode
Aktualisieren

PhantastischesKrimi/ThrillerHistorischesWesternAbenteuer/ActionOff TopicBackgroundImpressum

Wir verwenden Cookies, um Inhalte zu personalisieren und die Zugriffe auf unsere Webseite zu analysieren. Indem Sie "Akzeptieren" anklicken ohne Ihre Einstellungen zu verändern, geben Sie uns Ihre Einwilligung, Cookies zu verwenden.
Mehr Infos Ok