PhantastischesKrimi/ThrillerHistorischesWesternAbenteuer/ActionOff TopicBackgroundImpressum

Flewelling, Lynn - Der verwunsche Zwilling (Tamir Triad I)

Flewelling, Lynn - Der verwunsche Zwilling (Tamir Triad I)Der verwunschene Zwilling
Tamír Triad I
(The Bone Doll's Twin)
von Lynn Flewelling
aus dem Amerikanischen von Michael Krug

Otherland Fantasy
erschienen: Herbst 2008
576 Seiten, 15.95 €
ISBN: 978-3-902607-07-2

Otherworld Verlag

Friede und Wohlstand sollen im Königreich Skala herrschen – solange eine Königin auf dem Thron sitzt. So hat es das Orakel vor vielen Jahrzehnten verkündet, und genauso ist es gekommen. Lange Jahre lebten die Bewohner Skalas in Sicherheit vor Kriegen, Seuchen und Dürrekatastrophen. Dann jedoch reißt König Erius die Macht an sich, und der göttliche Schutz, der das Land etliche Jahre lang vor Unheil bewahrt hat, erlischt. In der Folge mehrt sich die Zahl schlimmer Naturkatastrophen, und auch mit dem Frieden scheint es vorbei zu sein: Skalas missgünstiger Nachbar Plenimar rüstet zum Sturm auf das Königreich.


Trotz allem ist Erius aber nicht bereit, seine Macht an eine neue Königin abzutreten und so die drohenden Gefahren möglicherweise abzuwenden. Kaltblütig lässt er alle Frauen und Mädchen in seiner Verwandtschaft ermorden, um seinen eigenen Thronanspruch zu festigen.
 
In dieser düsteren Zeit bringt Erius' Schwester Zwillinge auf die Welt, einen Jungen und ein Mädchen. Dieses Mädchen könnte die letzte Hoffnung Skalas sein, doch bis es soweit ist, sein Schicksal zu erfüllen, muss es vor dem Zugriff seines Onkels, des Königs, beschützt werden.
 
Lord Rhius, der Vater der Zwillinge, und die Zauberin Iya sehen nur eine Möglichkeit, das Überleben des Mädchens und damit die Zukunft Skalas zu sichern. Sie tarnen das Kind, das Tobin genannt wird, als Jungen. Hierzu ist ein mächtiger Zauber notwendig, der ihren Bruder das Leben kostet.

In den folgenden Jahren wächst Tobin als Junge auf. Ob sie jemals ihr Schicksal erfüllen kann, ist dennoch ungewiss. Nicht genug damit, dass noch immer die Gefahr einer Entdeckung besteht. Zudem ging auch der Zauber, der Tobin das Aussehen ihres Bruders gab, schief, weshalb dieser nun als zorniger Geist die Welt der Lebenden heimsucht.
 
Unter Kritikern gilt Lynn Flewellings Der verwunschene Zwilling, der erste Band ihrer Tamír Triad-Trilogie, als Meisterwerk der Fantasyliteratur. Ganz so enthusiastisch möchte ich mich jetzt nicht geben, doch vollkommen unrecht haben die begeisterten Stimmen nicht. Der verwunschene Zwilling ist ein atmosphärisch dichter, zum Nachdenken anregender Roman, der einen schon nach wenigen Seiten unwiderruflich in seinen Bann zieht.

Große Schlachten, geheimnisvolle Völker und epische Questen sucht man in Flewellings Roman vergeblich. Stattdessen hat die Amerikanerin eine zutiefst menschliche, ganz und gar auf die Figur Tobins ausgerichtete Geschichte geschrieben, die dank einer teils düsteren, teils anrührenden Stimmung und der ebenso interessanten wie glaubwürdigen Entwicklung der verzauberten Prinzessin zu überzeugen weiß.

Natürlich hat die Fixierung der Autorin auf ihre Protagonistin auch den ein oder anderen Nachteil. So sind mit Ausnahme von Tobin nur wenige Charaktere sorgsam ausgearbeitet. Gerade im letzten Drittel des Romans taucht so manche Figur auf, die reichlich schablonenhaft wirkt und die detaillierte Ausarbeitung vermissen lässt, die Flewelling den Personen zu Beginn des Romans hat angedeihen lassen.

Aufgefangen wird dieses Manko allerdings voll und ganz durch den simplen Sachverhalt, dass das Buch umso packender wird, je länger man liest. Was als von der Grundidee her zwar originelle, nichtsdestotrotz aber wenig aufregende Geschichte beginnt, entwickelt sich, parallel zum Heranwachsen Tobins, zu einer komplexen Story, welche es versteht, die klassischen Elemente von Fantasy- und Historienromanen mit einigen erfrischenden Ideen und Geschehnissen zu kombinieren, die dem Plot immer wieder neue Wendungen geben. Das Resultat ist ein fesselnder Mix, der von Seite zu Seite stärker seine Sogwirkung entfaltet.

Zu dieser trägt auch Flewellings Schreibstil bei. Ihr eingängiger Stil hilft über die ein oder andere etwas unbeholfen wirkende Szene hinweg (etwa solche, in deren Mittelpunkt die Zauberin Lhel steht) und sorgt dafür, dass man den Roman auch in diesen genießen kann.

Der verwunschene Zwilling ist ein Fest für alle Freunde charakterbasierter Fantasyromane, denen es weniger um Action, Exotik oder groß angelegte Spannungs- und Dramatikmomente geht, als vielmehr um die allmähliche Entwicklung eines Charakters, der als Außenseiter in eine ihm unbekannte Welt hineinfinden muss. Wer auf der Suche nach einem tiefgängigen, nachdenklich stimmenden Werk ist, der wird den Auftakt der Tamír Triad-Trilogie lieben. Fans von Claudia Kerns Der verwaiste Thron oder Bernhard Hennens Elfenritter-Saga sollten auf alle Fälle einen Blick in das Buch werfen. Ein Roman, der nicht ganz mit den Meisterwerken des Genres mithalten kann; allzu weit entfernt von diesen ist er allerdings auch nicht.

Kommentare  

#1 Erainner 2009-01-03 16:52
Hallo, Jochen
wenn du in den Rezensionen hieretwas weiter runterblätterst, wirst du feststell en, daß da derselbe Roman schon mal drinsteht, allerdings in der Bastei-Lübbe Ausgabe mit dem Titel "Das Orakel von Skala". Aber schön ist er imme rnoch. Nur der zweite Teil, der glaube ich schon mal angekündigt ist, fehlt in deutsch noch. Aber den zu lesen lohnt sich bestimmt auch M.
Zitieren
#2 Gabriel Adams 2009-01-03 18:13
@ Erainner

Argh, Asche über mein Haupt! Ich hab gar nicht gemerkt, dass das Buch schon rezensiert wurde! Ich habe den Titel einfach nicht mit dem Buch in Verbindung gebracht, das ich gerade gelesen habe. Das ist aber eigentlich keine Entschuldigung (Bitte an Horst: Könntest du die Artikel vielleicht verlinken? Danke!!!).
Danke für den Hinweis! Schöne Rezi übrigens. Dass das Buch so stiefmütterlich behandelt wurde, wie du sagst, ist übrigens wirklich eine Schande. Ich bin jedenfalls froh, dass sich der Otherworld-Verlag der Reihe angenommen hat. Der erste Band ist enorm vielversprechend; die Trilogie hat es verdient, entsprechend gewürdigt zu werden!
Zitieren

Kommentar schreiben

Probehalber öffnen wir wieder den Gästezugang für Kommentare. Wir werden sehen, wie lang es dauert. Da diese nicht automatisch publiziert werden, kann es eine Weile dauern, bis diese freigeschaltet werden

Please notice: If you are not a registered user, your comments have to de moderated. It may be last some time till it appears ...

- Bitte nehmt Rücksicht auf andere und kommentiert zum Thema und bleibt sachlich...
- Rassistische und diskriminierende Kommentare werden nicht zugelassen
- Kommentare werden begutachtet und dann - unverändert - frei geschaltet.


- Nur noch Administratoren [SuperUsern] ist es gestattet Kommentare zu editieren - bitte den Zusatz mit einem geeigneten Wort wie "Edit" kennzeichnen - oder zu löschen

- Wer Kommentare entfernt haben möchte, wende sich bitte via Kontaktformular oder Mail an den Administrator. Dann wird darüber entschieden.

Sicherheitscode
Aktualisieren

PhantastischesKrimi/ThrillerHistorischesWesternAbenteuer/ActionOff TopicBackgroundImpressum

Wir verwenden Cookies, um Inhalte zu personalisieren und die Zugriffe auf unsere Webseite zu analysieren. Indem Sie "Akzeptieren" anklicken ohne Ihre Einstellungen zu verändern, geben Sie uns Ihre Einwilligung, Cookies zu verwenden.