Ab 3. Mai: Vampira kehrt zurück

Manfred Weinland Bastei  hat die Zeichen der Zeit erkannt: Vampire sind in.

Und man hat da noch einen vielversprechenden Stoff herumliegen, der den Vampir auf die moderne Art angeht, ohne das Wesen der Vampire zu verleugnen.  Heute ist das vielleicht gar zeitgemäßer als in den Neunzigern, als der Stoff seine Erstausgabe erlebte. Das Ganze erschien bereits in Form von Heftromanen und Taschenheften. Und ab dem 3. Mai wieder in Form des Heftromans. Erscheinungsrhythmus: 14-tägig. Die Rede ist von Manfred Weinlands Schöpfung: Vampira. Das gab der Autor heute in den Foren des Bastei Verlages bekannt ...


Die Serie wird wieder mit einer von Michael Schönenbröcher betreuten Leserseite ausgestattet.

Die ersten Titel: 

  • 1 Das Erwachen / Adrian Doyle
  • 2 Der Moloch / Adrian Doyle
  • 3 Besessen / Adrian Doyle
  • 4 Landrus Ankunft / Adrian Doyle

 

Bild: Manfred Weinland

Kommentare  

#16 Remis Blanchard 2011-01-21 16:08
Mir wäre ja auch eine neue Serie lieber als eine, die erst vor rund 15 Jahren erschienen ist. Glaube auch nicht, daß diese Neuauflage lange läuft. Fakt ist, die Altfans haben die Serie noch komplett und die wenigstens von denen werden sie noch einmal kaufen. Und Neuleser mit einer alten Serie zu locken, ich weiss nicht. Da muss die Serie aber dann komplett neu überarbeitet werden und mit neuen Titelbildern und mit Extras versehen werden. Dann aber hätte man genauso gut eine neue Grusel Serie mit Vampiren starten können. Zugegeben vor 15 Jahren war diese Serie der Hammer. Es war eine komplett neue Idee und noch dazu mit einer weiblichen Protagonistin. Aber ob das heute noch so ankommt wie damals wage ich zu bezweifeln. Die Geschmäcker haben sich verändert, vor allem durch die neuen Medien. Aber vielleicht geschieht doch noch ein Wunder. Und wer weiss wie lange der ganze Vampir Hype noch anhält. Spätestens wenn Twilight beendet ist, wird der ganze Vampir Hype auch Schnee von Gestern sein.
#17 Lefti 2011-01-21 19:07
Eine Neuauflage ist doch wesendlich kostengünstiger als komplett neue Romane. Bastei spart in diesem Falle Kosten für die Autoren ein. Ist doch schon mal aus Verlagssicht praktisch. Und ob die 15 Jahre alte Serie umgeschrieben, bzw. der heutigen Zeit angepaßt werden muß, kann ich nicht sagen. So lange sind 15 Jahre nun auch nicht her und vielleicht läßt Bastei ja auch die Neuauflage (vorerst) in den 90er Jahren spielen!?

Mit der weiblichen Protagonistin zieht Bastei vielleicht auch wieder mehr weibliche Leser in dieses Genre.
Und (nochmal) vielleicht geht der Vampir Hype nach Twilight auch erst richtig weiter. Fakt ist, daß der Carlsen Verlag nach Harry Potter mal wieder den absolut richtigen Riescher hatte und sich die beste Lizenz sicherte.

Sollte die neue Serie allerdings solche Titelbilder wie z.Zt. Zamorra bekommen, ist dies das Todesurteil für die Serie. :sad:

Gibt es eigentlich hier ein paar Berichte/Artikel über Vampira, die man aus aktueller Begebenheit mit diesem Bericht verlinken könnte? Damit auch Uneingeweihte wissen, worum es überhaupt geht. :roll:
#18 Remis Blanchard 2011-01-21 20:09
Hier sind 2 links wo man fast alles Wissenswertes über Vampira erfährt:

de.wikipedia.org/wiki/Vampira_%28Romanserie%29

www.gruselromane.de/vampira/index.htm
#19 Manfred Weinland 2011-01-21 20:10
"Gibt es eigentlich hier ein paar Berichte/Artikel über Vampira, die man aus aktueller Begebenheit mit diesem Bericht verlinken könnte? Damit auch Uneingeweihte wissen, worum es überhaupt geht."

Jep. Hier zum Bleistift:


de.wikipedia.org/wiki/Vampira_(Romanserie)
#20 Harantor 2011-01-21 20:48
#21 Laurin 2011-01-21 22:34
Schade, aber die tschechische Netzseite scheint auch nicht mehr vorhanden zu sein. Zumindest funktioniert der angefügte Link nicht (mehr). :cry:

Gäste sind momentan nicht mehr berechtigt Kommentare zu schreiben, da täglich bis zu 200 Spamkommentare gelöscht werden mussten.

Bitte registriert Euch beim Zauberspiegel. Wir suchen nach einer Lösung.