Leit(d)artikel KolumnenPhantastischesKrimi/ThrillerHistorischesWesternAbenteuer/ActionOff TopicInterviewsHintergründeMythen und WirklichkeitenFictionArchivRedaktionelles

Männer der Zukunft: Kurt Mahr

Männer der ZukunftKurt Mahr

Zu jeder Serie gehört nicht nur der "Expokrat", der Ideengeber und Star unter den Autoren. Nein, eine Serie braucht auch treue Paladine, die unauffällig und im Schatten der anderen zuverlässig ihre Arbeiten abliefern.

Dieser Typus Autor wird gebraucht, aber er hat es schwer, wenn er höhere Weihen anstrebt. Nur selten gelingt es, aus dem Schatten zu treten und selbst eine Idee umsetzen und seinerseits Mitstreiter zu gewinnen.

Zu denen, denen dieses Kunststück gelungen ist, wenn  auch erst nach langer Zeit, gehört Kurt Mahr. Dieses Urgestein der Perry Rhodan Serie schrieb jahrzehntelang im Schatten von K.H.Scheer und William Voltz, bevor er selbst die Fäden in die Hand nehmen konnte.


Kurt MahrKlaus Mahn, geboren 1936, wurde bekannt unter seinem Pseudonym Kurt Mahr. Schon während seiner Studienjahre begann er zu schreiben. Der gelernte Physiker träumte davon, an der Entwicklung von Raketen mitzuarbeiten. Da es in Deutschland keine Möglichkeit dafür gab, wandte er sich an Wernher von Braun, der damals auch lockeren Kontakt zur deutschen SF-Szene hatte. Über die US-Army wurde er in die USA vermittelt, wo er unter anderem an der Entwicklung der Pershing-Raketen beteiligt war. Aus diesem Grund lebte und arbeitete seit 1962 überwiegend in den USA. Nach einem kurzen Deutschlandaufenthalt 1972-1977 kehrte er wieder in die Vereinigten Staaten zurück, wo  er wie zuvor in Deutschland im Softwarebereich arbeitete.
 
Nachdem Kurt Mahr im Bereich Liebesroman keinen Erfolg hatte, wandte er sich der SF zu. Dort gehört zu den ersten SF-Autoren in Deutschland, die von Anfang an im Heftbereich veröffentlichten. Konkret war es innerhalb der Reihen Terra und Utopia. Betrachtet man nur die Zahl der Romane, gehört er zweifellos zu den wichtigsten SF-Heftautoren der sechziger Jahre. Unter seinen Einzelromanen gab es auch zwei Kurzzyklen. Einmal den sechsbändigen "Krieg der Milchstraßen" und dann den fünfbändigen "Der lange Weg zur Erde".

Die Diktatorin der WeltEin Klappentext zum Mahr-Roman: Die Diktatorin der Welt
"Dr. Ken Lohmer vom Peninsular Institute of Neurophysics ist der erste Mensch unserer Erde, dem es gelingt, die Perzeptionstheorie im Selbstversuch zu erhärten und die Existenz simultaner Universen nachzuweisen. Denn sein Geist durchbricht die Barriere der eingeschränkten Wahrnehmung, und Ken landet körperlich auf einem völlig fremden Planeten. Doch Kens erster Besuch in einem simultanen Universum zeitigt unerwartete folgen. Er ruft Nenu auf den Plan, eine Gegenspielerin, die dabei ist, sich Welt für Welt einer ganzen Universumsequenz untertan zu machen. Nenu fühlt sich durch Ken herausgefordert. Sie nimmt unsere Erde aufs Korn, mit dem Ziel, jede mögliche Konkurrenz ihrer Expansionskampagne auszuschalten "
(Die Diktatorin der Welt, TTB 135)
Die Atomhölle von Grey BeastBei Perry Rhodan gehörte Mahr von Anfang an bis zu seinem Tod zum festen Autorenteam, unterbrochen nur von einer zweijährigen Pause (fällt in den Bereich von Band  395 bis Band 532). Zwischen den Heften 1250 und 1559 arbeitete er zusammmen mit Ernst Vlcek als "Expokrat" für die größte Science Fiction Serie der Welt. Schon früher hatte er erstmals einige Jubiläumsbände verfasst, die Nummer 600 "Die unsichtbare Grenze" und 700 "Aphilie". Jetzt folgten weitere, darunter 1200 "Ordoban" und 1400 "Götter der Nacht". Letzterer war der Auftaktband nach dem abrupten Bruch in der Serienhandlung. Damals wurde ja die noch von William Voltz in groben Zügen vorgeplante komplexe Handlung gewissermaßen downgegradet sprich auf ein einfacheres Maß zurechtgestutzt. In seinen Romanen versuchte er, Naturwissenschaften und Technik in die Handlung einfließen zu lassen. Er wurde deshalb auch gelegentlich als "Physiker vom Dienst" bezeichnet. Kritiker attestierten ihm deshalb zuweilen einen "langweiligen" Stil. Zu "seinen" Handlungsträgern gehörten die Kolonisten von Gray Beast, die Abteilung III und das Intelligenzsuchkommando um Cheborparczete Faynybret.  In den Planetenromanen ist noch der SolAb-Agent Mark Richter zu nennen.  Überhaupt war Mahr ein Freund der Agentenstories.

Ab Band 700 stammte auch der "Perry-Rhodan-Computer" aus seiner Feder. Sein Unfalltod 1993 beendete seine Mitarbeit an der Serie.

Seine Beteiligung an anderen Serien sei kurz aufgezählt. Auch bei Atlan zählte er zu den Autoren und seinem Kollegen K.H.Scheer sprang er bei ZbV ebenfalls ein paar Mal zur Seite.
 
Im Gegensatz zu K.H.Scheer und Clark Darlton brachte es Mahr nicht zu einer eigenen Reihe innhalb der Utopia Taschenbücher. Die meisten der alten Terra-Titel wurden aber in Terra Astra neu aufgelegt, einige schafften es auch in die Utopia Classics Reihe. Bei Terra Astra verfasste Mahr auch eine Reihe populärwissenschaftlicher Artikel zum Thema "Zukunftsaspekte", in denen es zum Beispiel um den bargeldlosen Zahlungsverkehr oder die Weiterentwicklung der Arbeitswelt ging.
 
Die MilliardenstadtKurt Mahr war mit seinem Hochschulabschluß und dem profunden Wissen in den Naturwissenschaftenschaften ein Exot unter den deutschen SF-Autoren im Heftbereich. Im Gegensatz zu vielen Kollegen schrieb er nur nebenberuflich.  Bemerkenswert, dass er trotz seines Wohnsitzes in den Vereinigten Staaten über Jahrzehnte in Deutschland veröffentlichte. Damals gab es ja noch kein Internet und die Versendung und Bearbeitung seiner Manuskripte dürfte einigen logistischen Aufwand erfordert haben. Innerhalb des PR-Teams gehörte er zu den Männern der ersten Stunde und prägte über Jahrzehnte den Serienkosmos mit. Trotzdem stand er lange Zeit im Schatten von K.H. Scheer, Clark Darlton und William Voltz. Eher unauffällig im Hintergrund sorgte er dafür, dass Perry Rhodan immer eine (besonders im Vergleich zur Konkurrenz) solide naturwissenschaftlich-technische Grundlage besaß. Auch für den Heftbereich insgesamt ist Mahr einer der wichtigsten Autoren der sechziger Jahre. Von ihm gab es von Anfang an Werke, die für das Heftformat verfasst wurden, und keine zusammengekürzten Leihbuchtexte.

Mahr war nicht so charismatisch wie Scheer, Darlton oder Voltz, hatte dementsprechend auch keinen speziellen Fankreis. Dennoch war für Jahrzehnte im SF-Bereich und bei Perry Rhodan gewissermaßen eine Institution. Er wirkte eher im Hintergrund, dennoch sollte man seinen Einfluß auf PR nicht unterschätzen.

Vulkan kontra ErdeUtopia:
224 2x Mr. Beeches
228 Vulkan kontra Erde
232 Die Union der 2000 Welten
237 Geheimnisvoller Meteor
247 Sabotage mit Feuerwasser
251 Treffpunkt Zukunft
281 Der große Tunnel

Terra:
99 Zeit wie Sand (Neuauflage Pabel Utopia Classics 61)
109 Der Nebel frisst sie alle (Utopia Classics 72)
119 Die Geschöpfe der Palin
122 Spinnen aus dem Weltraum
129 110 000 Jahre später
139 Feldzug der Gläubigen
146 Todeskommando Solar
157 Die Welt des  Ursprungs
164 2 x Professor Manstein
171 Der Blausternfürst I
172 Der Blausternfürst II
179 Havarie auf Antares
185 Die zweite Schöpfung I
186 Die zweite Schöpfung II
193 Menschen zwischen der Zeit
198 Aus den Tiefen der Erde
205 Das Gigant-Gehirn
212 Die Klasse der Alphas
224 Ein Planet verschwindet
227 Die Hypno-Sklaven
Zeit wie Sand230 In einer fremden Galaxis
233 Geheimstützpunkt Point Maler
236 Unternehmen Winterschlaf
239 Die Welt der Silikos
259 Projekt Ranger
289 Die Ratten
300 Die Plasma-Hölle
302 Rätsel des Universums I (Utopia Classics 11)
303 Rätsel des Universums II (Utopia Classics 11)
317 Die Dunkelwolke
320 Das letzte Raumschiff
324 Der Fremde von Royale
327 Im Banne der grünen Zwerge
330 Planet der Gespenster
346 Der Sternentöter
357 Das Gestirn der Einsamen
372 Der Diktator von Tittakat
456 In der Maske eines Roboters
544 Mars, Welt der Rätsel

Terra Extra

41 Vulkan kontra Erde (ursprünglich Utopia 228)
46 Die Union der 2000 Welten (Utopia 232)
52 Treffpunkt Zukunft (Utopia 251)
79 Der Nebel frisst sie alle (ursprünglich Terra 109)
92 Zeit wie Sand (Terra 99)
108 Die Geschöpfe der Palin (Terra 119)
114 Spinnen aus dem Weltraum (Terra 122)
135 Ringplanet im NGC 3031 (ursprünglich Terra Sonderband 31)
141 Feldzug der Gläubigen (Terra 139)
147 Die Milliardenstadt (Terra Sonderband 44)
153 Havarie auf Antares (Terra 179)
163 Die Welt des Ursprungs (Terra 157)
173 Geheimnisvoller Meteor (Utopia 237)
182 Bluff der Jahrtausende (Terra Sonderband 64)

Terra Sonderband

31 Ringplanet im NGC 3031 (Neuauflage Pabel Utopia Classics 42)
44 Die Milliardenstadt (Utopia Classics 18)
58 Das Raumschiff der Verdammten I (Utopia Classics 33)
59 Das Raumschiff der Verdammten  II (UC 33)
64 Bluff der Jahrtausende (Utopia Classics 26)
 
Terra Nova
60 Die Psi-Menschen von Simsk
116/117 Der Blausternfürst (ursprünglich Terra 171/172)
131 Der Tunnel durch das All (ursprünglich Utopia 281)
137 Die Jagd durch die Dunkelwolke
152 Die Verschwörung der Computer
160 Planet der Geschäftemacher
190 Die Flieger von Ghunn
 
Menschen zwischen der ZeitTerra Astra
6 Menschen zwischen der Zeit (ursprünglich Terra 193)
12 Die häßlichen Zwerge von Artaria
28 Die Stadt der Alten
50 Die Welt der Ungeheuer
105 Der Kampf der Androiden
125 Zarastra, die Seherin
134 Der Planetenkönig
145 Die Hyänen von Sacanor
196 Ein Planet verschwindet (Terra 224)
199 Die Hypno-Sklaven (Terra 227)
202 In einer fremden Galaxis (Terra 230)
205 Geheimstützpunkt Point Maler (Terra 233)
208 Unternehmen Winterschlaf (Terra 236)
211 Die Welt der Silikos (Terra 239)
239 Der Krieger mit dem Flammenschwert
265 Die Klasse der Alphas (Terra 212)
275 Aus den Tiefen der Erde (Terra 198)
284 Todeskommando Solar (Terra 146)
292 2x Mr.Beeches (Utopia 224)
312 Das Gigant-Gehirn (Terra 205)
338 2x Professor Manstein (Terra 164)
344 Die Dunkelwolke (Terra 317)
348 Das letzte Raumschiff (Terra 320)
352 Der Fremde von Royale (Terra 324)
357 Im Banne der roten Zwerge (Terra 327)
362 Planet der Gespenster (Terra 330)
394 Die Ratten (Terra 289)
402 Projekt Ranger (Terra 259)
418 Die Plasma-Hölle (Terra 300)
434 Die Sternentöter (Terra 346)
442 Das Gestirn der Einsamen (Terra 357)
450 Der Diktator von Tittikat (Terra 372)

AphiliePerry Rhodan:
252 Titel
erster Band: 5
letzter Band: 1661

Perry Rhodan Planetenromane:
42 Titel
erster Band: 2
letzter Band: 372

Atlan:
44 Titel
erster Band: 67
letzter Band: 687

ZBV:
4 Titel (mit K.H.Scheer)
erster Band: 19
letzter Band: 31

Taschenbücher:
Utopia Classics: 9 Titel (1979-1984)
Terra TB: 3 Titel (1968-1982)

Klaus Mahn
(1934-1993)
erste Veröffentlichung: 1960
Pseudonyme: Kurt Mahr, Cecil O. Mailer


Kommentar schreiben

Probehalber öffnen wir wieder den Gästezugang für Kommentare. Wir werden sehen, wie lang es dauert. Da diese nicht automatisch publiziert werden, kann es eine Weile dauern, bis diese freigeschaltet werden

Please notice: If you are not a registered user, your comments have to de moderated. It may be last some time till it appears ...

- Bitte nehmt Rücksicht auf andere und kommentiert zum Thema und bleibt sachlich...
- Rassistische und diskriminierende Kommentare werden nicht zugelassen
- Kommentare werden begutachtet und dann - unverändert - frei geschaltet.


- Nur noch Administratoren [SuperUsern] ist es gestattet Kommentare zu editieren - bitte den Zusatz mit einem geeigneten Wort wie "Edit" kennzeichnen - oder zu löschen

- Wer Kommentare entfernt haben möchte, wende sich bitte via Kontaktformular oder Mail an den Administrator. Dann wird darüber entschieden.

Sicherheitscode
Aktualisieren

Leit(d)artikelKolumnenPhantastischesKrimi/ThrillerHistorischesWesternAbenteuer/ActionOff TopicInterviewsHintergründeMythen und WirklichkeitenFictionArchivRedaktionelles

Wir verwenden Cookies, um Inhalte zu personalisieren und die Zugriffe auf unsere Webseite zu analysieren. Indem Sie "Akzeptieren" anklicken ohne Ihre Einstellungen zu verändern, geben Sie uns Ihre Einwilligung, Cookies zu verwenden.