Verstorben: Tanith Lee (1947 - 2015)

Tanith LeeIm Alter von 67 Jahren verstarb nach schwerer - nicht näher bezeichneter - Krankheit die britische Fantasyautorin Tanith Lee. Lee wurde am 19. September 1947 in London geboren.

In ihrer Kindheit zog sie oft um, weil ihre Eltern immer wieder an neue Arbeitsorte wechselten. Obwohl die Familie arm war, verfügte man über viele Taschenbücher. Die junge Tanith entwickelte so eine Vorliebe fürs Phantastische. Mit 21 verkaufte sie ihre erste Kurzgeschichte. Es folgten 90 Romane, dreihundert Kurzgeschichten, ein Bilderbuch, Gedichte und zwei Episoden für die TV-Serie »Blakes Seven«.


Auch in Deutschland wurde Tanith Lee - insbesondere den siebziger bis neunziger Jahren - häufig und erfolgreich, insbesondere bei Heyne publiziert. Für »Death's Master« (1980) erhielt Tanith Lee den British Fantasy Award. 1983 und 1984 erhielt sie den World Fantasy Award. Sie schrieb auch unter dem Pseudonym »Esther Garber«.

Tanith Lee war eine vielseitige Autorin, die unterschiedlichen Themen interessante Varianten abgewinnen konnte. Zudem gelang es ihr Themen wie den Feminismus und sexuelle Befreiung in ihren Texten unterzubringen, ohne dabei missionarisch zu werden.

Eine der großen Autorinnen des Phantastischen wird uns fehlen.

Bild: Tanith Lee

Gäste sind momentan nicht mehr berechtigt Kommentare zu schreiben, da täglich bis zu 200 Spamkommentare gelöscht werden mussten.

Bitte registriert Euch beim Zauberspiegel. Wir suchen nach einer Lösung.