Bastei Lübbe AG ruft Stefan-Lübbe-Preis ins Leben

Bastei LübbeDie Kölner Bastei Lübbe AG erinnert an ihren Verleger Stefan Lübbe, der heute vor einem Jahr in Südfrankreich verstarb. Zu seinem Andenken wird nun der Stefan-Lübbe-Preis ins Leben gerufen, ein Buchpreis und Wettbewerb für neue Talente. Der Preis wird alle zwei Jahre ausgelobt, er wird zu wechselnden Genres stattfinden, die Gewinnerin oder der Gewinner erhält 10.000 € und einen Buchvertrag.

Mitmachen dürfen ausschließlich Debütantinnen und Debütanten. Vollständige Manuskripte (plus Exposé und Lebenslauf) können ab sofort eingereicht werden an:


Bastei Lübbe AG, Lektorat/Programm/Bereich Stefan-Lübbe-Preis, Schanzenstraße 6-20, 51063 Köln oder unter der Email-Adresse: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Einsendeschluss ist der 31. März 2016. Für den ersten Wettbewerb starten wir mit dem Genre Science Fiction. Auf der Frankfurter Buchmesse 2016 wird der Preisträger bekannt gegeben und der Presse vorgestellt. Das Gewinner-Buch erscheint dann zur Buchmesse 2017, wo dann auch der zweite Wettbewerb ausgelobt und das neue Genre bekannt gegeben werden.

Bastei Lübbe Vorstandsvorsitzender Thomas Schierack:

„Wir möchten mit diesem Preis nicht nur das Andenken an unseren Verleger in der Buchbranche und der Öffentlichkeit wachhalten, sondern auch genau das weiterführen, was Stefan Lübbe immer am Herzen lag: Die Förderung neuer Talente. Und da Stefan Lübbe bekennender Science Fiction-Fan war, lag das Genre für den ersten Wettbewerb sozusagen auf der Hand.“

Bild: Logo Bastei Lübbe, Bastei Lübbe

Kommentar schreiben

Probehalber öffnen wir wieder den Gästezugang für Kommentare. Wir werden sehen, wie lang es dauert. Da diese nicht automatisch publiziert werden, kann es eine Weile dauern, bis diese freigeschaltet werden

Please notice: If you are not a registered user, your comments have to de moderated. It may be last some time till it appears ...

- Bitte nehmt Rücksicht auf andere und kommentiert zum Thema und bleibt sachlich...
- Rassistische und diskriminierende Kommentare werden nicht zugelassen
- Kommentare werden begutachtet und dann - unverändert - frei geschaltet.


- Nur noch Administratoren [SuperUsern] ist es gestattet Kommentare zu editieren - bitte den Zusatz mit einem geeigneten Wort wie "Edit" kennzeichnen - oder zu löschen

- Wer Kommentare entfernt haben möchte, wende sich bitte via Kontaktformular oder Mail an den Administrator. Dann wird darüber entschieden.

Sicherheitscode
Aktualisieren

Wir verwenden Cookies, um Inhalte zu personalisieren und die Zugriffe auf unsere Webseite zu analysieren. Indem Sie "Akzeptieren" anklicken ohne Ihre Einstellungen zu verändern, geben Sie uns Ihre Einwilligung, Cookies zu verwenden.