Leit(d)artikel KolumnenPhantastischesKrimi/ThrillerHistorischesWesternAbenteuer/ActionOff TopicInterviewsHintergründeMythen und WirklichkeitenFictionArchivRedaktionelles

Eine Legende wird vierzig Jahre alt - Die Kürzungen in der DK-Neuauflage - 17. Teil - Das Dämonenauge

Dämonenkiller zum 40.Eine Legende wird 40 Jahre alt
Die Kürzungen der Neuauflage
Das Dämonenauge

Als am 12. April 1983 die Neuauflage der Dämonenkiller-Serie startete, war ich hocherfreut, denn es bestand für mich die Chance, daß ich endlich das Ende des Baphomet-Zyklus (Dämonenkiller 130 – 149)  in Heftformat erhalten könnte. Leider wurde nichts daraus und das lag unter anderem daran, dass der Erich Pabel-Verlag auf eine glorreiche Idee kam.


Im Sinne des Jugendschutzes begann man damit, sämtliche (möglicherweise) jugendgefährdenden Stellen in den Dämonenkiller-Romanen zu entfernen.

Schauen wir uns mal an, was in Dämonenkiller-Roman Nr. 17 Das Dämonenauge gekürzt wurde:

Der Dämonenkiller erscheint "Im Zeichen des Bösen" (Vampir Horror Bd. 23)Das Dämonenauge
Vampir-Horror-Roman-Nr. 87 (Dämonenkiller 17)
Seite 6, 2. Spalte, 9. Absatz

„Ich dachte darüber nach“, sagte Richarson. „Vor einigen Wochen wurde hier in London Dorian Hunter verdächtigt, einige Leute bestialisch ermordet zu haben. Seine Unschuld stellte sich zwar bald heraus, aber er blieb verschwunden.“

Das Dämonenauge
Dämonenkiller-Neuauflage Nr. 16
Seite 6, 2. Spalte, 4. Absatz

„Ich dachte darüber nach“, sagte Richarson. „Vor einigen Wochen wurde hier in London Dorian Hunter verdächtigt, einen Mann bestialisch ermordet zu haben. Seine Unschuld stellte sich zwar bald heraus, aber er blieb verschwunden.“

* * *

Das Dämonenauge
Vampir-Horror-Roman Nr. 87 (Dämonenkiller 17)
Seite 14, 2. Spalte, 5. – 7. Absatz

Calbot sprang los. Mit zwei gewal­tigen Sprüngen stand er vor den bei­den. Einer der Männer zog aus dem Gürtel eine Pistole. Calbot ballte die rechte Faust und schlug zu. Der Mann versuchte dem Schlag auszu­weichen, reagierte aber zu spät. Die gewaltige Faust traf seinen Kehl­kopf. Der Mann riß die Augen auf und fiel gegen das Tor. Die Pistole entfiel seiner kraftlos gewordenen Hand.
„Hilfe!“ schrie der zweite Mann.
Mehr konnte er nicht sagen, da sich Calbots Hände um seinen Hals legten und zudrückten. Seine Augen quol­len aus den Höhlen, als Calbot den Druck verstärkte. Bewußtlos brach der Mann zusammen.

1Das Dämonenauge
Dämonenkiller-Neuauflage Nr. 16
Seite 15, 1. Spalte, 3. – 5. Absatz

Calbot sprang los. Mit zwei gewal­tigen Sprüngen stand er vor den bei­den. Einer der Männer zog aus dem Gürtel eine Pistole. Calbot ballte die rechte Faust und schlug zu. Der Mann versuchte dem Schlag auszu­weichen, reagierte aber zu spät. Der Mann riß die Augen auf und fiel gegen das Tor. Die Pistole entfiel seiner kraftlos gewordenen Hand.
„Hilfe!“ schrie der zweite Mann.
Mehr konnte er nicht sagen.

* * *

Das Dämonenauge
Vampir-Horror-Roman Nr. 87 (Dämonenkiller 17)
Seite 41, 2. Spalte, 8. Absatz

Zehn Minuten später blieben sie vor dem ersten Haus stehen. Ein fremdartiger, durchdringender Ge­ruch hing in der Luft. Zögernd gin­gen sie weiter. Vor den glosenden Holzscheiten blieben sie erneut ste­hen. Neben dem Feuer sah Dorian einige Blutlachen, die noch nicht ganz in den festgestampften Sand­boden eingesickert waren. Er unter­drückte den Wunsch, einfach Hallo zu rufen.

Das Dämonenauge
Dämonenkiller-Neuauflage Nr. 16
Seite 39, 2. Spalte, 3. Absatz

Zehn Minuten später blieben sie vor dem ersten Haus stehen. Ein fremdartiger, durchdringender Ge­ruch hing in der Luft. Zögernd gin­gen sie weiter. Vor den glosenden Holzscheiten blieben sie erneut ste­hen. Dorian unterdrückte den Wunsch, einfach Hallo zu rufen.

* * *

Das Dämonenauge
Vampir-Horror-Roman Nr. 87 (Dämonenkiller 17)
Seite 41, 2. Spalte, 13. Absatz

Die Neger blieben einige Schritte vor ihnen stehen. Die Macheten funkelten in der Sonne. Die Gesichter der Neger waren ausdruckslos.

Das Dämonenauge
Dämonenkiller-Neuauflage Nr. 16
Seite 39, 2. Spalte, 8. Absatz

Die Neger blieben einige Schritte vor ihnen stehen. Die Gesichter der Neger waren ausdruckslos.

* * *

Das Dämonenauge
Vampir-Horror-Roman Nr. 87 (Dämonenkiller 17)
Seite 42, 1. Spalte, 6. Absatz

Dorian hatte schon viele alte Frau­en gesehen, aber so ein Gesicht hatte er noch nie erblickt. Es sah wie ein Schrumpfkopf aus. Der Kopf konnte kaum größer als eine Grapefruit sein. Hunderte von Falten überzogen das Gesicht, das die Farbe brüchig gewordenen Pergaments hatte. Das schlohweiße Haar war zottelig und fiel wie ein Schleier über die schma­len Schultern. Dominierend in die­sem abstoßenden Gesicht waren die großen Augen, die wie schwarze Edelsteine funkelten und voller Le­ben waren. Der Körper der Alten wurde von einem scharlachroten Umhang bedeckt, der reichlich mit Zaubersymbolen bestickt war.

Das Dämonenauge
Dämonenkiller-Neuauflage Nr. 16
Seite 40, 1. Spalte, 4. Absatz

Dorian hatte schon viele alte Frau­en gesehen, aber so ein Gesicht hatte er noch nie erblickt. Hunderte von Falten überzogen das Gesicht, das die Farbe brüchig gewordenen Pergaments hatte. Das schlohweiße Haar war zottelig und fiel wie ein Schleier über die schma­len Schultern. Dominierend in die­sem abstoßenden Gesicht waren die großen Augen, die wie schwarze Edelsteine funkelten und voller Le­ben waren. Der Körper der Alten wurde von einem scharlachroten Umhang bedeckt, der reichlich mit Zaubersymbolen bestickt war.

* * *

Das Dämonenauge
Vampir-Horror-Roman Nr. 87 (Dämonenkiller 17)
Seite 47, 1. Spalte, 10. + 11. Absatz

Hunter reagierte augenblicklich. Aus der Drehung heraus schoß seine rechte Hand vorwärts. Die Hand­kante prallte mit voller Wucht gegen die Kehle des rechts von ihm stehen­den Negers, der bewußtlos zu Boden fiel.
Der zweite packte Hunter an der Schulter und riß ihn zurück. Der Dämonen-Killer versetzte ihm mit dem linken Ellbogen einen Stoß gegen die Leber und duckte sich. Jetzt war kei­ne Zeit für einen fairen Kampf. Mit dem rechten Fuß versetzte er dem Hünen einen Tritt in den Unterleib.

Das Dämonenauge
Dämonenkiller-Neuauflage Nr. 16
Seite 48, 2. Spalte, 2. + 3. Absatz

Hunter reagierte augenblicklich. Aus der Drehung heraus schoß seine rechte Hand vorwärts. Die Hand­kante schickte den rechts von ihm stehen­den Neger zu Boden.
Der zweite packte Hunter an der Schulter und riß ihn zurück. Der Dämonen-Killer versetzte ihm mit dem linken Ellbogen einen Stoß und duckte sich. Jetzt war kei­ne Zeit für einen fairen Kampf. Mit dem rechten Fuß versetzte er dem Hünen einen Tritt.

* * *

Das Dämonenauge
Vampir-Horror-Roman Nr. 87 (Dämonenkiller 17)
Seite 48, 2. Spalte, 6. Absatz

Hunter hielt die Zauberin am Hals fest. Er drückte stärker zu, und ihre Augen wurden trübe. Wütend riß er sie herum und blieb vor Parker ste­hen. Die Schlange bewegte sich noch immer. Ihre roten Augen schienen Parker hypnotisiert zu haben.

Das Dämonenauge
Dämonenkiller-Neuauflage Nr. 16
Seite 46, 2. Spalte, 15. Absatz – Seite 47, 1. Spalte, 1. Absatz

Hunter hielt die Zauberin am Hals fest. Wütend riß er sie herum und blieb vor Parker stehen. Die Schlange bewegte sich noch immer. Ihre roten Augen schienen Parker hypnotisiert zu haben.

* * *

Das Dämonenauge
Vampir-Horror-Roman Nr. 87 (Dämonenkiller 17)
Seite 49, 1. Spalte, 15. Absatz

Ein unglaublich brutaler Kampf entwickelte sich zwischen den bei­den Voodoogruppen.

Das Dämonenauge
Dämonenkiller-Neuauflage Nr. 16
Seite 47, 2. Spalte, 11. Absatz

Ein unglaublicher Kampf entwickelte sich zwischen den bei­den Voodoogruppen.

* * *

Das Dämonenauge
Vampir-Horror-Roman Nr. 87 (Dämonenkiller 17)
Seite 52, 1. Spalte, 12. Absatz

Dann kamen die Neger. Einige tru­gen Fackeln, und alle waren mit Messern ausgerüstet. Calbot zählte die Männer. Es waren genau drei­zehn; große kräftige Gestalten, die eine unglaubliche Brutalität aus­strahlten.

Das Dämonenauge
Dämonenkiller-Neuauflage Nr. 16
Seite 51, 2. Spalte, 13. Absatz

Dann kamen die Neger. Einige tru­gen Fackeln, und alle waren mit Messern ausgerüstet. Calbot zählte die Männer. Es waren genau drei­zehn. Große kräftige Gestalten.

* * *

Das Dämonenauge
Vampir-Horror-Roman Nr. 87 (Dämonenkiller 17)
Seite 53, 2. Spalte, 12. Absatz

Sie kehrten zu den fünf Hütten zurück. Von Jorubiana und ihren Leuten war nichts zu sehen. Der Bo­den war an vielen Stellen mit Blut getränkt. Hunter konnte sich lebhaft vorstellen, wie wild es hier zugegan­gen war. Marassas Leute waren als Sieger aus dem erbitterten Kampf hervorgegangen. Vor dem hochlodernden Feuer waren zwei Pfähle in den Boden gerammt worden.

Das Dämonenauge
Dämonenkiller-Neuauflage Nr. 16
Seite 53, 2. Spalte, 4. Absatz

Sie kehrten zu den fünf Hütten zurück. Von Jorubiana und ihren Leuten war nichts zu sehen. Hunter konnte sich lebhaft vorstellen, wie wild es hier zugegan­gen war. Marassas Leute waren als Sieger aus dem erbitterten Kampf hervorgegangen. Vor dem hochlodernden Feuer waren zwei Pfähle in den Boden gerammt worden.

* * *

Das Dämonenauge
Vampir-Horror-Roman Nr. 87 (Dämonenkiller 17)
Seite 54, 2. Spalte, 4. Absatz

Der riesige Neger blieb einige Schritte vor Hunter stehen. Seine Haut war tiefschwarz, der Körper wohlproportioniert. Sein Haar war extrem kurz geschnitten und wirkte wie eine dunkle Kappe. Sein Gesicht war einnehmend. Er hob den rechten Arm. Das weiße lange Haar der Hexe hatte er sich um das Handgelenk ge­wunden. Es war ein schauerlicher Anblick. Der abgeschlagene Kopf der Jorubiana baumelte hin und her. Die Augen der Toten waren weit aufgerissen.

Das Dämonenauge
Dämonenkiller-Neuauflage Nr. 16
Seite 54, 1. Spalte, 9. Absatz

Der riesige Neger blieb einige Schritte vor Hunter stehen. Seine Haut war tiefschwarz, der Körper wohlproportioniert. Sein Haar war extrem kurz geschnitten und wirkte wie eine dunkle Kappe. Sein Gesicht war einnehmend. Er hob den rechten Arm. Das weiße lange Haar der Hexe hatte er sich um das Handgelenk ge­wunden.

* * *

Das Dämonenauge
Vampir-Horror-Roman Nr. 87 (Dämonenkiller 17)
Seite 56, 1. Spalte, 6. Absatz

Asmodi packte den Hahn an den Beinen und sprang auf Hunter zu. Blitzschnell drehte er dem Hahn den Hals um und riß ihm die Zunge aus. Vali fing das Blut in einer Schale auf. Asmodi warf den toten Hahn in die Flammen, steckte einen Finger in die Schale und schmierte das Blut über Dorians Gesicht.

Das Dämonenauge
Dämonenkiller-Neuauflage Nr. 16
Seite 56, 1. Spalte, 5. Absatz

Asmodi packte den Hahn an den Beinen und sprang auf Hunter zu. Blitzschnell schlug er dem Hahn den Kopf ab. Vali fing das Blut in einer Schale auf. Asmodi steckte einen Finger in die Schale und schmierte das Blut über Dorians Gesicht.

* * *

Das Dämonenauge
Vampir-Horror-Roman Nr. 87 (Dämonenkiller 17)
Seite 61, 1. Spalte, 5. Absatz – Seite 61, 2. Spalte, 1. Absatz

Calbot knurrte wütend. Er trat mit dem rechten Fuß nach ihr und traf das Mädchen in den Bauch. Sie krümmte sich vor Schmerzen.
Calbot war wie von Sinnen. Er kniete neben Coco nieder und wollte ihr die Statue entreißen, doch sie kämpfte wie eine Löwin.
Harvey stand schwankend auf.
„Helfen Sie mir!“ brüllte Coco.
Harvey ging auf Calbot los, der ihm aber einen brutalen Schlag gegen den Kehlkopf versetzte. Der Arzt kämpfte gegen die drohende Ohnmacht an und fiel über das Bett.
Calbot packte Cocos rechtes Hand­gelenk und drehte es herum. Sie wich seinem Blick aus. Er setzte sich ein­fach auf sie, entriß ihr die Figur, sprang auf und stellte sie aufs Fen­sterbrett. Dann holte er mit der ge­ballten Faust aus.
„Nicht!“ brüllte Coco und packte Calbots Bein.
Doch sie kam zu spät. Die Faust zermalmte die Statue. Sie war flachgedrückt wie ein Pfannkuchen.
In diesem Augenblick stieß George Calbot einen schrillen Schrei aus. Eine unsichtbare Kraft zerschmet­terte seinen Schädel und zerdrückte seinen Körper.

Das Dämonenauge
Dämonenkiller-Neuauflage Nr. 16
Seite 62, 1. Spalte, 2. – 10. Absatz

Calbot knurrte wütend. Er trat mit dem rechten Fuß nach ihr. Sie krümmte sich vor Schmerzen.
Calbot war wie von Sinnen. Er kniete neben Coco nieder und wollte ihr die Statue entreißen, doch sie kämpfte wie eine Löwin.
Harvey stand schwankend auf.
„Helfen Sie mir!“ brüllte Coco.
Harvey ging auf Calbot los, der ihm aber einen harten Schlag versetzte. Der Arzt kämpfte gegen die drohende Ohnmacht an und fiel über das Bett.
Calbot packte Cocos rechtes Hand­gelenk und drehte es herum. Sie wich seinem Blick aus. Er setzte sich ein­fach auf sie, entriß ihr die Figur, sprang auf und stellte sie aufs Fen­sterbrett. Dann holte er mit der ge­ballten Faust aus.
„Nicht!“ brüllte Coco und packte Calbots Bein.
Doch sie kam zu spät. Die Faust zermalmte die Statue. Sie war flachgedrückt wie ein Pfannkuchen.
In diesem Augenblick stieß George Calbot einen schrillen Schrei aus. Eine unsichtbare Kraft zermalmte ihn.

* * *

Das Dämonenauge
Vampir-Horror-Roman Nr. 87 (Dämonenkiller 17)
Seite 61, 2. Spalte, 7 – 9. Absatz

Asmodi war zu Boden gefallen. Er krümmte und wand sich. Mit dem Tod seiner Gefährtin erlosch auch sein Leben. Noch einmal versuchte er aufzustehen, doch seine Kräfte reichten nicht dazu aus. Hilflos wie eine Schildkröte lag er auf dem Rüc­ken; die Beine und Arme ruderten durch die Luft. Allmählich wurden seine Bewegungen langsamer. Das glühendrote Auge verblaßte. Sein Körper zuckte noch einmal, dann blieb er reglos liegen. Asmodis Ge­stalt veränderte sich. Ein schwäch­liches Männchen lag vor Hunter. Ein kleiner Mann mit einem viel zu gro­ßen, kahlen Kopf. Das Gesicht war faltig und der Leib ausgemergelt. Die Haut warf Blasen, und das Fleisch löste sich auf. Eine halbe Minute spä­ter lag ein Skelett vor dem Dämo­nen-Killer, das zu Staub zerfiel.
Ein starker Wind war aufgekom­men, der Valis und Asmodis Asche in alle Himmelsrichtungen zerstreute.
Die Schwarzen hatten die Flucht ergriffen.

Das Dämonenauge
Dämonenkiller-Neuauflage Nr. 16
Seite 62, 2. Spalte, 4. - 6. Absatz

Asmodi war zu Boden gefallen. Er krümmte und wand sich. Mit dem Tod seiner Gefährtin erlosch auch sein Leben.
Asmodis Ge­stalt veränderte sich. Ein schwäch­liches Männchen lag vor Hunter. Ein kleiner Mann mit einem viel zu gro­ßen, kahlen Kopf. Das Gesicht war faltig und der Leib ausgemergelt. Die Haut warf Blasen, und das Fleisch löste sich auf. Eine halbe Minute spä­ter lag ein Skelett vor dem Dämo­nen-Killer, das zu Staub zerfiel.
Die Schwarzen hatten die Flucht ergriffen.

* * *

Das Dämonenauge
Vampir-Horror-Roman Nr. 87 (Dämonenkiller 17)
Seite 62, 2. Spalte, 6. Absatz

Olivaro schnitt die Fesseln durch, und der Dämonen-Killer rieb seine Beine und Handgelenke. Seine Fin­ger zitterten, als er sich eine Zigaret­te anzündete. Er inhalierte den Rauch tief und sprang hin und her. Nach einiger Zeit verschwand das steife Gefühl aus seinen Gliedern.

Das Dämonenauge
Dämonenkiller-Neuauflage Nr. 16
Seite 62, 2. Spalte, 11. Absatz

Olivaro schnitt die Fesseln durch, und der Dämonenkiller rieb seine Beine und Handgelenke.

* * *

Das Dämonenauge
Vampir-Horror-Roman Nr. 87 (Dämonenkiller 17)
Seite 63, 1. Spalte, 2. - 4. Absatz

Hunters Kampf gegen die Dämo­nen würde weitergehen. Er dachte nicht eine Sekunde daran, Olivaros Angebot anzunehmen. Er hatte ge­schafft, was er sich vorgenommen hatte. Seine unheimlichen Brüder waren tot, und es war ihm gelungen, das Oberhaupt der Schwarzen Fami­lie zu töten.
Olivaro wollte Asmodis Stelle ein­nehmen, doch der Dämonen-Killer war sicher, daß auf den Posten noch andere Dämonen lauerten. Wahrscheinlich würde es zu einem Macht­kampf innerhalb der unheimlichen Familie kommen. Und das konnte Hunter ausnützen.
Er betrat die Hütte. Parker war an einen Stuhl gebunden.

Das Dämonenauge
Dämonenkiller-Neuauflage Nr. 16
Seite 63, 2. Spalte, 8. + 9. Absatz

Hunters Kampf gegen die Dämo­nen würde weitergehen. Er dachte nicht eine Sekunde daran, Olivaros Angebot anzunehmen. Er hatte ge­schafft, was er sich vorgenommen hatte. Seine unheimlichen Brüder waren tot, und es war ihm gelungen, das Oberhaupt der Schwarzen Fami­lie zu töten.
Er betrat die Hütte. Parker war an einen Stuhl gebunden.

Das waren die Kürzungen in Dämonenkiller-Neuauflage Nr. 16, in der nächsten Folge kommen die Kürzungen von Dämonenkiller-Neuauflage Nr. 17 "Das Fest auf dem Teufelshügel" von Kurt Luif alias Neal Davenport dran.

Kommentar schreiben

Probehalber öffnen wir wieder den Gästezugang für Kommentare. Wir werden sehen, wie lang es dauert. Da diese nicht automatisch publiziert werden, kann es eine Weile dauern, bis diese freigeschaltet werden

Please notice: If you are not a registered user, your comments have to de moderated. It may be last some time till it appears ...

- Bitte nehmt Rücksicht auf andere und kommentiert zum Thema und bleibt sachlich...
- Rassistische und diskriminierende Kommentare werden nicht zugelassen
- Kommentare werden begutachtet und dann - unverändert - frei geschaltet.


- Nur noch Administratoren [SuperUsern] ist es gestattet Kommentare zu editieren - bitte den Zusatz mit einem geeigneten Wort wie "Edit" kennzeichnen - oder zu löschen

- Wer Kommentare entfernt haben möchte, wende sich bitte via Kontaktformular oder Mail an den Administrator. Dann wird darüber entschieden.

Sicherheitscode
Aktualisieren

Leit(d)artikelKolumnenPhantastischesKrimi/ThrillerHistorischesWesternAbenteuer/ActionOff TopicInterviewsHintergründeMythen und WirklichkeitenFictionArchivRedaktionelles

Wir verwenden Cookies, um Inhalte zu personalisieren und die Zugriffe auf unsere Webseite zu analysieren. Indem Sie "Akzeptieren" anklicken ohne Ihre Einstellungen zu verändern, geben Sie uns Ihre Einwilligung, Cookies zu verwenden.
Mehr Infos Ok