Wonder Woman Serienpilot von David E. Kelly

David E. Kelly Erfolgs-TV-Produzent David E. Kelly (Chicago Hope, Boston Legal) geht für NBC eine Comicserie als TV-Serienprojekt an. NBC übernimmt einen von Kelly produzierten Pilotfilm.
 
DC's Wonder Woman (schon mal 1975 als TV-Serie mit Lynda Carter in der Titelrolle) ist das ›Opfer‹. NBC wird nun den Pilotfilm ausstrahlen, der über Wohl und Wehe des Projekts entscheidet. Aber bei Kellys Ruf dürfte daraus eine Serie werden (die dann wohl auch anch Deutschland kommt). Man darf gespant sein, ob er Wonder Woman ähnlich überdreht verfilmt wie seine anderen Projekte.
 
NBC hat ironischerweise das Projekt bereits abgelehnt, aber dann schied überraschend der CEO aus und dann kam die Kehrtwende.

Bild: David E. Kelly mit Ehefrau Michelle Pfeifer aus der Wikipedia

Kommentare  

#1 Zimtos 2011-01-23 14:07
Ich bin gespannt, ob sich damit der (im Moment für 2013 angekündigte) Film erledigt hat. Das zieht sich ja seit Jahren und nun eine TV-Serie :cry:
#2 Carn 2011-01-31 12:30
DC / Warner scheint so seine Probleme zu haben angekündigte Projekte ins Laufen zu bringen. Über die Jahre wollte man immer wieder neue Helden auf die Leinwand bringen (von der Verknüpfung der Filme, denn die spielen ja alle im selben Superhelden-Universum kann schon gar keine Rede sein). Marvel scheint da ein weit glücklicheres Händlchen zu haben. Ein Grund dafür mag natürlich auch sein, daß Marvel das Filmgeschäft in die eigenen Hände genommen hat.
#3 Remis Blanchard 2011-01-31 12:37
Green Lantern ist ja fertig und kommt dieses Jahr ins Kino. Dann wird die Rückkehr von Batman für nächstes Jahr erwartet und im darauffolgenden Jahr ja anscheinend wieder Superman. Angekündigt war ja mal ein Flash Film. Was daraus geworden ist, weiss ich nicht, da man nichts mehr davon hört. Auch JLA war angekündigt worden aber dieses Projekt liess man dann fallen. Ich denke mal, wenn Green Lantern beim Publikum gut ankommt, das man über weitere Projekte nachdenkt.
#4 Carn 2011-01-31 14:36
Wahrscheinlich hat die Lantern-Produktion auch der Erfolg des Dark Knight gut getan (bzw. weitere Gelder fliessen lassen) - ich möchte mir nicht ausmalen, wie's mit DC/Warner's Superhelden-Verfilmungen ausgesehen hätte, wenn der gefloppt wäre.
Trotzdem gehts natürlich bei Marvel viel schneller zu Werke: Thor kommt bald in die Kinos, Iron Man 3 kommt auf jeden Fall, Deadpool mit Reynolds wird kommen, der Avengers-Film steht, Hulk wird auch noch mal rebootet und Spiderman wohl auch, ebenso wie Daredevil (und dann soll's auch noch Scripte für Silver Surfer und Submariner geben, die bei irgendwelchen Produzenten rumschwirren), ach ja und auch Ghost Rider 2 steht an... Was für'n Programm, da steht DC/Warner richtig schmächtig da...

Gäste sind momentan nicht mehr berechtigt Kommentare zu schreiben, da täglich bis zu 200 Spamkommentare gelöscht werden mussten.

Bitte registriert Euch beim Zauberspiegel. Wir suchen nach einer Lösung.