Leit(d)artikel KolumnenPhantastischesKrimi/ThrillerHistorischesWesternAbenteuer/ActionOff TopicInterviewsHintergründeMythen und WirklichkeitenFictionArchivRedaktionelles

Nachruf auf Marianne Sydow

1Marianne Sydow
(1944 - 2013)

"Meine liebe Mutter, Marianne Sydow, verstarb nach kurzer, schwerer Krankheit am 02.06.2013 im Hospitz zu Kloster Lehnin und dort im Kreise Ihrer Familie. ... sie hat mich, so wie die vielen Fans und Leser ihrer Romane und ihrer Website immer wieder mit ihrer Tiefe beeindruckt, ihrer "Menschlichkeit". wenn sie wie selbstverständlich die Verhaltensweisen und Gesellschaftsformen fremder Spezies beschrieb, und sie hat uns wohl alle mit ihrem Humor und ihrer Fähigkeit, nicht alles ganz so ernst zu nehmen immer wieder zum Lachen gebracht.


Und so wird sie nun auch für uns alle unendlich bleiben,in Ihren Romanen, Bildern und Geschichten."

(Ralph Sydow auf der Homepage der Villa Galactica)

1Es fällt schwer diesen Worten ihres Sohnes Ralph noch etwas hinzuzufügen. Sie vermitteln kurz und prägnant, was wir alle an der Autorin verloren haben.

Die Nachricht war ein richtiger Schock für mich. Marianne Sydow ist im Alter von 68 Jahren verstorben. Ihre Garry McDunn Romane bei Zauberkreis SF gehörten zu meinen ersten SF-Romanen. Ich erinnere mich noch gut an ihren Einstiegsroman bei Perry Rhodan um die Figur von Jennifer Thyron und deren Begegnung mit Ronald Tekener (795 "Netz des Todes"). Damals bedeuteten ihre Romane frischen Wind in der Welt des Erben des Universums und wir warteten sehnsüchtig auf ihre nächsten Titel. Später lief sie im Linguiden-Zyklus zu Höchstform auf und prägte das Volk der Linguiden sowie die Figur der Khartanin Dao-Lin-H'ay. 16 Jahre von 1976 bis 1992 schrieb sie für den Erben des Universums. Auch der Atlan-Serie war sie über viele Jahre hinweg als Expokratin und Autorin verbunden. Zuletzt war sie als Verwalterin der "Villa Galactica" tätig.Dabei handelt es sich um die einzigartige Sammlung ihres verstorbenen zweiten Ehemannes, die mehr als 130 000 Bücher, Leihbücher, Taschenbücher, Heftromane, Comics, Zeitschriften, Fanzines, Sammelbilderalben, Filmprogramme, Film-Werberatschläge, Filmplakate, Tonkassetten, Schallplatten, CDs, Spielzeug, Videomitschnitte und anderes umfasst. Ihr unvollendeter Bestandskatalog der Sammlung Ehrig umfasst 20 Bände. Sie gab die Faksimilie-Neuauflage der Vorkriegsserie "Der Luftpirat und sein lenkbares Luftschiff" heraus. Im Jahre 2009 führte ich ein online-Interview für den Zauberspiegel mit ihr. In diesem Zusammenhang entwickelte sich ein kleiner Email-Verkehr zwischen uns und ich konnte mir ein Bild von der Person Marianne Ehrig machen, als beeindruckende, kantige Persönlichkeit.

1Marianne Ehrig war die erste professionelle deutsche SF-Autorin im Heftromanbereich. Ihr erster Roman Utopia 507 "Das Wesen aus der Retorte" erschien 1967 unter dem Pseudonym Garry McDunn. Unter diesem Pseudonym folgte etwa ein Dutzend Titel beim Zauberkreisverlag, ehe sie unter ihem richtigen Namen Marianne Sydow zu Pabel/Moewig wechselte und fortan für Terra Astra, Atlan und Perry Rhodan schrieb. Schon in früher Jugend begeisterte sie sich für Roboter, Raumschiffe und Atombrände, was ihre Familie nicht gerade begeisterte: "Es überraschte mich nicht im Geringsten, als man mir umgehend mitteilte, solche Bücher seien nichts für Mädchen. Als Reaktion darauf entwickelte sich meine Vorliebe für SF zu einer Manie." Solche Geschlechtsspezifischen Schwierigkeiten sollten ihr auch später begegnen. Bei Perry Rhodan war sie zunächst die "Vorzeigefrau" und hatte mit Vorbehalten der männlichen Kollegen wie Schelwokat und Scheer zu kämpfen. Ihr wurde die ehrenvolle Aufgabe zugewiesen, sich vorzugsweise um Frauen und Kinder als handelnde Personen zu kümmern. Niemand hatte dort anscheinend bemerkt, dass in ihren Garry McDunn Werken gar keine Frauen als Hauptpersonen vorgekommen waren. Ihre Romane machten sie aber bald zu einem bei den Fans beliebtesten Mitglied im PR-Team. Ihre frühen Einzelromane waren Space-Operas reinsten Wassers. Sie selbst sagte dazu einmal: "Zu literarischen Heldentaten fühle ich mich nicht berufen. Ich bin zufrieden, wenn es mir gelingt, meine Leser zu unterhalten."

Privat hatte sie ein bewegtes Leben. Bevor sie professionelle Autorin wurde, arbeitete sie als Telefonistin und Verkäuferin. Sie war nach einer sehr kurzen ersten Ehe jahrelang alleinerziehende Mutter. 1980 heirate sie den bekannten Sammler Heinz-Jürgen Ehrig. Ihren zweiten Mann verlor sie im Jahre 2003.

Mit Marianne Ehrig verliert die deutsche SF-Szene eine bedeutende Persönlichkeit. Als Autorin, aber auch im Zusammenhang mit der Villa Galactica hat sie wichtige Marksteine gesetzt.

Marianne Ehrig, geb. Bischoff, gesch. Sydow
(* 24.7.1944 - † 2.6.2013)
1
Einzelromane von Marianne Ehrig:
1. Utopia (Garry McDunn, Gary McDunn)
507 Das Wesen aus der Retorte
530 Die größenwahnsinnige Elektronik
 
2. Zauberkreis Science Fiction (Garry McDunn)
123 Der Zeitmörder
126 Die Doppelgänger
131 Die Manipulierten
135 Gefahr aus der Tiefe
138 Die Geister von Thuka
140 Die Droge der Macht
142 Mord auf Euphoria
144 Frieden für Hegerion
146 Die Stadt des Todes
147 Agent wider Willen
152 Die Zwerge von Terra
155 Wächter der Zukunft
176 Der Schatz von Segala
 
13. Terra Astra (Marianne Sydow)
182 Irrwege im Weltraum
194 Beherrscher des Lichts
204 Symbionten aus dem All
220 Affäre Interstar (= Utopia 507)
236 Kreis der Befreiung
242 Testplanet Darico
300 Angriff aus dem Jenseits
309 Wege durch das Nichts
328 Planet der Verrückten
341 Die Welten des Philip Totin (Kurzgeschichten)
382 Der Zauberkünstler (Kurzgeschichten)
614 Die verrückte Positronik (= Utopia 530)
619 Gefahr aus der Tiefe (= ZSF 135)
625 Die Manipulierten (= ZSF 131)
636 Die Doppelgänger (= ZSF 126)

Online-Roman Villa Galactica
Ogawas Perlen ( ?-2012)
(unvollendet)

Perry Rhodan Romane:
1795 Netz des Todes
875 Der Psionen-Strahler
898 Der Saboteur
907 Das Weltraumbaby
922 Invasion der Feuerkugeln
936 Die letzten Flibustier
949 Beherrscher der Tiere
959 Der Loower und das Auge
960 Das UFO-Serum
975 Die zweite Welle
986 Das Ende der Sternenstadt
987 Die sanften Invasoren
1001 Die Jäger von Chircool
1002 Das weiße Schiff
1015 Das Schiff der Ahnen
1025 Planet der Spiele
1026 Der Favorit
1071 Zwischenstation Orsafal
1075 Die Waffe der Porleyter
1087 Wolke im All
1096 Der Ring der Kosmokraten
11109 Die Stunde der Krieger
1127 Die Ewigen Diener
1140 Der Eindringling
1149 Im Bann des Zweisterns
1158 Der Schiffbrüchige
1167 Bettler des Vakuums
1181 Die Clansmutter
1189 Alaska Saedelaere
1260 Das letzte Chronofossil
1292 Das Versteck der Kartanin
1313 Die Kolonisten von Lao-Sinh
1327 Das Geheimnis der Wissenden
1345 Gruft der Erleuchtung
1357 Nach dem Holocaust
1370 Amoklauf der Wissenden
1381 Romanze in Psi
1396 Die verborgene Welt
1403 Die fliegenden Menschen
1412 Der Pirat von Magellan
1427 Die Reise nach Ardustaar
1437 Der Weg nach Bentu-Karapau
1448 Der Kaiser von Karapon
1449 Die Perle Moto
11459 Der Dieb von Sira-VII
1468 Zentralplasma in Not
1478 Planet der Sammler
1484 Der Tod eines Nakken
1496 Die Paratrans-Mission
1505 Dorina, die Friedensstifterin
1506 Eine Welt der Linguiden
1520 Geschäfte mit Topsid
1528 Metamorphosen des Geistes
1534 Nocturnen-Alarm
1539 In der Eastside
1550 Die neue Bestimmung
1559 Atlan und der Linguide
1573 Blick in die Zeit
1578 Geschäfte mit dem Frieden
1583 Das Mädchen und der Nakk
1588 Die falsche Kette

Atlan Romane:
1178 Atlan und der Ungeborene
185 Flottenstützpunkt Trantagossa
186 Die Schlacht von Trantagossa
196 Der Blaue von Somor
206 Ein Robot versagt
214 Im Reich der Sonnenpflanze
224 System des Todes
233 Eine Welt für Akon-Akon
236 Station der Geister
249 Station der Killerpflanzen
260 Der Agent und die Gehetzten
272 Die Seuchenspezialisten
274 Treffpunkt der Gaukler
285 Die Rebellin
287 Die Schrecken des Schwarzplaneten
295 Der Maakhfinder und die Meuterer
304 Sohn der Götter
305 Die Seelenhändler
314 Die Herrin von Teimabor
315 Diener der Vollkommenheit
327 Meister der Magie
328 Versammlung der Magier
339 Stern der Vernichtung
1340 Die Ebene der Krieger
348 Jenseits von Zeit und Raum
356 Die List der Magier
358 Krieg der Magier
367 Die große Stille
373 Die Verräter von Oth
374 Die Verliese von Oth
386 Raumschiff der Magier
387 Die Rache des Magiers
397 Archiv des Schreckens
398 Krieg der Planeten
409 Planet der Intrigen
410 Die Planetenschleuse
419 Welt der Schätze
420 Pakt mit dem Bösen
429 Expedition der Magier
430 Razamon, der Spion
440 Der Schwarzschock
441 Die Träumer von Oth
450 Die negativen Magier
451 Die Listigen
461 Mord im Land der Magier
462 Die Negativen
473 Spur des Todes
1481 Der Dunkle Oheim
482 Duell der Giganten
490 Expedition zur Lebensquelle
499 Der Geist des Mächtigen
510 Insel des Friedens
525 Das Rätsel von Chail
680 Anima
699 Diener des Juwels
700 Spur des Erleuchteten
716 Die Goldene Kugel
749 Die Verrückten von Barquass
775 Paradieswelt Siebenmond
795 Die verlorene Seele

Exposé-Redaktion Atlan
448-499
510-532
699-760 (mit Peter Griese)

Kommentare  

#1 Gerhard Schäffer 2013-07-04 00:58
Adieu Marianne!
Du und Horst waren die die sehr viel geleistet haben für die Atlan Serie!
Zitieren
#2 Gerhard Schäffer 2013-07-04 01:31
Ich weiß noch, als es Marianne sehr gefiel, als ich, auf Scifinet.org einen Roman von ihr erwähnte. Ich las damals gerade 'König von Atlantis'.

Auch wenn ich in meiner Jugend den Zyklus nicht verstanden habe und deshalb nicht weiterlies, so ist er umso mehr ein Meilenstein der Mischung aus SciFi, Horror und Fantasy geworden, an dem sich heute noch MX orientiert, auch wenn manche das nicht zugeben möchten.
Und ich denke, das diesr Zyklus auch W.K. Giesa inspieriert hat für seine Version von Zamorra.
Zitieren
#3 Andreas Decker 2013-07-04 11:45
Marianne Sydow war immer eine interessante Autorin. Sie konnte polarisieren, was mehr ist, als man von so manch anderen sagen konnte oder kann.

Einige ihrer Romane fand ich sehr gut, andere hätte ich am liebsten in den Papierkorb geworfen. Bei einer Serie wie Rhodan neigt man gern dazu, sozusagen den Boten hinzurichten, was natürlich unfair ist. Ihre Romane im (von vielen) so gehassten Linguiden-Zyklus fand ich gelungen, das hat mich damit versöhnt, dass es andererseits dummerweise oft ihre Romane waren, die in den ödesten Phasen Rhodans die Eckpunkte zu setzen schienen. Oder ihren 1189, den absoluten Tiefpunkt in der damaligen Alaska Saedelaere-Demontage.

Den berühmt-berüchtigten Atlan 300er habe ich nie gelesen, auch später nicht. Dafür die späteren Atlan-Romane, auch noch, als es mit der Serie nach 675 steil bergab ging. Nicht gerade eine Sternstunde aller Beteiligten, höflich ausgedrückt.

Nichtsdestotrotz hat sie viel geleistet, hat sich vor allem in den letzten Jahren offen in Foren auf eine Weise geäußert, die ich bewundernswert und vor allem richtig fand.

Sie gehört zu den wenigen Autoren, von denen ich mir einen Abschlußband fernab der Heftzwänge gewünscht hätte.
Zitieren
#4 Kaffee-Charly 2013-07-04 22:36
Habe die traurige Nachricht schon am 29.Juni vernommen und bin immer noch deprimiert.

Leider habe ich Marianne nicht ganz so lange gekannt wie mancher andere.
Richtigen Kontakt bekamen wir erst, als ich die von ihr geführte "Sammlung Ehrig" mit einem Video auf Youtube unterstützte
www.youtube.com/watch?v=6ovvgzmY_jg

und später für die Reprint-Ausgabe des "Luftpiraten" zwei weitere kleine Werbe-Filmchen gebastelt habe:
www.youtube.com/watch?v=P0ucBPDrU-E
www.youtube.com/watch?v=mCIL3pS7hk8

Eigentlich wollte ich für sie noch den nun leider unvollendeten "Bestandskatalog der Sammlung Ehrig" mit Text und Bild in eine elektronische Form bringen, damit sie diesen nicht nur wie bisher in Heftform mit Bilder-CD, sondern auch online (als E-Book) oder auf DVDs/USB-Sticks (als Datenbank) hätte anbieten können.
Und vielleicht hätte auch der "Luftpirat" eine Renaissance als E-Book erleben können.
Aber daraus wird nun leider nichts mehr werden.
Schade, sehr sehr schade.

Gute Reise, Marianne.
:sigh:
Zitieren
#5 Zakum 2013-07-06 07:07
Ich habe ja immer - trotz der sehr geringen Wahrscheinlichkeit - auf einen Gastroman von Marianne gehofft (ganz zu Schweigen von einer fixen Rückkehr ... gleiches übrigens auch bei Horst Hoffmann). Daraus ist nun nichts mehr geworden.
Rest in Peace, Marianne
Zitieren
#6 Wolfgang Trubshaw 2013-07-06 10:49
:cry:
Zitieren
#7 Heinz Mohlberg 2013-07-10 23:23
Leider hat sie sich konsequent allen Versuchen widersetzt, ihre alten Romane neu aufzulegen - desgleichen auch einer breiteren Vermarktung der Luftpirat-Reprints.
Und damit eben auch einer Verbesserung ihrer finanziellen Situation...
Zitieren
#8 Ronald M. Hahn 2015-01-08 18:29
Möchte gern erwähnen, dass nicht Frau Ehrig, sondern Gudrun Voigt (= George P. Gray u.a.) der erste weibliche SF-Profi in Deutschland war.
Zitieren
#9 Heinz Mohlberg 2015-01-09 00:08
Und da gab es auch noch Chris(ta) Reiners, die Mitte/Ende der 60er SF-Leihbücher verfasst hat.
Zitieren
#10 Hermes 2015-01-09 01:44
@ Ronald M. Hahn

Oben steht aber auch, dass Marianne Ehrig die "erste professionelle SF-Autorin im Heftbereich" gewesen ist. Gudrun Voigt hat zuerst SF-Leihbücher verfasst, die in einigen Fällen später im Heft nachgedruckt worden sind. Ihre drei Promethefte erschienen später als die ersten SF-Heftromane von Marianne Ehrig.

Vgl. dazu:
www.zauberspiegel-online.de/index.php/phantastisches/gedrucktes-mainmenu-147/3154-zukunft-ohne-frauen

Details dazu finden sich auch in Frauen der Zukunft - Das Resümee

Dort heisst es:

"Die Zahl der Autorinnen innerhalb der deutschen Science Fiction war bis 1990 recht klein, umfasst im Grunde nur 5 Namen: Gudrun Voigt, Marianne Sydow, Giesela Friebel, Susanne Wiemer und Eva Eppers. (Vgl.: Zukunft ohne Frauen?). Die Zahl der Romane von Friebel und Eppers ist dabei sehr klein. Wären sie Männer gewesen, würde man sie bestenfalls am Rande erwähnen. Und auch bei Gudrun Voigt, der ersten deutschen SF-Autorin, sind es gerade einmal so um die 10 Titel. Susanne Wiemer war zwar eine überaus produktive Autorin, aber ihre Schwerpunkte lagen doch eher im Krimi, bei den Seefahrer-Abenteuern und im Grusel. Immerhin konzipierte sie mit Söhne der Erde eine eigenständige 26-bändige Taschenbuch-Serie, die sie auch allein verfasste. Bleibt als einzige "echte" SF-Autorin für diesen Zeitraum Marianne Sydow, die keinen Vergleich mit ihren männlichen Autoren zu scheuen braucht und zweifellos zu den wichtigsten Autoren der deutschen SF in den Siebziger- und Achtzigerjahren zählt.
"

Christa Reiners wurde eine zeitlang als Pseudonym von Marianne Ehrig gehandelt. Ansonsten ist leider meines Wissens nichts über diese Autorin oder diesen Autoren bekannt.
Zitieren
#11 matthias kaether 2015-01-09 13:51
Könnte man jetzt nicht mal mit Ralph Ehrig sprechen, ob ein Nachdruck des Luftpiraten im Mohlberg-Verlag möglich wäre? Marianne hat da Großes geleistet, sie war mit Begeisterung dabei, wir haben lange nächtliche Telefonate zum Luftpiraten geführt, an die ich mich gern zurückerinnere. Aber ich sehe es wie H. Mohlberg - eigentlich hätte die Reihe eine bessere Vermarktung verdient,vor allem einen Neusatz in neuer Antiquaschrift. (Über den kleinen Auswahlband bei DvR hinaus.) Inzwischen ist sie fast bei Band 100 angekommen...
Zitieren
#12 Heinz Mohlberg 2015-01-09 23:51
Im Prinzip hätte ich gerne die Serie in unser Programm auf genommen.
Aber mal realistisch:
Eine Abnehmerschaft von wahrscheinlich rund 50-60 Käufern, die sich bis dato schon bei der Ehrig-Ausgabe eingedeckt hat.
Fällt also schon mal ein gewisser %-Satz weg.
Von den Kosten der Umsetzung Fraktur - Antiqua rede ich erst mal gar nicht.
Ich kann durchaus mal mit Ralph Ehrig Kontakt (für wohlwollende Worte bei ihm bin ich immer dankbar) aufnehmen, glaube aber nicht, dass er seinem Projekt noch Konkurrenz verpassen möchte - dies war schon unglücklich bei der parallelen Ausgabe der Sun Koh Edition von Dieter von Reeken und dem Mohlberg-Verlag.

Und wir sind eben auch auf das Wohlwollen von Ralph Ehrig angewiesen, mir ist kein weiteres Sammler bekannt, der die Serie lückenlos hat.

Letztendlich stellt sich dann die Frage nach dem VK, der bestimmt noch einige Interessenten abschrecken dürfte...
Zitieren

Kommentar schreiben

Probehalber öffnen wir wieder den Gästezugang für Kommentare. Wir werden sehen, wie lang es dauert. Da diese nicht automatisch publiziert werden, kann es eine Weile dauern, bis diese freigeschaltet werden

Please notice: If you are not a registered user, your comments have to de moderated. It may be last some time till it appears ...

- Bitte nehmt Rücksicht auf andere und kommentiert zum Thema und bleibt sachlich...
- Rassistische und diskriminierende Kommentare werden nicht zugelassen
- Kommentare werden begutachtet und dann - unverändert - frei geschaltet.


- Nur noch Administratoren [SuperUsern] ist es gestattet Kommentare zu editieren - bitte den Zusatz mit einem geeigneten Wort wie "Edit" kennzeichnen - oder zu löschen

- Wer Kommentare entfernt haben möchte, wende sich bitte via Kontaktformular oder Mail an den Administrator. Dann wird darüber entschieden.

Sicherheitscode
Aktualisieren

Leit(d)artikelKolumnenPhantastischesKrimi/ThrillerHistorischesWesternAbenteuer/ActionOff TopicInterviewsHintergründeMythen und WirklichkeitenFictionArchivRedaktionelles

Wir verwenden Cookies, um Inhalte zu personalisieren und die Zugriffe auf unsere Webseite zu analysieren. Indem Sie "Akzeptieren" anklicken ohne Ihre Einstellungen zu verändern, geben Sie uns Ihre Einwilligung, Cookies zu verwenden.
Mehr Infos Ok